Frage zur andersverwendung der Schutzleiterader

Diskutiere Frage zur andersverwendung der Schutzleiterader im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Forum, es ist mir bekannt da man den Grün-Gelben Draht nur als Schutzleiter verwenden darf. Wie sieht es aber eigentlich aus wenn ich...

  1. fonso

    fonso

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    es ist mir bekannt da man den Grün-Gelben Draht nur als Schutzleiter verwenden darf. Wie sieht es aber eigentlich aus wenn ich z.B. ein bereits verlegtes NYM 5 * 1,5mm² habe denn Schutzleiter nicht benötigen würde aber diese Ader gut für andere Dinge benötigen könnte und daher den Schutzleiter mit einem Isolierband einfach an beiden Kabelenden "andersfarbig" machen würde? Ist soetwas durchaus legitim und erlaubt oder murks oder sogar verboten? Ich denke wenn die Schutzleiterader nicht mehr Gelb-Grün ist dann ist es vom optischen Eindruck her kein Schutzleiter mehr und somit auch nicht mehr mit diesem zu asoziieren und gar zu verwechseln oder wie seht ihr das?

    Gruß Fonso
     
  2. Anzeige

  3. HN22Z

    HN22Z

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Der Schutzleiter gr/gelb ist nur als Schutzleiter gedacht bzw.vorgeschrieben.
    Auch wenn die Enden andersfarbig gekennzeichnet werden, es könnte ja auch sein das jemand doch einmal aus welchen grund auch immer die leitung in der Mitte auftrennt und zu 100% annimt das es sich
    um den PE handelt...
    Zu DDR Zeiten kam es aus materialknappheit vor das manchmal auch der PE missbraucht wurde, das ist heute
    auf keinen Fall mehr erlaubt.

    Während bei den blauen unterschiedliche Meinungen
    grassieren und dieser wenn er nicht als Neutralleiter
    gebraucht wird mitunter als Schaltdraht benutzt wird.
    Bin ich auch weitgehendst hier dazu übergegangen diesen auch nur noch als Neutralleiter zu verwenden.
     
  4. #3 Lightyear, 31.10.2007
    Lightyear

    Lightyear

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Der Schutzleiter muss im Geltungsbereich der Bestimmungen des VDE auf ganzer Länge grün/gelb markiert sein (Ausnahmen gibt es, aber das führt hier zu weit). Zudem darf die Farbkombination grün/gelb nur für die Kennzeichnung des Schutzleiters, ggf. auch des PEN benutzt werden.
    Eine Umkennzeichnung der Enden ist formal weder gestattet, noch ausreichend.
    In anderen Ländern wird dieses Thema afair anders gehandhabt, aber in Deutschland ist grün/gelb = Schutzleiter.

    Um auf die Eingangsfrage zu rückzukommen:

    Die Verwendung der grün/gelben Ader für andere Zwecke als PE / PEN ist im Geltungsbereich der VDE verbotener Murks.
     
  5. freddi

    freddi

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich muß den vorrednern 100% zustimmen der grün/gelbe Leiter sollte nicht misbraucht werden. Die Gefahr das eine solche Leitung durch einen Abzweig verändert wird und somit im schlimmsten Fall Spannung am Schutzleiter anliegt ist zu groß.

    Wir haben auf der Arbeit das gleiche Problem da in unserem Netz noch die alten Farben zu finden sind Rot = Schutzleiter. Fremdfirmen nehmen das überhaupt nicht so genau die verbinden wie es ihnen passt (Fuktion gibt 100Punkte) :evil: :evil: :evil:

    Deshalb haben wir offt an den Stahlmasten von Laternen Spannung anliegen und das ist Tötlich.

    Nur so zum Beispiel und in meinem Altbau vor dem Komplettumbau (alles mußte raus) war es das gleiche.
    Das nicht noch Wasser durch besagte Ader floß war alles.


    Schönen Gruß Fred
     
  6. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Seit Februar diesen Jahres muss, soweit ich weiß, die Grüngelbe Ader, ob benötigt oder nicht, grundsätzlich als PE angeschlossen werden.

    Ich ärgere mich immer wieder über alte Installationen in denen das "brauche mer net, lasse mer weg" aus Faulheit nicht gemacht wurde :mad:
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. HN22Z

    HN22Z

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Deshalb haben wir offt an den Stahlmasten von Laternen Spannung anliegen und das ist Tötlich.

    Das sollte dann aber umgehend geprüft und abgestellt
    werden, das ist ja dann schon grober Leichtsinn oder
    gar Vorsatz zur gefährlichen Körperverletzung,Tötung
    oder ähnl.
    Da sollten die entsprechenden Verantwortlichen zur
    Rechenschafft gezogen werden die Beleuchtung betrifft
    ja einen Großteil der Bevölkerung die unter anderem zu dieser Instandhaltung auch Steuern zahlt.

    Wenn dies wirklich so ist oder in einigen Fällen vorkommt wie du schreibst dann sollte man ja dringend davor warnen sich an den Masten anzulehnen
    oder diese zu berühren...!
     
  9. freddi

    freddi

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hey HN22Z

    Ich kann dich verstehen bin selber stinksauer darüber aber es ist mein Job den Schrott der in Jahrzehnten versaut wurde in Ornung zu bringen.

    Die gehen hin und klemmen aus dem Grund keinen Schutzleiter des Kabelnetzes mehr an den Masten an sonder nur noch die Betriebserde (Bandeisen oder CU Seil im Boden verlegt). Und da die Leuchtmittel alle nach und nach gewechselt werden kommen nur noch schutzisolierte zum einsatz damit ist das nächste Problem vom Tisch. Nur was da früher für Farbkombinationen verwendet wurden ....grausahm.

    So gabs bei uns die Marotte in den alten Kabeln (Schwarz,Grau,Rot,Blau) den Schwarzen als (Null - Rückleiter - Neutralleiter bitte entschuldige ich bin noch einer der alten deshalb immer noch Null auch wenns verkehrt ist) zu verwenden. Beim montieren eines Hausanschlusse auf ein Kabel mit alten Farben wird bei uns immer erst nachgemessen ob Grau oder Schwarz der Neutrale ist. Das lässt sich auch nicht einfach ändern leider. So ist es auch bei der Beleuchtungsgeschichte aber wir klemmen oft ganze Straßenzüge um Tagelanges Messen und durchsprechen der Kabel ist die Folge aber Lohnenswert.

    Nur bei der Hochspannung (11 u. 20KV) da passt es komischer weise.

    Gruß Fred
     
Thema:

Frage zur andersverwendung der Schutzleiterader

Die Seite wird geladen...

Frage zur andersverwendung der Schutzleiterader - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage

    Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage: Hallo zusammen, gestern wurde bei uns die Elektroinstallation der PV-Anlage durchgeführt. Da ich mich grundsätzlich sehr für das Thema...
  2. Frage zur Sicherheit Schutzkontakt

    Frage zur Sicherheit Schutzkontakt: Hallo, ich bin Laie und habe hierzu nichts gefunden. warum sind für die Schutzkontakte einer Steckdose kein Berührungsschutz erforderlich? Laut...
  3. "Große Wechselschaltung" - Fragen zur Umsetzung

    "Große Wechselschaltung" - Fragen zur Umsetzung: Hallo zusammen, nachdem ich hier schon lange mitlese und viele interessante und hilfreiche Informationen bekommen habe, durfte ich mich heute...
  4. [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation

    [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation: Hallo zusammen, diesen Monat wird bei uns eine PV-Anlage installiert. In diesem Zuge wird ein SLS-Schalter eingebaut und der Zähler getauscht. Da...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden