Frage zu Drehstrommotor

Diskutiere Frage zu Drehstrommotor im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo liebe Leute, ich habe hier einen Kältemittelverdichter, also Kompressor, auf dessen Typenschild 230V, 3 Phasen steht.Was ist das denn?...

  1. #1 Klaus 2, 23.05.2007
    Klaus 2

    Klaus 2

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,

    ich habe hier einen Kältemittelverdichter, also Kompressor, auf dessen Typenschild 230V, 3 Phasen steht.Was ist das denn? Anlaufkondensator, Betriebskondensator, Anlaufrelais ist nicht zu sehen, Drehstrom halt. Zur Verfügung steht ein 3x110 Volt Netz. Zwischen den Phasen 230V.Kein Witz!!Der Kompressor lief bisher einwandfrei, muss aber neu. Nun habe ich leider nur einen 400V Drehströmer zur Verfügung.Steinmetzschaltung geht nicht, da ich nur einen dreipoligen Anschluss habe und der Rest intern unereichbar ist.Was kann man da bloss machen? Gibt es überhaupt 230V, 3 Phasen in Deutschland oder wie ist das? Kann jemand helfen?? Danke für Antwort.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Frage zu Drehstrommotor. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
    Drehstrommotor

    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Ja , früher gab es noch öfters Drehstromnetze mit 230 V zwischen den Phasen . Also 3 ~ 230/110 V.
    Gibt es wohl heute nur noch irgendwo bei oder in Berlin.
    Manchmal werden auch 3~ 230 V Motoren bei einphasigen
    Frequenzumrichtern verwendet .

    Widerspricht sich irgendwie , du sagst doch du hast so ein Netz....
     
  4. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.900
    Zustimmungen:
    305
    Wenn der neue ein Drehstrommotor mit 230V Wicklung ist, der im normalen Netz im Stern betrieben wird, kannst du diesem in Dreieckschaltung an deinem "Dreiecksnetz" betreiben.
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
     
  6. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
    Drehstrommotor

    Hallo,

    wie schon von ego1 gesagt wurde , ein Motor mit der Bezeichnung 230/400 V (im Dreieck geschalten) würde funktionieren...
     
  7. #6 Klaus 2, 23.05.2007
    Klaus 2

    Klaus 2

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wie kann ein Drehströmer an einem 110V Netz funktionieren, obwohl die Nennspannung 230V, 3Phasig ist?
    Den 400Volt habe ich schon angeklemmt. Läuft auch gut an, geht aber in die Knie. Kann nicht funktionieren.Ich kann keinen Kondensator anklemmen, weil sich die betreffenden Kontakte innerhalb befinden, keine Chance. Sozusagen Kühlschrankkompressor in Drehstromausführung!!
    Die Netzspannung beträgt 110 Volt.Das ist wahr!!

    Trozdem Danke.
     
  8. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    die 230 V liegen zwischen den Phasen. 110 V hast du von jeder Phase gegen " Erde" .
    Dein vorhandener Motor ( der neue) braucht aber 400 V zwischen den Phasen. Er bekommt also nicht genug " Saft"...darum geht er bei Belastung in die Knie...
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.900
    Zustimmungen:
    305
    Hast du den neuen Motor im Dreieck verschaltet?
     
  10. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
    Geht doch nicht , ist intern verschaltet auf Stern...sagt er....
     
  11. #10 Klaus 2, 23.05.2007
    Klaus 2

    Klaus 2

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann weder im Dreieck noch im Stern verschalten, weil die Brücke intern liegt und ich nur drei Pole zur Verfügung habe aber das sagte ich bereits.....
     
  12. #11 Klaus 2, 23.05.2007
    Klaus 2

    Klaus 2

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Den 400V Motor bekomme ich bei diesem Netz nicht zum Laufen. Ist das richtig??
     
  13. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.900
    Zustimmungen:
    305
    Tschuldigung...
    Hatte das "intern nicht erreichbar" damit gedeutet, daß du die Zuleitung Netzintern nicht umklemmen kannst...

    Dann bleibt nur einen anderen Motor zu besorgen,

    es geht natürlich auch ein herkömmlicher 230V Wechselstrom Motor zwischen zwei Phasen betrieben!
     
  14. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
    Drehstrommotor

    Das ist richtig , genau diesen Motor nicht.......weil er sich nicht umschalten lässt....
     
  15. #14 Klaus 2, 23.05.2007
    Klaus 2

    Klaus 2

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Aber 230V Drehströmer als Vollhermetikkompressor (Geschlossenen Ausführung) sind doch auch eher exotisch.......TROZDEM VIELEN DANK!!!
     
  16. #15 Klaus 2, 23.05.2007
    Klaus 2

    Klaus 2

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe leider weiterhin das Problem, das ich für Ersatz sorgen muss. Bin für Hilfe wirklich empfänglich. Danke.
     
  17. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
    Drehstrommotor

    Hallo,

    wie schon gesagt , jeder Motor auf dem die Spannungsangabe 230/400 V steht , sollte funktionieren....bekommst du z.B auch bei 3.2.1 meins..

    Dann auf " Dreieck " schalten.... muss gehen...

    Brückenlage für Dreick:

    [​IMG]
     
  18. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Drehstrommotor

    Hallo edi das mit der Dreieckshaltung gezeigte Bild ist ja richtig ,aber ich habe schon erlebt dass das Klemmbrett vom Motor heraus falsch angeschlossen war.dann hilft das gezeigt brückken nichts,der Motor läuft dann zwar an die Stromaufnahme einer Phase ist dann riesig. Ich kann zwar einenn soch falsch angeschlossenen Motor richtig anklemmen aber fachgrecht erklären kann ich das nicht! mfg sepp

    Ps bei eíner Elin Schweißmaschine wo kein Schalter montiert war und 6 schwarze ungekennzeichnete Drähte aus dem Motor herauskamen hat mir das probleme bereitet!
     
  19. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
    Motor anklemmen

    Hallo,


    mag ja sein....aber man muss ja nicht immer vom schlimsten Fall ausgehen...
    Wenn er einen neuen Motor kauft gehe ich davon aus das der Motor ordnungsgemäß ausgeliefert wird.
    Wenn ich als Fachmann einen neuen Motor kaufe , klemme ich ihn auch nach Typenschild oder beiligendem Schaltbild an, " kein Mensch" mißt nochmal nach ob der intern richtig angeklemmt wurde. Davon gehe ich einfach aus....
     
  20. #19 friedels-home.com, 27.05.2007
    friedels-home.com

    friedels-home.com

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    1) Ich habe den Eindruck, dass es sich gar nicht um einen Drehstrommotor handet, sondern um einen Kondensatormotor. Dazu passt auch die Bauform ohne erreichbare Stern- bzw. Dreieckbrücken.

    2) Hier wird immer wieder geschrieben, dass dort 230V von Phase zu Phase sind und 110V zwischen Phase und Null. Das ist aber ein Widerspruch. 230V zwischen 2 Phasen bedeuten, dass die Spannung zwischen Phase und Null 133V beträgt. 230V / √3 = 133V. Bei 110V zwischen Erde und Null hat man nur 190V zwischen 2 Phasen.
     
  21. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
    Drehstrommotor

    Hallo,

    hat man in der Industrie durchaus öfter das die Verkettung im Motor stattfindet-also fest vorgegeben ist.....
     
Thema:

Frage zu Drehstrommotor

Die Seite wird geladen...

Frage zu Drehstrommotor - Ähnliche Themen

  1. Laie hat eine Frage zu Frequenzumrichter

    Laie hat eine Frage zu Frequenzumrichter: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Eure Hilfe. Vor ein paar Monaten habe ich mir einen Kompressor gekauft, in der Annahme, dass in jedem Haus 3...
  2. FI Frage

    FI Frage: Hey, Leute Ich bin kein Elektriker, sondern absoluter Laie. Aber ich habe da mal eine Frage.. Wie sieht das bei FI's aus? Die Angabe ist 40 A.....
  3. Einfache Frage zu L und N

    Einfache Frage zu L und N: Hallo Wenn ich in der Steckdose nur die N Leitung anfase durfte mir nichts passieren sehe ich das richtig. Nur die L Leitung versetzt mir dagegen...
  4. Ein paar Fragen zu Heizwiderständen.

    Ein paar Fragen zu Heizwiderständen.: Ich bin sehr neu in dem Thema hier, deswegen würde ich gerne ein paar Fragen zu Heizwiderständen oder Heizdrähten/spulen beantwortet haben. Wie...
  5. Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage

    Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage: Hallo zusammen, gestern wurde bei uns die Elektroinstallation der PV-Anlage durchgeführt. Da ich mich grundsätzlich sehr für das Thema...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden