Erdung der SAT-Anlage

Diskutiere Erdung der SAT-Anlage im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute, den letzten Beitrag über die SAT-Schüssel habe ich gelesen aber meine Frage geht in die andere Richtung. Wie führt Ihr die...

  1. #1 vlameister, 22.04.2010
    vlameister

    vlameister

    Dabei seit:
    13.01.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    den letzten Beitrag über die SAT-Schüssel habe ich gelesen aber meine Frage geht in die andere Richtung.

    Wie führt Ihr die Erdung der SAT-Schüssel aus,
    Erdungsbandschelle am Mast + 16qmm zur Pot.-Schiene
    oder einen Fangmast/spitze (also Blitzableiter) neben der Schüssel aufbauen + 16qmm runter ???
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Erdung der SAT-Anlage. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dasch

    dasch

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Vorweg möchte ich sagen wir Erden nur Aufdach Montierte Schüsseln.
    In der Regel haben die halterungen dann eine extra Erdungsklemme, an denen wir ein NYM 1x10mm² anklemmen & zur Poti führen
     
  4. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    119
    10mm² ist murks! Der Mast muss angeschlossen werden egal ob da noch andere Anschlüsse sind.

    Lutz
     
  5. #4 Marcel85, 24.04.2010
    Marcel85

    Marcel85

    Dabei seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    da gehört ein 16mm² dran.

    Gruß
    Marcel
     
  6. dasch

    dasch

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    sorry hatte da was verwechselt sat anlage machen wir in 16m² türzargen machen wir in 10mm² :roll:
     
  7. #6 elektroblitzer, 24.04.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    66
    NYM ist nicht das geeignete Material weil nicht UV-stabil.
     
  8. dasch

    dasch

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    aber die anschlussklemme ist innerhalb des hauses also kein problem mit UV Strahlen :p
     
  9. #8 elektroblitzer, 25.04.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    66
    Das glaube ich nicht das die Sat-Antenne innerhalb des Hauses ist. Es muss immer aussen angeschlossen werden und dazu muss die Leitung nach aussen.
     
  10. #9 kaffeeruler, 25.04.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Die Antenne wohl nicht, aber der Mast und den meinte er wohl :wink:
     
  11. dasch

    dasch

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    ja natürlich der mast, das lnb wird wohl kaum geerdet :D
     
  12. #11 elektroblitzer, 25.04.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    66
    Die meisten Maste sind an die Hauswand geschraubt. Es gibt natürlich auch einige Sparrenhalter. Ich gehe grundsätzlich vom ungünstigeren Fall aus. Da der Sparrenhalter nicht erwähnt wurde und im Eingansposting etwas von Abfangstange berichtet wurde bin ich, wahrscheinlich fälschlicherweise von der Mauermontage ausgegangen.

    Zwischen Erdung (Potentialausgleich) und Blitzschutz wurde hier aber bisher nicht unterschieden.
     
  13. dasch

    dasch

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub das wäre geklärt :D
     
  14. #13 FBonNET, 25.06.2010
    FBonNET

    FBonNET

    Dabei seit:
    25.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Servus,

    Mast oder Sparrenhalter sind mittels 16mm² zur PAS anzuschließen. Es genügt den Mast oder den Sparrenhalter zu erden. Falls möglich kann kann die Schüssel selber mit flexibeln UV beständigen Kabel mit dem Mast verbinden.

    Die Eingangskabel sind über einen Erdungsblock zu führen und zu erden.

    Wandhalterungen können mittels Erdungschelle angeschloßen werden.
     
  15. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    119
    Jo aber nur das es nicht richtig ist.

    Lutz
     
  16. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    119
    Nein, es ist der Mast einzubeziehen.

    Beides falsch. Zum einen s. o. und zu anderen haben flexible Leitungen(!) da überhaupt nix zu suchen.
    BTW: Kabel gibt es nur ein oder mehrdrähtig.

    Davon steht nix in der EN.

    Lutz
     
  17. #16 spannung24, 25.06.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Jepp, bis 16qmm (NYY-J) eindrähtig ab 25qmmm mehrdrähtig.
    Könnte sicher auch nicht schaden ein 50qmm zur Erdung zu nehmen
    ist aber nicht zwingend vorgeschrieben und notwendig, wenn
    man allerdings bedenkt was bei einem Blitz für eine Kraft dahinter steckt....
     
  18. #17 FBonNET, 25.06.2010
    FBonNET

    FBonNET

    Dabei seit:
    25.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Servus,


    Nein, es ist der Mast einzubeziehen.


    schreibe ich Suaheli? Mast oder Sparrenhalter = Mast

    Beides falsch. Zum einen s. o. und zu anderen haben flexible Leitungen(!) da überhaupt nix zu suchen.
    BTW: Kabel gibt es nur ein oder mehrdrähtig.


    Ich sprach von der Möglichkeit den Parabolspiegel mit an die Erdung anzuklemmen, was aber normal nicht erforderlich ist.

    Davon steht nix in der EN.

    Ich sprach von kann und nicht von einem muss. Aber es ist empfehlenswert.


    @spannung24

    Blitzschutz hat nichts mit dem Anschluß an die PAS zu tun.

    Blitzschutz sollte bei richtigem Aufbau den Einschlag in die Antennenanlage verhindern.
     
  19. #18 foren-geist, 25.06.2010
    foren-geist

    foren-geist

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auch nicht vergessen:

    Die Abschirmung der Antennenleitungen auf eine Antennen Pa-Schiene zu legen - oder anders zu erden.


    Übrigens darf (wenn das Haus keinen Blitzschutz hat) die Antennenerdung auf die PA geführt werden.

    MfG
     
  20. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    119
    Anscheinend schon.

    Nö.
    EOD.

    Lutz
     
Thema:

Erdung der SAT-Anlage

Die Seite wird geladen...

Erdung der SAT-Anlage - Ähnliche Themen

  1. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...
  2. Erdung aus anderem Stromkreis übernehmen

    Erdung aus anderem Stromkreis übernehmen: Hallo, Ich habe vor mehreren Jahren unter einer abgehängten Decke eine Verteilerdose angebracht und von dort aus jeweils drei zweiadrige Kabel zum...
  3. MS Anlage

    MS Anlage: Hallo, ich muss mich mit MS Schaltanlagen auseinander setzen. Meine Frage : Was ist der Unterschied zwischen einem Lasttrennschalterfeld und...
  4. Installation eines Durchlauferhitzer an alte Anlage

    Installation eines Durchlauferhitzer an alte Anlage: Hallo, Für ein neues Bad möchte ich ein DLE für die Warmwasseraufbereitung installieren lassen. Ich war nun bei einem Elektriker und er meinte...
  5. Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn)

    Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn): Hallo zusammen, ich habe da eine Frage zur Erdung des Stromnetzes in meinem Altbau (1970) mit erneuerter Elektrik (2015). Meinen Elektriker kann...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden