Fragen zu Lampe mit Halogentrafo auf LED umrüsten

Diskutiere Fragen zu Lampe mit Halogentrafo auf LED umrüsten im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich möchte eine Pendelleuchte mit Halogentrafo auf LED umrüsten. Die benötigten Teile dafür hatte ich bereits gekauft. Den LED Trafo...

  1. #1 HubbaBubba, 04.06.2016
    HubbaBubba

    HubbaBubba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte eine Pendelleuchte mit Halogentrafo auf LED umrüsten.
    Die benötigten Teile dafür hatte ich bereits gekauft.
    Den LED Trafo und die neuen LED Leuchtmittel.

    Jetzt beim auseinandernehmen stehe ich leider vor 2 Fragen.

    [​IMG]

    1. Die Lampe hatte seitlich noch eine Feinsicherung (1 im Bild) einzustecken. Benötige ich diese auch beim neuen LED Trafo oder ist dies nur beim alten Halogentrafo nötig gewesen?

    2. Vom Trafo zu den Lampenkabeln sollten (mir jedenfalls so bekannt) farbige Kabel ablaufen (2 und 3). Diese sind aber nur schwarz und ich kann sie daher nicht auf den Trafo (4) zuordnen. Am Trafo habe ich V- Black und V+ Rot.

    Da meine Frau an der Lampe (nur im Geiste) ;) möchte ich den Umbau gerne durchführen und würde mich über kurze Hilfe sehr freuen.

    Beste Grüße
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.852
    Zustimmungen:
    408
    .
    Du musst nur feststellen, wo an deinem neuen Leuchtmittel der Anodenanschluß ist und an diesen den Plus-Pol des Netzgerätes anschließen. Der Rest ergibt sich dann von "alleene".
    .
     
  4. #3 HubbaBubba, 05.06.2016
    HubbaBubba

    HubbaBubba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Anodenanschluss? Ist es nicht normalerweise egal, da man beim einsetzen der Leuchtmittel die Pole ja auch vertauschen kann und die Lampe dann trotzdem funktioniert?

    Und die Feinsicherung?

    Die Leuchtmittel sehen folgend aus.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.852
    Zustimmungen:
    408
    .
    Nachdem ich jetzt das Bild vom Leuchtmittel gesehen habe, denke ich, dass du recht hast.

    Im Innern des Leuchtmittels wird eine GRAETZ-Brücke vorhanden sein, die gewährleistet, dass die LEDs automatisch polungsrichtig an Spannung gelegt werden.

    Die Feinsicherung ist nur von Nutzen, falls sie zum Stromwert des neuen Leuchtmittels passt.

    [​IMG]

    Abbildung zeigt, wie die GRAETZ-Brücke den Strom auf den richtigen Weg bringt.

    .
     
  6. #5 HubbaBubba, 05.06.2016
    HubbaBubba

    HubbaBubba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Erklärung, wobei es mir trotz Bild noch nicht richtig einleuchtet, aber egal :D

    Das heißt, die Kabel der Lampe (2 + 3) können, egal in welcher Weise an die Anschlüsse des Trafos (4) angeschlossen werden und die alte Feinsicherung kann auch weggelassen und somit die Anschlüsse von (5) direkt ans Stromnetz gehen?

    Ein bisschen wundert es mich noch, dass trotz Metallgehäuses kein Erdanschluss vorhanden ist. Normal wird der doch meist nur bei Kunststoffgehäuse weggelassen aber nicht bei Metall.
     
  7. #6 HubbaBubba, 06.06.2016
    HubbaBubba

    HubbaBubba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kann noch jemand zu meinen letzten Fragen bezügl. der Kabel etwas sagen? Würde mir sehr weiter helfen. Wie bereits gesagt, müssten ja normalerweise die beiden vom Trafo abgehenden 12V Kabel rot und schwarz sein, was hier leider nicht der Fall ist.
     
  8. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    44
    die beiden vom alten Trafo abgehenden Leitungen sind beide schwarz, weil der Trafo AC ausgibt also auch beliebig vertauschbar sind. Der neue elektronische "Trafo" gibt 12V DC aus, V+ (rot) V- (schwarz). Wobei das bei den Retrofit Leuchtmitteln die du hast auch wiederum egal ist, da sie mit AC oder DC laufen.

    Gruß
    J.
     
  9. #8 werner_1, 06.06.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.574
    Zustimmungen:
    1.047
    Das hängt davon ab, ob die Leuchte in SKII aufgebaut ist oder nicht. Dann sollte auf dem Typenschild ein doppeltes Quadrat sein.
    Ob die Schutzisolierung nach deinem Umbau noch gegeben ist, kann ich nicht sagen.
     
  10. #9 HubbaBubba, 06.06.2016
    HubbaBubba

    HubbaBubba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Antworten, das hilft mir doch sehr weiter :)
    Typenschild zeigt auch doppelte Schutzisolierung an.
    Ich denke schon, dass diese nach dem Umbau noch gegeben ist, da ja außer dem Trafotausch (Brockentrafo mit völlig freiliegenden Kabeln gegen gut isolierten LED Trafo) nichts geändert wird im Gehäuse. Also eigentlich sogar eine verbesserung aus Sicht freiliegender Teile: ;)

    Retrofit Leuchtmittel? :shock:

    Das waren die, welche mir als Ersatz für die Halogen GY6.35 35 Watt Birnen davor empfohlen wurden. Gibt es denn noch Alternativen zur vorgenannten Größe und Lichtstärke, was nicht auf kompletten Kabeltausch inkl. Fassungen hinausläuft?
     
  11. #10 werner_1, 06.06.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.574
    Zustimmungen:
    1.047
    Natürlich gibt es LED-Lampen GY6.35. Ob dein alter Trafo für eine LED-Lampe mit geschätzt 3-5W geeignet ist, kann ich aus der Ferne nicht sagen.
     
  12. #11 HubbaBubba, 06.06.2016
    HubbaBubba

    HubbaBubba

    Dabei seit:
    04.06.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    OK. Was wäre denn eine LED Empfehlungskombi für eine 2-flammige Leuchte (vorherige Lichtstärke 2x 35Watt) inkl. passendem Trafo?
    Wenns nicht allzu kostspielig ist, dann würde ich den Einbau der vorhandenen Leuchtmittel nochmal überdenken.
     
  13. #12 werner_1, 06.06.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.574
    Zustimmungen:
    1.047
    Deine Leuchte hat also Lampensockel GY6.35?
    Dann wäre zu prüfen, ob der alte Trafo eine Mindestlast benötigt (siehe Typenschild). Am Besten ein Foto vom Typenschild hier einstellen. Wenn er keine Mindestlast benötigt, kann der Trafo drin bleiben.
    Eine Halogenlampe 35W hat einen Lichtstrom von ca. 500-700lm. Du benötigst also eine entsprechende LED. Die optimale Bauform für deine LED-Lampen musst du selber aussuchen.
     
Thema:

Fragen zu Lampe mit Halogentrafo auf LED umrüsten

Die Seite wird geladen...

Fragen zu Lampe mit Halogentrafo auf LED umrüsten - Ähnliche Themen

  1. LED Einbaustrahler

    LED Einbaustrahler: Hallo zusammen, ich wollte bei uns im Badezimmer einen defekten Einbaustrahler erneuern und in diesem Zug dann gleich von Halogen auf LED...
  2. 2 Lampen mit Tastern unabhängig schalten (Stromstossschrittschalter?)

    2 Lampen mit Tastern unabhängig schalten (Stromstossschrittschalter?): Hallo, als Neuling, der schon ein paar Tage mitliest, möchte ich mich erstmal für die interessanten Erklärungen und Tipps in diesem Forum...
  3. 12V LED mit Bewegungsmelder verbinden

    12V LED mit Bewegungsmelder verbinden: Hallo zusammen :) Ich baue für die Freundin zu Weihnachten ein kleines Diorama, mit unter anderem einem "leuchtenden Leuchtturm" :D Mein Plan...
  4. Frage zu CEE steckdosen

    Frage zu CEE steckdosen: Hallo Bei meiner Frage handelt es sich um den zusätzlichen kleinen Kontakt in CEE-Steckdosen. Dieser Kontakt ist in der Mitte der Steckdose und...
  5. Berker Universal-Schnittstelle 8-fach 75648001 LED anschliessen

    Berker Universal-Schnittstelle 8-fach 75648001 LED anschliessen: Wer hat Erfahrung mit diesem Binäreingang.? Ich möchte gerne 8 LED anschliessen, um Schaltzustände anzuzeigen. Müssen das spezielle LED`s sein ?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden