FI / elektrische Fußbodenheizung / Zuleitung ohne SL

Diskutiere FI / elektrische Fußbodenheizung / Zuleitung ohne SL im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo an alle, bin zwar vom Fach, aber schon lange aus dem Thema. Vieleicht wurde diese Frage schon gestellt, konnte leider nichts finden....

  1. Hari

    Hari

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    bin zwar vom Fach, aber schon lange aus dem Thema.
    Vieleicht wurde diese Frage schon gestellt, konnte leider nichts finden. Wenn ja, SORRY.
    Meine Anfrage:
    In der Küche (offene Küche) wurde eine elektr. Fußbodenheizung gelegt (300W). In der nähe habe ich ich nur eine 2-adrige Zuleitung. Gemäß Anleitung muss die Heizung über einen FI abgesichert werden.
    Gib es FI`s die in eine Schalterdose eingebaut werden können (Heizung danach). Funktioniert das Prinzip dann noch? Wie ist es mit dem Prüftaster?
    Andere Frage: Kann man bei einem 3(4)-poligen FI unterschiedliche Kreise absichern (Bad, Kellerraum, Keller)? Die Stromkreise haben eigene Sicherungen.

    Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.

    Gruß
    Hari
     
  2. Anzeige

  3. Poldi

    Poldi

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Steckdosen mit integriertem FI gibt es und sind in Deinem Fall auch Vorschrift. Diese sollte es von jedem Hersteller geben. Versuch´s mal mit der Suchen Funktion, das Thema hatten wir, so meine ich, schon mal.


    Gruß

    Poldi
     
  4. #3 matthias, 24.01.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ja kann man. Der Fi muss jedoch vor den einzelnen LSS "stehen". (Der RCD bringt dir aber bloß was bei einer 3 adrigen Installation!!!
     
  5. #4 techniker28, 24.01.2006
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    servus,

    also generell ist es so, dass du nach dem FI 3 Adrig weiterfahren musst. Sprich N und PE dürfen nicht nochmal zusammen geführt werden.
    Was es auf jeden Fall gibt sind Steckdosen, mit integriertem FI. Sind aber recht teuer.

    gruß,

    techniker28
     
  6. #5 Hemapri, 25.01.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Ja, es gibt solche FI, z.B. so etwas:
    http://www.busch-jaeger.de/pdf/0889_Schukomat_3_03.pdf

    Nicht bei einer zweiadrigen Installation! Bei zwei Adern, also Netzform TN-C, hast du einen Außenleiter (L) und einen Nullleiter (PEN). Wenn man einen PEN an einen FI anschließt, verliert er seine Schutzfunktion und auf der anderen Seite des FI hat man nur noch einen reinen Neutralleiter (N). Einen N darf man aber nicht mehr an den Schutzleiterkontakt, z.B einer Steckdose anschließen. Daher wird das nur etwas, wenn man vor dem FI bereits eine PEN-Aufteilung gemacht hat und dreiadrig weiterfährt. Alternativ kann man natürlich auch ein lokales TT aufbauen.

    MfG
     
  7. Hari

    Hari

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Rückmeldung

    Hallo,

    danke für die prompten Rückmeldungen. So viele Antworten in so kurzer Zeit :lol: .

    -ich meine einen FI der Unterputz in eine tiefe Schalterdose eingebaut werden kann, quasi unter der "Regeleinheit", wohin auch die 2-adrige Zuleitung und die 3-adrige Anschlussleitung geführt wird. Kabel sind Unterputz und ich will keine Steckdose in die Matte eingesteckt wird (nur Dose, auf der Der Regler sitzt).Wie wäre dann die Funktion des Testtasters?
    Wie groß ist Wahrscheinlichkeit, dass was passiert. Die Anschlüsse sind im Trockenraum, quasi Wohnzimmer.

    -Frage2: Die Zuleitungen für die unterschiedlichen Stromkreise sind neu und daher 3-adrig. Ich meinte einen 3-poligen FI für unterschiedliche Stromkreise (die jeweils extra abgesichert sind), jeder Stromkreis an einen der Anschlüsse des (gleichen) FI.

    Danke nochmals
    Hari
     
  8. #7 matthias, 25.01.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Re: Rückmeldung


    Ja wenn alles bereits 3 adrig installiert wurde, verstehe ich nicht ganz warum du im Wohnzimmer noch mal einen Fi haben willst!
    Setz doch einfach in deine Verteilung 1 oder 2 Fis und leg die einzelnen Räume die du brauchst dann am Fi auf!!!
     
  9. Hari

    Hari

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Matthias,

    die neuen Zuleitungen sind im Keller (Bad, Büro, Waschküche,...)

    Gruß
    Hari
     
  10. #9 Hemapri, 26.01.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Re: Rückmeldung

    Nein, so etwas gibt es nicht. Aber einen FI, welchen man in eine Gerätedose einsetzen kann, wäre in dem Fall doch auch akzeptabel. Worin besteht denn das Problem, neben, oben oder unter der bereits vorhandenen Dose für die Regeleinheit, eine weiter UP-Dose zu setzen. Genau ausmessen und sauber mit einer Bohrkrone ausbohren. Verbindung herstellen, eingipsen, fertig. Da wird noch nicht mal der Maler gebraucht.

    Darum geht es nicht. Wenn eine Fehlerstromüberwachung vorgeschrieben ist, dann muß sie auch installiert werden. Die Anlage wird sonst nicht nach den Vorgaben des Herstellers betrieben, was bei einem wirklichen Schaden unangenehme Folgen hinsichtlich etwaiger Haftung oder Versicherungsansprüchen haben kann.

    Na wenigstens ein Lichtblick. :wink:

    Wo soll dieser FI sitzen? 3-polige FI gibt es nicht, nur zweipolige für Wechselstrom und vierpolige für Drehstrom. Irgendwie scheinst dir die Funktion eines FI nicht ganz vorstellen zu können. Deine Frage ist nämlich nicht ganz sinnvoll. Ein FI hat immer zwei zusammengehörende gegenüberliegende Kontakte für jeden Leiter. Auf der einen Seite ist der Eingang, auf der anderen der Ausgang. Der FI wird also quasi in die Leitung eingeschleift und vergleicht ständig den rein- und rausfließenden Strom auf Abweichungen. Mit den Stromkreisen hat das nichts zu tun. Die werden entsprtechend verteilt, bei Drehstrom so, dass die Last möglichst gleichmäßig verteilt ist, und mit einem entsprechenden Leitungsschutzschalter abgesichert. Was hinsichtlich des FI dabei wichtig ist: Die Summe der Nennströme der einzelnen LSS darf den Nennstrom des FI pro Außenleiter nicht übersteigen. Ansonsten ist ein entsprechender Überstromschutz vor dem FI zu installieren.
    Also beispielsweise hinter einem FI mit 40A Nennstrom dürfen auf einem Außenleiter keine drei 16A-LSS montiert werden, weil deren Summe bereits 48A ist. Das würde aber widerum gehen, wenn vor dem FI eine Sicherung von höchstens 40A kommt.
    Was hast du überhaupt, Dreh- oder Wechselstrom?

    MfG
     
  11. Hari

    Hari

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hemapri,

    danke für die Rückmeldung. Wenn ich 3-polig sage meine ich 4-polig (ich sage auch oft 4-türigen Golf, ist eigentlich 5-türig, die Klappe ist auch eine Tür? :? )
    Habe mich falsch ausgedrückt oder bin nicht richtig verstanden worden.
    Ich versuche es nochmal:
    Habe 3 Sicherungen über die ich 3 Stromkreise versorgen will (Bad, Waschküche, Waschmaschine). Nach den Sicherungen möchte ich diese 3 Stromkreise über einen 4 (3 :) )-poligen FI absichern (3x oben rein und 3x unten raus, natürlich auch die 3 Nullen entsprechend verdrahten. Ist das OK so?
    Die Sicherungen sind je 16A und der FI 20 oder 25A.
    Ich weiß 3x16 ist nicht 20(25). Die Leistung die über die Stromkreise fließt ist sehr gering (bis auf die Waschmaschine)
    ???

    Gruß
    Hari
     
  12. #11 Hektik-Elektrik, 26.01.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Was Ihr da vorhabt, ist alles nicht zulässig. :oops:

    Weil:
    Die Fussbodenheizung ist eine Anlagenerweiterung. Folglich muss sie über eine 3-Adrige (PE/N getrennt) Leitung versorgt werden. Ein so oft genannter "Bestandschutz" greift hier nicht mehr.

    Dabei ist es jetzt völlig egal, ob die Fussbodenheizung fest angeschlossen wird, oder ob man dann eine neue RCD-integrierte-Steckdose installiert. :shock:

    Denkt doch bitte auch einmal an die erhöhte Sicherheit in Bezug auf Personenschäden bzw. Brandgefahr. :roll:
    Bitte nicht immer nach dem Motto: Geiz ist geil.

    MfG
     
  13. #12 christiankrupp, 26.01.2006
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    auch wenn es völlig off topic ist.
    @Hari
    Das ist doch ganz korrekt. VW gibt für seine Fahrzeuge immer an 2 Türen oder 4 Türen. Die Aussage 3 oder 5 Türen gibt es nur bei anderen Herstellern(z.B. Opel). Also war der Golf das falsche Beispiel.;-)
    So und jetzt haut mich, weils nicht zum Thema war.:)

    Gruß,
    Christian
     
  14. #13 Hemapri, 26.01.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Soweit verstanden. :D

    Warum nach den Sicherungen? Das ist zwar grundsätzlich machbar, aber unüblich. Handelt es sich dabei um einen aufgeteilten Drehstromkreis oder nur um einphasigen Wechselstrom? Bei Wechselstrom würde ich ein Problem hinsichtlich der Neutralleiter sehen.

    Welche Nullen? :shock:
    Nach einem FI gibt es keinen Nullleiter :!:

    Ich denke, es handelt sich um einen vierpoligen FI ?
    Bei Drehstrom kein Problem, da ja bei einem FI mit 25A Nennstrom, jeder L mit 16A abgesichert ist. Meine Bedenken beziehen sich auf den Neutralleiter, wenn es sich um Wechselstrom handelt. Da summiert sich der Strom nämlich auf dem einen Leiter. Da würde mich mal interessieren, was der Hersteller des FI dazu sagt.

    MfG
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Hari

    Hari

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich hierbei um einen aufgeteilten Drehstromkreis. Der FI wird den Sicherungen nachgeschaltet. Oder?
    ZITAT:
    Welche Nullen? Nach einem FI gibt es keinen Nullleiter.
    Ich meine den Neutralleiter (blau), der an den 4. Pol des FI angeschlossen wird (FI Eingang: von N-Sammelschiene und FI Ausgang: N des abzusichernden Kreises)

    Gruß
    Hari
     
  17. #15 schlotti, 26.02.2006
    schlotti

    schlotti

    Dabei seit:
    26.02.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    die sicherste medode ist ein trenntrafo einzusetzen. alles andere ist pfusch
     
Thema:

FI / elektrische Fußbodenheizung / Zuleitung ohne SL

Die Seite wird geladen...

FI / elektrische Fußbodenheizung / Zuleitung ohne SL - Ähnliche Themen

  1. Netzteil mit Kabel&Schukostecker an FI-Stromkreis verbinden

    Netzteil mit Kabel&Schukostecker an FI-Stromkreis verbinden: Hallo alle zusammen Ich möchte gerne ein Netzteil mit Strom versorgen und stehe da gerade etwas aus dem Schlauch. Das Netzteil hat 2 Anschlüsse,...
  2. Elektrische Klappe

    Elektrische Klappe: Liebes Forum, die Frage mag wahrscheinlich unkonventionell klingen, aber ich benötige Rat. Ich möchte eine elektrische Klappe bauen, die per...
  3. FI löst aus - aber nicht die normale Sicherung

    FI löst aus - aber nicht die normale Sicherung: Moin, liebe Profis. Habe die Fehlerquelle bereits eingrenzen können. Die betroffene Verbindung sieht so aus FI > 16A Sicherung > Zuleitungskabel...
  4. Induktionsherd löst FI-Schalter aus.

    Induktionsherd löst FI-Schalter aus.: Guten Tag, liebes Forum, ich hoffe, ich hab den Beitrag ins richtige Unterforum eingestellt. Wenn nicht, bitte ich die Mods, diesen zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden