FI funktioniert nicht

Diskutiere FI funktioniert nicht im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo community, ich habe mich gerade registriert und mir mit der suche auch schon mal versucht, für mein problem, etwas zu finden. leider...

  1. ping

    ping

    Dabei seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hallo community,

    ich habe mich gerade registriert und mir mit der suche auch schon mal versucht, für mein problem, etwas zu finden.

    leider fehlanzeige.

    daher schildere ich mal jetzt mein problem.

    ich meiner wohnung habe ich alle leitungen neu verlegt. die alten leitungen sind alle raus.
    so weit so gut.
    vor 4 wochen war ich fertig.

    danach habe ich von we zu we etwas in der wohnung gemacht und nie probleme gehabt.
    in der richtung das der fi auslöst oder eine sicherung fliegt.
    bei verlassen der wohnung habe ich immer mit dem fi auslöser (test-taster) die gesamte stromzufuhr weggenommen.

    und jetzt kommt es:
    dieses we, nach meinen arbeiten wie sägen, staubsaugen usw, wollte ich wieder durch betätigen des tasters die sicherung (fi) auslösen.
    es passiert aber nichts mehr, d.h. der fi test-taster funktioniert nicht mehr.
    die sicherung selbst funtioniert jedoch einwandfrei.
    nur der taster nicht mehr.

    ich habe weder einen kurzen gehabt, noch ist mir während meiner arbeit eine sicherung rausgeflogen.

    ich kapier es einfach nicht.

    ist einem von euch soetwas schon mal untergekommen ?

    bitte um hilfe

    danke im voraus


    ping

    ps:
    ich habe noch keine geräte angeschlossen (herd, kühlschrank etc.).
    alle geräte (bohrer, säge usw.) die ich immo benutze funktionieren an allen steckdosen einwandfrei, ohne das der fi reagierte.
    ich habe auch während dessen die lichtschalter betätigt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: FI funktioniert nicht. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 friends-bs, 11.10.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Die Prüftaste auf dem FI sagt nichts über die Wirksamkeit der Schutzschaltung aus, lediglich als Test für den FI selbst.
    Die Wirksamkeit der Schutzmaßnahme ist mit einem geeigneten Meßgerät nachzuweisen.
    Sollte die Prüftaste den FI nicht auslösen, könnte dieser einen Defekt haben, und ist auszutauschen.
    Durch zu langes drücken dieser "Prüftaste" kann auch bei billigen Modellen schon mal der integrierte Meßwiderstand durchbrennen.
     
  4. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Ja moin, wurde deine anlage vo einem Elektriker ebgenommen?
     
  5. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Wie soll das gehen, solange der FI noch funtioniert? Denn dann müsste dieser ja den Stromkreis sofort unterbrechen, und man könnte die Prüftaste, weil stromlos, so lange halten, wie man lustig ist...
     
  6. ping

    ping

    Dabei seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antworten.

    @friends-bs
    fi ist von abb und war nicht billig.
    lange betätigte ich den taster nicht da er immer sofort ausgelöst hatte.
    wovon sollte der widerstand durchbrennen ?
    der stromkreis war ja unterbrochen.
    es sind auch keine verbraucher dran.
    nur beim wideranschalten sind manchmal einige lichter als verbraucher dran, welche ich zuvor nicht nicht ausgeschaltet hatte.
    nach einschalten der sicherung ist diese auch nie rausgeflogen.
    ich kann mir aber nicht vorstellen das soetwas zur beschädigung des tasters führt.
    wie schon gesagt ist er, nach der letzten betätigung des prüftasters, in diesen zustand gekommen.
    ohne das vorher etwas rausgeflogen ist.

    @Chriss
    ich bin selber gelernter elektriker.
    nach gesprächen mit kollegen habe ich auch noch einmal die zuleitungen und die verdrahtung "nach" dem fi überprüft.(im sicherungskasten)
    es ist aber alles so wie es sein soll.
    nach dem motto vier augen sehen mehr als zwei, haben auch andere kollegen das auch nocheinmal überprüft.

    man ist das verzwickt.

    ps:
    nach jedem raum habe ich einen funktionstest der installierten steckdosen, lampen und schalter gemacht.(licht an aus und staubsauger an die steckdosen)
    es hat nie etwas ausgelöst.
     
  7. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Dann besorg dir doch ein FI-Messgerät, damit kannst du doch ganz leicht herausfinden, was los ist.
    Sowas muss doch zwangsläufig jeder Elektriker haben, und irgendwo kannst du das bestimmt leihen.
     
  8. #7 JudgeMan, 11.10.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    ... oder man nimmt einen zweipoligen Baumarktspannungsprüfer (den mit den zwei LEDs). Der läßt etwas mehr als 30 mA fließen und dabei muß der FI kommen. Mache ich immer, wenn ich zu faul bin den Tester zu nehmen ;-)

    Gruß,

    Martin
     
  9. ping

    ping

    Dabei seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    danke euch,

    werde es mal am we testen


    ping
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    114
    Mmmmhhhh, schon wieder ABB :roll: Ist ja merkwürdig.

    Ich habe auch so ein Teil das einwandfrei auslöst wo aber der Test nicht funktioniert.

    Da solltest Du eigentlich wissen wie man so was testet.

    Lutz
     
  11. Sabian

    Sabian

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ..habe ich das vielleicht *überlesen*?? hast Du eine 4poligen FI???
    wenn ja... zweite Frage gleich hinterher..
    Sind alle drei Phasen da???
    wenn die Phase fehlt wo die Prüftaste draufhängt ist ende im Gelände...
     
  12. ping

    ping

    Dabei seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen

    @elo22
    danke für den hinweis, das es bei abb anscheinend probleme gibt
    verzeih mir das ich als elektriker hier trotzdem eine frage stelle.
    ich wusste nicht das hier nur nicht elektriker fragen stellen dürfen.
    sei mir bitte nicht böse aber deinen letzen satz hättest du dir sparen können.

    @sabian
    ja 4pol.
    ich habe meine lichter über die drei phasen verteilt und alle funtionieren ohne das sie ab und an ausfallen.
    das mit den phasen überprüfe ich trotzdem auf jeden fall am we.
    danke dir für den hinweis.


    ping
     
  13. dc0pz

    dc0pz

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Phantastisch! und woher weiß du ob die Abschaltzeiten eingehalten wurden und bei welchem Strom der FI (RCD) auslöst. Das ist wohl der reduzierte E-Check?

    MfG
    dc0pz
    P.S. Im übrigen ich bin einer der dummen Elektrfachkräfte die nicht zu leitenden Angestellten wurden, wie jemand als Fußnote in seinen Posts immer schreibt
     
  14. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Oha, da bin wohl ich gemeint!!!!

    BITTE verste es doch nicht falsch, es ist ein dummer Spruch und keine gezielte Beleidigung.

    Außerdem wenn du Elektriker bist und kein leitender Angestellter, würde mein Spruch ja bedeuten das du nicht dumm bist.
     
  15. #14 JudgeMan, 13.10.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Für den schnellen Test zwischendurch reicht das unter Garantie aus, so genau kann auch kein Tester sein. Wer garantiert denn, daß ein erfolgreich getesteter FI nicht in der nächsten Minute ausfällt? Das ist nämlich auch nur eine recht simple, elektromechanische Komponente, von der man nur einen gewisses Schutzmaß erwarten sollte. Ein "Restrisiko" bleibt da immer. Lieber ein Test "zuviel" (selbst wenn er einer Katzenwäsche gleichkommt) als einer zuwenig.

    Gruß,

    Martin
     
  16. #15 heronimo, 13.10.2006
    heronimo

    heronimo

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Wenn wie in dem Fall aber die Testtaste schon nicht funktioniert verlasse ich mich doch auch nicht auf einen Lastprüfer :? . In so einem Fall muss dann halt das Messgerät Gewissheit bringen ob der FI noch funktioniert oder nicht. Das Argument von wegen
    zieht auch nicht, du bist als Fachkraft vor Ort und es bestehen Zweifel an der Funktionstüchtigkeit einer Sicherheitseinrichtung. Diese Zweifel gilt es zu beseitigen. Oder würdest du andersrum einen Fi sofort wechseln bloß weil dein Duspol den nicht auslöst?
    Im übrigen ist der Abschaltstrom nur ein Merkmal ein Zweites ist auch die Abschaltzeit und wie du die mit nem Duspol prüfst würde ich gerne mal sehen. :wink:
     
  17. #16 JudgeMan, 13.10.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Das zieht schon, denn ich würde einen FI mit defekter Prüftaste ohnehin austauschen, Test hin oder her. Ist wie beim Auto: Was dran ist, muß auch funktionieren. Von daher erübrigt sich für mich die weitere Diskussion, ob, wie, vielleicht, etc ;-)
    Als "Schnelltest" halte ich meine Methode trotzdem für geeignet, auch wenn sie nicht den vollständigen Test ersetzt, ergänzend ist es trotzdem brauchbar und besser als nichts. Und von der Konkurrenz habe ich bisher noch nie einen Elektriker einen FI testen sehen, außer der (gewerbliche) Kunde hat dies so explizit gefordert. Soviel zur Praxis.

    Gruß,

    Martin
     
  18. #17 heronimo, 13.10.2006
    heronimo

    heronimo

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Wann wie? Nach Erstellung der Anlage doch schon, oder? Oder wirklich noch nie?

    Im übrigen hatte ich deine Aussage mit dem Duspol natürlich nur auf den speziellen Fall bezogen und da eben.....
     
  19. #18 JudgeMan, 13.10.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Nein, wirklich noch nie, außer, wie schon geschrieben, es wurde gefordert. Und ich habe schon öfters bei der Erstellung von E-Anlagen beiwohnen dürfen. Selbst als ich mal den Elektriker reif, um an meiner UV die Geräte austauschen zu lassen (ja, manchmal kann sogar ein Handwerksbetrieb billiger als man selbst sein ;-)) wurde da dienstbeflissen der Test übersprungen. Soviel mal dazu.
    Ich möchte hier niemandem etwas unterstellen, aber ich denke, bei Vielen, die sich hier als Paragraphenreiter "outen" wird das in der Praxis wohl ähnlich gehandhabt. Geld darf eine Installation ohnehin nicht mehr kosten ...

    Gruß,

    Martin
     
  20. olby

    olby

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    wenn es ein ABB F204 ohne den Zusatz "A" ist
    zu erkennen an der rechteckigen blauen Prüftaste

    [​IMG]

    dann raus damit und umtauschen

    jeder Großhändler sollte den FI ohne Probleme gegen den neuen Typ tauschen
    Kaufdatum sollte keine Rolle spielen

    der neue Typ hat den Zusatz "A" in der Bezeichnung
    z.B. F204A-40/0,03
    und er hat eine ovale weiße Prüftaste
     
  21. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Was ist denn mit denen ohne "A" ist da eine Rückrufabktion oder was?

    Sind da nur die 204 oder auch die 202 betroffen?
     
Thema:

FI funktioniert nicht

Die Seite wird geladen...

FI funktioniert nicht - Ähnliche Themen

  1. FI in UV bei TNC?

    FI in UV bei TNC?: Hallo liebes Forum, ich steige hier mit eine Frage ein. In einer UV gibt es eine 4adrige Zuleitung (~4mm^2). Die UV möchte ich mit einem FI...
  2. FI Frage

    FI Frage: Hey, Leute Ich bin kein Elektriker, sondern absoluter Laie. Aber ich habe da mal eine Frage.. Wie sieht das bei FI's aus? Die Angabe ist 40 A.....
  3. Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig

    Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig: Hallo, habe einen merkwürdigen Fall, den ich so nicht kenne. Ich poste das Bild damit es eindeutig ist. Der Kabel besteht aus folgenden Adern:...
  4. Hausklingel funktioniert nicht

    Hausklingel funktioniert nicht: Hallo zusammen, ich bin leider kein Elektriker. ich habe folgendes Problem: Bei uns im vier Familienhaus funktioniert die WohnungstürKlingel...
  5. Dämmerungssensor funktioniert nicht richtig

    Dämmerungssensor funktioniert nicht richtig: Guten Tag Vor 3 Wochen wurde bei unserem neuem Vordach ein Dämmerungssensor montiert. Im Vordach sind 3 LED Strahler integriert. Idealerweise soll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden