FI-Schalter löst trotz ausgeschalteter Gartenbeleuchtung aus

Diskutiere FI-Schalter löst trotz ausgeschalteter Gartenbeleuchtung aus im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Seit heute morgen haben wir ein Problem mit unserem FI-Schalter, der ja bekanntlich für Badezimmer und Außenbeleuchtung aufkommt......

  1. #1 l'electricien, 21.07.2007
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Seit heute morgen haben wir ein Problem mit unserem FI-Schalter, der ja bekanntlich für Badezimmer und Außenbeleuchtung aufkommt...

    Manchmal ist der FI gekommen, weil irgendwo Feuchtigkeit in der Gartenbeleuchtung war, das war aber behoben, indem wir für einen Tag die Außenbeleuchtung abgeschaltet haben und dann funktionierte alles am nächsten Tag wieder.

    Nun war aber die Außenbeleuchtung komplett abgeschaltet und der FI kommt ständig. Ich dachte schon, dass es an der Leuchtstoffröhre im Bad liegt, ich ersetzte Leuchtstoffröhre mitsamt Starter, das Problem ist aber immer noch vorhanden.

    Kann mir nun jemand weiterhelfen?

    Vielen Dank,

    l'electricien
     
  2. Anzeige

  3. Tobi84

    Tobi84

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    ....

    Hallo,

    denn liegt eine Verbindung zwischen dem Schutz- und Neutralleiter vor.

    Am besten mal an den Verbrauchern direkt schauen oder im spannungsfreien!!! Zustand den Durchgang von den beiden Leitern prüfen. Dazu an den Verbrauchern abklemmmen und direkt an der Leitung den Durchgang prüfen. Sollte dieser noch vorhanden sein, liegt der Fehler an einem anderen Verbraucher.

    Mit freundlichem Gruss

    Tobi84
     
  4. #3 verstehwenig, 21.07.2007
    verstehwenig

    verstehwenig

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    mit dem Ausschalten der Gartenbeleuchtung behob sich der Fehler durch die Feuchtigkeit aber nicht.
    Am besten die Leitung in den Garten komplett abklemmen.
    wenn der RCD dan hält liegt der Fehler in der aussenbeleuchtung. ISO - Messung machen.

    Gruß
    Tin
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ich sag´ nur, "Fehler reparieren sich nicht von selbst".

    Also, Ursache suchen. Sollte der FI fliegen weil Feuchtigkeit in die Gartenbeleuchtung eingedrungen war, dann muss man eben diese Stelle suchen und den Fehler beheben.

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 trekmann, 21.07.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also dem kann ich mich nur anschließen, schonmal übern einen kompletten E-Check nachgedacht? Dabei wird die Anlage komplett überprüft und es sollte somit auch der Fehler gefunden werden.

    Auf jeden fall wird eine vernüftige Isolkationsmessung gemacht und man ist dann auf der sicheren Seite und wwies ob irgendwo defekte Leitungen/Kabel verlegt sind.

    Kann mich auch Tobi84 anschließen, könnte eine verbindung N --> Pe sein muss aber nicht.

    MFg MArcell
     
  7. #6 l'electricien, 22.07.2007
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe den Hauptstecker der Gartenbelechtung nun einmal abgenommen, danach löste der FI immer noch aus, daher musste es eindeutig an der Steckdose liegen. Als unser Haus 1993 gebaut wurde, kam unser Elektriker auf die gloreiche Idee, Unterputzsteckdosen mit IP44-Dichtung zu legen, was sich jedoch an der Stelle als problematisch herausstellte. Die Steckdose war innen so verrostet und verschmort, dass man nicht einmal die Schrauben lösen konnte. Ich habe alles gewaltsam herausgebrochen, sodass jetzt die Adern frei liegen.

    Jetzt habe ich vor, die alten Dosen für die damaligen UP-Steckdosen auszuzementieren und die Adern in eine AP-Verteilerdose zu führen (also von hinten wird ein kleines Loch in die Verteilerdose gebohrt und von dort aus die Adern eingeführt). Von dort aus führe ich eine Leitung zu einer darüber angebrachten, neuen AP-Steckdose.

    Ich hoffe, dass danach wieder alles funktioniert.

    Viele Grüße,

    l'electricien
     
  8. #7 littelboytom, 22.07.2007
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    verteilerdose

    tach

    ich an deiner stelle würde nicht von hinten in die verteilerdose reinfahren, denn das wasser läuft hinter der dose runter und da wo das kabel hinnein läuft kommt auch das wasser rein und du bist gleich weit wie jetzt auch.

    besser ist die kabel immer von unten in die abzweigdose zu führen, denn wasser läuft höchst selten bergauf ;-)

    gruß tom
     
  9. kal310

    kal310

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dichter wirds wenn anstatt den Durchführungsnippel Kabelverschraubungen benutzt werden!
     
  10. #9 l'electricien, 22.07.2007
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Kabelverschraubungen werden schwierig, da jetzt nur noch einzelne Adern vorhanden sind und kein ganzes Kabel...

    Daher würde ich auch das Einführen der Adern von unten in die Verteilerdose als problematisch empfinden.

    Würde es nicht gehen, wenn ich die Adern wie geplant von hinten einführe und dann alles mit Silikon abdichte?
     
  11. K & T

    K & T

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich würde Dir empfehlen, ein Stück des vorhandenen Kabels freizulegen. Dann mit einer Geelmuffe eine Verbindung mit einem neuen Stück Kabel herzustellen und das neue Kabel dann von unten in die Abzweigdose einzuführen.
     
  12. K & T

    K & T

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag,

    Muffe mit Power Gel, 5x1,5 - 5x6mm² mit Schraubverbinderblock.
    RAYGEL-22M5
     
  13. #12 l'electricien, 22.07.2007
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ach, das wird alles so ein Fummelkram... Gibt es nicht eine einfachere Variante? Ich fotografiere das gleich mal und stelle ein Bild rein, dann könnt ihr euch das besser vorstellen.

    Zudem kommt auch noch, dass die Isolierung der Adern durch die Undichtigkeit der damaligen UP-Steckdose, die 14 Jahre ihren Dienst getan hat, sehr angegriffen ist und ziemlich spröde ist...
     
  14. #13 l'electricien, 22.07.2007
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    So, hier das Bild:


    [​IMG]
     
  15. K & T

    K & T

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    befinden sich die UP-Dosen in einer Säule ??
    Die Kabel sicher eins kommend und eines weiterführend.
    Sehe ich das richtig?
     
  16. #15 Kurzschluß Thomas, 22.07.2007
    Kurzschluß Thomas

    Kurzschluß Thomas

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo l'electricien.

    soweit das auf dem Bild zu erkennen ist, hat der Elektriker damals vernünftig gearbeitet.
    Es kann allerdings sein, daß kann ich nicht genau erkennen, daß er Gips statt Zement zum einsetzten der Unterputzdosen genommen hat.
    Das ist aber ziemlich Wurst, weil das rosten von Schrauben mit der Luftfeuchte zu tun hat.
    Da die Wand in der die UP Dosen gesetzt sind nicht glatt ist, kann man sich nicht darauf verlassen, daß die Dichtungen der Aussensteckdosen tatsächlich auch 100% abdichten.
    Das ist auch garnicht so entscheidend, wenn alle Schutzmassnahmen eingehalten wurden.

    Von einer Abzweigdose ist im vorliegenden Fall unbedingt abzuraten, da die Drähte nicht ordentlich und sicher Isoliert in eine solche eingeführt werden können.
    Der Vorschlag von K&T ist da deutlich besser, allerdings sollte man diese Muffe da machen, wo noch der Mantel der Leitungen mit in die Muffe einbezogen werden kann.

    Das setzen einer Dose ist deshalb abzulehnen, weil Feuchtigkeit auch dann in die Abzweigdose eindringen kann, wenn sie durch ein Dach etc. geschützt ist.
    Der Kondensationseffekt reicht um Schlüsse an Klemmverbindungen im Aussenbereich hervor zu rufen.
    Mit Silikon kann man zwar einiges in der Richtung erreichen, aber wenn es wirklich Dicht sein soll, müßte man die Abzweigose kommplett zudichten.
    Der Aufwand dürfte höher sein, als neue Aussensteckdosen zu setzen oder die Leitungen anzumuffen.

    Gruß Thomas
     
  17. #16 l'electricien, 22.07.2007
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist so eine Mauer und unten sind die Steckdosen.

    Eins kommen und eines weiterführend... Das müsste so sein, anders wäre es ja nicht möglich, oder?

    Also mir wäre die Silikonvariante lieber, da ich mit Klebstoffen besser als mit Hammer und Meißel umgehen kann. :) Um eine Muffe zu setzen, müsste ich mindestens 5cm ausstämmen und das empfinde ich problematischer als mit Klebstoff abdichten... Das ganze ist auch noch an einer sehr engen Stelle, wo ich gerade so eben reinpasse...

    Aber trotzdem schonmal danke für die Antworten...
     
  18. #17 verstehwenig, 22.07.2007
    verstehwenig

    verstehwenig

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    setze doch wieder Dosen in die Löcher entweder in den Dosen verbinden und Blindabdeckung montieren,oben mit Silikonabdichten und unten Kondensatablauf ermöglichen,
    und über das ganze noch ein kleines Dach aus Alu oder VA

    Gruß
    tin
     
  19. HN22Z

    HN22Z

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Die letzte Empfehlung ist eigentlich auch die beste also
    lose drähte, ohne das da wenigstens ein Stück noch von Isolierung in die Verteiler/Abzweigdose kommt ist kommpletter
    Murks das bekommt man doch kaum dicht.
    Außerdem ist es garantiert nicht ok die einzelnen Adern mit
    einzuputzen.
    Nimm die Muffe.
     
  20. HN22Z

    HN22Z

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    würde aber darüber nachdenken mit der Zeit altert auch Silikon.
     
  21. #20 audi-raser, 23.07.2007
    audi-raser

    audi-raser

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    1
    Silikon ist Murks, das Thema hatten wir schon mal. :roll:

    audi-raser
     
Thema:

FI-Schalter löst trotz ausgeschalteter Gartenbeleuchtung aus

Die Seite wird geladen...

FI-Schalter löst trotz ausgeschalteter Gartenbeleuchtung aus - Ähnliche Themen

  1. Schalter auf Funkschalterumbaurn

    Schalter auf Funkschalterumbaurn: Hallo kann mir wer weiterhelfen wie ich das anschließen kann? lg
  2. FI Frage

    FI Frage: Hey, Leute Ich bin kein Elektriker, sondern absoluter Laie. Aber ich habe da mal eine Frage.. Wie sieht das bei FI's aus? Die Angabe ist 40 A.....
  3. LEDs mit Dämmerungs- und Bewegungssensor schalten

    LEDs mit Dämmerungs- und Bewegungssensor schalten: Guten Abend, ich würde gerne meinen Hauseingangsbereich mit LEDs ausleuchten, welche bei Dämmerung mit 30% leuchten und wenn der Bewegungsmelder...
  4. Bettlicht, merkwürdiges Bewegungssensor schalten

    Bettlicht, merkwürdiges Bewegungssensor schalten: Hallo, ich habe ein merkwürdiges Problem bei meinem Bettlicht. Ich habe dieses hier gekauft: kwmobile LED Bettlicht mit Bewegungsmelder - Bett...
  5. RCD löst bei Taste aus, aber nicht beim Steckdosentester

    RCD löst bei Taste aus, aber nicht beim Steckdosentester: Hallo Leute, ich drücke regelmäßig die Auslösetaste des FI. Er löste auch immer aus. Durch Zufall bemerkte ich, dass er bei einer Berührung von N...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden