Frage zu Absicherung

Diskutiere Frage zu Absicherung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo erstmal ans Forum. Jetzt meine erste Frage. Folgende Situation: Von der UV eines Wohnhauses geht ein 5x2,5 Nyy nach draussen. (In der UV...

  1. affe81

    affe81

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal ans Forum.
    Jetzt meine erste Frage.
    Folgende Situation:
    Von der UV eines Wohnhauses geht ein 5x2,5 Nyy nach draussen. (In der UV ist zur Absicherung des Kabels ein Neozed Element verbaut.)
    Das Kabel endet nach ca. 20m in einer Abzweigdose.
    Nun möchte ich von dieser Abzweigdose aus eine Garage, und eine Werkstatt einspeisen. Es kommen ein paar 58W LS-Lampen dran, ein paar Schukos und eine CEE16A.
    Ab der Abzweigdose müssen nun nochmal ca. 10 -15m Kabel gelegt werden.
    Die Frage ist nun, ob ich anstelle der Abzweigdose besser noch eine kleine UV machen sollte, oder ob das Neozed Element im Haus reicht.
    Wenn ich noch eine kleine UV mache, welche Absicherung sollte ich dann im Haus machen, damit es selektiv bleibt?? Würde nämlich wegen einem Schweißgerät gerne auch draussen C16 Automaten benutzen.
    Hoffe das ich mein Problem verständlich rübergebracht habe. :?:
    Würde mich sehr über ein paar Tips freuen.
    Grüße. Affe81
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Frage zu Absicherung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Erst einmal, willkomen hier im Form!

    Ja, bevor wir weiter machen können, erst einmal die Frage, was denn für Sicherungen in diesem neozed-Element eingebaut sind?

    Dann schaun wir mal dementsprechend weiter,... :)


    mfg DaKufa
     
  4. affe81

    affe81

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi. Momentan keine. Kann ich also noch frei wählen. :lol:
     
  5. #4 Fachmann, 17.02.2006
    Fachmann

    Fachmann

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Hallo affe81,

    na ja, mit dem frei wählen wird das wohl eher nichts. Bei fast 40m 5G2,5 bleiben dir auch bei günstiger Verlegung ja nicht mehr all zu viele Möglichkeiten. Zumal du am Ende auch noch schweißen möchtest.
    Eine Frage vorab, ist überhaupt ein FI vorhanden, oder wo willst du den unterbringen? So wie du schilderst, es ein FI dringend zu empfehlen.
    Mit der Selektivität sieht es wohl eher schlecht aus, wenn du am Ende der Kette einen LS – C haben möchtest. Den würde ich dir bei „Werkstattanwendungen“ auch empfehlen. Nur, so wie ich es sehe, kannst du bestenfalls mit trägen 20A Neozed in der Verteilung anfangen, keinesfalls größer. Da eine zuverlässige Selektivität zu zaubern wird schwierig.

    Gruß Fachmann
     
  6. affe81

    affe81

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Danke für die rasche Antwort!!
    Aber träge 20 A kann ich da nehmen bei 2,5mm²?
    Das Kabel liegt durch Rohr und durch die Erde.
    Bin mir nicht sicher ob ein FI im Haus ist. Würde ihn dann in die neue kleine UV machen.
    Sagen wir mal die Selektivität klappt nicht 100%ig, wäre das denn so alles rechtens und sicher?
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    laut meiner Tabelle ist eine 20A Sicherung bezüglich
    Spannungsfall gerade noch ok und bezüglich Abschaltbedingungen in Ordnung (bei max 40 m Gesamtlänge -ohne FI in Hauptverteiler-)
    Eine Unterverteilung ist immer zu empfehlen , da kannst du auch einen FI mit verbauen ......
     
  8. affe81

    affe81

    Dabei seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich muss schon sagen...bin wirklich begeistert von eurem Forum.
    Habe ja schon so manches Forum (aus dem Auto- und Motorradbereich) kennengelernt, aber da darf man sich meist nur dummgelaber gefallen lassen....
    Vielen Dank für die Antworten. Mfg. Affe81
     
Thema:

Frage zu Absicherung

Die Seite wird geladen...

Frage zu Absicherung - Ähnliche Themen

  1. FI Frage

    FI Frage: Hey, Leute Ich bin kein Elektriker, sondern absoluter Laie. Aber ich habe da mal eine Frage.. Wie sieht das bei FI's aus? Die Angabe ist 40 A.....
  2. Einfache Frage zu L und N

    Einfache Frage zu L und N: Hallo Wenn ich in der Steckdose nur die N Leitung anfase durfte mir nichts passieren sehe ich das richtig. Nur die L Leitung versetzt mir dagegen...
  3. Ein paar Fragen zu Heizwiderständen.

    Ein paar Fragen zu Heizwiderständen.: Ich bin sehr neu in dem Thema hier, deswegen würde ich gerne ein paar Fragen zu Heizwiderständen oder Heizdrähten/spulen beantwortet haben. Wie...
  4. 5x10 Absicherung

    5x10 Absicherung: Guten Abend, ich stehe vor der Aufgabe ob ich eine 5x10NYM-J Abgesichert mit 50A. Leitungslänge 25m. Ich habe folgende Verbraucher:...
  5. Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage

    Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage: Hallo zusammen, gestern wurde bei uns die Elektroinstallation der PV-Anlage durchgeführt. Da ich mich grundsätzlich sehr für das Thema...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden