Frage bezüglich Wechselschalter/Wechselschaltung

Diskutiere Frage bezüglich Wechselschalter/Wechselschaltung im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Einen schönen guten Abend in die Runde Erstmal ein Danke für all die , die sich die Zeit nehmen , diesen Post hier durchzulesen (er könnte etwas...

  1. #1 Steelenser, 13.08.2009
    Steelenser

    Steelenser

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Einen schönen guten Abend in die Runde
    Erstmal ein Danke für all die , die sich die Zeit nehmen , diesen Post hier durchzulesen (er könnte etwas länger ausfallen)
    Bevor ich hier aber gleich mit meinem Problem ins Haus falle mal ein kleiner Monolog.
    Marco ist mein Name , wohnhaft in Essen, ca. 15 Minuten Autofahrt von der Arena auf Schalke entfernt.
    So , damit ist meine Konfession auch schonmal geklärt.
    Aktuell befinde ich mich im Umzugsstress , das gröbste ist Vorrüber , und jetzt geht es an die vermeintlich "kleinen" Dinge.
    Steckdosen , Schalter , das ganze Programm.
    Ich hatte das große Glück , bis vor einer Woche beruflich mit einem Elekrtiker zu tun zu haben.
    Nahezu alle Fragen , die ich bis dato hatte , konnte er mir beantworten.
    Nicht nur das , er lieh mir sogar sein Werkzeug, um die "Leitungen" zum Anschluss des E-Herdes zu verlängern.
    Presse , Schrumpfschlauch, Das Feuerzeug konnte ich dann noch selbst beisteuern.
    Ohne ihn würde da vermutlich nun eine Lüsterklemme ihre Arbeit tun.
    Auch der Anschluss eines Durchlauferhitzers an den Stromkasten klappte , ob seiner Anleitung, einwandfrei.
    Leider hat er aber nun seine Arbeit getan und ist weiter gezogen.
    Jetzt stehe ich da mit meinem Talent und weiß nicht weiter.

    Problem 1)

    Wechselschalter /Wechselschaltung im Wohnzimmer

    Ja , wo fange ich an , wo höre ich auf?
    Ich beschreibe jetzt einmal die Anzahl der Adern , die es noch bis in die Unterputzdosen geschafft haben (das Kabel ist nicht zu sehen , nur die Drähte schauen aus dem Kabelschacht/schlauch)

    Am Anfang des Raumes:

    --> Eingang

    1 (Anzahl) blauer Draht
    1 schwarzer Draht
    1 brauner Draht
    1 grün/ gelber Draht

    --> also insgesamt 4 Drähte , und nur auf dem schwarzen Draht liegt Spannung an!, alle anderen sind tot (kein Schalter , die Drähte "schauen" aus der Dose und berühren sich nicht)


    --> Ausgang (des Raumes)

    1 schwarzer Draht
    1 blauer Draht
    1 grün/gelber Draht

    --> also insgesamt "nur" 3 Drähte , und nur auf dem schwarzen Draht liegt Spannung an , alle anderen sind "tot" ( kein Schalter....siehe oben)


    Gut , ich hoffe ihr könnt euch das jetzt bildlich vorstellen.
    Das Problem ist nun , wie montiere ich die Schalter, so daß ich von beiden Schaltern aus das Licht sowohl ein. als auch ausschalten kann?
    Es handelt sich dabei um (natürlich) Wechselschalter.
    Beide Schalter sind gleich.
    Der Schalter hat insgesamt 3 Eingänge.
    2 sind mit Pfeilen gekenzzeichnet (oben rechts/oben links)
    1 ist mit dem Buchstaben "L" versehen (Fußpunkt , wenn mich nicht alles täuscht)


    Frage: Kann mir irgendwer sagen , wie genau ich das nun anklemmen muß?
    Ich habe Stunden lang herum probiert aber ich komme einfach nicht auf die Lösung.
    Ein weiteres Problem hätte ich da auch noch, aber das muss ich wohl in einem anderen Thread posten.
    Danke für eure Zeit

    Marco
     
  2. Anzeige

  3. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    51
    Damit ist keine Wechselschaltung nach VDE möglich.
    grün/gelbe Ader nur für den Schutzleiter.
    Wechselschaltung benötigt 3Adern
    Möglicherweise Umbau auf Tasterschaltung bzw. Dimmer mit externen Taster
     
  4. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo schau bei Wikipedia nach Wechselschaltung. Meinst du ein 3 bzw 4 poliges Kabel oder von Einzeldrähten.Nur wen die Drähte in einer gemeinsamen Umhüllung liegen spricht man von einem Kabel. Einzeldrähte werden YE benannt.
    Der gelb grüne Draht wird nie an einem Schalter geklemmt folgedessen hast du an einer Seite einen Draht zu wenig ,kannst du einen solchen ab der Stelle wo die 4 polige Leitung endet nachziehen.
    mfg sepp
     
  5. #4 Nullvolt, 13.08.2009
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Wie die Kollegen schon schrieben, kann so wie Du es beschreibst keine zulässige Wechselschaltung aufgebaut werden.

    Bist Du sicher, dass da eine Wechselschaltung war/möglich ist? Wer hast die alten Schalter ausgebaut, wie waren diese angeschlossen?

    Gibt es Abzweigdosen? Falls möglich, mach bitte Fotos. Prüf bitte nochmal genau, ob nicht am "Ausgang" auch vier Adern in der Dose ankommen. Es müsste noch ein brauner da sein.

    0V

    PS: Kabel gibt es bei Dir keine! Ersetze bitte in Deinem Posting 'Kabel' durch 'Ader', dann wird ein Schuh draus. Auch 'läuft kein Strom', wenn dann fließt er. Das ist aber nur möglich, wenn etwas angeschlossen ist, ansonsten liegt höchsten Spannung an. Alles klar ;-)
     
  6. #5 Steelenser, 13.08.2009
    Steelenser

    Steelenser

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo noch einmal.
    Ich habe mir soeben eine Kamera organisiert.
    es ist ja wirklich einfacher , wenn man es bildlich vor sich sieht.
    Also würde ich euch bitten , morgen zur selben Zeit noch einmal in diesen Thread zu schauen. Oder wann immer ihr Zeit habt.


    Zu Nullvolt:

    Es handelt sich dabei um eine Eigentumswohnung , die 4 Jahre lang leer stand.
    Und 4 Jahre lang nicht betreten wurde (so sagen zumindest die Nachbarn)
    Dementsprechend sah diese auch aus.
    In meiner blinden Abrißeuphorie habe ich alles abmontiert , was so dar war.
    Inklusive aller Schalter, Lüsterklemmen drauf blind versenken , das wars.
    Im Nachhinein hätte ich sicher mal einen Blick darauf riskieren sollen, da hast Du sicher recht.
    Und ich kann dir noch nichtmal sicher sagen , das vorher eine Wechselschaltung möglich war.
    Aber von der Schalteranordnung würde (meiner Meinung nach) alles andere keinen wirklichen Sinn ergeben.
    Aber wie angekündigt , werde ich all das im Verlauf des morgigen Tages einmal fotografieren.
    Abzweigdosen , hmm, ja , die gibt es , und natürlich ist diese schon übertapeziert worden ;-) , bei Bedarf werde ich diese aber auch öffnen und ablichten.
    Und was den Eingangspost angeht, so werde ich ihn editieren.


    zu Sepp_s

    Ich habe im Vorfeld schon versucht , die Wechselschaltung zu verstehen.
    Auch den Wikipedia Link kenne ich.
    Selbst alte Physik Bücher habe ich herausgekramt.
    Aber für mich als Laien ist das ganze , da bin ich ehrlich , nur schwer zu verstehen.
    Wenn Du zum Beispiel sagst, "Der gelb/grüne Draht wird nie an einen Schalter geklemmt"
    Dann frage ich mich als Laie , was hat dieser Draht dann da zu suchen?
    Für mich war das gelb/grüne Draht ganz klar die Erde, die auf jeden fall angeschlossen werden muss.
    Falls mal ein Blitz einschlägt.
    Du siehst also, es hapert schon beim A-B-C der Wechselschaltung.
    Es ist ja auch nicht so , das ich keinen Elektriker ins Haus lasse.
    Das werde ich natürlich tun , wenn die Lösung des Problems zu kompliziert ist (Stichwort: nachziehen)


    zu s-p-s

    Wie oben schon beschrieben werde ich morgen Fotos machen und sie hochladen.
    Und ich werde auch schauen ob sich da noch ein 4 Draht versteckt.


    Also , erst einmal Danke und ich sach mal bis Morgen

    Marco
     
  7. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.258
    Zustimmungen:
    97
    shock

    Lutz
     
  8. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    zu Sepp_s

    Ich habe im Vorfeld schon versucht , die Wechselschaltung zu verstehen.
    Auch den Wikipedia Link kenne ich.
    Noch besser als bei Wikipedia kann man eine soche Schaltung nicht zeichnen
    Wenn Du zum Beispiel sagst, "Der gelb/grüne Draht wird nie an einen Schalter geklemmt"
    Der gelbgrüne Draht wird an Lampefassungen geklemmt falls diese aus Metall sind und dient bei Steckdosen als Schutzleiterdraht angeschlossen und muss geerdet sein, damit bei einem Defekt ein Fehlerstrom fließen kann, ..

    Dann frage ich mich als Laie , was hat dieser Draht dann da zu suchen?
    Für mich war das gelb/grüne Draht ganz klar die Erde, die auf jeden fall angeschlossen werden muss.
    Falls mal ein Blitz einschlägt.
    Der gelb grüne Draht ist kein Blitzschutz sondern dient dazu dass du bei einem Elektrodefekt zusammen mit einem FI /RCD nicht in ewigen Jagtgründe eingehst
     
  9. max

    max

    Dabei seit:
    22.06.2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steelenser
    Schau Dir die Wikipedia Schaltung an:
    Stell Dir vor es währen Rohre, sw. Rohr - Wasser Zuleitung, blaues Rohr Kanal, Die Schalter sind Ventile die das Wasser links oder rechts führt. Wenn das Wasser durch die "Leuchte" fliesst - Leuchtet sie. Ist es so verständlicher?

    In eine Wechselschaltung mit ausgebauten Schaltern kann die Spannung nur in einer der Dosen "am schwarzen Draht" anliegen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Nullvolt, 14.08.2009
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Das ist nicht richtig. In der alternativen Variante, der Kontrollwechselschaltung (oft fälschlich als Sparwechselschaltung bezeichnet) liegt an beiden Wechselschaltern dauerhaft Spannung an. Daher eignet sich diese Variante besonders, wenn man an beiden Schaltern noch eine Steckdose haben will.

    0V
     
  12. #10 Nullvolt, 14.08.2009
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    [​IMG]

    Hier nochmal die Wechselschaltung mit Abzweigdose in alten Aderfarben als Installationbild.

    0V
     
Thema:

Frage bezüglich Wechselschalter/Wechselschaltung

Die Seite wird geladen...

Frage bezüglich Wechselschalter/Wechselschaltung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu einer Schaltung

    Frage zu einer Schaltung: Moin Moin, blöde Frage. Ich habe für eine Pumpe einen Druckschalter eingebaut, der bei Überdruck die Pumpe abschaltet. Soweit so gut, wenn aber...
  2. Schalter einer Wechselschaltung Tod legen

    Schalter einer Wechselschaltung Tod legen: Hallo ich habe eine Wechselschaltung in meinem Haus und muss leider einen Schalter aus der Schaltung entfernen. Ich möchte nicht die Schaltung...
  3. Frage zu Siemens Fernschalter

    Frage zu Siemens Fernschalter: Hallo zusammen ich habe hier mal eine richtige Anfängerfrage. Es geht um einen Siemens Fernschalter 5TT5 331. Ich habe hier mal ein Foto...
  4. Pumpenstartrelais in Wechselschaltung

    Pumpenstartrelais in Wechselschaltung: Hallo zusammen, stehe gerade gedanklich ein wenig auf dem Schlauch, evtl. kann mir hier aber ja jemand helfen:-) Ich habe im Garten eine...
  5. Lichtschalter bei Wechselschaltung abklemmen

    Lichtschalter bei Wechselschaltung abklemmen: Hi zusammen, ich habe folgende Situation und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Meine Wohnzimmer Deckenlampe kann durch 2 Lichtschallter an und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden