Erdung - Senkung des Ohmschen Wertes

Diskutiere Erdung - Senkung des Ohmschen Wertes im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo an alle .... Vielleicht kann mir jemand helfen ? Wie kann ich den Ohmschen-Wert an der Erdleitung unter 5 Ohm bringen ???? Grüsse Plufco

  1. Plufco

    Plufco

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle ....
    Vielleicht kann mir jemand helfen ?
    Wie kann ich den Ohmschen-Wert an der Erdleitung unter 5 Ohm bringen ????

    Grüsse Plufco
     
  2. Anzeige

  3. #2 Hemapri, 16.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Um was konkret geht es dir denn? Erdungswiderstand? Leitung von A nach B? Bezieht sich dein Problem auf den Erdungswiderstand in einem TT-Netz? Was für ein Erder wird verwendet? Wie wurde der Erdungswiderstand gemessen?

    MfG
     
  4. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Welchen Ohmschen Wert? Erdungswiderstand oder Erdwiderstand?

    Gruß Sevo
     
  5. Plufco

    Plufco

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Hemapari!
    Das Problem ist, dass wir in einem alten Haus wohnen - in Süd-Frankreich. Dort befindet sich im Edgeschoss ein Anschluss für die Erdleitung (2Federn) mit ´ner Platte drüber - ich vermute, dass das nachträglich angebracht wurde - da die gesamte Elektrik im Haus sehr altertümlich ist. Mehr weiss ich nicht darüber .
    Den Widerstand habe ich mit einem Edleitungsmessgerät "Catohm" gemessen ....

    Wir haben in unserem Haus einen Biofeldformer der einen Ableitungswiderstand unter 5 Ohm benötigt.

    Bei uns liegt der Widerstandswert aber immer über 5 Ohm.
    Habe das Gerät an einer Gartenwasserleitung angeschlossen - hat ca 3 Monate funktioniert - jetzt liegt auch da der Wert wieder über 5 !

    Was tun ?
     
  6. Plufco

    Plufco

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Welchen Ohmschen Wert? Erdungswiderstand oder Erdwiderstand?

    Gruß Sevo[/quote]

    Hi !

    Ableitungswiderstand an der Dose ...
    Das Problem kann natürlich auch mit dem
    Erdwiderstand zu tun haben - bin da vollkommener Laie.
    Wir Leben hier in einer absoluten Gewitterecke, manchmal über Tage Gewitter ...
    VGrüsse Plufco
     
  7. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Gadgets aus dem Esoterikhandel sind tendenziell verdächtig, völligen Blödsinn, wenn nicht gar mutwillig fiktive "Gefahren" (gegen die derselbe Hersteller dann auch das passende teure Gegenmittel verkauft) anzuzeigen - für realistische Werte muß da schon der Elektriker ran.

    Aber mit einem Erdungswiderstand größer 5 Ohm hat es voraussichtlich nicht falsch gelogen. Denn den sollte man in jedem Gebäude mit TT-Netz finden, das weder im direkten Potentialtrichter (< 30m) des Ortstrafos steht, noch mit diesem gemeinsam in einem Moor errichtet wurde...

    Hm, eine Gartenwasserleitung sollte (wenn sie nicht gerade aus einem autarken Brunnen ohne elektrische Pumpe kommt) null Ohm gegen deinen PE haben, und ansonsten exakt den gleichen Erdungs- und Schleifenwiderstand wie dein PE haben. Ansonsten ist dein Potentialausgleich kaputt, und das zu reparieren ist deutlich dringender als der Zustand irgendwelcher "Biofeldformer".

    Abgesehen davon: Entweder das Gerät wegschmeißen, oder mit dem vorhandenen Wert leben. Vermutlich ist es sowieso wirkungs- und nutzfrei, und selbst wenn es helfen sollte, sollte es das besser bei einem Erd- oder Erdungswiderstand wesentlich größer als 5 Ohm tun - denn einen kleineren Wert wirst du nur auf Schlackenhalden oder mitten im Sumpf finden, beides Orte, die wegen Schwermetall- bzw. Schimmelbelastung regelrecht lebensfeindlich sind...

    Gruß Sevo
     
  8. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    das ist auch meiner Meinung nach die einzig sinnvolle Lösung. Diese Art von Geräten belasten die Umwelt durch ihren Stromverbrauch deutlich mehr, als sie durch ihren Plazeboeffekt an eingebildeten Vorteilen einbringen.
     
  9. #8 morfessa, 30.08.2006
    morfessa

    morfessa

    Dabei seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Mich würde aber trotzdem mal interessieren wie man den ohmschen Wert senken kann, sofern man dies selbst überhaupt beeinflussen kann? z.B. Erdungsband oder in Erde verlegten Blitzableiter schön feucht halten durch gießen :lol:
    Gruß Morfessa
     
  10. #9 aherrmann, 30.08.2006
    aherrmann

    aherrmann

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Di kannst probieren, ob Du an den Poti-ausgleich noch einen staberder hinbringst, der muss dann aber auf die bodenbeschaffenheit ausgelegt sein. Im Lechfeld z.B. liegt das dann schon mal bei 20m.
     
  11. asm29

    asm29

    Dabei seit:
    01.09.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Di kannst probieren, ob Du an den Poti-ausgleich noch einen staberder hinbringst, der muss dann aber auf die bodenbeschaffenheit ausgelegt sein. Im Lechfeld z.B. liegt das dann schon mal bei 20m.[/quote]
    Sehr interressant,
    das ist ein Stab der 20m in die Tiefe muss oder wie muss man sich das vorstellen ?
    Gibt es da eine Tabelle für die Länge und die Böden für den Staberder ?
    Viele Grüsse
     
  12. #11 littelboytom, 01.09.2006
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    tach

    jupp genau so kannst du dir es vorstellen und vor allem viel spass dabei wenn den wirklich einschlagen darfst.

    gruß tom
     
  13. #12 aherrmann, 01.09.2006
    aherrmann

    aherrmann

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Tabelle? Was für ne Tabelle den?
    Das vom Lechfeld weiss ich von der ausbildung, das lechfeld ist ziemlich kiesig, da muss man schon runter bis man auf richtige erde kommt....in Günzach reichen 1,50m.
    Aber zwanzig meter weiter sollten es schon 2m sein.....für diese Induvidualität gibt es keine Tabelle.
    Viel Spass....
     
  14. #13 Powerlusche, 09.09.2006
    Powerlusche

    Powerlusche

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Erder einschlagen bis mand enkt es ist genug, messen und wenn der wert zu schlecht schraubt man die nächste stange drauf und schlägt weiter, wiederholen bis es passt.
    Zum einschlagen gibs auch entsprechende hilfsmittel so das man nicht mehr den vorschlaghammer schwingen muss.
     
  15. dc0pz

    dc0pz

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    offentsichtlich hat keiner die Anfrage richtig gelesen. Die Vorschläge sind zum Teil zwar zutreffend,aber es wurde offenbar übersehen das das Haus in Südfrankreich liegt und daher wegen der Prüfung nicht die DIN-Normen gelten. Lass die Sache von einem dortigen konzessionierten Elektrounternehmen machen um bei MängeLn deinen Versicherungsschutz nicht zu verspielen.

    MfG
    dc0pz
     
  16. #15 volker1930, 08.10.2006
    volker1930

    volker1930

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was bitte ist ein "Biofeldformer"?
    Und was macht dieser, wenn der Erdungswiderstand >5 Ohm ist? Formt der dann das Biofeld anders?

    Ich weiß noch aus meiner Zeit als Übertragungstechniker, daß "wir" z.B. für Zwischenverstärker-Stationen einen Erdungswiderstand <10 Ohm vom Bau gefordert haben. Und damit waren wir immer "pingliger" als die Elektriker.

    Gruß Volker
     
  17. ob3lix

    ob3lix

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kann man damit die Viecher mit Chemie füttern und dann als Bio Eier oder Fleisch verkaufen? Nie gehört Biofeldformer
     
  18. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Biofeldformer

    Hallo,

    Biofeldformer ....sind das nicht diese Dinger die
    "böse" Erdstrahlen abwenden.........
     
Thema:

Erdung - Senkung des Ohmschen Wertes

Die Seite wird geladen...

Erdung - Senkung des Ohmschen Wertes - Ähnliche Themen

  1. Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn)

    Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn): Hallo zusammen, ich habe da eine Frage zur Erdung des Stromnetzes in meinem Altbau (1970) mit erneuerter Elektrik (2015). Meinen Elektriker kann...
  2. Erdung Bodenplatte Neubau

    Erdung Bodenplatte Neubau: Hallo, ich hoffe mir kann jemand in Sachen Erdung eines Neubaus weiter helfen. Wie muss dieser geerdet sein? Muss dies zwingend über einen...
  3. Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen

    Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen: Hallo, leider ist unser Elektriker kurz vor Fertigstellung der Anlage ausgefallen. Der Überspannungsschutz ist bereits montiert, der Rest ist...
  4. Container: Fi-Schalter + Erdung. Netzform unbekannt TT oder TN-C

    Container: Fi-Schalter + Erdung. Netzform unbekannt TT oder TN-C: Hallo Zusammen, in einer Kleingartenanlage exisitert in einr uralten Hütte eine ebenso uralte Elektroinstallation. Die Hütte ist mittlerweile...
  5. Zusätzliche Erdung verlegen

    Zusätzliche Erdung verlegen: In einer Halle 2800qm ist eine Zuleitung verlegt 4*185qmm ,jetzt kommt da noch ein Serverschrank in die Halle und ein Überspannungsschutz in den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden