Feldfreischalter/Netzfreischalter verhält sich merkwürdig

Diskutiere Feldfreischalter/Netzfreischalter verhält sich merkwürdig im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe hier einen Feldfreischalter Eltako FR12.1-230V fürs Kinderzimmer installiert, der sich sehr merkwürdig verhält. Vielleicht kann...

  1. #1 windy75, 27.06.2007
    windy75

    windy75

    Dabei seit:
    26.06.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe hier einen Feldfreischalter Eltako FR12.1-230V fürs Kinderzimmer installiert, der sich sehr merkwürdig verhält. Vielleicht kann mir jemand dieses Verhalten erklären oder noch besser: wie kriege ich das wieder hin?
    Unsere Tochter hat kürzlich ein Notebook geschenkt bekommen und es passiert folgendes: der FFS steht auf ON=Dauer ein (LED brennt), beim Einschalten des Notebook mit Netzteil schaltet der FFS die Spannungsversorgung ab (LED geht aus), Notebook geht demnach direkt nach dem Einschalten wieder aus, nach 1-2 Sekunden schaltet der FFS wieder ein (LED brennt wieder). Das Ganze ist beliebig oft zu wiederholen.
    Ergo: das Notebook mit Netzteil (defekter Akku) ist nicht zu betreiben. Woran kann das liegen?
    Danke und viele Grüße
    Tom
     
  2. Anzeige

  3. toni

    toni

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Schau aus als würde das Netzteil vom Notebook entweder zuwenig Strom für deine FFS brauchen (glaub ich fast nicht, kannst ja mal etwas empfindlicher stellen) oder es macht böses mit dem Netz.

    Probier' mal eine Normale 60W Lampe an der selben FFS anzuschlissen und dann das Notebook gleichzeitig einzuschalten.
    Geht's dann?
     
  4. H1rsch

    H1rsch

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    liegt es vielleicht am netzteil?

    hab da schon die komischsten sachen mit notbooknetzteilen geshen...

    ich z.b. haben acer, sobald ich das netzteil einstekce funkt es mal blau in der steckdose ( sieht man am besten im dunkeln bei ner weisen mehrfachsteckdose), probier das ma aus vielleicht liegt es daran, oder teste mal das notebool in einem anderen raum vielleicht ist ja das netzteil ganz defekt
     
  5. #4 steboes, 28.06.2007
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Naja die bösen PC-Netzteile...
    "Normale" ziehen ja wenn man sie einsteckt nen heftigen Einschaltstrom, ich könnt mir vorstellen, dass dabei die Spannung auf deiner Leitung derart einbricht und den Netzfreischalter "ausbläst". Wie das bei Notebooks ist weiß ich nicht, da sind ja die Netzteile nicht derart leistungsstark. Außerdem müsste das dann IMHO beim Einstecken und nicht beim Einschalten passieren. Versuch doch echt mal, den NF etwas unempfindlicher einzustellen.

    Was liegt denn für einer Leiterquerschnitt vor?
    Leitungslänge?


    Gruß steboes :)


    EDIT: Nu aber Moment mal, sagtest du, das Ding steht auf Dauer ein, läuft also belastungsunabhängig durch?
     
  6. #5 3dmartist, 07.07.2007
    3dmartist

    3dmartist

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ich möchte mich ja hier nicht wichtig machen aber das mit den netzfreischalter versth ich nicht.


    nicht der technische vorgang bereitet mir kopfzerbrechen ( i was wie der funkt. )
    ABER

    heuzutage hat jeder ein HANDY und der LAPTOP von deiner Tochter hat sicher INTERNET oder ? wenn ja dann wahrscheinlich über UMTS modem oder über einen WLAN access point . right??

    2,4GHz WLAN ist zwar nicht so intensiv wie Pulsierende Handystrahlung, aber hat noch immer viel mehr strahlung als das elektroMAGNETISCHE feld rundum den durch Strom fliessenden Lampendraht.


    ich persönlich steck m ir lieber ein bespanntes 5x2,5qmm Starkstromkabel unter den Kopfpolster als 2 Handy auf jeden Nachttisch.


    und um die vielen euronen was der netzfreischalter gekostet hat geh ich lieber ins gasthaus zum kegeln.

    achja, mit energiesparlampen ist es auch nix wenn du so nen schalter hast.


    in diesem sinne ---- nix für ungut - --- fg martin


    8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) :cry:
     
  7. #6 miracle, 08.07.2007
    miracle

    miracle

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Also ich habe mir zuhause eine Funksteckdose angeschafft, die alles dahinter auf Knopfdruck abschaltet. Das funktioniert sehr zuverlässig.

    Netzfreischalter testen in der Regel mit Hilfe einer kleinen Spannung, ob eine Last angeschlossen ist, und wenn ja, schalten sie das Netz durch. Wenn die Last zu klein wird, schalten sie wieder ab.

    Ich kann mir dein Problem mit dem Notebook nur so vorstellen, (vorausgesetzt dein Notebook ist okay) das der erhöhte Einschaltstrom beim Einschalten des Schaltnetzteils dazu führt, das er genügend Energie hat, und somit für den Bruchteil einer Sekunde keinen Strom mehr benötigt. Das führt dann dazu, das der Netzfreischalter wieder abschaltet. Und alles beginnt wieder von vorne.

    Die oben erwähnte Idee mit einer zusätzlichen Lampe müsste das Problem beheben. Wenn nicht, bin ich mit meinem Latein auch am Ende.

    Gruß
    Benjamin
     
  8. #7 morfessa, 02.11.2008
    morfessa

    morfessa

    Dabei seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, weiß keiner was das sein könnte?
    Hab das Gleiche Phänomen, auch mit einem Netzfreischalter von Eltako...
    Ich schalte das Licht ein - es geht für ca. 1 Sekunde an dann wieder aus dann wieder an...
    wenn man den Netzfreischalter am oberen Einsteller auf Dauerstrom stellt sodaß die Funktionskontrolle leuchtet genau das Gleiche... obwohl die Netzfreischaltfunktion ja jetzt überbrückt sein müßte...
    Vor einiger Zeit hatte ich das schonmal - am nächsten Tag ging wieder alles ganz normal...
    Zwei von Drei Eltako Netzfreischalter zeigen (zeigten) bisher dieses Verhalten, hatte davor mal ein anderes Fabrikat - da kam das nicht vor...

    Gruß Morfessa
     
Thema:

Feldfreischalter/Netzfreischalter verhält sich merkwürdig

Die Seite wird geladen...

Feldfreischalter/Netzfreischalter verhält sich merkwürdig - Ähnliche Themen

  1. steckernetzteil verhält sich sehr merkwürdig

    steckernetzteil verhält sich sehr merkwürdig: Hallo zusammen, ich habe hier ein merkwürdiges Problem mit einem Steckernetzteil (DC 4,5V 500mA) und brauche eure Hilfe. Sobald ich ein passendes...
  2. Verhalten von Leistung

    Verhalten von Leistung: Gerade in der Klassenarbeit gehabt. Wie verhält sich die Leistung wenn Spannung U und Widerstand R sich verdoppel? Der Strom I bleibt gleich....
  3. Anschluss Deckenleuchte im Flur - seltsames Verhalten

    Anschluss Deckenleuchte im Flur - seltsames Verhalten: Hallöchen zusammen, folgende Situation: Im Flur gibt es 2 einfache Schalter. Einmal direkt an der Haustür, einmal vorm Durchgang ins Wohnzimmer....
  4. merkwürdigen Verhalten der LEDs - Teil 2

    merkwürdigen Verhalten der LEDs - Teil 2: Hallo Zusammen! nun zu einem weiterem Kapitel der LED in unserem Haus... Ich hoffe, daß Ihr mir auch hier so gut helfen könnt ;) wir haben in...
  5. Bettlicht, merkwürdiges Bewegungssensor schalten

    Bettlicht, merkwürdiges Bewegungssensor schalten: Hallo, ich habe ein merkwürdiges Problem bei meinem Bettlicht. Ich habe dieses hier gekauft: kwmobile LED Bettlicht mit Bewegungsmelder - Bett...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden