Ethernet+SAT-installation in Kernsanierung

Diskutiere Ethernet+SAT-installation in Kernsanierung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen! Ich hoffe jemand mit genügend Wissen kann mir etwas weiter helfen. Ich habe bereits einige Foren und Beiträge durchgearbeitet....

  1. #1 Othello22, 14.12.2019
    Othello22

    Othello22

    Dabei seit:
    09.12.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich hoffe jemand mit genügend Wissen kann mir etwas weiter helfen. Ich habe bereits einige Foren und Beiträge durchgearbeitet.
    Ich bin gerade an einer Kernsanierung eines Zweifamilienhauses dran. Die Stromverkabelung steht soweit.
    Ich beschreibe einfach mal, was ich mir gedacht habe:
    Also ich möchte in Wohnzimmern, Schlafzimmern, Küchen einige Ethernet Anschlüsse plazieren. Wohnzimmer werden es wohl 2x2 Anschlüsse. Gekauft habe ich 500m Cat 7 von BIGtec auf Amazon. Ich möchte dieses dann sternförmig aus den Zimmern über einen Versorgungsschacht in den Keller laufen lassen. Dort wird ein 19" Netzwerkschrank der Firma Digitus hingesetzt.

    Zusätzlich zu den Ethernetanschlüssen in den Zimmern, habe ich in jedem Flur der drei Etagen einen Anschluss (einzelner) kurz unter die Decke gesetzt für einen AccessPoint. Von dort fahre ich mit einem Kabel ebenfalls in den Keller, benötige im Rack aber einen zusätzlichen POE+ Switch. Das Rack sitzt direkt am Telefonhauptanschluss der Telekom. Ich würde gerne die Fritzbox auch in das Rack setzten.


    Meine Fragen zu Ethernet:
    -sind die ausgewählten Artikel in Ordnung, hat jemand bereits Erfahrung?
    -welche Switches und weiteren Bauteile könnnt ihr empfehlen?
    -Wie und wo schließe ich Festnetztelefone an (VOIP, DECT Stationen)?
    -Weil es vorerst ein Zweifamilienhaus sein soll, wüsste ich nicht wie ich der anderen Partei ein getrenntes Internet gebe, dass im Falle des Falles nicht ich für sonstige iligalen DInge zur Verantwortung gezogen werde. Eventuell ist ein Gastzugang (WLAN) und anders gepatchte Ethernetleitungen möglich?
    -Kann ich über die Ethernetleitung einfach eine zweite TAE Verbindung bis in das Wohnzimmer schleifen, wo die sich dann ihren eigenen Router aufstellen?
    -Zusätzliche Steckdose neben Accesspoints vorsehen?

    Meine Fragen zu SAT:
    -Ist das heutzutage noch nötig oder reicht TV über Internet? Kostet das was?
    -Den SAT Verteiler (Schüssel würde auf das Dach kommen) ebenfalls in das Rack setzen und von dort aus sternförmig verteilen oder direkt vom Dachboden aus (wegen Leitungslängen und Platz im Rack)?
    -Welche Signalleitung würdet ihr empfehlen?


    Ich weiß es sind einige Fragen, würde mich schon über kleine Antworten freuen.

    Vielen Dank für jede Hilfestellung!!!

    Grüße

    Othello22
     
  2. Anzeige

  3. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    198
    Schüssel wird (viel) teurer als man denkt, wenn man es richtig macht.
    Lohnt sich nur, wenn man schlecht mit Internet versorgt ist.

    Und wenn man sich mal fragt wie oft man heutzutage noch wirklich zum Fernsehen kommt und wie oft man davon wirklich das Fernsehprogramm ansieht, wird es noch viel unsinniger.

    Für die ältere Generation ist eine SAT-Anlage vielleicht noch in Ordnung, weil sie leicht zu bedienen ist, ich persönlich würde mir das aber sparen und die Kohle lieber in vernünftige NW Hardware bzw. Smart-Home Komponenten stecken.
     
  4. #3 werner_1, 14.12.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.863
    Zustimmungen:
    1.150
     
  5. #4 Octavian1977, 14.12.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.831
    Zustimmungen:
    731
    Es ist Besser die Netzwerkdosen nicht pro Ebenen zu einem Schacht zu ziehen.
    Netzwerk und TV sollte in Leerrohren gezogen werden um austauschbar zu sein.
    Zieht man das auf einer Ebenen um dutzende Ecken lässt scih da nichts mehr austauschen.

    Besser die Dosen der einzelnen Ebenen immer an der gleichen Stelle setzen.
    Dann mit den Leerrohren senkrecht ohne Biegung bis in den Keller ziehen und die Dosen der Etagen als Zugdosen mit nutzen.
     
  6. #5 leerbua, 14.12.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.619
    Zustimmungen:
    693
    ah ja, und das bei drei Etagen. :rolleyes:
    Wo gibt es die "Octaviansche" Universal Zug- und Gerätedose zu kaufen; oder träumen wir gerade mal wieder weil es zu Weihnachten passend ist?
     
  7. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.012
    Zustimmungen:
    488
    Man kann an einem PoE-Switch natuerlich auch nicht PoE-Ports betreiben...

    Switche von HP, Verteiler, Datenschraenke von Cobinet sind preislich und leistungsmaessig schon ganz ok.

    strukturierte Verkabelung nutzen, Dosen entspechend auf Cat3 Patchfeld fuehren.

    Andere Partei bekommt eine Amtsleitung TK und ein Leerrohr vom HAR bis WE fuer FTTH.

    Theroretisch ja, praktisch sollte der Mieter die Wahlfreiheit haben, daher Amtsleitung und Breitbandzugang.

    Bei PoE nicht erforderlich.
     
  8. #7 Strippe-HH, 14.12.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.604
    Zustimmungen:
    254
    Mache W-Lan für jede Etage das reicht auch aus.
     
  9. #8 Othello22, 15.12.2019
    Othello22

    Othello22

    Dabei seit:
    09.12.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
     
  10. #9 Othello22, 15.12.2019
    Othello22

    Othello22

    Dabei seit:
    09.12.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Und wäre es sinnvoll bzw. technisch ohne große Störeinflüsse möglich, dass ich die SAT Leitung von Dachboden bis in den Keller zum Rack ziehe und von dort aus dann Sternförmig verteile oder sind die Leitungslängen dann zu hoch?
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    219
    Natürlich ist eine geringere Dämpfung der Kabel strecke technisch besser für das zu übertragene Signal. Allerdings kann man durch Auswahl der Komponenten und Ausrichtung der Antenne auch mit 20m mehr leitungswegen eine einwandfrei funktionierende Anlage errichten. Die Frage ist vielmehr, ob dir dazu die Kompetenz gegeben ist, wenn du schon solche Fragen stellen musst... :rolleyes:

    Ein gutes Kabel und richtig montierte Kompressionsstecker allein fangen den Verlust von 25m mehr Kabel gegenüber einem von geringer Qualität und Aufdreh F Steckern mehr als auf.
     
  12. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.012
    Zustimmungen:
    488
    Wuerde ich so machen, der Mehrpreis fuer einen 12/24 Port - PoE-Switch ist ja moderat.

    Womit denn? TK-Verkabelung? Du kannst die Lan-Verkabelung je WE strukturiert aufbauen, sternfoermig vom DV ausgehend. Dann kannst du fuer jede Enddose entscheiden, ob da nun LAN, Telefon oder andere Dienste angelegt werden, in dem du am DV die Enddose entsprechend mit Signalen versorgst.

    Ich wuerde das nicht als besonders hilfreich ansehen. Bringt hoechstens etwas, wenn man mal Sat ueber Lan verteilen moechte. Preislich duerfte die Trennung in SAT und LAN doch deutlich guenstiger kommen.
     
  13. #12 Othello22, 15.12.2019
    Othello22

    Othello22

    Dabei seit:
    09.12.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hast du da eine Internetseite parat, die den Vorgang in etwa beschreibt? Das mit Telefon würden dann nicht über DECT laufen?




    Dann einen Mulitschalter mit externer Stromversorgung?

    Danke
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.044
    Zustimmungen:
    467
    Du hast im Keller eine Fritzbox. Leider gibt es von AVM noch keine POE Accesspoints. Wenn man ein WLAN Mesh mit der Fritz machen will, dann kann man nur die Repeater nehmen (gehen auch mit Netzwerkkabel, brauchen aber eine Steckdose) oder noch besser man nimmt eine weitere Fritzbox. Diese kann man auch per Netzwerkkabel verbinden und als Accesspoint nutzen. Nebenbei geht da dann auch Dect Repeater wenn du Fritzboxen nimmst. Muss ja nicht die 7590 sein, auch die 7530 geht Weiterer Vorteil es ist auch ein kleiner Switch dabei. Wenn du also pro Etage mit 3 Netzwerkanschlüssen auskommst, brauchst du nicht alles in den Keller ziehen. Bei der 7590 sind es sogar 4 freie Lan Buchsen, weil die 5 hat.
    Ich schreibe das deswegen, weil wenn du einmal Mesh hast im Haus, willst du nichts Anderes mehr und das funktioniert leider nur mit Geräten einer Firma
    Bei mir laufen auch 2 Fritzboxen und ein Repeater 1750
    Das ist dann der nächste Vorteil, an jeder Fritz hast du auch noch 2 analoge Telefonanschlüsse bei der 7590 auch noch ISDN. und eben auch DECT
    Gast Wlan geht an der Fritz und auch ein Lanport kann man als Gastnetz konfigurieren. Aber am Ende schützt das nur dein Netz vor fremden Zugriff, wenn die im Internet Unsinn anrichten geht die Abmahnung trotzdem zu dir. Davor schützt nur ein separater Abschluss.
    Geschmacksfrage und natürlich auch Kapazitätsfrage. An Sat kannst du auch 20 Fernseher anschließen und jeder kann etwas anderes schauen, ohne das es etwas kostet außer du willst HD bei den Privatsendern. Übers Internet z.B. von T-Online bezahlst du dann pro Fernseher deine Monatsgebühr und jeder weitere braucht auch Daten. Da sollte man vorher wissen, was dort wirklich geht am Anschluss
    Übrigens gibt es auch Sat to IP Server, die hängst du ans Multiswitch oder direkt an das LNB und dann kann man übers Netzwerk Sat schauen. Wie gut das funktioniert, weis ich aber nicht. Ich würde wahrscheinlich auf Satleitung nicht verzichten. Allerdings evtl nur noch eine Leitung pro Etage und durchschleifen als Einkabelsystem Unicable oder Jess. Das ist zwar komplizierter einzurichten erspart aber Kabelsalat
     
  15. #14 Othello22, 16.12.2019
    Othello22

    Othello22

    Dabei seit:
    09.12.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0

    Danke für die Info, also ist eine Kombination aus Fritzbox mit anderen AP nicht möglich? Habe das halt jetzt so geplant und oben unter der Decke jetzt schon eine Leerdose gesetzt. Eventuell muss ich dann umplanen. Mit deiner Taktik könnte ich die Telefone auch direkt an die jeweilige Fritzbox im Stockwerk anschließen?



    Wie gut kennst du dich da aus? Wenn ich unten ausm Telefonverteiler mir einfach durch die Tkom eine Telefonbuchse hoch in die Mietwohnung setzen lasse und meinen unten im Rack lasse, sollte das gehen?
    Danke für deine ganzen Antworten, das hilft mir sehr!
     
  16. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.044
    Zustimmungen:
    467
    Möglich schon, aber ohne Mesh Das ist nicht genormt und jeder Hersteller macht das anders. Geht also nur mit Komponenten eines Herstellers
    Hab ich zwar nicht probiert, bzw nur indirekt. Bei mir läuft die 2. Box als ISDN untertelefonanlage. Telefonanlage. Die 1. Fritz liefert am internen ISDN Bus alle Telefonnummern an die Auerswald Telefonanlage und diese dann über ISDN zur Fritz in meiner Wohnung 1.OG im 2. OG bei meinem Bruder ist derzeit auch noch eine kleine Telefonanlage, die ich dann auch noch durch eine Fritzbox ersetzen möchte.
    Am besten ein Leerrohr vorsehen Kann ja auch sein, der will das Internet vom Kabelanbieter.
     
Thema:

Ethernet+SAT-installation in Kernsanierung

Die Seite wird geladen...

Ethernet+SAT-installation in Kernsanierung - Ähnliche Themen

  1. Schaltplan Installation einer zwei Zimmer Wohnung

    Schaltplan Installation einer zwei Zimmer Wohnung: Wir sollten zu einer 2 Zimmer Wohnung die Aderanzahl ergänzen und einen Schaltplan in zusammenhängender Darstellung anfertigen. Sind die Adern...
  2. Zugschalter Installation im Schlafzimmer

    Zugschalter Installation im Schlafzimmer: Servus Leute, ich habe eine Frage zu Installation eines Zugschalters im Schlafzimmer. Es handelt sich hier bei um eine Wechselschaltung mit 3...
  3. Elektrischer Rollo stört Sat-Receiver/Fernsehbetrieb

    Elektrischer Rollo stört Sat-Receiver/Fernsehbetrieb: Hallo allerseits, ich habe ein ziemlich dickes Problem und das leider schon seit Jahren. Ich bewohne ein Haus bei dem die Elektrik von einer...
  4. Frage zum Prüfprotokoll nach Installation der Haustechnik

    Frage zum Prüfprotokoll nach Installation der Haustechnik: Hallo zusammen, wir haben ein paar Frage zu dem Prüfprotokoll unserer Elektroanlage. Kurze Zusammenfassung - Wir haben ein EFH bauen lassen und...
  5. Installation Smart Lichtschalter - Probleme mit drei ähnlichen Kabeln

    Installation Smart Lichtschalter - Probleme mit drei ähnlichen Kabeln: Guten Abend, Erst einmal möchte ich von vorne hinein sagen, dass ich als Laie vielleicht nicht hätte versuchen sollen, das zu machen, was ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden