FI - Frage zur Verdratung

Diskutiere FI - Frage zur Verdratung im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo , ich habe 25A , 2-Pol FI und will nur da drauf Bad anschliessen . Gehe mit Zuleitung zu erst auf FI und dann weiter auf B16 A...

  1. #1 jola300, 23.06.2005
    jola300

    jola300

    Dabei seit:
    23.06.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,


    ich habe 25A , 2-Pol FI und will nur da drauf Bad anschliessen .
    Gehe mit Zuleitung zu erst auf FI und dann weiter auf B16 A anschliesend klemme Bad auf Sieferung ? oder - gehe mit Zuleitung zu erst auf B16 A dann auf FI und klemme Bad direkt an FI ?

    Gruß

    Jola300
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: FI - Frage zur Verdratung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    der FI hat einen Nennstrom von 25 A .Will man es ganz
    richtig machen muss der FI ja auch vor Überlastung geschützt werden .Das heisst, ist die Sicherung
    vor dem FI größer als 25 A ,ist der FI ungeschützt .Deshalb sollte dein LS Schalter(Automat <=25A ) vor dem FI sitzen.
    Im allgemeinen soll ja auch das Überstromschutzorgan
    immer am Anfang des Stromkreises sitzen.
    Also , nach meiner Meinung : Sicherung bzw.Automat
    und dann erst der FI.

    edi
     
  4. #3 jola300, 23.06.2005
    jola300

    jola300

    Dabei seit:
    23.06.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke ,

    so habe des auch in Kopf - zu erst Automat 16A dann FI und Bad Leitung direkt an FI anschliesen .( nur habe was anderes gechört - neue VDE usw. ? )
     
  5. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Afaik benötigt man für den FI keine Vorsicherung, wenn die Summe der Nennströme der nachfolgenden Sicherungen nicht den Nennstrom des FIs übersteigt. Es wäre also auch ok, den FI vor den B16A-LS zu setzen. Da das hier aber keinen Vorteil bringt, würde ich das auch so machen, wie edi schrieb.
     
  6. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Oemer,
    bitte übersetze mir mal Afaik -kenne diese Abkürzung
    leider nicht.
    Ansonsten habe ich folgendes gefunden:http://www.elektrogemeinschaft-halle.de/Dokumente/DIN-VDE0100-701.pdf

    Das eine neue VDE raus sein soll ist mir nicht bekannt. Es gibt jedoch eine Änderung bzw einen Entwurf.Nach disem sollen wieder Abluftgeräte im Bereich 1 zulassig sein !??

    edi
     
  7. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
  8. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Badinstallation , Fi , PA

    Hallo Jola300 , achte aber bitte darauf , dass der FI einen Fehlernennstrom kleiner gleich 30mA (0,03A) aufweist !

    Existiert ein (örtlicher) Potentialausgleich ?

    Alles andere haben die Kollegen schon gesagt !


    Gruß ,
    Gretel
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Im prinzip egal!,...

    hallo!

    Ob die RCD Schutzeinrichtung vor oder nach dem B 16 Automaten eingestezt wird ist im prinzip egal!

    Der Kurzschlussstrom der ebnötigt wird umd den Automaten auszulösen wird so oder so den RCD erreichen!

    Ich jedoch muss sagen, dass bei mir immer der RCD und dann die Automaten kommen. (leichtere Verdrahrung.)

    Was auf jedem Fall sein muss bei RCD im Bad:

    - I delta N Gleich kleiner 0,03A

    - Unbedingt Vorschriftsgemäßt die Messungen durch eine Elektrofachfirma durchführen lassen! (Wir wollen ja das der RCD auch funkrionieren kann!)

    jo, ansonsten isses egal wo genau du den RCD einbaus, vor oder nach dem Automaten. (Der RCD ist sowieso extrem gut gegen Kurzschlussströme resistend. --> Steht drauf bis wieviel Ampere...)


    mfg DaKufa
     
  11. #9 jola300, 24.06.2005
    jola300

    jola300

    Dabei seit:
    23.06.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,
    Danke für Antworten , iche werde der Automat vor Fi lassen und die Messungen durchführen .
     
Thema:

FI - Frage zur Verdratung

Die Seite wird geladen...

FI - Frage zur Verdratung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Hausanschluss

    Frage zu Hausanschluss: Hallo, ich habe eine Frage zu einem bestehenden Hausanschluss. Es handelt sich um ein Doppelhaus. Der HAK mit 3 Schraubsicherungen 63 A befindet...
  2. Unterverteiler - FI-Schalter und LSS in Reihe

    Unterverteiler - FI-Schalter und LSS in Reihe: Hallo erstmal! Ich beschäftige mich aktuell mit der Elektrik im Garten und habe folgendes Problem: Bisher bezieht der Garten (Gartenhaus, Garage,...
  3. LED Komponenten OK? + Allg. Fragen - Bitte um Hilfe

    LED Komponenten OK? + Allg. Fragen - Bitte um Hilfe: Hallo, ich habe folgende Bauteile: 1) LumiFlex Professional 700 LED-Streifen 700 LEDs 5m 24V 2700K 96W. Was bedeutet hier "Linearregelung für...
  4. Sicherungsgrößen/FI Installationen

    Sicherungsgrößen/FI Installationen: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzw. mir kommt in der Installation meines Elektrikers bzgl der Sicherunggsgrößen und FIs etwas komisch vor......
  5. FI löst nur mit Prüftaste aus ... warum?

    FI löst nur mit Prüftaste aus ... warum?: Hallo, ich hatte letztes Wochenende folgendes Phänomen, welches ich mir noch nicht wirklich erklären kann. Eventuell weis jemand von euch warum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden