FI dranghängen

Diskutiere FI dranghängen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich möchte einen 40A FI vor meinen LS-Schaltern setzten. Die Zuleitung von meinen Keller ist mit 35A gesichert. Drehstroh habe ich...

  1. #1 denizno1, 14.03.2006
    denizno1

    denizno1

    Dabei seit:
    17.05.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte einen 40A FI vor meinen LS-Schaltern setzten. Die Zuleitung von meinen Keller ist mit 35A gesichert. Drehstroh habe ich keins. Die Frage ist kann ich trotz der 35A sicherung im keller einen FI mit 40A benutzen ?



    danke
     
  2. #2 Hemapri, 14.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    75
    Na klar doch. Gerade deshalb ist ja dann ein FI ab 40A Bemessungsstrom überhaupt erst geeignet. Wenn schon eine Vorsicherung von 35A eingebaut ist, dann ist doch der FI ausreichend gegen Überlast geschützt. Die 40A beim FI besagen doch nichts weiter, als dass nicht mehr als der angegebene Bemessungsstrom über jeden Leiter fließen darf.

    MfG
     
  3. #3 Heimwerker, 14.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Was hast du denn für einen RCD? - 2polig oder 4polig ??
     
  4. #4 denizno1, 15.03.2006
    denizno1

    denizno1

    Dabei seit:
    17.05.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich habe noch keinen, wollte mir einen 2 pol.kaufen.
     
  5. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Dann spricht doch nix dagegen.

    Ich hafte für nix
     
  6. #6 matthias, 16.03.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Da spricht schon was dagegen. Wenn die Zuleitung mit 35A abgesichert ist, musst du noch min. 2 besser 3 LSS mit 16 B oder C Charakteristik einbauen!!!!!!
     
  7. #7 Hemapri, 16.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    75
    Worauf willst du hinaus? Zum einen ging es im Ursprungsposting darum, dass der FI vor die LSS soll. Also nehmen wir das mal als gegeben hin.
    Zum anderen. Was hat die 35A-Absicherung mit der Anzahl der LSS zu tun und warum müssen es 16A-LSS sein? Darauf deutet doch überhaupt nichts hin.
    So, wie es aussieht will denizno1 einen vorhandenen Verteiler in welchem sich schon die LSS befinden, mit einem RCD ausrüsten. Die Leitung von der Zähleinrichtung zum Verteiler ist mit 35A abgesichert. Es handelt sich um Einspasen-Wechselstrom.
    Hier sollte man eher nochmals abklären, welche Netzform überhaupt besteht und ob man überhaupt einen FI einsetzen kann und wenn ja, für alle Stromkreise oder nur für bestimmte. Es könnte ja durchaus sein, dass es sich um ein TN-C-Netz handelt und nur einige Stromkreise in TN-C-S ausgeführt sind.

    MfG
     
  8. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den Stromnetzen ist klar, aber es ist ja logisch das es nur bei TN-CS geht, hatte ich als klar vorraus gesetzt.

    Zu Mathias, ich habe gesagt, dass das Okay ist einen 40A FI hinter eine 35A absicherung zu setzen, so ist er ja geschützt. Das LSS hinter dem FI sind war für mich auch selbstverständlich.
     
  9. #9 denizno1, 18.03.2006
    denizno1

    denizno1

    Dabei seit:
    17.05.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0

    Richtig so ist es. Leitungen für Drehstrom L2 und L3 sind zwar gelegt, aber tot.

    Was nach dem FI kommt:

    2x LSS16A Küche
    1x LSS16A Therme
    3x LSS20A Herd
    1x LSS16A Flur
    1x LSS16A Bad
    1x LSS16A Küche
    1x LSS16Á Schlafzimmer

    Leitungen wie ich gesehen habe sind alle 1,5mm² ausser die für Herd
     
  10. #10 Heimwerker, 18.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    mit 35 A Vorsicherung ? Einphasenwechselstrom :shock:

    das wird ja ein Spaß !
    Was für ein Gleichzeitigkeitsfaktor soll das sein :wink:
     
  11. ob3lix

    ob3lix

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    was ist denn mit dem E-Herd 3x20A, ist denn der Neutralleiter 3x so stark wie der Aussenleiter,die sind ja 3x vorhanden.
     
  12. #12 schnuffi, 18.03.2006
    schnuffi

    schnuffi

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Wie wäre es mit 0,7
     
  13. #13 Heimwerker, 18.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Häh ?! Verstehe ich jetzt überhaupt nicht ? Wo steht das ?

    Bei Einphasenwechselstrom gibt es normal 3 Leiter zum Herd : Ausseneleiter, Neutralleiter und Schutzleiter.
    Die Leitung muss dann für möglicherweise 50A ausgelegt werden :?
     
  14. alain

    alain

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    @Heimwerker

    Schau mal in seine Auflistung der LSS. Da steht 3x LSS20A Herd. Die 3x sind auf jeden Fall sehr verdächtig.
     
  15. #15 Heimwerker, 19.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Danke !

    stimmt, ist mir gar nicht aufgefallen, hier läuft mächtig was schief !

    :twisted:
     
  16. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Bist du dier mit der Wechselstromzuleitung sicher? Wiso hat der Herd dann 3 und nicht 1 Sicherung? und wenn du nur Wechselstrom 35A hast, dan müsste die Sicherung bestimmt alle par minuten mal rausfliegen, wenn du kochst und den PC noch an hast und dann dir die Hände wäscht ist ende.
     
  17. #17 Hemapri, 19.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    75
    Das ist doch vollkommen normal. Ich kenne die Installationen in den Plattenbauten der neuen Bundesländer. Da hat auch jede Wohnung nur Einphasen-Wechselstrom, in der Regel eine zweiadrige Steigleitung in die Wohnung und eine Absicherung am Zähler mit 32 oder 35A. Und das ist heute noch so die Regel.

    MfG
     
  18. #18 Hemapri, 19.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    75
    Das ist mir auch schon aufgefallen und ich könnt wetten, dass alle pasengleichen Stromkreise über den gleichen N zurücklaufen. :?
    Was soll man da machen? "112" am Telefon auf eine Diektwahltaste programmieren oder den N am Verteiler mit einem eigenen 20A LSS versehen? :wink:
    Und wenn es wirklich so ist: Wer macht solchen Sch... ? :evil:

    MfG
     
  19. #19 schnuffi, 19.03.2006
    schnuffi

    schnuffi

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Eine andere Idee wäre die 3 Ausenleiter über einen B20 laufen zu lassen und du hättest Ruhe vor der 112
     
  20. #20 denizno1, 19.03.2006
    denizno1

    denizno1

    Dabei seit:
    17.05.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, :eek:

    danke für die vielen Antworten :D!!!

    Wo ist das Problem ? Beim Herd ?
    Oder bei meiner Zuleitung?

    Ist zwar kein Plattenbau, aber wie gesagt von meinem Zähler zur meiner Wohnung ist die Zuleitung mit einer 35A Sicherung abgesichert.Leitungen und Sicherungskasten für Drehstrom sind vorbereitet, aber nicht vorhanden.

    So wie ich erkannt habe,ist mein Herd mit 5x 2,5mm² und 3x20A LSS abgesichert. Wobei 3x Phase an den 3 LSS angeschlossen sind und einen gemeinsamen N + PE haben.
     
Thema:

FI dranghängen