Erdung / Potentialausgleich über Heizungsrohr

Diskutiere Erdung / Potentialausgleich über Heizungsrohr im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, unser Pettetslager muss noch geerdet werden. Gleich neben dran laufen Heizungsrohre aus Kupfer, die schon an anderer Stelle geerdet wurden....

  1. #1 Fischkoop, 18.12.2006
    Fischkoop

    Fischkoop

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, unser Pettetslager muss noch geerdet werden. Gleich neben dran laufen Heizungsrohre aus Kupfer, die schon an anderer Stelle geerdet wurden. Darf man die Erdung des Lagers an die Heizungsrohre anschließen oder muss ein Kabel bis zu PE Schiene gezogen werden. Vom Prinzip sollte es wohl egal sein ob der „Strom“ durch ein Kupferkabel oder ein Kupferrohr fliest.
    Grüße Fischkoop

    PS. Die Gefahr wie zT im Forum beschrieben, dass jemand ein Stück Heizungsrohr demontiert und damit die Verbindung unterbricht besteht eigentlich auch nicht.
     
  2. Anzeige

  3. Dusol

    Dusol

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]


    DIN VDE 0100-610:2004

    Ein Beispiel hierzu ist die Einbeziehung des Vor-
    und Rücklaufs der Heizungsanlage, wobei diese
    Rohre nicht durch den Hausanschlußraum (also dort,
    wo der Hauptpotenzialausgleich in der Regel
    durchgeführt wird) verlaufen. Die Verbindung
    zwischen diesen Rohren und dem Potenzialausgleich kann beispielsweise durch die Frischwasser-
    leitung vorgenommen werden.
    In diesem Fall ist die Frischwasserleitung
    als Potenzialausgleichsleiter zu betrachten, die auch
    entsprechend bei der Prüfung besichtigt und bei
    der die niederohmige Verbindung messtechnisch
    ermittelt werden muß.

    Obwohl es durchaus machbar wäre, ist die
    vernünftigste Ausführung wenn man eine seperate
    Leitung zum Hauptpotenzialausgleich ziehen würde.

    Bei Trennung des Heizungsrohre (bei Reparatur des
    Heizkreises) bleibt die leitende Verbindung bestehen.

    Das Verlegen einer seperaten Leitung dient auch
    der Übersichtlichkeit des Potenzialausgleichs.



    Gruß Duspol :D
     
  4. chauke

    chauke

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Gleich neben dran laufen Heizungsrohre aus Kupfer, die schon an anderer Stelle geerdet wurden. Darf man die Erdung des Lagers an die Heizungsrohre anschließen oder muss ein Kabel bis zu PE Schiene gezogen werden.

    Ja es ist gestattet du musst aber sorgen dafür tragen das eine trennung ausgeschlossen ist!!!!!!!!!!!!!
    Hinweis wenn du betreiber und errichter bist liegt es in deinem entscheidungsbereich als reiner errichter würde ich stets zur seperatgezogenen leitung raten in mindesten 4qmm grün gelb


    Vom Prinzip sollte es wohl egal sein ob der „Strom“ durch ein Kupferkabel oder ein Kupferrohr fliest.

    hoffentlich flißt nicht zu oft strom sonst hättest du ein problem da der PE im normallfall nie Stro führt
     
  5. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    114
    Bitte benutze die quote-Funktion des Forums.

    Der Mindestquerschitt ist 6 mm², normal dürfte 10 mm² sein. 0,5 x Schutzleiterquerschnitt.

    Lutz
     
  6. chauke

    chauke

    Dabei seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    da bist du leider im irrtum 4 qmm gilt nach neuster vde
     
  7. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    114
    Seit wann und welche VDE?

    Lutz
     
  8. #7 Octavian1977, 01.11.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Die Benutzung eines Rohres eines anderen Gewerkes als Potentialausgleichsleitung erscheint mir keine gute Lösung.

    Heizungs und Sanitär Installateure interessieren sich selten für die Elektrischen Installationen.
    Wird die Heizungsleitung mal bei einer Reparatur durchtrennt fehlt der Potentialausgleich.
    Möglich ist auch der Einsatz eines Ersatzstückes aus Kunsstoff.

    Wird ein Kabel verwendet ist es klar, daß ein Heizungsmonteur/Sanitärmonteur daran nichts verloren hat.
     
Thema:

Erdung / Potentialausgleich über Heizungsrohr

Die Seite wird geladen...

Erdung / Potentialausgleich über Heizungsrohr - Ähnliche Themen

  1. Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn)

    Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn): Hallo zusammen, ich habe da eine Frage zur Erdung des Stromnetzes in meinem Altbau (1970) mit erneuerter Elektrik (2015). Meinen Elektriker kann...
  2. Erdung Bodenplatte Neubau

    Erdung Bodenplatte Neubau: Hallo, ich hoffe mir kann jemand in Sachen Erdung eines Neubaus weiter helfen. Wie muss dieser geerdet sein? Muss dies zwingend über einen...
  3. Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen

    Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen: Hallo, leider ist unser Elektriker kurz vor Fertigstellung der Anlage ausgefallen. Der Überspannungsschutz ist bereits montiert, der Rest ist...
  4. Container: Fi-Schalter + Erdung. Netzform unbekannt TT oder TN-C

    Container: Fi-Schalter + Erdung. Netzform unbekannt TT oder TN-C: Hallo Zusammen, in einer Kleingartenanlage exisitert in einr uralten Hütte eine ebenso uralte Elektroinstallation. Die Hütte ist mittlerweile...
  5. Gasleitung Potentialausgleich Kupfer Edelstahl V2A

    Gasleitung Potentialausgleich Kupfer Edelstahl V2A: Hallo Community, ich habe eine neue Gasheizung bekommen und die Leitung im Keller ist in Kupfer ausgeführt (die Gasleitung vom Gasnetz zum Haus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden