Erdung nachträglich anbringen

Diskutiere Erdung nachträglich anbringen im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo miteinander. ich hoffe ich stelle eine neue frage in die runde.an einem mit 16A abgesicherten Stromkreis hängen vier Vorschaltgeräte, an...

  1. #1 schneider67, 13.01.2009
    schneider67

    schneider67

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo miteinander. ich hoffe ich stelle eine neue frage in die runde.an einem mit 16A abgesicherten Stromkreis hängen vier Vorschaltgeräte, an denen wiederum je ein Scheinwerfer (SW) á 575Watt angeschlossen ist. Ab den Vorschaltgeräten fehlt die Erdung.
    So meine Frage nun:
    Wie erde ich die vier SW am sichersten/besten/einfachsten?

    Meine Idee wäre, da alle SW an einem Kreis hängen, von einem der vier Vorschaltgeräte ein Erdungskabel durch alle SW durchzuschleifen, oder alle an eine Erde anhängen.
    Neue dreiadrige Kabel zu legen wäre bitte die letzte Möglichkeit. vielen dank im voraus
     
  2. #2 Nullvolt, 13.01.2009
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Du meinst Schutzleiter, oder?

    Welche Netzform liegt den bei Dir vor?
    TN-System (früher Nullung genannt) oder
    TT-System (früher Schutzerdung oder in Verbindung mit FI FI-Schutzschaltung genannt)

    0V
     
  3. #3 schneider67, 15.01.2009
    schneider67

    schneider67

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    da fragst du den falschen. . . woran kann ich das erkennen? - ich stehe vor dem sicherungskasten und muss WAS sehen um TT / TN zu unterscheiden.
    ja! schutzleiter! mein daddy sagte immer erde zum gelbgrünen.
     
  4. #4 Nullvolt, 15.01.2009
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Ein TT-System hast Du, wenn der Schutzleiter bei Dir zuhause geerdert ist. Früher sprach man von Schutzerdung! Nur dann ist der Grün-Gelbe auch eine Erde, eine Schutzerde um genau zu sein.

    Im TN-System gibt es keine (Schutz-)Erde, wohl aber einen Schutzleiter. Und dieser ist vom Nulleiter des Versorgungsnetzes abgezweigt. Daher habe ich nachgefragt.

    Wenn Du nur einen Scheinwerfer an einen vorhandenen Endstromkreis anschließt, kann es Dir (fast) egal sein, ob da eine Erde vorhanden ist oder nicht. Wichtig ist, dass der Schutzleiter angeschlossen wird, ob dieser geerdet ist, ist (fast) zweitrangig!! Einen Heimwerker wird in der Regel nicht interessieren.

    Wenn Du allerdings die Wirksamkreit der Schutzmaßnahme überprüfen willst, musst Du natürlich wissen, ob Du ein TN- oder TT-System hast und ob ein FI-SChutzschalter vorhanden ist.

    Im Sicherungskasten kann man an der Verdrahtung erkennen, ob der Schutzleiter "von draußen" kommt (TN-System), oder ob geerdet ist: Dann kommt er von einem Erder, der keine Verbindung zu der Versorgungsleitung "von draußen" hat (TT-System).

    0V
     
  5. #5 schneider67, 16.01.2009
    schneider67

    schneider67

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ersteinmal besten dank für die umgehenden antworten.
    TN / TT - TNT ich glaube hier könnte ich jetzt einen sprung machen. ohne das komplett verstanden zu haben. auch auf die gefahr hin evtl etwas unnötiges zu instalieren, wie sähe die wohl sinnigste lösung aus? (technischer hypochonder)
     
  6. #6 Cablestrap, 01.03.2009
    Cablestrap

    Cablestrap

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    am besten eine Elektöse rufen und von dem installieren lassen. Anschließend von der ein Prüfprotokoll erstellen lassen.
    Und wenn die Leitungen zweipolig sind (TN-C-System), dann raus damit und dreipolig neu installieren lassen. Und einen FI-Schalter in den Stromkreis einbauen lassen.

    mfg CS
     
  7. #7 elektroblitzer, 01.03.2009
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.524
    Zustimmungen:
    105
    @schneider67

    Nach der Netzanschlussverordnung (NAV) sind Neuinstallation, Änderungen oder Erwieterungen durch ein in das Installateursverzeichnis eingetragenen Betrieb durchzuführen. Hintergrund sind die durchzuführenden Messungen die man als nicht eingetragener in der Regel nicht durchführen kann.
    Instandhaltung nach dem Verteiler sind jedoch Elektrofachkräften die die Bedingungen nach VDE1000 erbringen gestattet.
     
Thema:

Erdung nachträglich anbringen

Die Seite wird geladen...

Erdung nachträglich anbringen - Ähnliche Themen

  1. Wie korrekte Erdung durch Messung überprüfen?

    Wie korrekte Erdung durch Messung überprüfen?: In meinem Haus gab es bis vor kurzem eine klassische Nullung. Nun haben wir die Elektroanlage vom Elektriker sanieren lassen. Erder geschlagen,...
  2. Lampe in Bad - IP50 und Erdung

    Lampe in Bad - IP50 und Erdung: Hallo zusammen, meine alte Lampe ist kaputt und ich will mir eine LED Lampe an die Bad-Decke machen. Mir gefällt die "Yeelight YLXD01YL" Smart...
  3. Erdung bei 300V DC

    Erdung bei 300V DC: Hallo Zusammen, bin neu hier, und habe eine (vielleicht auch dumme) Frage bezüglich Erdung in Industriemaschinen: In meiner Maschine sollen Achsen...
  4. Ist das eine Erdung?

    Ist das eine Erdung?: Hallo liebe Forummitglieder! plane in meinem Altbau die Elektrik etwas zu modernisieren - insbesondere geht es um die Neuverkabelung von drei...
  5. "Erdung/Grounding" von technischen Geräten über PAS

    "Erdung/Grounding" von technischen Geräten über PAS: Guten Tag, ich hätte eine Frage zum Verständnis und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Und zwar habe ich mehrmals in der Vergangenheit im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden