Erdung / Potentialausgleich

Diskutiere Erdung / Potentialausgleich im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; ************************************* * Erdung / Potentialausgleich ************************************* Im Zuge der kompletten...

  1. #1 Umbauer, 04.01.2006
    Umbauer

    Umbauer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    *************************************
    * Erdung / Potentialausgleich
    *************************************
    Im Zuge der kompletten Elektroerneuerung stellen sich mir folg. Fragen:
    (Land BaWü, EVU: ENBW, 3 Wohneinh, klar alles nur über Fachbetrieb...)
    Allgemeines und Vorgeschichte siehe ersten Thread
    http://www.elektrikforum.de/viewtopic.php?p=16651#16651

    Potentialausgleichsschine und Fundamenterder ist nicht vorhanden
    die alte (nicht mehr genutzte) Wasserzuleitung, darf auch nicht verwendet werden.
    Also muß ein neuer Erder und Potentialausgleichsschine her

    Was ist vorteilhafter: Staberder oder Kreuzerder?

    In der Nähe Zählerkasten durch Estich bohren (Kellerboden ca 1,5m unter der Erde)
    oder außerhalb den Hauses setzen und Leitung (1x16?) zum Zählerkasten legen?

    wie tief muß er wohl ca. rein (innen/außen) ?

    was kostet ca eine Erdungsmessung ?
     
  2. #2 Heimwerker, 04.01.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
  3. #3 Hemapri, 04.01.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    60
    Das ist bei alten Häusern oft der Fall.

    Richtig.

    Wer sagt das? Wenn es sich um ein TN-C-Netz handelt, bekommst du deinen Schutzleiter aus dem Netz. Ein Erder ist daher in Bestandsanlagen grundsätzlich überhaupt nicht nötig und war vielfach auch nie vorhanden. Die oft anzutreffende Verbindung des PEN mit der Wasserleitung diente meist dem Potenzialausgleich und nicht der Erdung. Diese Verbindung ist nach wie vor notwendig, wenn es sich um metallische, sprich leitfähige Rohre handelt. Ebenso ist der PEN mit dem Hauptpotenzialausgleich des Gebäudes zu verbinden. Es ist auf jeden Fall auch vorteilhaft, einen entsprechenden Erder zu setzen, auch, wenn ein solcher nicht nötig ist. Was für ein Erder geeinet ist, entscheiden in erster Linie die örtlichen Gegebenheiten. Es ist also sinnvoll, den Elektriker vor ort zu konsultieren, welcher auch mit den Arbeiten an der Hauptleitung/ Zählerschrank betraut ist.

    MfG
     
Thema:

Erdung / Potentialausgleich

Die Seite wird geladen...

Erdung / Potentialausgleich - Ähnliche Themen

  1. Überspannungsschutz und Potentialausgleich/ Erdung einer Photovoltaik Anlage

    Überspannungsschutz und Potentialausgleich/ Erdung einer Photovoltaik Anlage: Hallo zusammen Ich habe meine 8KW PV Anlage zusammen und morgen kommt auch ein Elektriker zwecks Zählerkasten Umbau Antrag Zweiwegezähler. Da...
  2. Einfamilienhaus BJ2012 ohne Potentialausgleich/Erdung

    Einfamilienhaus BJ2012 ohne Potentialausgleich/Erdung: Bei einem Kumpel ist zur Hauptverteilung keinerlei Erdungsleiter zu finden (allenfalls das Kabel vom Stromversorger?!). Das Haus wurde in 2012...
  3. Altbau Potentialausgleich nachrüsten bei vorhandener Erdung und Blitzschutz

    Altbau Potentialausgleich nachrüsten bei vorhandener Erdung und Blitzschutz: Grüß Gott allerseits. Ich habe da mal ein paar Verständnisfragen. Vielleicht kann mir die ja hier jemand beantworteten: Ich habe bei meinem...
  4. Unterschied Erdung und Potentialausgleichsschiene?

    Unterschied Erdung und Potentialausgleichsschiene?: Moin, ich schreib nächste Woche ne Klausur über das Thema und irgendwie bin ich gerade maximal verwirrt.... Vielleicht kann mir hier einer helfen....
  5. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...