Frage zu Leitungsdimensionierung im Zählerkasten für PV

Diskutiere Frage zu Leitungsdimensionierung im Zählerkasten für PV im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe eine PV Anlage und möchte eine zweite nachrüsten. Zusätzlich eine komplette Erneuerung aller Zählerschränke. Für die...

  1. #1 Armin63, 16.06.2013
    Armin63

    Armin63

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine PV Anlage und möchte eine zweite nachrüsten. Zusätzlich eine komplette Erneuerung aller Zählerschränke. Für die PV-Altanlage erhalte Vergütung für Eigenverbrauch. Ich habe bei der Syna nachgefragt und der freundliche Mitarbeiter hat mir erklärt, dass das Messkonzept 6 das richtige ist. Siehe Bild anbei.

    Nun mein Problem. Laut Syna ist ein SLS mit 50A vorzusehen. Die Altanlage liefert ca 5kW (also ca. 22A auf einem Außenleiter). Die neue Anlage liefert ca. 4kW
    (also ca. 17A) auf einem anderen Außenleiter.

    Soweit, so gut. Meine Frage ist: Wenn ich nun theoretisch die 22 A erzeuge und komplett selbstverbrauche und zusätzlich 50A auf demselben Außenleiter verbrauche, also insgesamt 72A ziehe, wird der SLS nicht auslösen. Er sieht nur 50A. Aber durch den Z3 und den Zählerschrank fließen 72A (also mehr als 63A). Und das ganze bei Standardverdrahtung von 10mm².

    Ist das zulässig?
    Falls nicht, kann ich das mit einem 40A SLS heilen?
    Oder kann ich in die Leitung vom Z3 ein Leitungsschutzschalter mit 63A einbauen um die Sache zu heilen?
    Oder gibt es bei Hager BKE Kasseten mit >63A?

    Ich bin für jeden Rat dankbar.

    Gruß

    Armin

    Bild hier:

    http://www.montigny.info/SynaMesskonzept6.JPG
     
  2. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.155
    Zustimmungen:
    329
    Wieso gehst du von einer einzigen Schutzeinrichtung aus? Es sitzen Sicherungen zwischen PV und ZE1, ein SLS vor Z1 und Sicherungen zwischen Z3/ZE2 und Anlage. Die Sicherungen bei Z3/ZE2 werden auslösen, wenn der Stromfluss aus Eigenverbrauch und Netzbezug zu groß wird.

    KWK fällt aber bei Dir weg, oder? Verstehe ich eh nicht, warum dann 6 - Messkonzept 3: Direktverbrauch (EEG §33 Abs. 2) reicht doch aus mit PV und Eigenverbrauch? Oder hast du noch ein BHKW? Ich find den Aufbau Schwachsinn, auch mit BHKW kommt man mit 4 Zählern aus - warum keinen Zweirichtungszähler anstelle Z1 und Z2 ...
     
  3. #3 Armin63, 16.06.2013
    Armin63

    Armin63

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also: Der Z1/Z2 ist ein Zweirichtungszähler. Damit brauche ich insgesamt 4 Zähler.

    Ich muss jeweils den Eingenverbrauchsanteil der PV Anlagen wissen. Ich sehe keine andere Möglichkeit, die Werte für die PV Generatoren zu berechnen. Daher kann ich den Schaltungsvorschalgd der Syna nachvollziehen. Das Gesamtdokument findet man unter

    http://www.syna.de/property/1324481337/ ... 2.2013.pdf

    Nun zu dem wesentlichen Punkt, den Schutzeinrichtungen: Ja, zwischen jedem PV Generator und dem Erzeugungszähler sitzt ein LS. Vor Z1/Z2 sitzt ein SLS (50A). Und zwischen Z3 und der Altanlage sitzen für die 3 UVs jeweils 3*25A Neozeds. Also könnten maximal 75A in die Anlage fließen.

    Geht aber nicht, da der SLS auslösen würde.

    Aber im Fall der Erzeugung von 22A von PV1 könnten 72A (50A + 22A) durch den Z3 fließen. Ich sehe keine Schutzeinrichtung, die das verhindern könnte.

    Ist mein Verständnis falsch?

    Danke und Gruß

    Armin
     
  4. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.155
    Zustimmungen:
    329
    Du verrechnest also die neue PV-Anlage separat ggü. der bestehenden?

    Du benötigst eine Schutzeinrichtung zwischen Z3 und ZE2 und Anlage, die den Überlastbetrieb verhindert - Wenn da eh 3 x 25A sitzen ist es doch kein Problem vor diese Vorsicherungen 63A zu setzen?

    Die Zeichnung finde ich auch insofern doof, dass es keine Trennung zwischen der Brücke ZE2/Z3 und der Anlage gibt - schau Dir diese Zeichnung unten an, die find ich besser und dann denk Dir hinter dem Schnittpunkt die passende Sicherung: http://www.giese-gmbh.de/wp-content/upl ... nlagen.pdf

    Also so:


    [​IMG]
     
Thema:

Frage zu Leitungsdimensionierung im Zählerkasten für PV

Die Seite wird geladen...

Frage zu Leitungsdimensionierung im Zählerkasten für PV - Ähnliche Themen

  1. Anschluss DIY PV Modul

    Anschluss DIY PV Modul: Hallo Leute, möchte mir 2 diese DIY PV Module an die Fassade montieren. Da ich so was noch nie machte, wollte ich nachfragen, ob ihr Erfahrung...
  2. Frage bezüglich des Hauptschalters

    Frage bezüglich des Hauptschalters: Gibt ja zb den E463/3KB von ABB, der ist ja klipp und klar ein Hauptschalter. Ich finde aber keine Infos ob der Sammelschienenkompatibel ist....
  3. PV-Netzkabel oberirdisch verlegen?

    PV-Netzkabel oberirdisch verlegen?: Ich würde gerne meinen PV-Wechselrichter in der weit entfernten Garage mit einer oberidisch verlegten Stromleitung zum Zähler anschließen. Eine...
  4. Eine entscheidene Frage zum Thema Arbeit

    Eine entscheidene Frage zum Thema Arbeit: Hallo Arbeitsgenossen mein name ist Javalan und ich bin 34 Jahre alt , seid Februar ausgelernter junggeselle (Jung ,tja relativ XD) und habe eine...
  5. Frage zur Erdung von Abschirmfarbe/vlies/material

    Frage zur Erdung von Abschirmfarbe/vlies/material: Guten Morgen, wir bauen in einer Woche ein Einfamilienhaus (EG, OG, Dachboden) und wollen ggf. einzelne Räume abschirmen, da mehrere nahe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden