Frage zu Multimeter (Strommessung)

Diskutiere Frage zu Multimeter (Strommessung) im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi, ich hoffe das passt hier: Heute Morgen habe ich mir das Multimeter von LIDL aus dem Angebot gekauft. Ist aber egal, die ganzen billigen...

  1. BK84

    BK84

    Dabei seit:
    14.08.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich hoffe das passt hier:

    Heute Morgen habe ich mir das Multimeter von LIDL aus dem Angebot gekauft.

    Ist aber egal, die ganzen billigen Multimeter sind ja ähnlich aufgebaut.

    Ich möchte den Strom einer kleinen Solarzelle überwachen.

    Mehr wie 1A bei ~13.7V produziert die nicht.

    Das Multimeter ist beschriftet bei 10A max 15sec danach 15min warten.

    Ok, aber wie ist es bei einem Ampere?

    Gruß
    Kai
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 14.08.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.233
    Zustimmungen:
    943
    1. betrachte zunächst erst mal die Genauigkeit des Gerätes ob es überhaupt gescheit messen kann.
    2. FÜr ständige Messungen gibt es anständige Einbaumultimeter.
    3. Alle angaben sind der Bedienungsanleitung zu entnehmen oder beim Hersteller abfragbar. Bei diesen Billig Teilen wird man da aber nicht weit kommen.
    4. das Multimeter wird sicher den aufbau genügend Belasten um das ganze Unsinn werden zu lassen. Die Kosten für den Strom des Multimeters sind dann höher als die erzeugte Energie des Solarmodules (auf die Gesamtzeit gemittelt)
     
  4. #3 Tinkerbell, 14.08.2014
    Tinkerbell

    Tinkerbell

    Dabei seit:
    11.06.2014
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ein ganz billiges!

    Da muss doch eine Beschreibung mit dabei sein? Ist dort denn nicht angegeben, welchen Strom man als Dauerlast messen kann? 1A denke ich sollten möglich sein.
    Denke daran, das mit kleiner werdenden Messbereich der interne Widerstand des Messgerät steigen kann und dein Messergebnis verfälscht. Das sollte auch aus der Beschreibung/Tabelle hervorgehen.

    Tinkerbell
     
  5. BK84

    BK84

    Dabei seit:
    14.08.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Wehe es fragt einer von euch nach günstigen Sachen, in einem der zahlreichen anderen Foren in denen ich unterwegs bin! :D

    Das Multimeter erfüllt seinen Zweck bestens, für meinen Bastelkleinkramk hier.

    Der Tipp mit der Anleitung war aber gut, obwohl die es ja noch kleiner schreiben könnten.

    2A auf Dauer. Passt doch super, zu meiner Solarzelle. Diese erzeugt maximal 1.67A. (Bei 13.7V eher nur 1.45A) Und zwar eher am Äquator.^^

    Ich habe durch das Multimeter schon viel mehr über Solarzellen gelernt.
     
  6. #5 Skolem33, 14.08.2014
    Skolem33

    Skolem33

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Servus
    das Multimeter hab ich im Prospekt auch gesehen. Dieses Modell gibts ohne die tolle Gummihülle auch beim Obi, Hagebau, bei Conrad hab ichs schon gesehen, bei ATU gibts des auch ( :
    Das ist genau DAS billige, aber ich gebe dir recht, ein gutes Schätzeisen ist es.
    Hab ich nämlich auch für daheim.

    Der 1A und 10A Messkreis sind zwei verschiedene. Bei maximaler Nutzung heizt sich der Spass halt auf. Bei Nutzung von 2A sehe ich die Sache auch eher unkritisch.
    Ansonsten brennts halt durch ( ;
     
  7. BK84

    BK84

    Dabei seit:
    14.08.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, Schätzeisen haben schon die gottgleichen Experten aus dem Sat-Forum. Nicht das es mit denen Ärger gibt.

    (Nur Spaß)

    Aber was heißt das jetzt?

    Ist das Multimeter noch ungenauer als angegeben, also mit Toleranzbereich oder was?^^

    Selbst das wäre in meinem Fall zumindest bei der Strommessung erstmal egal! :)

    Es ging mir darum: Monokristalline Zellen sind dafür bekannt, am Effektivsten zu sein. Allerdings aber nur bei direktem Sonnenschein.

    Ich wollte wissen, was die Zelle so bei bedecktem Himmel liefert.

    Die Antwort: Zwar messbaren Strom, aber leider keinen praktisch nutzbaren.

    Also hat das Messgerät schon seinen Zwecks erfüllt, so ungenau es auch sein mag! ;)

    OK, nochmal zu der 10A-Geschichte:

    Wie nennt sich das Ding? Shuntwiderstand?

    Die Anleitung hilft mir da nicht weiter!

    Überall steht doch 250V/10A...

    Vielleicht habe ich da in der Schule gefehlt, aber das wären doch 2500W?!

    Aber was habe ich mit 230V+ am Hut?

    Ich messe nur im Bereich 1.5V-22V.

    Aber der 10A Bereich gilt weiterhin?

    Heißt bei 12V und 10A schmilzt der Shunt nicht, aber bei 10,irgendwas A zeigt das Display dann 1 oder was in der Art, also Überlast?

    Ich hätte zu gerne die maximale Stromaufnahme meines RC-Heli gemessen. Diese dürfte aber so um die 25A bei 12V betragen.

    Schade...
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.538
    Zustimmungen:
    588
    Brauchst keine Angst haben, bei glattem Gleichstrom wie von einer Solarzelle geht das billigteil genauso gut wie ein teures. Der Schunt wird wahrscheinlich auch dauerbetrieb aushalten, nur die Anzeige stimmt dann nicht mehr, weil der heiße Shunt einen höheren Widerstand hat.
    Wenn man aber dauerhaft Strom und Spannung anzeigen möchte, kann man auch was schönes aus China nehmen. Das braucht auch keine Batterien
    http://www.ebay.de/itm/Neu-DC-4-5-30V-0 ... 4d155488f1
     
  9. BK84

    BK84

    Dabei seit:
    14.08.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    He nicht schlecht. So was könnte ich gebrauchen.

    Ich bestelle aber prinzipiell nichts aus dem (nicht-EU) Ausland.

    Aber danke für die Hinweise!

    Ne aber das Multimeter hat sich schon bezahlt gemacht.
     
  10. #9 helge 2, 15.08.2014
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Nun ein Ampermeter gibt es auch als deutsches Markenproduckt :)
    Wenn die Messung dauerhaft sein soll-würde ich Persönlich nicht auf ein Multimeter setzen.

    Gruß Helge 2
     
  11. BK84

    BK84

    Dabei seit:
    14.08.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Wer sagt denn was von dauerhaft?

    Erst mal länger als 15sec! -> Check ;)

    Dann... und jetzt wirds meteorologisch: Mal ein paar Stunden sofern dieses Jahr nochmal die Sonne rauskommt.

    Das das Solarpanel funktioniert habe ich jetzt zweifach bestätigt.

    Aber es gibt noch Optimierungbedarf: Ausrichtung besonders Winkel zur Sonne, und da hilft die Strommessung ungemein.

    Es handelt sich um eine von mir gebaute portable Solaranlage für 12V und 5V fürs Zeltcamping.

    Das Multimeter war sehr nützlich:

    - Der Akku bekommt keine zu hohe Ladespannung.

    - Der 12V Ausgang liefert eher auch die Ladespannung von 13.6V Aber alle 12V Geräte müssen eh noch mehr abkönnen.

    - Der KFZ-Adapter für USB gibt immer exakt 5V aus. Egal ob über Akku und Laderegler, oder direkt am Solarpanel, egal welche Spannung dieses ausgibt.

    (das wusste ich auch vorher, funktioniert ja den ganzen Sommer, aber ich wollte es mal messen)

    Des Weiteren habe ich noch alle möglichen 11.1V und 12V Akkus getestet, und etliche Batterien geprüft.

    Morgen ist die Sat-Anlage fällig.
    :D

    Noch`n Witz: Glaubt ihr die Multimeter in meiner Schule waren besser? Das hätten die sich nie leisten können.^^
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.538
    Zustimmungen:
    588
    So voreingenommen muss man nicht sein, Bei Bestellungen aus China gab es bei mir im Gegensatz zu De noch nie Probleme. Und bei so Kleinkram will nicht mal der Zoll Geld haben.
    Der einzige Nachteil ist, das man meisst 4-8 Wochen lieferzeit hat.
    Übrigens ein Paneelmeter, was du mit der gleichen Spannung (messspannung) versorgen kannst kostet bei Conrad 25€. Davon brauchst du dann aber 2 + einen Shunt für die Strommessung 8€ + Versand sind über 60 €. Da kann man schon mal 4€ riskieren und 6 Wochen warten.
    Ich war da anfangs auch skeptisch, habe aber von dort schon viele ICs und andere Elektroniksachen bestellt, die hier nicht lieferbar waren, oder von denen ich immer mal wieder größere Stückzahlen brauche. Macht ganz einfach spass z.B. 50 x MC 34063 für 3€ geliefert zu bekommen, wenn ich bei Reichelt z.B. 17€ + Versand dafür bezahle. Selbst wenn ich nur einen davon brauche bin ich mit den 50 billiger.
    Ich hab halt nur noch nicht herausgefunden, wonach der Zoll entscheidet, wann er Geld haben will. Einen Batteriegriff für meine Kamera für knapp hundert € musste ich mal dort abholen und 19% Einfuhrumsatzsteuer bezahlen. Der war dann aber trotzdem noch 1/3 billiger als hier. Die nächste Zollniederlassung ist zum Glück nicht weit weg.
     
  13. BK84

    BK84

    Dabei seit:
    14.08.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Und nur darum geht es!

    Ich wohne aufm Land, und bin auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen.

    Ich kann einfach nicht 80km nach Frankfurt fahren, um was für 2.99€ abzuholen.

    Sonst wärs mir egal!
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.538
    Zustimmungen:
    588
    Wie gesagt, Sachen bis 20€ kamen bisher immer an. Aufkleber Zollbearbeitung nicht nötig oder so ähnlich. Knapp hundert € kam nicht an. Wo die Grenze ist weis ich nicht.
     
  15. BK84

    BK84

    Dabei seit:
    14.08.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ist mir dennoch zu riskant. :wink:
     
  16. BK84

    BK84

    Dabei seit:
    14.08.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Eh jetzt aber nicht flüchten:

    Bei Amazon gibt die Teile auch!

    Supi!

    Aber ich verstehe das Anschlussprinzip noch nicht.

    Kann mir das jemand erklären?
     
  17. #16 schick josef, 16.08.2014
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo kauf dir ein analoges Amperemeter mit dem gewünschten Messbereich solche sind für Dauerbetrieb geeignet und brauchen keinen Shunt ,/ Strom und Batterie , ein solches zwischen Erzeuger und Verbraucher in Serie einklemmen, fertig! Keinesfalls pararell zur Spannungsquelle einklemmen wie dies bei Spannungsmessungen nötig ist.
    Hinweis bei einem Multimeter mit einem 10 A Bereich braucht man keinen Shunt,wen die zu erwartenden Ströme unter 10 liegen
    Bei falscher Bereichswahl schrottet man das Multimeter sofort wen man etwa im A Bereich Spannung messen will ohne auf den Voltbereich umzuschalten.
    mfg Sepp
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.538
    Zustimmungen:
    588
    Umschalten nützt gar nichts, du musst die Messleitung umstecken. Das ist übrigens etwas, wa teure den billigen voraus haben, die meckern, wenn du auf Spannung schaltest, die Messleitung aber in der Strombuchse steckt.
    Normalerweise ist das Messgerät dann aber nicht kaputt, da gibt es noch eine Feinsicherung.
     
  19. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.128
    Zustimmungen:
    313
    Wir glauben eher, dass sich Menschen so ein Teil kaufen und damit an der Steckdose etwas messen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass das Teil mehr als Cat II/250V erreicht und folglich dafür nicht angewendet werden darf. Macht dann jemand den dummen Fehler mit der falschen Bereichswahl oder geht an 400V Netzspannung, kann dies auch für den Benutzer gefährlich werden. Und halbwegs vernünftige Messgeräte kosten kaum mehr - daher ist es für den Preis eigentlich schon zu teuer. Für 40 - 60€ bekommt man DMM in Cat IV/600V Cat III/1000V in gummierten robusteren Gehäusen, teils IP67, Autorange (min. für Spannung) und beleuchtetem Display ... Damit könnte man prinzipiell, auch draußen, im Baustromverteiler oder der Hausanschlussäule/Hausanschlusskasten arbeiten.

    Das ist halt so ein Gelegenheitskauf "Kann man mal gebrauchen" und dann wird es von Laien gerne unbedarft auch gebraucht, wo es nichts zu suchen hat - und das rück einem die Falten auf der Stirn zusammen, wie sinnvoll ein solches Produkt dann bei einem Lebensmittel-Discounter oder generell beim Laien ist.
     
  20. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.538
    Zustimmungen:
    588
    Naja kann zwar sein, das so ein Gerät mal den Geist aufgibt, aber Gefar für den Nutzer ist da eher gering, auch wenn man an der Steckdose misst.
    Ich nehm zwar nicht die ganz billigen auf Arbeit, aber die aus der 30€ klasse. Die teuren haben in der Regel immer automatische Bereichswahl und das ist eher lästig.
     
  21. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.128
    Zustimmungen:
    313
Thema:

Frage zu Multimeter (Strommessung)

Die Seite wird geladen...

Frage zu Multimeter (Strommessung) - Ähnliche Themen

  1. Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz)

    Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz): Hallo, da ich seit ein paar Tagen an meinem Unwissen im Bereich Elektronik verzweifle frage ich doch lieber mal hier nach bevor ich mir am Ende...
  2. Hilfe zum Verständnis einer Frage

    Hilfe zum Verständnis einer Frage: Hallo zusammen, bei folgender Frage habe ich ein Verständnisproblem. Ich komm nicht drauf nach was gefragt wird. Könnte mir jemand beim verstehen...
  3. 230V Außenlampe schalten mit Relais - Kleine Frage :)

    230V Außenlampe schalten mit Relais - Kleine Frage :): Hallo Leute, ich habe eine kleine Frage zu meiner Außenbeleuchtung an der Eingangstür, wo ihr mir sicher helfen könnt. Bis dato hatte ich eine...
  4. Verständnis Frage zur Leitungslängen und Querschnitte

    Verständnis Frage zur Leitungslängen und Querschnitte: Guten Abend liebe Leute , Ich habe mich hier angemeldet weil ich auf meine Fragen nirgendwo eine Antwort finde. Ich bin KEIN Elektriker oder...
  5. Frage zur Verkabelung

    Frage zur Verkabelung: Hallo, in meinem Schuppen hängt die Verteilerdose, siehe Bild. Ankommend von links ein 5 adriges Kabel. Blau / braun / grün,gelb habe ich mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden