Farbcodierung bin total verwirrt

Diskutiere Farbcodierung bin total verwirrt im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - hallo forum habe hier schon fleissig die suchfunktion gequält, hab aber nicht das erwünschte gefunden. vielleich kann jemand helfen in...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

hvl99

Beiträge
10
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #1
hallo forum

habe hier schon fleissig die suchfunktion gequält, hab aber nicht das erwünschte gefunden.

vielleich kann jemand helfen

in ein paar tagen ist einen neue norm für die farbcodierung von aderleitungen gültig.

1. welche farben sind dann am wechselschalter erlaubt?
2. welche farben sind am taster (stromstossschaltung nicht potentialfrei) erlaubt

3. welche farben darf/muss ich zum anschluss der deckenlampe nehmen (geschaltete phase)

iss bestimmt schon ein paar mal durchgekaut worden, kann sich jemand mir und meinen fragen erbarmen :cry:

gruss

hans
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #2
So weit ich weiß

bei 3 Adern L=Braun N=Blau PE=gr/ge
bei 5 Adern l1=Braun L2=Schwarz L3=Grau N=Blau PE=gr/ge

wann soll da was neu in kraft treten? das ist soch relativ neu diese sogenannte harmonisierung.
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #3
hallo chriss

danke für die antwort, leider ist damit meine frage nicht beantwortet.

in 7 tagen ist bei neu-install nur noch die verwendung der neuen aderleitungen erlaubt.

genügent tabellen und pics gibt es darüber.

die ist das forum install in der praxis.

jetzt habe ich, sagen wir mal 5m abseits jeglicher anderen installation einen wechselschalter.

welche kabel / aderen in welcher farbcodierung müssen dort hin?

usw.

vielleicht kann mir doch jemand diese fragen beantworten.

gruss

hans
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #4
Ja, ab dem 1.4.2006 dürfen nur noch die harmonisierten Leitungen verwendet werden. (Falls nicht doch noch einer irgendeine Ausnahmeregelung durchgeboxt hat).

Für den Wechselschalter kannst Du folgende Leitungen verwenden:

NYM-O 3x (br, sw, gr)
NYM-J 4x (gnge, br, sw, gr)
NYM-J 5x (gnge, bl, br, sw, gr)

Es empfiehlt sich braun für den Gelenkkontakt zu verwenden und schwarz und grau für die Korrespondierenden. Aber Vorschrift ist es nachwievor nicht. Auch kannst Du den blauen weiterhin als geschalteten Außenleiter benutzen. Da scheint es einige Verwirrungen zu geben.

0V
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #5
Chriss schrieb:
wann soll da was neu in kraft treten? das ist soch relativ neu diese sogenannte harmonisierung.

Ja, von 2003. Ab dem 1.4.2006 dürfen aber Leitungen und Kabel mit dem alten Farbcode nicht mehr bei Neuinstallationen verwendet werden, also die schwarz-blau-grün/gelben ect.

MfG
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #6
Nullvolt schrieb:
Auch kannst Du den blauen weiterhin als geschalteten Außenleiter benutzen. Da scheint es einige Verwirrungen zu geben.

0V

in der tat da gibt es verwirrungen

nach deiner aussage könnte ich dann ja auch den blauen als korrespondierenden leiter zwischen den wechselschalten nutzen.

nochal die frage zum "lampenkabel" (unterputz) welche farben sind für die geschaltet phase zur lampe erlaubt?

gruss

hans
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #7
hvl99 schrieb:
was sind -bestimmte anwendungen-
was heisst hier -keine verwechselungsgefahr-
und was ist endlich -system-

Das ist leider sehr schwammig formuliert, und wird daher auch unterschiedlich ausgelegt.
Ich bin der Meinung, das die blaue Ader im TN-S nun nur noch für den Neutralleiter verwendet werden darf. Nullvolt sieht das z.B. anders.

ich will als korrespondierene leiter die farben blau und schwarz benutzen. in dieser zuleitung sind keine weitern leiter vorhanden.
Wie gesagt, meiner Meinung nach nicht mehr zulässig, aber es gibt genug Elektriker, die das anders sehen. Die Welt wird nicht einstürzen, wenn du das so machst ;)

Allerdings verlege ich für Wechselschaltungen generell 5-adrige Leitung und die Sparwechselschaltung. Mehraufwand und Mehrkosten halten sich in der Regel sehr in Grenzen, und man hat an jeder Stelle der Schaltung Dauerspannung, den geschalten Lampendraht, N und PE. Kann die Schaltung also beliebig mit Kontrollschaltern, Leuchten, Steckdosen oder was auch immer erweitern :)
Und das kommt erfahrungsgemäß recht häufig vor.
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #8
Wie gesagt, meiner Meinung nach nicht mehr zulässig, aber es gibt genug Elektriker, die das anders sehen. Die Welt wird nicht einstürzen, wenn du das so machst
Allerdings verlege ich für Wechselschaltungen generell 5-adrige Leitung und die Sparwechselschaltung. Mehraufwand und Mehrkosten halten sich in der Regel sehr in Grenzen, und man hat an jeder Stelle der Schaltung Dauerspannung, den geschalten Lampendraht, N und PE. Kann die Schaltung also beliebig mit Kontrollschaltern, Leuchten, Steckdosen oder was auch immer erweitern .........


Dem ist nichts mehr hinzu zufügen....sehe ich absolut genau so.......
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #9
Hallo,

sieh es mal so:

Früher hatte man schwarz/braun/schwarz/bl/grgb
Heute hat man braun/grau/schwarz/bl/grgb

Was man wofür nimmt (außer blau und grgb natürlich) ist Geschmackssache.
Auch den blauen kann man als geschaltete Phase nehmen.
z.B. einfacher Ausschalter mit NYM-J 3x1,5.
Generell gibt es bei der Benutzung der einzelnen "Phasenfarben" keine Vorschrift die sagt: braun = ..., schwarz=...

Ich nehme braun als "Dauerphase", schwarz für Leuchte und grau als Schaltdraht bei Taster...
Nun hast Du aber zum Beispiel eine Tasterschaltung in 3-Leitertechnik, du schaltest also den Neutralleiter aufs Relais, z.B. Doppeltaster:
blau an Gelenkkontakt, und .... an Schaltkontakt....
Ich nehme dann schwarz und grau.

Noch schöner isses bei Drehstromsystemen.
Vieradrige Hauptleitung (alt): schwarz, blau, braun, grgb
Neu aber: braun, schwarz, grau, grgb.

Bei Anlagen mit überwiegend "alten" Farben gehe ich immer hin und klemme schwarz auf schwarz und braun auf braun, grau ist dann mein L3, kommt also auch auf schwarz bzw. blau.
Ich versuche damit, ein einheitliches Bild beizuhalten.
"Verwirrung pur" ist damit etwas minimiert.

In Neuanlagen gehe ich nach dem Motto: von hell nach dunkel.
Also L1=braun, L2=grau, L3=schwarz
Auch im HAK mache ich das so, es sei denn das EVU gibt direkt L1,L3,L2 vor.
In der Regel isses denen eh Wurscht!
Daher messe ich immer zuerst das Drehfeld. Dann kann man im Rechtssystem bis zur Steckdose verdrahten.
Früher war es ja so, daß man, wie gesagt, schwarz, blau, braun geklemmt hat (z.B. 4x16) für L1-L3.
Nach der Aufteilung des PEN hatte man dann schwarz, braun, schwarz.

Alles Verwirrung.
Am besten legt man in Zukunft überall Stromlaufpläne mit Aderkennzeichnungen an.
Vielleicht nutzt ja einer den grauen mal wieder als N, wer weiß!
Es gab ja mal eine zeitlang vor Einführung der numerierten Adern (7x1,5...) eine Kennzeichnung (zwischen 1969 und ca. 1977) mit schwarz,braun,schwarz, gelb, lila, grün, grüngelb, blau.
Hat sich auch überlebt!
Vielleicht verdrahten wir in zehn Jahren nur noch mit Nummern, wer weiß!
Wie früher in Rußland, alle Adern schwarz! Wenn Du wissen willst, was wo ist, dann miß es aus, oder spiel "Russisch Roulette"!
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #10
zum dritten mal nun die frage nach der farbcodierung für die unterputz-zuleitung einer deckenlampe

welche farben gehören in die zuleitung oder anders formuliert ist normales ym-j ok?

was ist nun mit dem taster - blau/schwarz bzw. blau/braun hier erlaubt?

gruss

hans
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #11
hvl99 schrieb:
zum dritten mal nun die frage nach der farbcodierung für die unterputz-zuleitung einer deckenlampe
Stinknormales NYM-J 3-adrig. Wurde hier schon geschrieben.

was ist nun mit dem taster - blau/schwarz bzw. blau/braun hier erlaubt?

Liest du, was die Leute hier schreiben? Da gibt es Unterschiedliche Meinungen, siehe meinen letzen Beitrag.
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #12
mach was du willst nur grge nicht verwenden. und wenn n vorhanden dannm auf jedenfall blau
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #13
Zumindest innerhalb der einer Leitung oder eines Kabels darf der blaue nicht anderweitig verwendet werden, wenn sich darin ein Neutralleiter befindet. Enger kann man System nun wirklich nicht auslegen.
Ich zumindest verwende blau nur noch für den Neutralleiter und ab 1. April darf eh keine vieradrige Leitung mit sw-br-bl-gn/ge mehr für Neuinstallationen verwendet werden. Somit dürfte die variante Drehstromkreis ohne N auch nach und nach aussterben.
Ich bestimme auf jedenfall das Drehfeld und lege nach rechts braun als L1, schwarz als L2 und grau als L3 fest, egal, was sich da alt für Farben tummeln.

MfG
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #14
so mache ich das auch
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #15
also die meisten, noch 3 andere elektriker die ich gut kenne machen es auch so
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #16
Hallo,
Hemapri schrieb:
Ab dem 1.4.2006 dürfen aber Leitungen und Kabel mit dem alten Farbcode nicht mehr bei Neuinstallationen verwendet werden, also die schwarz-blau-grün/gelben ect.

zählen zu den "verbotenen" Leitungen auch NYM-J 5x mit schw, schw, br, bl, gr/gl :?:

Falls ja, hab ich ein Problem :roll:
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #17
Die neuen Farben wurden 2003 eingeführt.
Bis zum 31.03.2006 besteht die Übergangsregelung, dass der alte Farbcode noch weiter verwendet werden darf. Diese Übergangsregelung wurde bereits geschaffen, um vorhandene Bestände noch abbauen zu können.
So heiß wird das schon nicht gegessen werden, wenn man jetzt noch eine Restlänge mit "einpflegt".
Als Hauptleitung würde ich aber keine alte mehr einbauen und erwerben dürfte man die auch nicht mehr können. Da sollte man schon darauf achten. Nicht, dass einem ein Händler noch solch einen Ladenhüter andrehen will oder ein Häuslebauer denkt, er macht bei eBay ein Schnäppchen.

MfG
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #18
Hemapri schrieb:
oder ein Häuslebauer denkt, er macht bei eBay ein Schnäppchen.

..oder ein Heimwerker, der einem ahnungslosen Häuslebauer das Ding andreht :roll:

Na dann.....

Gruß,
Heimwerker, der die Nacht zum Leitungsverlegen nutzt..Countdown: noch 30m, 29, 28, 27 ..... :mrgreen:
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #19
Tja, geht mir und meinen Arbeitskollegen gerade genauso.
Wir machen gerade die gesamte Elektrik im Haus (1913)unseres Freundes neu. Da haben wir im Keller gute 350 Meter 5x1,5 Stegleitung mit alten Farben gefunden, die noch absolut topp in Schuss waren. Nach langem hinund her haben wir uns dazu entschlossen, die doch noich zu verwenden und zwar für Tasterschaltungen und Jalausiesteuerungen.

Ich schmeiss doch nicht wegen drei Wochen 350 Meter Kabel weg... :evil:
Als Hauptleitungen kommen natürlich nur die Neuen Farben in Frage, natürlich als NYM-J.
 
  • Farbcodierung bin total verwirrt
  • #20
Naja, privat ist das doch eh etwas anderes... bei Kunden würde ich das aber vermeiden.

Die Stegleitung hätte ich aber aus ganz anderen Gründen nicht mehr verwendet ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Farbcodierung bin total verwirrt

Ähnliche Themen

'Antike' Leitungsinstallation prüfen / Fehlstelle(n) finden

Zurück
Oben