FI löst nicht aus

Diskutiere FI löst nicht aus im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, nach dem ich meine Installationen fertig habe, habe ich mal die Erdung getestet, in dem ich an alle Steckdosen mit einem Duspol L1 gegen...

  1. #1 KlausNbg, 06.07.2014
    KlausNbg

    KlausNbg

    Dabei seit:
    08.05.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach dem ich meine Installationen fertig habe, habe ich mal die Erdung getestet, in dem ich an alle Steckdosen mit einem Duspol L1 gegen PE gehalten habe.

    INMO müsste doch die FI sofort auslösen!?

    Fazit: Es löst bei machen nicht sofort sondern nach zwei drei Sekunden.

    Frage: Woran kann das liegen?

    Auch beim berühren der Phase L1, L2 oder L3, bekomme ich zwar ein kribbelndes schlag ohne das der FI auslöst.

    hoffe jemand da Draußen kann mir helfen.

    Gruß
    klaus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: FI löst nicht aus. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kaffeeruler, 06.07.2014
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Welcher Duspol ?
    welche Netzform ?
    Welcher FI ?

    evtl Bilder ?
    FI neu verbaut oder schon altbestand ?

    Mfg
     
  4. #3 KlausNbg, 06.07.2014
    KlausNbg

    KlausNbg

    Dabei seit:
    08.05.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    [​IMG]

    Alles nagelneu installiert.
    Duspol halt gängig.
     
  5. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Messungen nach VDE machen lassen.

    Lutz
     
  6. Zosse

    Zosse

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Darüber nachdenken diese Ausführung zu unterlassen und je nachdem wann es war den Arzt zu konsultieren.
     
  7. #6 leerbua, 06.07.2014
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.382
    Zustimmungen:
    587
    ;-) ist mir schleierhaft wie du ohne Zähler und sonstige Verdrahtung die Auslösung des FI testen kannst / willst.

    (nachdem du ja für den Zählerantrag einen eingetragenen E-Betrieb benötig hast sollte dieser vor seiner Unterschrift auch die Installation besichtigt und überprüft haben).


    auffallend ist jedoch da es sich ja um eine neue Anlage handelt daß diese lt. aktueller Normenlage mit mehr als einem FI (RCD) bestückt sein muß.
    (Ausnahme: Teile der Anlage würden nicht über FI geführt - nicht zu empfehlen, weitere Forderungen sind zu beachten).

    Jetzt im Ernst:
    auch das ist noch etwas zu schwammig.

    Du schreibst eingangs
    Bei manchen "zweipoligen Spannungsprüfern" genügt das tatsächlich um einen 30 mA FI unmittelbar auszulösen.
    Bei den meisten Fabrikaten mußt du aber aktiv werden und die "Lastzuschaltung" betätigen, erst dann stellt sich ein Stromfluß von ca. 50 - 100 mA ein. Deshalb ist das auch nie eine Messung sondern kann nur eine grobe Funktionskontrolle darstellen.

    Und jetzt stellen sich mir die wenigen verbliebenen Nackenhaare auf. :shock: :shock:
    Also derartige Test´s wurden im MA vielleicht noch gemacht in Ermangelung von entsprechenden Prüfgeräten. Heutzutage behaupte ich daß diese Art von Test zumindest keiner absichtlich durchführt.

    Es ist dir dringend empfohlen die Gefahren des elektrischen Stromes auf den menschlichen Körper zu Gemüte zu führen um derartig (selbstmörderische) Eigenversuche zu unterlassen.

    [​IMG]
    Quelle: http://www.hea.de/service/fachwissen/el ... oerper.php

    Trotz allem gilt selbstverständlich das von Lutz geschriebene.
     
  8. #7 Octavian1977, 07.07.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Vielleicht sollte man hier mal mit geeignetem Messgerät prüfen.

    Dazu gibt es Installationstester die auch die richtigen Messungen des FI durchführen können.

    Deine Meßmethode ist überhaupt nicht aussagekräftig, sowie auch nicht zulässig und völlig überflüssig.

    Nach abschluß der Arbeiten sollten durch messen folgende WErte zur Verfügung stehen:

    Spannung L-N und L-L
    Isolationswiderstände zwischen allen Leitern.
    Schleifenwiderstand/ Kurzschlußstrom.
    Auslösezeit des FI
    Erdungswiderstand.
     
  9. #8 Fanguro, 24.07.2014
    Fanguro

    Fanguro

    Dabei seit:
    01.06.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe du bist keine EF....
     
  10. #9 schick josef, 24.07.2014
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo man kann das auch mit der Zunge prüfen so wie man das bei den früheren Flachtschenbatt. gemacht hat,dann spürst du sicher mehr. kann aber auch sein dass die Zunge dann etwas schwarz
    wird.
    Wen du auf nicht leitenden Boden stehst dann ist es normal dass du beim berühren einer Phase überhaupt nichts spürst.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.682
    Zustimmungen:
    394
    Wenn beim Berühren von L1 der FI ausgelöst hätte, dann hättest du freiwillig danach nicht mehr an L2 und L3 gefasst. Der FI soll zwar verhindern, das man stirbt, aber Schmerzen größerer Art verhindert dieser nicht.
     
  12. #11 Henkel060782, 24.07.2014
    Henkel060782

    Henkel060782

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Zitat eines Kumpel von mir auch aus dem Elektrobereich dem ich von dem Fall erzählt habe

    "Naja das wäre eine natürliche Ausläse gewesen."
     
  13. Zosse

    Zosse

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ich frage mich wozu es Messgeräte gibt?
     
Thema:

FI löst nicht aus

Die Seite wird geladen...

FI löst nicht aus - Ähnliche Themen

  1. RCD löst aus

    RCD löst aus: Guten Abend, ich habe mal ein Anliegen an euch ubd erläutere es mal. Ich habe eine größere Maschine mit einem Antrieb und Schleifteller vorne....
  2. FI-Schalter vor einem Motor

    FI-Schalter vor einem Motor: Guten Abend, bring es eigentlich irgendetwas vor einem Starkstrommotor ein FI-Schalter zu verbauen? Schließlich hat ein Starkstrommotor keinen...
  3. Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung

    Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung: Hallo an alle, ich habe folgendes Problem: Bei dem Anschließen einer Steckdose sind Schutzleiter (PE) und Neutralleiter (N) zusammengekommen....
  4. FI für Stromgenerator

    FI für Stromgenerator: Macht es Sinn, den 230V Ausgang eines Stromgenerators durch einen Personenschutz-Adapter abzusichern, und zwar einmal zum Anschluss von el....
  5. Frage zu FI Schalter

    Frage zu FI Schalter: Hallo zusammen, bei meiner Partnerin im Haus hatte vor einiger Zeit ein Lichtschalter geschmort. Der FI Schalter (40/0.5A) hat reagiert und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden