Frage für einen Österreicher Elektriker.

Diskutiere Frage für einen Österreicher Elektriker. im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Ich komme aus Berlin und fahre eventuell nach Klagenfurt arbeiten. Ganz einfache Frage: Werden in Österreich bei Hausinstallationen vorwiegend...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

elektrojoerg

Guest
  • Frage für einen Österreicher Elektriker.
  • #1
Ich komme aus Berlin und fahre eventuell nach Klagenfurt arbeiten.
Ganz einfache Frage: Werden in Österreich bei Hausinstallationen vorwiegend LEITUNGEN,z.B. NYM unterputz verlegt oder wie in der Schweiz
farbige Aderleitungen in Leerrohren???????

Gibt es noch andere Unterschiede zu Deutschland? nur kurz,würde mich aber über eine Antwort sehr freuen.

Ich war ein Halbesjahr in der Schweiz,zwar gutes-leicht verdientes Geld.......aber für fast jede Arbeit wurden immer ZWEI Leute benötigt und auf den Installationsplänen waren ´´Schläuche`` oder Leerrohre eingezeichnet. Bitte um schnelle Antwort! Vielen Dank und Gruß nach Österreich!!!!!!!!
 
  • Frage für einen Österreicher Elektriker.
  • #2
Schöne Grüße aus Kärnten Klagenfurt!

Also! Du kannst beides verwenden Kabel oder Adern minimal 16 mm² CU und minimal a 40 FXP Schlauch oder Rohr! meis Unterputz! Ja Farbig ! Farben der Aderleitung: Braun, Schwarz, Grau für Ausenleiter und Blau für Neutralleiter!!

Mfg
Glg
Stromi1
 
  • Frage für einen Österreicher Elektriker.
  • #3
beides verwenden Kabel oder Adern minimal 16 mm² CU

Hallo,

habe die Antwort nicht so richtig verstanden.
Heisst das , wenn ich Einzeladern verwende dann mindestens 16mm² .........alle Querschnitte darunter muss ich als Leitung ( NYM ) machen.......?
 
  • Frage für einen Österreicher Elektriker.
  • #4
Kann wohl nicht ganz stimmen mit den 16qmm.....
Oder noch einfachere Frage. Wird in Österreich ein Einfamilienhaus genauso installiert wie in der Schweiz oder im Mittelalter? In Deutschland werden Schlitze hergestellt und NYM-Leitungen up verlegt/in der Schweiz,Schlitze,DANN ROHRE,dann Aderleitungen.
Wie ist es in Österreich......genauso beknackt wie in der Schweiz?.......dauert ewig,aber sie machen es immer schon so......
 
  • Frage für einen Österreicher Elektriker.
  • #5
Hallo bei einem Kabel und bei einzel Adern ist der mind. Querschnitt 16 mm² CU laut EVU Vorgeschrieben!Also Installation = Entweder Aufputz oder Unterputz immer mit Schutzschlauch oder Rohr mit 40 mm! also (so wie in der Schweiz) Schlitzen Rohr oder Schlauch und dann Leitung!!

@Edi: bei und gibt es keinen Hausanschluss unter 16 mm² CU is Vorschrift!!

Mfg
Glg
Stromi1
 
  • Frage für einen Österreicher Elektriker.
  • #6
Hallo,

wer redet denn eigentlich von Hausanschluss und zugehöriger Leitung ?

Soweit ja eine brauchbare Information, nur scheint mir die normale Installation ab Unterverteilung gemeint.
 
  • Frage für einen Österreicher Elektriker.
  • #7
elektrojoerg schrieb:
In Deutschland werden Schlitze hergestellt und NYM-Leitungen up verlegt/in der Schweiz,Schlitze,DANN ROHRE,dann Aderleitungen.
Wie ist es in Österreich......genauso beknackt wie in der Schweiz?.......dauert ewig,aber sie machen es immer schon so......

Also hier (Graz) sieht's demnach wie in der Schweiz aus.

Schlitz, Rohr, Aderleitung mit Farben.
Seltener NYM in Rohr, NYM direkt im Putz nur ganz ganz selten.

Eben so nach dem Motto: alles in Schläuche was geht und noch ein paar leere dazu legen, man weis ja nie was man noch nachziehen mus. (und das war oft genug gut so!)

Bei den Aderleitungen: Braun, Schwarz, Grau für Außenleiter, Blau=N, GrGe=PE.
Wunder dich nicht über zusätzliche Farben - die sind nach Schaltern gebräuchlich. (Organge, Weiss, ...)

LG
Toni.
 
  • Frage für einen Österreicher Elektriker.
  • #8
OHHH Gott! Sorry habe wieder mal den Text zuschnell Gelesen! Aber die Kollegen hier haben Dir hoffendlich deine Frage Beantwortet! Sorry!!!

In Klagenfurt ist es auch gleich wie in Gratz!
Schlitz dann Rohr oder Schlauch und dann Aderleitung! Es ist von Vorteil Aderleitungen zu verwenden da man später eventuel nochwas nachziehen kann! Mit einem Nym wird das schon schwieriger!

Mfg
Glg
Stromi1
 
  • Frage für einen Österreicher Elektriker.
  • #10
elektrojoerg schrieb:
Kann wohl nicht ganz stimmen mit den 16qmm.....
Oder noch einfachere Frage. Wird in Österreich ein Einfamilienhaus genauso installiert wie in der Schweiz oder im Mittelalter? In Deutschland werden Schlitze hergestellt und NYM-Leitungen up verlegt/in der Schweiz,Schlitze,DANN ROHRE,dann Aderleitungen.
Wie ist es in Österreich......genauso beknackt wie in der Schweiz?.......dauert ewig,aber sie machen es immer schon so......


...und es ist auch die um Weiten bessere Variante als Kabel einfach pur in eine Wand zu verlegen bzw. gipsen!!
Also ich persönlich könnte nicht anders installieren als es in der Schweiz gemacht wird!!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Frage für einen Österreicher Elektriker.
Zurück
Oben