Erweiterung um min. 2 FIs?

Diskutiere Erweiterung um min. 2 FIs? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, vor ca. 5 Jahren bauten wir ein Haus und das Gewerk "Elektrik" installierte den Sicherungskasten wie unter...

  1. #1 go4java, 23.07.2011
    go4java

    go4java

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    vor ca. 5 Jahren bauten wir ein Haus und das Gewerk "Elektrik" installierte den Sicherungskasten wie unter https://www.wuala.com/go4java/ROOT/FOTO ... 6sc5ouTyDT ersichtlich.
    Vor ca. 2 Jahren kam ein zweiter FI hinzu, da ich Haus und Garten trennen wollte.
    Nun ist es aber so, dass das komplette Haus an nur einem FI hängt, was natürlich suboptimal ist; springt der Haus-FI raus, ist alles dunkel.
    Meine Ideal-Vorstellung wäre, je Etage einen separaten FI einzubauen und die entsprechenden Zimmer/Räume an den jeweiligen FI zu hängen. Der Garten bleibt separat (da Brunnen, Briefkasten und Außenbeleuchtung).
    Ich hoffe, die Bilder zeigen die Situation vor Ort.
    Was für ein zusätzliches Material ist erforderlich und mit welchem Aufwand (Stunden) wäre ca. zu rechnen? Der düwi FI stammt i.ü. vom Baumarkt (Obi).
    Das Haus hat 4 Etagen (Keller, EG, OG, DG). Vielen Dank und beste Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Erweiterung um min. 2 FIs?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.440
    Zustimmungen:
    95
    Insgesamt 5 FIs für diese Anlage halte ich für übertrieben - ich würde das auf insgesamt 3 4polige FIs aufteilen.

    Ein 4poliger 40A/30mA-FI kostet etwa 25€, N-Verteilerblöcke für 7€ jeh FI,dazu ein paar Brücken im Wert von vielleicht 3€ und etwas Material für die Phasenschienen vielleicht nochmal 10€.

    Also mit 2 zusätzlichen FIs etwa 75€ Material plus vielleicht ne 3/4 Stunde Arbeitszeit plus An und Abfahrt für 50-60€ ...

    Und dann ist der Verteiler auch voll genug...
     
  4. #3 Octavian1977, 23.07.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    515
    Auf jeden Fall würde ich von solchen Baumarkt mist wie Düwi oder ähnlchem Abstand halten.
    Anständiges Material gibt es von Hager oder Moeller (Eaton)
    Auch ABB taugt nicht viel.
     
  5. #4 go4java, 23.07.2011
    go4java

    go4java

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Danke, wie würdest Du die 3 FIs anordnen? Gruß
     
  6. #5 79616363, 23.07.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, da gibt es viele Philosophien, wie die FIs aufzuteilen sind.
    Das nach Etagen zu trennen ist schon mal nicht grundsätzlich schlecht, würd ich (persönlich) aber trotzdem net machen.
    Ich würd es fast für vernünftig halten, wenn man das Haus gedanklich vertikal "durchschneidet", so dass man im Fehlerfall zumindst noch auf der Etage auf der einen Seite Strom hat. Iss immer so doof wenn man ne Verlängerungsstrippe von einer Etage in die andere ziehen muss ;-)

    Darüber lässt sich aber trefflich streiten und das müsst man ganz individuell nach den Gegebenheiten entscheiden.

    Ich halt es aber für ultrawichtig, dass die Aussenstromkreise ihren eigenen FI bekommen. Der Grund ist einfach die Manipulationssicherheit.
    Es kann ja net sein, dass ein Bösewicht nur N und PE kurzschliessen kann, um dann innengelegene Teile vom Haus lahm zu legen.

    Okay, ich bin ein "fürchterlicher" FI-Freak und von dem her sollt man mich vielleicht auch nicht ganz so ernst nehmen.
    Aber besonders "gefährdete" Bereiche (wie Küche oder Bad - Meinetwegen zusammen) würd ich auch nen eigenen FI gönnen.

    Tja - Da wären wir wieder fast bei fünf ;-) Allerdings kann es dann eng in der Verteilung werden.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  7. #6 go4java, 23.07.2011
    go4java

    go4java

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das mit der Idee eines FIs über "alle" Etagen finde ich auch gut, so hat man schnell Strom an der Hand:

    - 1 FI für den Außenbereich
    - 1 FI vertikal über alle Etagen (Treppenhaus)
    - 1 FI Keller (Waschamschine, Hebeanlage und Co.)
    - 1 FI Erdgeschoss (Küche und Wohnzimmer)
    - 1 FI Obergeschoss (Bad und Schlafzimmer)
    - 1 FI Dachgeschoss (Büro und Gäste)

    Mmmh, jetzt sind es schon 6 ;-)

    Beste Grüße
     
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Warum willst Du was ändern?

    Hast Du Dich schon mal geärgert, dass das ganze Haus wegen einem Auslösen des Gesamt FI ausgefallen ist?

    So auf die Schnelle schaut die Anlage ganz OK aus. Ich würde mir eher über die generelle Verwndung der 16A LS Gedanken machen. Ist der FI mit Nennstrom 40A nich überlastet (Vorsicherung ??)
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.703
    Zustimmungen:
    233
    Ganz und garnicht ok ist die 1,5er Zugangsverdrahtung des Garten LS.

    Und die Preise von T.Paul halte ich für zu gering, wer verschleudert denn einen FI fast zum EK?
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.440
    Zustimmungen:
    95
    Tja, ich hab keine Grundrisse wie was bei Dir angeordnet ist aber ich habs mal mit Vermutungen versucht:

    FI-Gruppe 1

    E-Herd
    E-Herd
    E-Herd
    Spülmaschine
    Badezimmer
    Wohnzimmer

    FI Gruppe 2

    Schlafzimmer
    Backofen
    Küche Essen
    Eingang Treppe
    Dachgeschoss
    Keller

    FI Gruppe 3

    Steckdosen Dachgeschoss
    Kinderzimmer
    Heizung
    Waschmaschine
    Trockner

    FI Einzeln 4

    Garten
     
  11. #10 go4java, 23.07.2011
    go4java

    go4java

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Den Hager FI-Schutzschalter 4pol. 40A/30mA,6kA (Modell: CDA440D) gibt's für EUR 32,- bei amazon. Gruß
     
  12. #11 79616363, 23.07.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    @go4java

    Das seh ich ähnlich, wir kaufen den originalen CDA440 noch deutlich günstiger ein.
    Natürlich kloppen wir da auch am VK noch ne kleine Gewinnspanne drauf, aber das Ding bestellt sich ja nicht selbst, sagt selbst wo es am günstigsten ist und macht sich selbst so klein, dass es keinen Lagerplatz braucht.

    Es mag ein Teil der Firmenphilosophie sein, aber bei uns sieht man es so, dass am Material nicht gespart werden soll und man das lieber günstig weiterverkauft. Dann hat der Kunde damit keine Probs und der ausführende Elektritter auch nicht.
    Diese Preiseinsparungspolitik geht aber nicht so weit, dass man auf Billigprodukte zurück greift, denn wir wollen langfristig zufriedene Kunden!

    Okay, mit dem Stundensatz liegen wir nicht im untersten Segment, eher im Mittel. Dafür geht es aber bei gutem Material auch schneller und macht hinterher keinen Ärger.

    Zweifellos eine aggressive Preispolitik, aber bislang nicht die Schlechteste. So überlebt (der relativ kleine) Laden erfolgreich, die Kunden wissen was sie kriegen und haben werden und das geht trotzdem.

    Da war schon mancher Kunde sehr überrascht, "wie wenig" das dann gekostet hat. (Wobei natürlich alles erst mal zu teuer ist ;-))

    Viele Grüsse,

    Uli (der gegen Augenwischerei ist!)

    PS: Ich hasse JAVA - Iss aber normal, denn als C/C++ler geht das gar net - Sind aber auch zwei verschiedene Paar Stiefel - Jedem seinen Spielplatz ;-)
    Ada ist auch cool ;-)
     
  13. #12 go4java, 23.07.2011
    go4java

    go4java

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das Haus war schon mehrmals dunkel, beim Aufhängen einer Leuchte etc.
    System läuft zwar nun seit 2 Jahren stabil - kein weiterer Ausfall; es was aber auch nichts zu tun.
    1 FI für den kompletten Haus-Innenbereich finde ich aber nicht professionell gelöst; leider hatte ich beim Hausbau von Strom wenig Ahnung und habe mich auf die Installateure verlassen. Der Nachbar mit ähnlichem Haus hat der Fa. genau gesagt, dass 4 FIs einzubauen sind und da wurden dann auch keine "no-name" FIs verwendet.
    Gruß
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.440
    Zustimmungen:
    95
    Zu den Preisen: Unser Standard Einzel-VK müsste inkl. MWSt. für Endkunden bei 34€ liegen für den Hager CDA440D. Bei solchen privaten Kleinaufträgen setzen wir aber auch die Materialgewinnspanne niedriger an und erhöhen dafür den Lohnanteil. Warum? Weil der Lohn für den Privatkunden steuerlich begünstigt ist - das Material nicht. Und das finden die Kunden i.d.R. dann sogar gut.

    Wer 35€ Lohn Netto nimmt und 50-60% aufs Material hauen muss um zu überleben hat auch nichts besser gemacht und es kommt am Ende aufs selbe raus ...
     
  15. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Ich verwende lieber anstatt den 1pol Leitungsschutzschalter immer 1+Npol Leitungsschutzschalter, dann passiert es auch nicht, dass man beim Leuchtenaufhängen den RCD schmeisst.

    Aber ich gebe Euch schon recht. 1 RCD fürs ganze Haus ist tatsächlich etwas schwach ausgelegt.

    Allerdings kann man getrost sagen, dasss, wenn ein RCD auslöst, dass immer seinen Grund hat, also (wenn nicht gerade der Bauherr an der Elektrik rumfummelt) tatsächlich auch ein Fehler anliegt. Reine Fehlauslösungen selbst bei Gewitter, kommen eigentlich nicht vor. Und wenn im Fehlerfall, mal etwas grösser abgeschaltet wird, sollte das auch kein Problem sein. Hier spielen die 1+Npol Leitungsschutzschalter wieder eine grosse Rolle, da man damit den betroffenen Stromkreis auch Laienbedienbar leicht allpolig wegschalten kann.
     
  16. #15 79616363, 25.07.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hehe, fuchsi mal wieder :lol: Du hast da schon vollkommen Recht und das ist bei euch auch üblich/gängig. Hier in DE aber net und da legt man mal richtig Geld für nen 1+N hin.
    Dass es Vorteile hat steht ausser Frage, aber die Frage ist die Machbarkeit/Finanzierbarkeit.

    Sach mal, ist das in AT Vorschrift oder ist das bei euch einfach nur üblich? Würd mich einfach mal interessieren ...

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  17. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Ist einfach nur üblich.

    Sicherlich kostet er ein bisschen mehr, als der deutsche 0815 1pol LS B16A.

    Ein 1+n pol. in B13 oder B16 kostet etwa 7-10€.
    Und die Vorteile überwiegen bei diesen LS so massiv gegenüber den 1pol. und den N-Schienen, dass sich das locker rentiert.

    Wie gesagt im Fehlerfall kann auch eine Laie den betroffenen Stromkreis suchen und wegschalten.
     
  18. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.440
    Zustimmungen:
    95
    Das kannst du hier in DE nochmal verdoppeln und dann sprechen wir fast von einer verzehnfachung der Kosten für das LS-Material und wir brauchen mehr Platz auf der Schiene und damit größere Verteiler ...
     
  19. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Angeblich soll ja bei Euch der 0815 Standard 1pol B16 unter 2€ zu haben sein.

    Das erklärt manches.

    Bei uns ist der B13 mittlerweile billiger als der B16.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 79616363, 25.07.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, bin im September mal wieder im Land bei euch (Salzburg).
    Meinste da kann ich halbwegs was Günstiges mitnehmen? Schlecht ist die Idee ja net.

    Allerdings hat T.Paul auch Recht, denn ne UV ist schneller voll als man gucken kann.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  22. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.440
    Zustimmungen:
    95
    2€ ist schon fast der Verkaufspreis inkl. MWSt. :)
     
Thema:

Erweiterung um min. 2 FIs?

Die Seite wird geladen...

Erweiterung um min. 2 FIs? - Ähnliche Themen

  1. Unterverteilung mit 2 Hutschienen

    Unterverteilung mit 2 Hutschienen: Hallo,folgendes Zenario. In meinem Haus liegt Drehstrom an. In meiner unteren Etage sind alle 3 Hutschienen im Zählerschrank mit jeweils einem...
  2. FI + Automatisches Wiedereinschaltsystem (TeleRec 2)

    FI + Automatisches Wiedereinschaltsystem (TeleRec 2): Hallo zusammen, ich hatte vor kurzem einen Fehlerstrom-Schutzschalter(FI) mit dem "TeleRec 2" installieren lassen, der für den Fall dass der FI...
  3. Siedle Set CA 812-2 BS ersetzen

    Siedle Set CA 812-2 BS ersetzen: Hallo an alle!! Bin neu in diesem Forum und hätte gleich eine Frage an euch!! Ich habe das Siedle Set CA 812-2 BS für 2 Teilnehmer und wollte...
  4. Vorab-Einbau SLS und 2-Wege Zähler für PV

    Vorab-Einbau SLS und 2-Wege Zähler für PV: Hallo zusammen, wir planen derzeit die Anschaffung einer Photovoltaikanlage, die sich aus verschiedenen Gründen leider verzögert. Unabhängig...
  5. FI löst aus, wenn 2 Teichpumpen abschalten

    FI löst aus, wenn 2 Teichpumpen abschalten: Hallo zusammen, meine Vater hat im Garten zwei kleine Teiche mit kleinen Pumpen (je ca. 40Watt) - die neuerdings Ärger machen. Nachdem die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden