FI-Schutzschalter fliegt andauernd raus!

Diskutiere FI-Schutzschalter fliegt andauernd raus! im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, bei uns im Haus fliegt andauernd der FI raus. Mal dauert es 10 Minuten - mal aber auch 5 Stunden... Wir hatten das vor 10 Jahren schon...

  1. #1 Timbo1981, 22.12.2005
    Timbo1981

    Timbo1981

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei uns im Haus fliegt andauernd der FI raus. Mal dauert es 10 Minuten - mal aber auch 5 Stunden...

    Wir hatten das vor 10 Jahren schon mal und da haben wir alle Steckdosen im Haus gereinigt. Diese waren nämlich voller Staub und mit der hohen Luftfeuchtigkeit ist dort wahrscheinlich ein Fehlerstrom aufgetreten. Ich weiß nicht genau ob es daran gelegen hat, auf jeden Fall war es jetzt 10 Jahre in Ordnung.

    Natürlich habe ich alle Steckdosen erneut gereinigt, in der Hoffnung, das es wieder in Ordnung ist. Naja, hat jemend einen Tipp, wie ich herausfinden kann, wo der Fehler liegt?

    Übrigens: Die komplette Hausverdrahtung liegt am FI. (63 / 0,5 steht auf dem FI)

    Vielen dank für Antworten.

    Tim K.
     
  2. #2 Fachmann, 22.12.2005
    Fachmann

    Fachmann

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Timbo
    also ich kann dir 2 Methoden empfehlen. Eine leichte, die kann jeder selber machen und eine etwas komplizierte, die sollte aber ein Fachmann machen.
    1. ziehe konsequent alle Geräte aus den Steckdosen und schau, ob er FI immer noch rausfällt. Wenn ja, die 2. Variante. Wenn nein, kannst du nach und nach wieder alle Geräte einstecken und sehen welches Gerät auslöst. Die Methode ist ein wenig langwierig, aber billig. Das defekte Gerät reparieren lassen.
    2. Einen Fachmann holen und das Haus durchmessen lassen.

    Gruß Fachmann
     
  3. #3 Heimwerker, 22.12.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Willkommen !!!!!
    löst der Fi - Schalter auch aus, wenn alle Sicherungsauomaten abgeschaltet sind ?
     
  4. #4 matthias, 22.12.2005
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    hi also genau genommen ist dein Fi verboten!!! Weil so wie du geschrieben hast der 0,5A hat also 500mA was für Wohnräume viel viel viel zu viel ist. Bei Bädern etc. ist ein Fehlerstromschutzschalter kleiner oder gleich 30mA Vorschrift! Meiner Meinung nach klingt des nach Witterungsbedingter Abschaltung. Hast du vielleicht ein Ausensteckdose?! Ich würde die mal als erstes überprüfen!!!
     
  5. anger

    anger

    Dabei seit:
    15.07.2005
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben bei uns Zuhause auch einen 500mA FI für die Wohnung, für das Bad jedoch einen 30mA.
    Mir ist auch klar das ein 500mA für eine Wohnung wenig sinnvoll ist, in welcher Situation wäre denn ein 500mA FI sinnvoll ?

    MfG
    Anger
     
  6. Poldi

    Poldi

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ein 0,5A FI ist nicht verboten, weil er eventuel noch Bestanzschutz hat.

    Sollte aber bei Gelegenheit gegen einen 0,3A ausgetauscht werden, sollte nicht das große Problem sein.

    Vielleicht ist dann auch der Fehler direkt mit weg.

    Bei meiner Verteilung ist zum Beispiel gar kein FI drin, weil ich keinen Platz dafür habe. Muß erst die Zählertafel komplett neuaufbauen und einen neuen Platz dafür finden.

    Gruß
    Poldi
     
  7. #7 Hemapri, 22.12.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    61
    Warum nicht gegen einen mit 30mA? Statt einem mit 300mA, kann er den 500er auch drin lassen.

    Glaub ich nicht. Vermutlich löst der noch früher aus, es sei denn, der alte FI ist defekt.

    Dann hoffe ich mal, dass du kein TT-Netz hast.

    MfG
     
  8. #8 Heimwerker, 22.12.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    als Kompromiss kann man auch einen 100mA Fi verwenden, nur für BAd und Außenbereiche muss es ein 30mA - Type sein !
     
  9. #9 Timbo1981, 23.12.2005
    Timbo1981

    Timbo1981

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe den Fehler!!!

    Es war unsere Tauchpumpe im Keller. Wir haben im Keller eine Tauchpumpe im Boden in einer kleinen Grube, worin sich das Dreckwasser der Waschmaschiene usw sammelt. Bei einer gewissen Wasserhöhe pumpt die Pumpe es dann ca 1,5 Meter hoch in das Abwasserrohr.

    Die Pumpe hatte von Phase auf Erde noch einen Widerstand von 18KOhm.

    Wir haben übrigens das Ausschlussverfahren benutzt und der Kellerraum in der die Pumpe war, war die erste Sicherung! :) Als ich dann später die Kellerraumsicherung wieder reinschalten wollte, flog sofort der FI - also war klar, wo der Fehler war.

    Ich möchte mich recht herzlich bei euch allen bedanken und wünsche ein schönes Weihnachtsfest!

    Tim K.
     
  10. #10 Heimwerker, 23.12.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    na dann, wenn das kein Weihnachtsgeschenk ist :wink:

    Die Pumpe bitte vom Fachmann reparieren lassen oder vernichten.

    Evtl. mal über einen Fi-Schalter mit mehr Sicherheit für Personen (30mA Auslösestrom) nachdenken, einfach mal den Elektriker fragen.

    :)
     
  11. #11 Hemapri, 23.12.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    61
    Ich würde die Pumpe von einem seperatem FI 30mA überwachen lassen und ganz nebenbei den vom Haus auch gegen einen mit 30mA austauschen.

    MfG
     
  12. #12 matthias, 23.12.2005
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    was kann man daraus schließen?! Wenn der Fi in unregelmäßigen Abständen "rausfliegt" ist es ziemlich wahrscheinlich irgendein Gerät oder Anschluss im Außenbereich. (oder wie hier die Pumpe was mit Wasser in Berührung kommt; kann aber auch mal die Dunstabzugshaube sein die durch Wasserdampf!!!!!!! auslößt)))
     
  13. #13 Timbo1981, 23.12.2005
    Timbo1981

    Timbo1981

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe schon veranlasst, das der alte FI mit o,5A rausfliegt und wir 2 neue mit 30mA dort eingebaut bekommen. Einer für das Badezimmer und einer für den Aussenbereich, wobei ich eine neue Leitung ziehe, die zur Pumpe geht.
     
  14. #14 matthias, 23.12.2005
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    neuer Fi und neue Leitung bringt dir aber auch so lange nix bis du die Pumpe Instandsetzen läßt!!
     
  15. JJ

    JJ

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Also ein 500mA FI-Schalter ist keinesfalls verboten (im Gegenteil). :evil:
    Dieser wird als Maßnahme des "Brandschutzes" empfohlen, und ist in Holzhäusern sogar vorgeschrieben. :evil:
    ABER!!!
    Natürlich bekommen Bad und Außensteckdose mindestens einen 30mA Fi-Schalter!!!
    (einer je Bad und ein weiterer für den Außenbereich ist sinnvoll)

    Also nicht verwechseln:
    Personenschutz (30mA) / Brandschutz (500mA)

    Frohe Weihnachten! :wink:

    MFG
    JJ
     
  16. #16 Hemapri, 23.12.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    61
    Von verboten war auch nie die Rede. Ein nicht so guter FI ist immer noch besser als gar keiner und ein FI ist theoretisch nur im TT-Netz vorgeschrieben, sowie bei Bädern und im Außenbereich. Und auch das gilt nur für neuere Anlagen. Eine Nachrüstpflicht besteht nicht, empfohlen ist es allemal. Und für einen ausreichenden Personenschutz ist nun mal mindestens ein 30mA-FI nötig.

    Schon richtig, aber ist es nicht besser, wenn man neben dem Brandschutz auch den Personenschutz berücksichtigt? :wink:

    MfG
     
  17. #17 Heimwerker, 23.12.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zur Info:
    In TT - Netzten (und in Holzhäusern) muss jeder Stromkreis durch RCD('s) mit Fehlerstrombemessung kleinergleich 300mA geschützt sein (Aussenbereiche und Bad mit kleinergleich 30mA) !

    Der 500mA - Type ist schlicht veraltet.

    Bestandsschutz hin oder her - Austauschen ist in jedem Fall gut !

    Noch eine Anmerkung: ICH sehe es nicht so, dass RCD's 500/300/100mA nur dem Brand- und Leitungsschutz dienen. Personenschutz ist begrenzt gegeben, heißt, es fließt halt 10 mal soviel Strom(300mA) über den Körper, jedoch immer noch besser als volle 16A (16000mA) !!!!!

    Frohe Weihnachten !
     
  18. #18 Timbo1981, 24.12.2005
    Timbo1981

    Timbo1981

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nur als kurze Ergänzung:

    Ich habe selbstverständlich sofort als ich den Fehler in der Pumpe festgestellt habe, eine neue Pumpe gekauft und eingebaut. Sonst würde das alles ja Quatsch sein.

    Ich rüste auf jeden Fall auf, ich denke alle die hier reingepostet haben, geben mir recht, wenn ich sage das der 500mA FI nicht ausreicht!

    Fürs Bad und den Aussenbereich kommt nun noch je ein 30mA dazu.

    Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest!

    MfG, Tim K.
     
  19. #19 Timbo1981, 28.12.2005
    Timbo1981

    Timbo1981

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage habe ich noch:

    Wenn ich da jetzt die FI-Schutzschalter installiere, muss es dann auch von einem Elektriker abgenommen werden?
     
  20. Marsu

    Marsu

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Das ist so nicht richtig. Der Strom der über den Körper fließt, wird nur vom Widerstand des Stromweges, im schlechtesten Fall also vom Körperwiderstand begrenzt.

    Grüsse

    Marsu
     
Thema:

FI-Schutzschalter fliegt andauernd raus!

Die Seite wird geladen...

FI-Schutzschalter fliegt andauernd raus! - Ähnliche Themen

  1. Leitungsschutzschalter fliegt raus beim drehen vom Stecker

    Leitungsschutzschalter fliegt raus beim drehen vom Stecker: Hallo, ich betreibe eine Tauchwasserpumpe schon ein paar Jahre. Beim ersten Einschalten nach der "Winterpause" ist der Leitungsschutzschalter in...
  2. Leitungsschutzschalter fliegt bei Gewitter raus

    Leitungsschutzschalter fliegt bei Gewitter raus: Hallo, an was kann es liegen, dass bei starken Gewitter in der näheren Umgebung hin und wieder ein Leitungsschutzschalter raus fliegt. Es ist...
  3. Schutzschalter fliegt durch Boiler raus

    Schutzschalter fliegt durch Boiler raus: Hallo Leute, ich bin neu :)) Ich kenne zumindestens die Grundlagen von Elektrik und bin ziemlich neugierig. Ich mache keine Experimente, trotzdem...
  4. Motorschutzschalter fliegt ständig

    Motorschutzschalter fliegt ständig: Ich hatte einen 400v Poolpumpe - im Sicherungskasten war neben der Zeitschaltuhr ein Motorschutzschalter bis 4 Ampere. Die Pumpe wurde defekt und...
  5. [Spam] FI Schutzschalter fliegt bei Elektroschloss raus (Tor

    [Spam] FI Schutzschalter fliegt bei Elektroschloss raus (Tor: Welches Kabel ist es denn genau? Normal verwendet auf diese Entfernung Telefonleitungen u. die Schaltung mit Kleinspannung.