Fehlersuche im Altbau

Diskutiere Fehlersuche im Altbau im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich habe ein Haus aus den 70er Jahren gekauft und bin auf Folgendes gestoßen: Stromkreis 1: Zwischen L1 und Null liegen 230V...

  1. #1 vanilla, 23.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2018
    vanilla

    vanilla

    Dabei seit:
    23.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Haus aus den 70er Jahren gekauft und bin auf Folgendes gestoßen:

    Stromkreis 1:
    • Zwischen L1 und Null liegen 230V an. Wenn ich mit dem Duspol Last zuschalte, vibriert er - alles gut
    • Zwischen L1 und PE liegen 230V an. Wenn ich mit dem Duspol den FI-Test mache, fliegt er - alles gut
    Stromkreis 2:
    • Zwischen L2 und Null liegen 230V an. Wenn ich mit dem Duspol Last zuschalte, fliegt der FI :eek:
    • Zwischen L2 und PE liegen 230V an. Wenn ich mit dem Duspol den FI-Test mache, fliegt er - alles gut
    Meine Vermutung: Irgendwo hinter dem FI ist Null und PE zusammengeschaltet. (Wurde früher anscheinend häufiger mal gemacht).

    Zusatz-Infos:
    Das Ganze findet im 1. OG des Hauses statt und die UV befindet sich im Keller (und es gibt nur eine).
    Die UV wurde vor ca. zahn Jahren von einem Fachbetrieb neu gemacht und sieht ganz gut aus (ein FI pro Reihe, Hauptschalter vorhanden etc.)

    Meine Fragen:
    • Kann man meine Vermutung unterstützen oder habe ich einen Denkfehler?
    • Hat jemand mal ein ähnliches Problem gehabt? Wie wurde es gelöst?
    • Wo fange ich an zu suchen? Von der UV ausgehend oder vom Verbraucher/Steckdose ausgehend?
    • Wichtigste Frage: Wenn ich mit dem Duspol L1 nach FI1 gegen Null hinter FI2 prüfe, müsste einer oder beide FI fliegen - richtig? (hier bin ich mir nicht sicher)
    Danke vorab an alle!

    Disclaimer:
    Ich weiß, hier besteht Lebensgefahr.
    Ich weiß, ich bin nicht versichert.
    Ich will nicht basteln - ich will verstehen und lernen. :cool:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    8.733
    Zustimmungen:
    226
    Ist das an allen Steckdosen dieses Stromkreises so?
    Mitunter wurden gerade Steckdosen unter dem Lichtschalter klassisch genullt, weil da nur 3-Adrige Leitung bis zur Abzweigdose liegt. Und alle anderen Steckdosen sind ordentlich angeschlossen. Wenn dann irgendwann ein FI eingebaut wird hat man genau dieses Zenario.
     
  4. #3 vanilla, 23.07.2018
    vanilla

    vanilla

    Dabei seit:
    23.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Bisher habe ich nur eine Steckdose und eine Wechselschaltung an diesem Stromkreis gefunden. Egal wo ich den Test mache: der FI fliegt.

    Ich weiß halt nicht, wo man hier mit dem Suchen anfangen soll, ohne gleich das ganze Haus aufmachen zu müssen...
     
  5. #4 werner_1, 23.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.094
    Zustimmungen:
    578
    Den Stromkreis kennst du ja. Nun würde ich als erstes alle Steckdosen öffnen und nachschauen. Dann muss man ggf. in Steckdosen, Schaltern und Abzweigdosen die Leitungen trennen und ermitteln, in welcher Leitung die Verbindung ist. So kann man sich Stück für Stück vortasten.
     
  6. #5 vanilla, 23.07.2018
    vanilla

    vanilla

    Dabei seit:
    23.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Ja das habe ich befürchtet... Immerhin finde ich bisher nur Abzweigungen in Schaltern und Steckdosen.
     
  7. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.181
    Zustimmungen:
    78
    Dann ist das doch halb so wild.

    Lutz
     
  8. #7 leerbua, 23.07.2018
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3.677
    Zustimmungen:
    313
    Also sollte das ganze doch recht überschaubar sein.
    Eine Steckdose, zwei Wechselschalter und vermutlich eine Leuchte (nicht zu vergessen)

    Steckdose öffnen und Kontrolle ob wie von bigdie beschriebene Variante vorliegt, bei Wechselschaltung müßten dann aber bereits mindestens 4 Adern vorhanden sein.

    Oder schlicht und einfach N und PE vertauscht. - Wurde die Steckdose noch nie benutzt? (Verbraucher größer ca. 10 W)
     
  9. #8 Strippe-HH, 23.07.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    2.697
    Zustimmungen:
    127
    Klemme doch einfach mal die Deckenleuchte ab, es kann ja sein dass die Leiter voller Farbe geschmiert sind und dann der PE auf den N der Leute angeschlossen ist, das hatte ich auch schon mal gehabt.
     
  10. #9 Octavian1977, 24.07.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.322
    Zustimmungen:
    300
    Erst mal heißt das Ding Neutralleiter und nicht Nulleiter.

    Dann hilft dabei vor allem zu messen.
    Fi Abschalten und Isolation zwischen N und PE prüfen wäre die Erste Maßnahme. (Isolationsprüfer! Multimeter kann nur einen ersten Anhaltspunkt liefern.)
    ist dabei alles in Ordnung, L und N an der Steckdose brücken Mit dem Multimeter an dem Stromkreis und den Widerstand N-L und L-PE messen.
    Ist N und PE vertauscht lässt sich nun Durchgang zwischen L und PE messen und zwischen N-L nicht.
    Ist dem so, dann nimmt man mal eine Dose in der Mitte, und brückt dort mal N und L.
    selbes Ergebnis? dann liegt der Fehler weiter Richtung Verteiler.

    Das Ganze geht davon aus, daß nur ein Klemmfehler oder Isolationsschaden vorliegt. Sollten Grundlegende Fehler wie z.B. klassische Nullung, verwendung PE oder N als Nulleiter (PEN) vor liegen muß man weiter suchen.
     
  11. #10 vanilla, 25.07.2018
    vanilla

    vanilla

    Dabei seit:
    23.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Ich hätte auch "das blaue Kabel" schreiben können, und jeder hätte gwusst, worum es geht. Bei uns in der Region heißt das Ding nun mal Null...

    Das ist eine gute Idee - Danke! Werde ich mal verfolgen...
     
  12. #11 Octavian1977, 25.07.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.322
    Zustimmungen:
    300
    Der Nulleiter ist ein völlig anderes Ding, dies ist nämlich heute der PEN.
    Leider ist diese Fehlbezeichnung so üblich, daß sie leider sogar Einzug in etliche Bedienungsanleitungen genommen hat.

    Zu Zeiten in denen die Teile noch Nulleiter hießen und grau gefärbt, waren die noch an jeder Steckdose vorhanden.
    Der Mittelpunktleiter welcher heute Neutralleiter heißt, war damals kaum anzutreffen, und wenn dann auch in der Farbe grau.

    Es ist sehr wichtig die richtigen Begriffe zu verwenden, ansonsten kommt es zu fatalen Mißverständnissen.
    Den Neutralleiter durch zu schneiden führt maximal zu Überspannungen und defekten Geräten, ein entfernter Nulleiter führt zusätzlich zu lebensgefährlichen Spannungen an Gehäusen und Verlust der wichtigsten Schutzmaßnahme.
     
  13. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.181
    Zustimmungen:
    78
    Und das ist genau so falsch denn es ist eine Ader.

    Lutz
     
  14. #13 werner_1, 25.07.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.094
    Zustimmungen:
    578
    Er/sie schrieb aber gar nichts von einem Nullleiter, sondern von einem Null. Und das nun mal der N.
     
  15. #14 Octavian1977, 25.07.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.322
    Zustimmungen:
    300
    und zudem ist die blaue Ader nicht zwingend ein Neutralleiter.
    Nach Norm kann das sogar ein Nulleiter (PEN) sein, sofern an den Anschlußpunkten grüngelb markiert.
    In Deutschland zulässig wenn das vorher ein Neutralleiter war (z.B. bei Änderung der Netzform TT zu TN-C im Versorgungsnetz an zu treffen)
     
  16. #15 werner_1, 25.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.094
    Zustimmungen:
    578
    Ja, das passt jetzt.
    Nur ein Nulleiter kann es nicht sein, sondern nach deutscher (Rechtschreib)norm ein Nullleiter.
     
    patois gefällt das.
  17. #16 Octavian1977, 25.07.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.322
    Zustimmungen:
    300
    Da der Begriff Nulleiter vor der letzten Rechtschreibreform bereits abgeschafft und durch PEN ersetz wurde, ist das nicht mehr anwendbar.
    Zudem bin ich auch vor dieser Rechtschreibvergewaltigung zur Schule gegangen und darf diese somit ignorieren, da ich den zum Lernzeitpunkt gültigen Normen und Richtlinien entspreche. :)
     
  18. #17 werner_1, 25.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.094
    Zustimmungen:
    578
    Aber die VDE-Normen deiner Ausbildungszeit wendest du nicht mehr an oder? ;)

    Da du aber heute schreibst, kannst du dich nicht mehr auf Vorgestern berufen; ist im E-Technik-Bereich auch so.

    Duden 2018:
    "Nullleiter, Null-Leiter, der
    Wortart: Substantiv, maskulin
    Gebrauch: Elektrotechnik"
     
  19. #18 Zelmani, 25.07.2018
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    4
    Ich tippe mal, dass der Fehler erst seit dem Auszug des Vorbesitzers besteht, vermutlich durch den Abbau einer Lampe o.ä. - andernfalls wäre der Stromkreis ja die ganze Zeit nicht nutzbar gewesen. Ich würde erst mal alle in Frage kommenden Leuchtenauslässe auf einen N-PE-Schluss prüfen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Octavian1977, 26.07.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.322
    Zustimmungen:
    300
    Drei Konsonanten hintereinander? Bäh, so ein Unfug mach ich nicht mit.
    Wenn Nulleiter im Duden 2018 noch drin steht sieht man mal, wie weit zurück der ist.
     
  22. #20 werner_1, 26.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.094
    Zustimmungen:
    578
    Du verwendest den Begriff doch auch noch. :( Dann wenigstens richtig!
     
    elo22 gefällt das.
Thema:

Fehlersuche im Altbau

Die Seite wird geladen...

Fehlersuche im Altbau - Ähnliche Themen

  1. Zähler im Altbau versetzen...ja oder nein?

    Zähler im Altbau versetzen...ja oder nein?: Hallo die Herren, wir werden ein EFH Bj. 1964 erstehen. Das Haus befindet sich in einem Top Zustand. Dach, Fenster, Heizung neu. Keller...
  2. Fehlersuche Flurlicht mit Treppenlichtzeitschalter

    Fehlersuche Flurlicht mit Treppenlichtzeitschalter: Hallo zusammen. Ich verzweifle gerade leider an dem Licht in meinem Flur, welches nicht funktioniert. Ich finde den Fehler einfach nicht,...
  3. Sicherungskasten erneuern - Altbau

    Sicherungskasten erneuern - Altbau: Hallo zusammen Zuerst einmal vielen Dank an die Betreiber dieses Forums. Ich habe vor kurzem eine Altbauwohnung gekauft und seit ein paar Tagen...
  4. Altbau neue Elektroinstallation - Kabel verlegen

    Altbau neue Elektroinstallation - Kabel verlegen: Guten Morgen, ich habe bei der Flur Renovierung, in der Eigentumswohnung meiner Freundin, leider feststellen müssen, dass die...
  5. Altbau mit Steckdosenleitung erweitern

    Altbau mit Steckdosenleitung erweitern: Die Elektroinstallation soll mit einer Steckdosenleitung erweitert werden. Dazu habe ich eine 4m lange Mantelleitung 3x2,5mm2 unter Putz in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden