Fernsehgehäuse unter Strom

Diskutiere Fernsehgehäuse unter Strom im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Guten Tag, Nachdem ich eine Soundbar von Teufel an einen Samsung Fernseher angeschlossen habe, bekomme ich einen gewischt wenn ich den...

  1. Radi

    Radi

    Dabei seit:
    26.02.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    Nachdem ich eine Soundbar von Teufel an einen Samsung Fernseher angeschlossen habe, bekomme ich einen gewischt wenn ich den Fernseher anfasse. Alle Stecker liegen auf einer Mehrfach Steckdose. Fernseher, Soundbar, Modem.

    Weiss jemand Rat?

    Gruss

    Radi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fernsehgehäuse unter Strom. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 creativex, 26.02.2018
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    1.610
    Zustimmungen:
    231
    hast du einen Spannungsprüfer?
     
  4. Radi

    Radi

    Dabei seit:
    26.02.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Leider nicht, bin laie auf dem Gebiet.

    Reicht so einer, der aussieht wie ein Schraubendreher?
    Wie funktioniert das?
     
  5. #4 Pumukel, 26.02.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.109
    Zustimmungen:
    456
    Dann wirf mal die Mehrfachsteckdose auf den Müll! Mit hoher Sicherheit ist ein Gerät bei dir Defekt und der Schutzleiter bei der Mehrfachsteckdose unterbrochen!
     
  6. #5 Nullvolt, 26.02.2018
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Kann aber auch ein nicht angeschlossener Schutzleiter in der Steckdose sein, was ich für wahrscheinlicher halte.

    Folglich wäre die Elektroinstallation instandzusetzen.

    0V
     
  7. #6 Pumukel, 26.02.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.109
    Zustimmungen:
    456
  8. Radi

    Radi

    Dabei seit:
    26.02.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.122
    Zustimmungen:
    308
    Spannung auf einem Fernseher ohne Schutzkontaktstecker ist völlig normal. Wenn keine vorschriftsmäßig mit dem potentialausgleich verbundene Antennenleitung angesteckt ist, wirst du mit einem multimeter an fast jedem Fernseher 115V an Masse messen können Das kommt vom Netzfilter des Fernsehers, und ist normalerweise auch keine Gefahr, weil nur 0,5mA fließen dürfen, wenn du da dran greifst.
     
  10. #9 Octavian1977, 27.02.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.171
    Zustimmungen:
    436
    In Ordnung ist das auf jeden Fall nicht.
    Entweder fehlt hier der Schutzleiter, sofern die Geräte überhaupt einen Anschluß dafür haben und nicht Schutzklasse II haben, oder aber der Potentialausgleich der Antennenanlage.

    Mit einem Multimeter sollte sich zwischen dem Äußeren Leiter der Antennenleitung(oder auch Kabelanschluß?) und dem Schutzleiterkontakt einer Steckdose nur eine sehr geringe Spannung messen lassen.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.122
    Zustimmungen:
    308
    Bei einer Einzelsatanlage ist z.B. kein PA vorgeschrieben
     
  12. #11 Octavian1977, 27.02.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.171
    Zustimmungen:
    436
    selbstverständlich ist er das.

    DIN VDE 0855-1 Punkt 11.2.3.3 Schreibt für Antennen auch ohne Blitzschutz eine Erdung vor:

    " sofern das Gebäude nicht mit einem Blitzschutzsystem ausgestattet ist ... müssen Mast und die Kabelschirme (äußerer Leiter) der Koaxialkabel nach ... geerdet werden."
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.122
    Zustimmungen:
    308
    Gibt aber nach wie vor die Ausnahme, wenn die Anlage nur für eine Wohnung ist und der Ableitstrom nicht größer als 0,5mA
     
  14. #13 Octavian1977, 27.02.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.171
    Zustimmungen:
    436
    steht wo?
    Die genannte VDE sieht hierzu KEINE Ausnahme vor.
     
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.122
    Zustimmungen:
    308
    Frag Dipol, der weis das
     
  16. #15 Octavian1977, 27.02.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.171
    Zustimmungen:
    436
    selbst nicht wissen aber dann behaupten, ganz toll.
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.122
    Zustimmungen:
    308
    Ja ich lese halt Dipols Ausführungen immer genau. Und damit groß tun, das einem der Arbeitgeber die VDE bezahlt, kann jeder, der so einen Arbeitgeber hat. Ist aber doch wohl nicht dein Verdienst oder?
     
  18. #17 Octavian1977, 27.02.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.171
    Zustimmungen:
    436
    Kann mich jetzt täuschen aber ich kann mich nicht erinnern, das Dipol je geschrieben hätte eine Antenne müsse in bestimmten Fällen gar nicht geerdet werden.

    Die Frage stellt sich nur ob diese Erdung Blitzstromtragfähig sein muß oder eben nur dem Potentialausgleich dient.

    Die von mir zitierte Norm lässt da übrigens keinen Zweifel, daß eine Antenne gleich welcher Art sowie die Koaxleitungen zu erden sind.
    Kann natürlich sein, daß andere Normen aus anderen Gründen Erdungen nicht benötigen, da sie sich mit anderen Zielen Beschäftigen, das hebelt aber nicht die zitierte Forderung aus.
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.122
    Zustimmungen:
    308
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Octavian1977, 27.02.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.171
    Zustimmungen:
    436
    Und da steht nichts davon, daß es nicht erdungspflichtige Antennen gibt.
    Da geht es um BLITZSTROMTRAGFÄHIGE Erdung, also ein min 16mm² ein oder mehrdrähtig.
    Wenn diese nicht gefordert ist heißt das nicht, daß die Antenne generell nicht geerdet werden muß sondern nur, daß die Erdung nicht Blitzstromtragfähig sein muß.

    Das ergibt dann trotzdem einen notwendigen Anschluß an den PA.
     
  22. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.122
    Zustimmungen:
    308
    SPS schrieb:
    und Dipol:
     
Thema:

Fernsehgehäuse unter Strom

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden