FI Problem im Keller

Diskutiere FI Problem im Keller im Forum Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo zusammen, in meinem Keller löst immer schon mal der FI aus. Im Sommer öfter (1-2mal im Monat), im Winter garnicht. Ich will das...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Y

Yeppie

Beiträge
5
  • FI Problem im Keller
  • #1
Hallo zusammen,

in meinem Keller löst immer schon mal der FI aus. Im Sommer öfter (1-2mal im Monat), im Winter garnicht.

Ich will das Problem jetzt beseitigen.

Da ich nur ein Multimeter habe, möchte ich im entsprechenden Stromkreis L und N verbinden und messen, ob es einen Stromfluss nach PE gibt.
Muss ich bei dieser Messmethode noch auf irgendetwas besonders aufpassen (außer auf meine Gesundheit)?

Ich glaube nicht, dass ein angeschlossenes Gerät das Problem verursacht. Was für Ursachen sind Euch schon untergekommen?

Der FI wurde schon mal durch die Klingel ausgelöst, manchmal aber auch ohne nachvollziehbaren Grund. Der Klingeltrafo koppelt vermutlich beim Abschalten eine Induktionsspannung ins Netz ein, kann mir aber nicht vorstellen, dass die allzuweit kommt.

Gruß
Markus
 
  • FI Problem im Keller
  • #2
Erstmal willkommen im Forum!

WAS willst du genau machen? Zwischen L und N nen Kurzschluss bauen oder was? :shock:
Das mit dem Fehlerstrom lässt sich meiner meinung nach net so einfach messen...
 
  • FI Problem im Keller
  • #3
Nein, keinen Kurzschluss.

Ich trenne erstmal L und N vom Netz.
Dann verbinde ich L und N, damit ich einen Erdungsfehler auf beiden Leitungen erkennen kann und lege L = N auf 230V (so dass zwischen ihnen also 0V liegt) und ich dann den störenden Strom in Richtung PE suchen kann.
(Das hab ich hier irgendwo gelesen und es erscheint mir logisch zu sein.)

Markus
 
  • FI Problem im Keller
  • #4
Hallo Markus,

ohne Isolationsmeßgerät wirst du wahrscheinlich nichts messen können und keinen Fehler finden.

Gruß Kawa :D
 
  • FI Problem im Keller
  • #5
Also abgesehen davon dass es sehr gefährlich ist mit Netzspannung rumzuexperimentieren, werden deine Messwerte falsch sein, da du Wechselspannung benutzst und die kapazitive (Induktive) Eigenschaft der Leiter mitmisst. Deshalb hat eine Isolationsmessung immer mit Gleichspannung zu erfolgen.

@Yeppie leih dir doch einfach ein richtiges Gerät aus

mfg
Alain
 
  • FI Problem im Keller
  • #6
OK. Ihr seid also skeptisch. Wobei das mit den Strömen in irgendwelchen Netzfiltern auch zum Auslösen des Fi führen kann oder?

Wie wahrscheinlich ist es eigentlich, dass ein FI kaput geht und ohne Grund auslöst?

Gruß
Markus
 
  • FI Problem im Keller
  • #7
Wobei das mit den Strömen in irgendwelchen Netzfiltern auch zum Auslösen des Fi führen kann oder?
Wenn du mit Spannungsfilter die kleinen Überspannungsableiter meinst, dann eher nicht.
Wie wahrscheinlich ist es eigentlich, dass ein FI kaput geht und ohne Grund auslöst?
Nicht wahrscheinlich.
 
  • FI Problem im Keller
  • #8
Mit Netzfiltern meine ich Schaffner- oder Timonta-EMV-Netzfilter, die einen Folienkondensator zwischen L und PE haben und die also auch einen Blindstrom nach PE haben.
Die sind aber in Haushalten sicher eher selten. Ich weiss aber nicht, ob solche Kondensatoren in PC Netzteilen o.ä. sind.
Einen Überspannungsfilter im Keller habe ich vorsorglich auch mal getauscht, weil der vielleicht auch einen Varistor nach PE hat und die ja irgendwann leitend werden sollen.

Markus
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: FI Problem im Keller
Zurück
Oben