FI-Schalter im Altbau / Grauer (N) Draht wohin ? /

Diskutiere FI-Schalter im Altbau / Grauer (N) Draht wohin ? / im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; 1. Wo schliesen ich N an im Altbau? 2. FI Richtig angeschlossen ? 3. FI Schalter fliegt nicht raus? Hallo liebe Elektriker ! Wohne in...

  1. #1 Stargate, 10.08.2011
    Stargate

    Stargate

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    1. Wo schliesen ich N an im Altbau?
    2. FI Richtig angeschlossen ?
    3. FI Schalter fliegt nicht raus?

    Hallo liebe Elektriker !

    Wohne in einer Altbauwohnung die 2 - Adrig verdrahtet ist und nur 3 x 10A Sicherungen im UV besitzt sonst nix.

    Nun habe ich mein Bad und meine Küche neu Verdrahtet
    (Saniert) und habe jeweils 3 - Adrige Ltg.verlegt.

    Nun meine Frage:
    Habe im UV die 3 x 10A Schraubsicherungen gegen
    10A Sicherungsautomaten ersetzt. sowie 3 x 32A Automaten für Durchlauferhitzer, und weitere 16A Sicherungsautomaten für WM,Spülm,ect...
    Nun möchte ich einen FI Schalter einbauen, ist meine Schaltung richtig ?

    am UV kommen 4 Adern an vom Keller:
    Grün/Gelbe (ist mit einer einzigenklemmschiene verbunden)
    Schwarz (L1)
    Blau (L2)
    Braun (L3)

    Den Schwarzen/Blau/Braunen Draht habe ist erst auf den FI Schalter geklemmt, den Grün Gelben Draht auf eine "NEUE" Grün/Gelbe Klemmschiene als PE(PEN-N?), von dort aus gehe ich wieder zurück mit einem Blauen Draht auf den FI-Schalter und von FI-Schalter wieder raus auf eine "NEUE" Blaue Klemmschiene mit einem Blauen Draht. (den rest wisst Ihr ja Blau auf Blau, Grün Gelb auf grün gelb)

    Nun Bleiben noch 3 Leitungen vom Altbau übrig die noch 2 Adrig sind. Wo klemme ich den (Grauen) Neutralleiter an, im neuen UV an Blauer(N) Klemmschiene oder oder der Grüngelben(PE/PE-N?)klemmschiene?
    Habe es an der N Klemmschiene angeklemmt(also nach dem FI-Schalter)ist es richtig ?

    Nun habe ich eine Funktionsprüfung des FI gemacht, und bevor ich überall die Steckdosen einbaue, und das verputzen anfange den Blauen und GrünGelben draht kurzgeschlossen, aber der FI Fliegt nicht raus ! Habe ich das was falsch gemacht ???
    weder an der neu verlegten Herdkabel (5Adrig) noch an den anderen zuleitungen für WM, Spülm, ect.

    Bitte Hilft mir was ist da Falsch ???

    FI ist von ABB und hat 40A/30ma


    PS: Wo steht was offizieles, wie mann einen FI Schalter nachrüsten soll (Schaltpläne)und wo welcher draht im meinen Fall der Graue aufgeklemmt werden soll.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Nullvolt, 10.08.2011
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Bist Du sicher, dass Du der Aufgabe gewachsen bist?
    Grau ist in Deinem Fall sehr wahrscheinlich nicht der Neutralleiter, sonder der PEN.

    0V
     
  4. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Wenn kein Strom fliesst, kann auch kein Fehlerstrom entstehen, daher löst der FI-Schutzschalter bei deiner "Testmethode" nicht aus. Da die grauen PEN waren, müssen sie es auch bleiben und gehören auf die Gelb/Grüne Schiene und sind ohne FI zu betreiben, ansonsten musst du nämlich alle Leitungen ersetzen.
     
  5. #4 Stargate, 10.08.2011
    Stargate

    Stargate

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    hmm, der Strom ist da geflossen jedoch in der Altbauseite, auf der Neubauseite nicht.
     
  6. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.723
    Zustimmungen:
    80
    Grau wird der PEN sein und gehört dann auf die PEN schiene. Die dazu gehörenden LS bzw.Außenleiter (Phasen) sind vom FI Eingang anzuschließen.

    Der Fachmann kann das richtig Messen und meine Annahme bestätigen.
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Deine Methode ist sowieso nicht geeignet um die Funktion zu prüfen. Der Effekt entsteht durch Strom der anstelle über den N über den PE abgeleitet wird - ist hier kein Strom zu führen, der groß genug wäre, kann hier nichts passieren. Da dein Altbau keinen PE hat kann hier keine Differenz entstehen. Das du diesen offenbar so in Betrieb hast ist eine Gefahrenquelle, der PEN darf niemals schaltbar sein, was er aber mit dem FI bei Dir ist - du unterbrichst damit die Schutzfunktion!

    Ich hoffe der DLE ist angemeldet und die Leitung der benötigten Leistungserhöhung wegen geprüft worden!?
     
  8. #7 Stargate, 10.08.2011
    Stargate

    Stargate

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, habe falsch .... :)
     
  9. #8 Stargate, 10.08.2011
    Stargate

    Stargate

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    sorry vielleicht bin ich zu doof deine Antwort zu verstehen.Bin seit 15 Jahren aus dem Geschäft. Habe ich jetzt den FI Falsch angeklemt oder nur den PEN Leiter (Grau) vom altbau. Also wenn ich den PEN vom altbau an die Grün Gelbe Schiene anschliesen ist alles i.O. oder ?
     
  10. #9 Nullvolt, 10.08.2011
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Leider alles falsch. Wie gesagt Deine grauen sind PEN-Leiter. Genau wie der ankommende grüngelbe.

    Sprich Du hast eine PEN-Schiene (grüngelb) und mindestens eine N-Schiene (blau). Die Altkreise mit L1 und PEN müssen natürlich direkt an die PEN-Schiene angeschlossen werden. Also so, wie es vorher auch war. Da kannst/darfst Du nichts ändern.

    0V
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Ich hab da gleich mal den nächsten Fehler ... Du hast offenbar keinen Hauptschalter verbaut und aufgrund des Alters sicher keinen SLS vorm Zähler und gehst direkt auf einen 40A FI (der sowieso bei der Last mit DLE elleinig nicht taugt, wie stark sind die Vorsicherungen?) - du musst eine Laienbedienbare 63A-Schaltstelle einrichten, dein FI erfüllt diese Forderung nicht!
     
  12. #11 Nullvolt, 10.08.2011
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Was heißt 15 Jahre aus dem Geschäft? Aus welchem?

    0V
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Du hast mindestens die PEN der Altanlage falsch angeschlossen, Offensichtlich auch die dazugehörigen Aussenleiter, Wahrscheinlich den FI falsch bemessen, Recht sicher eine 63A-Schaltstelle zur Lasttrennung vergessen vorzusehen und Gegebenenfalls weder den DLE angemeldet noch geprüft ob die passende Leistung bereitgestellt werden kann und eventuell noch mehr vermurkst und erklärter maßen keine Ahnung, wie man einen FI-Schutzschalter auf ordnungsgemäße Funktion prüft.
     
  14. #13 Stargate, 10.08.2011
    Stargate

    Stargate

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Also unten im Keller wo der Zähler ist sind (weise) schraubsicherungen also 50A, dann geht ein verute ich 4/6 mm2 4poliges kabel nach oben.

    Was ist DLE nochmal ?
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    DLE = Durchlauferhitzer

    Eine Leitung von 4mm² CU darf gar nicht mit 50A abgesichert werden, 6mm² CU so gut wie nie, wie ist die Verlegung?

    6mm² CU inkl. PEN an eine neue Verteilung anzuschliessen ist nicht zulässig, da muss das EVU beide Augen und min. 10 Hühneraugen zudrücken und Dich als Kunden mögen um es als Bestand durchgehen zu lassen...

    Ein 40A-FI darf ohne weitere Vorsicherung oder Begrenzung des Abgangstromes nicht hinter eine 50A-Hauptsicherung verbaut werden und ist damit offensichtlich so falsch dimensioniert wie schon zuvor vermutet.

    Jetzt fehlen nur noch so Gags wie 25m NYM-J 3x1,5mm² CU mit B16 abgesichert, 2reihige UV in der Wohneinheit gesetzt und eine per 10AX-Lichtschalter geschaltete Steckdose, dann hast du bald alles durch was Laien so falsch machen. Du bist keine Elektrofachkraft, du baust da gefährlichen Müll!
     
  16. #15 Stargate, 10.08.2011
    Stargate

    Stargate

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0

    Bin seit 15 Jahren kein Elektriker mehr, habe den Berug gewechselt. Da ich als Elektriker zu wenig verdiehnt habe
     
  17. #16 Stargate, 10.08.2011
    Stargate

    Stargate

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Dann Sag mir Bitte wie ich es richtig machen kann / soll. :roll:

    Also im Keller ist ein Zähler mit eine 50A Schraubsicherung von dort aus geht ein 4-Poliges Kabel (4 oder 6mm2) in die Wohnung. So nun möchte ich da einen FI einsetzen im UV (ist noch der Alte UV, habe keinen neuen eingebaut). Wie gehe ich vor.
     
  18. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Am besten gar nicht - wer schon so viel falsch gemacht hat sollte einzig und allein die Anlage trennen und eine Fachfirma beauftragen es zu richten.

    Ich habe Dir jetzt schon so viele Fehler aufgeführt und habe die Anlage noch nicht einmal gesehen, nicht einmal auf Fotos - Wenn Dir das nicht Anhaltspunkt genug ist weiss ich auch nicht weiter was man Dir noch unterbreiten soll. Offenbar fangen die Fehler schon am Zählerplatz an, man könnte sagen: Mindestens alles hinter dem Zähler ist falsch.

    Und wir sollen Dir jetzt deine Anlage richten, die du so verbockt hast? Nee, lass mal ... bügel erstmal die genannten Fehler aus und im Idealfall lass es jemanden machen, der davon etwas versteht ...

    Wenn ich jetzt schon wieder lese alte UV und das in den offensichtlichen Alterungszustand der Anlage in Einklang bringe habe ich gerade diese Metallgerippe vor Augen die in ein schlecht gestemmtes Loch in die Wand gedübelt wurden mit einer Reihe und ner Tür, dessen Schloss nicht richtig tut was es soll - da wäre gar nicht der Platz um das richtig zu machen vorhanden, von dem fehlenden Berührungsschutz ganz zu schweigen wenn du da gesägt hast um die D-Sicherungen durch LSS zu ersetzen ...
     
  19. #18 Stargate, 10.08.2011
    Stargate

    Stargate

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Also gesägt habe ich das nichts, die LSS sind ganz Normal übergegangen.

    Noch was sorry verstehe es nicht falsch, Bin gerade zu meinen Nachbar rüber, der seine Wohnung vor ca. 1Jahr über eine Elektrofirma sanieren lassen hat.Er hat 15.ooo EUR gezahlt. Habe mir mal seinen neuen UV sowie seinen Zähler angeschaut.

    Also am zähler sind wie bei mir 50A Schraubsicherungen, von dort geht das gleiche Starke Kabel wie bei mir in sein UV. Von dort aus (UV)wird der Gelb/Grüne(PEN) Draht auf eine Gelb/Grüne Schiene aufgeklemmt von der gleichen schiene geht er zurück auf den FI Schalter (N-Anschluss). Von FI Schalter wieder raus auf die N-Schiene (genau so wie bei mir)
    und von FI Schalter gehen die Phasen auf B16 oder B10 Sicherungsautomaten (LSS).

    Nun verstehe ich deine Antworten nicht, genau so wie mein Nachbar es hat habe ich es auch. Aus den Fehler mit den Graunen PEN draht.

    Oder hat mein Nachbar auch eine Falsche verdrahtung ?
    Hat eine Elektrofirma gemacht.

    Bitte um Antwort. Danke
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Du antwortest ja nichtmal auf Rückfragen, wie z.B. die geforderte Verlegeart und ob es nun 4 oder 6mm² CU sind ... Und ja, wenn es dort genau so gemacht wurde, also z.B. auch ein 40A FI anstelle eines 63er eingesetzt wurde und davor 50A und danach LSS sitzen deren Summe auch über 40A sind, ist auch das falsch.

    Und irgendwo ist das auch Murks - Wenn da nichtmal der Zählerplatz erneuert wurde und dann 15.000€ für ne Wohnung? Wo ist das Blattgold versteckt? Das hört sich bisher alles eher nach 75m² 3-Zimmer-Wohnung an und nicht nach 250m² Appartement - wo ist das Geld hin? Echtglasrahmen? Bustechnik? Für ne konventionelle E.-Installation mit teilweisem Erhalt ist es jedenfalls nicht drauf gegangen
     
  22. #20 Stargate, 10.08.2011
    Stargate

    Stargate

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Sorry das ich nicht geantwortet habe auf deine Frage/n. Mein Nachbar mein es mussen 10mm2 sein nicht 4/6mm2. mein Nachbar hat auch gesagt die alte Leitung wurde vom Keller(Zähler) in die Wohnung (UV)1972 verlegt, da er schon fast 50 Jahre im gleichen MFH wohnt und hat es miterlebt. Diese 10mm2 Ltg. wird nach dem Umbau vor einen Jahr weiterhin genutzt.

    Ja er hat auch einen 40A FI und noch einen extra fürs Bad.

    Ist jetzt wirklich seine Installation falsch ?

    Meine ist genauso, habe es verglichen.
     
Thema:

FI-Schalter im Altbau / Grauer (N) Draht wohin ? /

Die Seite wird geladen...

FI-Schalter im Altbau / Grauer (N) Draht wohin ? / - Ähnliche Themen

  1. Altbau Herdanschluss 3 Adern - Denkanstoß benötigt

    Altbau Herdanschluss 3 Adern - Denkanstoß benötigt: Guten Abend, ich bin gelernter Elektriker jedoch für Neubau und habe sehr selten mit Altbau zu tun. Jedoch hat mich jemand im Bekanntenkreis...
  2. FI defekt?

    FI defekt?: Mal eine Frage um dem Elektriker die Fehlermeldung zu präzisieren: Wenn bei Überlast der FI oder Differenzschalter wegen irgendwelcher Probleme...
  3. Schalter für Dachfenster Spindelantrieb

    Schalter für Dachfenster Spindelantrieb: Guten Morgen. Könnt Ihr mir bitte sagen was für einen Schalter ich für diesen Spindelantrieb benötige. Vielen Dank
  4. Neutralleiter vom Verbraucher benutzen/schalten

    Neutralleiter vom Verbraucher benutzen/schalten: Moin, es geht um eine Aufgabe im Unterricht die wir für das Wochenende mitbekommen haben und rein von der Logik her denke ich die Antwort zu...
  5. N-Leiter von Steckdose an Lichtschalter

    N-Leiter von Steckdose an Lichtschalter: Hallo zusammen, Habe das kleine problem dass ich ein wlan lichtschalter kaufen möchte der aber ein Nullleiter benötigt. Jetzt möchte ich den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden