frage zu Energiesparlampe

Diskutiere frage zu Energiesparlampe im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hi, ich habe eine ESL mit folgenden Werten: U=230V ; I= 110mA ; P=16W ; 900lm Rechne ich aber P/U, komme ich auf einen kleineren Strom......

  1. #1 drei_phasen_kaspar, 31.07.2007
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ich habe eine ESL mit folgenden Werten:

    U=230V ; I= 110mA ; P=16W ; 900lm

    Rechne ich aber P/U, komme ich auf einen kleineren Strom... warum ?

    gruß kaspar
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: frage zu Energiesparlampe. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    weil die 16W die abgegebene Leistung ist ,
    hier spielt auch der Wirkungsgrad mit rein....und evtl der Leistungsfaktor cos phi ...aber da bin ich mir nicht ganz sicher.....
     
  4. #3 drei_phasen_kaspar, 31.07.2007
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    kann man den sagen: Äta=Phi/P

    also wirkungsgrad= 900lm/16W
    sind ca 56. dann:
    16W/0,56 = 28,57W aufgenommene Leistung... ?
    Aber wie viel Leistung soll denn dann ne 60 W Leuchte ziehen... 500W ?

    gruß kaspar
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
  6. #5 drei_phasen_kaspar, 01.08.2007
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    aha, ich dachte nur... weil die formel so auch im tabellenbuch steht. wirkungsgrad der lampe= lumen durch watt...
     
  7. #6 trekmann, 01.08.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das ist auch richtig, allerdings ist damit ein anderer Wirkungsgrade gemeint. Nämlich einer der die effektivität des Leuchtmittels angibt. Das heißt je mehr lumpen ein Leuchtmittel pro Watt erzeugt, desso effizienter geht es mit der Leistung um.

    MFg MArcell
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Octavian1977, 07.08.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.544
    Zustimmungen:
    481
    mit dem Wirkungsgrad hat das allerdingd nichts zu tun.
    die angegebene Leistung auf der Lampe ist die Aufgenommene WIRKleistung.

    U*I ergibt aber die Scheinleistung bei Wechselstrom.

    zum richtigen errechnen ist der cos Phi notwendig der meistens nicht angegeben ist.

    U*I*cosPhi ergibt die angegebene Leistung.

    würde es sich bei den Angaben auf Leuchtmitten um die Abgegebene Lichtleistung handeln würde eine 25 Glühbirne mehr Licht als eine 23W Sparlampe abgeben und dem ist nun mal nicht so!
     
  10. #8 drei_phasen_kaspar, 07.08.2007
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    hey, danke... deine erklärung mit schein und wirkleistung klingt sehr logisch. so wird es sein... danke oktavian

    gruß kaspar
     
Thema:

frage zu Energiesparlampe

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden