Federdeckel erlaubt?

Diskutiere Federdeckel erlaubt? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Seit wann sind Federdeckel erlaubt? Lutz

  1. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    103
    Seit wann sind Federdeckel erlaubt?

    Lutz
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Federdeckel erlaubt?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    233
    Streng genommen überhaupt noch nie!
    Sie tragen folgerichtig auch kein VDE Zeichen!
    Grund: Elektrische Anlagen dürfen nicht werkzeuglos zu öffnen sein!

    VDE gerecht sind die Deckel ohne Feder zum Schrauben!
     
  4. Dusol

    Dusol

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    ego1 hat vollkommen recht.

    Nach der DIN-VDE 0606-1 dürfen Abdeckungen-also
    auch Deckel von Verbindungsdosen-nur mit Werkzeug
    lösbar sein.

    In DIN VDE 0100-510 ist folgende Festlegung zu
    finden;
    Danach müssen nämlich alle bei der Errichtung
    elektrischer Anlagen verwendeten Betriebsmittel den
    einschlägigen DIN-Normen
    und VDE-Bestimmungen (IEC-Normen) entsprechen.

    Somit muß also in der Praxis eine Installation mit
    Verbindungsdosen durchgeführt werden, bei denen der
    Deckel nur mit Werkzeug zu öffnen ist, weil eben
    nur diese Ausführung in der Betriebsmittel-
    bestimmung DIN VDE0606-1 enthalten ist.



    Gruß
    Duspol :D
     
  5. #4 Stromschlag, 09.02.2007
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Welche Deckel müssen dann auf eine verteilerdose drauf?
    Ist es elaubt wenn ich den Federdeckel festschraube z.B. mit zwei 25x2,0 spax?
     
  6. Capri

    Capri

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    was ist denn mit Feuchtraum Dosen ?
    die kann ich doch auch ohne Werkzeug öffnen
     
  7. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    103
    Mir will einer weissmachen das es jetzt Federdeckel mit VDE gibt. Konkret ging es um den Anschluss eines Whirpools. Der Bauherr hatte dafür unter dem Pool eine Feuchtraumsteckdose vorgesehen und sein Elektromensch hat im gesagt er solle diese durch eine Schalterdose mit Federdeckel ersetzen. Nachzulesen hier:
    http://groups.google.de/group/de.sc...8fc69f788ab/3624a8cee5fecbe0#3624a8cee5fecbe0

    Lutz
     
  8. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den Federdeckeln ist ja nur ein Nebenkriegsschauplatz.

    Dem Kandidat mit dem Whirlpool kann anders geholfen werden.

    Auszugsweise...

    VDE 0100-701.32.3: Bereich 1
    [...] Zum Bereich 1 gehört auch der Bereich unter der Bade- und Duschwanne [...]

    VDE 0100-701.512.2.1: Schutzarten
    Elektrische Betriebsmittel dürfen nur errichtet werden:
    - im Bereich 0 mit mindestens der Schutzart IPX7
    - im Bereich 1 und 2 mit mindestens der Schutzart IPX4
    [...]

    VDE 0100-701.55 Verbrauchsmittel
    [...]
    Im Bereich 1 fest angeordnet und fest angeschlossen sind
    - Wassererwärmer
    - Whirlpool und Abwasserpumpe
    [...]

    Die Schalter-/Verteilerdose muss also ohnehin vermutlich ("im Originalbeitrag stand etwas von: Schaltkasten an der Wanne"") mit mindestens IPX4 ausgeführt sein.
    Das schaffen Federdeckel afaik in der Regel nicht.

    Sinnvolle Lösungen:

    Ginge noch:
    Gemäß VDE 0100-701 an Stelle der Steckdose eine Feuchtraumdose mit IPX4 oder besser setzen und darin den Whirlpool anklemmen. Das ist unter der Wann erlaubt, da Bereich 1. Direkte Weiterführung der Leitung zur Stromkreis-Absicherung/FI, wenigstens bis außerhalb von Bereich 2, vorausgesetzt.

    Besser:
    Durchgehende Leitung vom Anschlussraum des Whirlpools bis außerhalb von Bereich 2 führen und feuchtraumgeeignete UP-Schalter-/Verteilerdose setzen.

    Empfehlung:
    Die Leistungsaufnahme eines Whirlpools dürfte üblicherweise so sein, dass sowieso ein eigener Stromkreis dafür errichtet wird. Dann führt man sinnvollerweise vom Blubberkessel bis zur Verteilung mit Absicherung/FI eine separate Leitung ohne jede Unterbrechung.


    Beispiel:
    Der Dampfgenerator unserer Dampfdusche ist ab Werk mit einem fest angespritzten Stecker mit eingebautem Personenschutzadapter (30mA) geliefert worden.
    Da dieser Funktions-Stecker so nicht eingesetzt werden darf (Lage der Dusche, Länge der Anschlussleitung und fehlende Prüfzeichen auf dem Stecker), erfolgt der Anschluss direkt und in einer FR-Verteilerdose mit IP54.
    Da der Dampfgenerator unter/neben der Duschtasse frei steht, also im Grunde beweglich ist, liegt ab der Verteilerdose geeignete Litze.
     
  9. #8 AoDA_Keule, 10.02.2007
    AoDA_Keule

    AoDA_Keule

    Dabei seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ja wie gestaltet sich das denn da? FR-Dosen haben ja ein VDE-Zeichen....
    Und sie lassen sich ja nunmal ohne Werkzeug öffnen.
     
  10. #9 Kurzelektriker, 12.02.2007
    Kurzelektriker

    Kurzelektriker

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    warum wurde das dann inden letzten 1000 Jahren so installiert wenn das noch nie erlaubt war???????
     
  11. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Federndeckel

    meint was ist denn mit Feuchtraum Dosen ?
    die kann ich doch auch ohne Werkzeug öffnen

    Hallo
    Die bei uns verwendeten Feuchtraumdosen mit Schraubdeckel, kann man nicht werkzeuglos öffnen weil am Rand er Dose eine Schraube vorhanden ist ,dreht man diesen etwas heraus dann ist durch die Riffelung des Schraubdeckels das öffnen nicht möglich! mfg sepp
     
  12. Capri

    Capri

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
  13. Tobi84

    Tobi84

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    War es nicht so, dass man nur in öffentlichen Gebäuden bzw deren Fluren, Büros etc, also alles, was quasi jedem zugänglich sein würde, die Abzweigdosen, Verteilung etc nur mit Wewrkzeug zu öffnen sein sollten?
    In Privathaushalten is das doch egal....
    Oder irre mich da jetzt :?:

    LG
     
  14. #13 Heimwerker, 13.02.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Die billigen Dosen lassen sich so öffnen, bei vernünftiger Qualität braucht man meist ne '-'Schraubendreher.
     
  15. #14 urian05, 13.02.2007
    urian05

    urian05

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    In Wohnungen verwendete UP-Verteilerdosen sind von jeher nicht verschraubt , vernagelt und etc ...

    Es mag ja möglich sein das es jetzt eine neue VDE dafür gibt , aber Federdeckel sind generell erlaubt ..

    VTD dürfen allenfalls nicht offen sein .. sprich man einfach so mal nen kabelbrand in der kuppe bekommt .

    MfG ... beleehrt mich eines besseren ...
     
  16. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Dass Federdeckel nicht eingesetzt werden sollen, haben wir nur den Schusseln unter den Malern und Stuckateuren zu verdanken.

    Die haben nämlich früher immer lustig gezappelt (die fanden das irgendwie nicht so), wenn sie mit der Spachtel beim Abschaben alter Tapeten unter den Deckel geflutscht sind.

    In Anlagen mit fingersicheren und durchstecksicheren VDE-Steckklemmen kann das heutzutage nicht mehr passieren.


    :roll: :lol:
     
  17. Dusol

    Dusol

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Urian05 schrieb:

    Es mag ja möglich sein das es jetzt eine neue VDE dafür gibt , aber Federdeckel sind generell erlaubt ..

    Diese Aussage stimmt nicht :!:

    Die DIN VDE 0606-1 gibt es nicht erst seit gestern, sondern schon etliche Jahre.
    Selbst Altmeister und- Gesellen kennen diese
    Norm teilweise gar nicht.

    DIN DVDE 0606-1 macht darüber eine klare Aussage :!: :roll:

    Die von capri dargestellte Dose, hat an den Seiten Aussparungen um mit einem Schraubendreher den Deckel zu entfernen.
    Wenn ich mir allerdings die Arbeit mache um den
    Deckel einer solchen Schwabbeldose mit Kraft-
    aufwand zu entfernen, ist es eine Entscheidung die
    jeder für sich selbst treffen muß. :wink:

    Im Zuge der Europäischen Harmonisierung, wird die
    DIN VDE 0606-1 sehr wahrscheinlich in nächster
    Zeit dahingehend geändert werden das Material, das
    der Betriebsmittelnorm DIN VDE 0606-1 nicht
    entspricht eingesetzt werden kann.



    Gruß
    Duspol, der nur Produkte von Hensel einsetzt. :lol:
     
  18. #17 Octavian1977, 13.02.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    516
    Gibt es nicht eine Vorschrift, die besagt, daß Abzwiegdosen mit Federdeckel erst ab einer bestimmten Höhe (also ohne Leiter oder Tritt nicht erreichbar)eingesetzt werden dürfen?

    Zudem erfüllen die heutigen Steckklemmen nach VDE die Anforderung der Fingersicherheit

    Außerdem kann man auch bei einer UP Dose mit Schraubdeckel mit der Spachtel unter den Deckel und somit an die Klemmen kommen.
     
  19. Dusol

    Dusol

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Octavian1977,

    eine Vorschrift, die die Verwendung von Federdeckel
    außerhalb des Handbereiches gestattet, gibt es nicht.

    Ob Steckklemmen fingersicher sind oder nicht, hat
    mit dem eigentlichen Thema nicht zu tun.

    Nach der für Verbindungsdosen zuständigen
    DIN VDE 0606-1 dürfen Abdeckungen-also auch
    Deckel von Verbindungsdosen-nur mit Werkzeug
    lösbar sein.


    Nach DIN VDE 0100-510, müssen nämlich alle bei der
    Errichtung elektrischer Anlagen verwendeten
    Betriebsmittel den einschlägigen DIN-Normen und
    VDE-Bestimmungen (IEC-Normen) entsprechen.

    Somit muß also in der Praxis eine Installation mit
    Verbindungsdosen durchgeführt werden, bei denen der
    Deckel nur mit Werkzeug zu öffnen ist, weik eben
    nur diese Ausführung in der Betriebsmittelnorm
    DIN VDE 01606-1 enthalten ist.

    Wenn es darum geht durch Haarspalterei, künstlich
    Argumente zu finden, um die VDE-Bestimmungen in eine
    Absurdität zu führen, könnte man diese Betimmungen
    ja auch aufheben


    Gruß
    Duspol :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Oktopus, 18.02.2007
    Oktopus

    Oktopus

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum und wollte mich auch ein wenig an euren Diskussionen beteiligen.

    Die VDE besagt also, dass Federdeckel nur zulässig sind, wenn z.B. übertapeziert ist, da dann die Deckel nur noch mit einem Messer geöffnet werden können.

    Dieses bedeutet natürlich, dass die Anlage erst in Betrieb genommen werden dürfte, wenn die Malerarbeiten abgeschlossen sind.

    Und eigentlich müsste auch der Elektriker dran denken, dass der Kunde ja auch durch ablösen der Tapete seine VDE-Vorschrift zerstört.

    Gruß
    Oktopus
     
  22. Dusol

    Dusol

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Somit muß also in der Praxis eine Installation mit
    Verbindungsdosen durchgeführt werden, bei denen der
    Deckel nur mit Werkzeug zu öffnen ist, weik eben
    nur diese Ausführung in der Betriebsmittelnorm
    DIN VDE 01606-1 enthalten ist. :!:

    [​IMG]
    [/b]

    [​IMG]

    Dabei spielt es keine Rolle, ob die Verbindungsdose
    durch Tapete, Putz oder andere Materialien verdeckt
    wird. :roll:




    Gruß
    Duspol :D
    Der einen schönen Sonntag wünscht. :wink:
     
Thema:

Federdeckel erlaubt?

Die Seite wird geladen...

Federdeckel erlaubt? - Ähnliche Themen

  1. Bewegungsmelder mit Schalter overrulen erlaubt?

    Bewegungsmelder mit Schalter overrulen erlaubt?: Moin zusammen, in der Garage will ich einen Bewegungsmelder installieren, der die Deckenbeleuchtung schaltet. Das ist gedacht für den täglichen...
  2. 2x 10mm² in eine FI Anschlußklemme erlaubt

    2x 10mm² in eine FI Anschlußklemme erlaubt: Hallo zusammen, ich bin neu hier und finde eure Beiträge super! Vielleicht ist das Thema ja schon oft behandelt worden aber habe auf die Schnelle...
  3. 230V & 10V-Steuerleitung in einer Leitung erlaubt?

    230V & 10V-Steuerleitung in einer Leitung erlaubt?: Ist eine 230V & 10V-Steuerleitung zusammen in einer Leitung erlaubt?
  4. braunes Kabel auch als geschaltetes Kabel erlaubt

    braunes Kabel auch als geschaltetes Kabel erlaubt: Hallo, ich hätte eine Frage an die Experten: Beim Austausch der Elektroinstallation mit Einzelleitungen habe ich dummerweise die Lampen mit...
  5. Neue Leitung von PAS zum Hauptverteiler aufteilen erlaubt?

    Neue Leitung von PAS zum Hauptverteiler aufteilen erlaubt?: Folgende Frage an die Community: Im Zuge einer Sanierung (in Österreich!) soll die Leitung von der PAS zum Hauptverteiler im EG erneuert...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden