Frage zum Prüfprotokoll nach Installation der Haustechnik

Diskutiere Frage zum Prüfprotokoll nach Installation der Haustechnik im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Wenn da wirklich Steckdosenstromkreise ohne FI existieren, ist dies definitiv ein wesentlicher Mangel! Habe gerade probiert, Laut Protokoll ist...

  1. Krissi_H

    Krissi_H

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Habe gerade probiert, Laut Protokoll ist Sicherung Nr 12 die Steckdose im Kinderzimmer, und siehe da passt. und an dieser Reihe im Schaltschrank ist kein FI.

    Sind die denn bei allen Steckdosen Pflicht?
    kann gerne auch noch ein Foto vom Verteilerschrank hoch laden wenn das hilft.
     
  2. Anzeige

  3. Krissi_H

    Krissi_H

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    dann noch eine Frage zu der Leistung der Sicherungen.

    Hinter einer Sicherung sind 14 Steckdosen. sind ausgerechnet die wo die ganze Hifi Anlage dran hängt und Computer.
    Im Sicherungskasten ist das eine 10A Sicherung.
    Jetzt können diese Steckdosen aber über unsere Steuerung geschaltet werden. Da die Steuerung aber so viel Last nicht verträgt (bzw. das Relais dafür) wurde ein extra Relais eingebaut welches 16A schafft.

    Für die Leistung und das Protokoll zählt aber immer die Sicherung oder?
    und wenn das nur eine 10A Sicherung ist, dann darf an keine dieser 14 Steckdosen neben den was immer dran ist, ein Staubsauger oder Wasserkocher angeschlossen werden weil sonst kann ich schnell über die 10A kommen, oder ?
     
  4. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    584
    Ja!
    Wäre sehr interessant, wenn möglich auch ohne Abdeckungen.

    Zu den "lustig springenden Zahlen" sind / waren zum Meßzeitraum bereits Geräte angeschlossen oder in Betrieb?
     
  5. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    584
    Ja
    Im Prinzip ja, allerdings hast du das Problem auch bei 16 A.
     
  6. Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.367
    Zustimmungen:
    225
    Elektroinstallationen von Maurern und angestellten Elektriker.
    Schlimmer geht's nimmer:eek:.
     
    patois gefällt das.
  7. #26 Krissi_H, 08.11.2019 um 00:15 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.11.2019 um 19:54 Uhr
    Krissi_H

    Krissi_H

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    ok hier mal die Schrank.
    oje wenn das Pflicht ist haben die ja noch einiges zu ändern...

    ja als die Messungen gemacht wurden waren Verbraucher angeschlossen, bin aber davon ausgegangen das sie diese raus nehmen zum messen?

    20191107_220412_2.jpg 20191108_000628_2.jpg 20191108_000646_2.jpg
     
  8. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    147
    Etwas überfüllt...
    Bei einer Neuerrichtung sind etwa 20% Reserve vorzuhalten.

    Die blauen Relais rechts oben stehen zu eng, da gehört mindestens eine halbe TE Luft dazwischen.
    Und wofür die überhaupt sein sollen, wenn der halbe kasten schon mit einer Automatisierung gefüllt ist ergibt sich mir auch noch nicht so ganz.

    Lose Wagoklemmen im Verteiler sind nicht zulässig.... Dafür gibt es extra Halter.

    Was soll der Hauptschalter nach dem Zähler? Dafür ist der SLS davor.

    Mach mal ein Foto von unter dem Kasten... Da muss mindestens ein 16qmm Potentialausgleichsleiter für den Überspannungsschutz direkt auf die Erdungsschiene kommen.
     
  9. Krissi_H

    Krissi_H

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen,
    oje :(

    naja links oben wäre ja noch 3 Schienen Platz. Da ist nur der Klingeltrafo bisher drinnen.

    Die Relais sind an die Steuerungsanlage angeschlossen. weil die Relais in der Steuerungsanalge nur wenig Leistung haben(muss mal nachgucken wie viel). Ich wollte aber das ich ein paar Steckdosen: Küche, Kinderzimmer, Büro, Hifi Wohnzimmer und Außen über die Steuerung aus und anschalten kann. Deshalb sind die Relais verbaut.
    glaube die Steckdosen hängen direkt am Relais und die Steuerung schaltet nur das Relais.

    Was der Hauptschalter soll keine Ahnung, den SLS Schalter mussten wir einbauen und der hat mit dem ebenfalls Pflichtmäßigem Überspannungsschutz 1000,-€ extra gekostet.

    das Foto kommt gleich, aber kann dir schon sagen, das die Erdungsschiene im HWR Raum ist. Im HWR Raum kommt auch das Hauptstromkabel von draußen rein. Das ist das einzige was an den Potentialausgleich angeschlossen ist. sonst ist da nichts weiter dran. (soweit ich weiß müsste eigentlich auch Telekom und Gas an den Potential ran).
    Der Verteilerschrank steht bei uns aber in der Diele.
    Grund ich wollte ihn da haben, weil ich ein paar Funksachen haben möchte und wenn die Antenne in der Mitte vom Haus ist, ist der Empfang am besten.

    Aber wo kann ich das alles nachlesen bzw. stehts geschrieben: das jede Steckdose an einen FI muss, das Wago klemmen nicht lose rum hängen dürfen und das Abstand zwischen den Relais sein muss?
    Wenn ich ihm das alles einfach so als Laie sage, sagt er mir einfach das stimmt nicht, ist alles so IO. kann ihm also nur sagen das das nicht IO ist wenn ich ihm die entsprechenden Vorschriften gleich zur Hand gebe.
     
  10. #29 Krissi_H, 08.11.2019 um 08:09 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.11.2019 um 19:55 Uhr
    Krissi_H

    Krissi_H

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    so hier die mal die Bilder vom Potential

    20191108_074304.jpg 20191108_074334.jpg 20191108_074348.jpg
     
  11. Krissi_H

    Krissi_H

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    ich habe gerade auch mal alle FI aus gemacht, Resultat:

    Steckdosen und Licht in den Bädern war aus.
    Steckdosen im HWR bis auf die von der Heizung waren aus.

    ansonsten gingen alle Steckdosen auch die in der Küche.
    Auch konnte ich in den Bädern noch die Rolladen bedienen.
     
  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.722
    Zustimmungen:
    401
    .
    Naja, wahrscheinlich kannst du dich nicht mehr erinnern,
    dass ihr das so besprochen habt !
     
  13. eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.890
    Zustimmungen:
    595
    Spätestens seit Oktober 2018 darf es in neuen Anlagen keine Steckdosen und auch keine Lichtstromkreise ohne RCD mehr geben. Egal, was besprochen worden ist.
     
  14. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    584
    wobei die Pflicht für Steckdosen schon wesentlich länger besteht!
     
  15. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    Seit ende letzten Jahres sind auch Leuchtenstromkreise über FI 30mA zu führen.
    Nach zu lesen ist das in der DIN VDE 0100-410 Punkt 411.3.3:
    "... Eine Fehlerstrom Schtuzeinrichtung (RCD) mit einem Bemessungsstrom nicht größer als 30mA muss vorgesehen werden für:
    -Steckdosen in Endstromkreisen für Wechselstrom (AC) mit einem Bemessungsstrom nicht größer als 32A, die für die für die Benutzung durch Laien und zur allgemeinen Verwendung bestimmt sind, und
    -Endstromkreise mit fest angeschlossenen ortsveränderlichen Betriebsmitteln für Wechselstrom (AC) zur Verwendung im Außenbereich mit einem Bemessungsstrom nicht größer als 32A...."

    411.3.4 In Wohnungen müssen Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen....für Endstromkreise... die Leuchten enthalten, vorgesehen werden..."

    Für Bäder gilt die 0100-701
    und schreibt FI für alle Stromkreise dort vor die ins Bad gehen oder dort auch nur durchgehen, außer den fest installierten Warmwasssergeräten.

    An zu merken ist, daß es einen Aufwand bedeutet den ein oder anderen Stromkreis vom FI Schutz aus zu nehmen (Herd, Durchlauferhitzer, etc) und es allein deshalb schon keinen Sinn macht diese vom Schutz aus zu nehmen.

    mit "Wechselstrom (AC)" meint die VDE nicht die umgangssprachlich als Wechselstromkreis bezeichneten 1-phasen-Wechselstromkreise sondern alles was AC ist, also auch den als Drehstrom bezeichneten 3-phasen-Wechselstrom.
     
  16. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    Für Steckdosen bis 20A innen, 32A außen, gilt die FI Pflicht seit 2006.
    2018 wurde das auf 32A herauf gesetzt und Leuchtenstromkreise hinzu gefügt.

    Noch was das Kabel was da noch fehlt muß natürlich wenn es dann installiert wird, in eine geschlossene Dose gelegt werden und die Adern mit Klemmen isoliert.
    Einfach irgendwo offen rum liegen darf nicht sein.
     
  17. Krissi_H

    Krissi_H

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die sehr eindeutigen Antworten

    daraus schlußfolgern wir das:
    1. die FI's müssen im Schaltschrank eingebaut werden. was entsprechend Umbau etc bedeutet.
    2. das Protokoll erstmal hinfällig ist, weil anschließend dann ein neues Protokoll durchgeführt werden muss.

    das ich das so angeblich besprochen haben sollte, kann ich damit kontern das wir ein 1 Jahre altes Kind haben und ich extra die Steckdosen schaltbar haben wollte damit ie wenn nicht benötigt ausgeschaltet sind und nichts passiert wenn man rein fasst etc (das diese Sicherheit der FI bietet, war mir als Laie nicht bisher nicht bekannt).

    Gibt es sonst irgendwas wo er sich versuchen könnte raus zu reden?
    Weil der Aufwand die FI's jetzt nach zu bauen doch sicher nicht unerheblich ist oder? zumal er für diese ja Platz braucht und deshalb wohl ziemlich viel im Schrank umbauen müsste.

    Dann noch eine Frage zu den FI's selber: da steht was von 63A, heißt das das die Sicherungen die an dem FI hängen zusammen die 63A nicht überschreiten dürfen, oder darf nur eine einzelne Sicherung die 63A nicht überschreiten oder ist das egal?

    auch wenn die Nachrichten für uns wohl nicht so gut sind, trotzdem vielen vielen Dank, keine Ahnung was wir sonst machen würden (wahrscheinlich denken das alles super ist bis was passiert und dann die Frage gestellt wird wer verantwortlich ist... )
     
  18. Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.367
    Zustimmungen:
    225
    Meines Kenntnisstandes zu folge Übergangsfrist von 2007-2009, ab 06/2009 Einbaupflicht.
    Vorher geplante Bauvorhaben die in diese Frist fallen sind davon ausgenommen.
    Die Firma wo ich gearbeitet hatte die hatten erst ab Anfang 2009 damit begonnen die neue 410 umzusetzen,
    alle vorherigen Baustellen wurden noch nach den alten Richtlinien erstellt.
     
  19. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.012
    Zustimmungen:
    331
    Und wenn wir schon dabei sind:
    Der Hauptschalter hat an dieser Stelle nichts zu suchen, dieses 1Reihige Feld ist dem Stromversorger vorbehalten ("Raum für Zusatzanwendungen"). Er ist stattdessen nach oben zu versetzen.

    Die Hutschienen welche Reihenklemmen mit Schutzleiterfunktion tragen, sind isoliert aufzubauen.( ABB ZK90)
    Wenn schon, dann hätten bitte alle Leitungen über Klemme geführt werden sollen.
    In einer derart komplexen Anlage ist ein Stromlaufplan zu erstellen.
     
    Krissi_H und schUk0 gefällt das.
  20. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.644
    Zustimmungen:
    740
    Der Hauptschalter ist im oberem Anschlussraum zulässig! Die 2 Fehlenden FI können auch im Feld wo der Klingeltrafo sitzt nachgerüstet werden . Der Aufwand dafür hält sich in Grenzen.
     
    Krissi_H gefällt das.
  21. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    147
    Stimmt... Trotzdem ist und bleibt er in dieser Anlage sinnlos.

    Warum extra? Wenn es eh Pflicht ist, dann ist das schon mit drin...
    Extra ist der sinnlose Hauptschalter.
     
Thema:

Frage zum Prüfprotokoll nach Installation der Haustechnik

Die Seite wird geladen...

Frage zum Prüfprotokoll nach Installation der Haustechnik - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Tausch eines LS-Schalter durch ein Brandschutzschalter (AFDD)

    Frage zum Tausch eines LS-Schalter durch ein Brandschutzschalter (AFDD): Hallo, habe eine kleine Frage zum Brandschutzschalter (AFDD). Ist das 1 zu 1 Tauschen eines vorhandenen LS-Schalter durch einen...
  2. Fragen zum Verteilerkasten

    Fragen zum Verteilerkasten: Guten Tag, Ich hätte da mal einige Fragen zum Verteilerkasten. Und zwar sieht der Verteilerkasten gefolgt aus:[IMG] In dem Verteilerkasten...
  3. Frage zu DLE 18KW Neuinstallation

    Frage zu DLE 18KW Neuinstallation: Hallo zusammen, ich verzweifele gerade ein wenig bei meinem Nachbarn. Dieser hat mich gebeten, in seiner Anlage einen Durchlauferhitzer zu...
  4. Frage zu FI Schalter

    Frage zu FI Schalter: Hallo zusammen, bei meiner Partnerin im Haus hatte vor einiger Zeit ein Lichtschalter geschmort. Der FI Schalter (40/0.5A) hat reagiert und...
  5. Frage zu Jung Schaltermaterial

    Frage zu Jung Schaltermaterial: Hallo zusammen Ich würde gerne A500 Abdeckungen auf AS500 Rahmen montieren. Weis jemand ob das passt? Die AS Abdeckung hat ein Winkel auf der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden