Fragen zur Installation von FI

Diskutiere Fragen zur Installation von FI im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo zusammen, bisher habe ich als angelernter laie alle meine kleininstallationen gut und sauber geklemmt ( es sind weihnachtsbuden mit 16 A...

  1. scotti

    scotti Guest

    hallo zusammen,
    bisher habe ich als angelernter laie alle meine kleininstallationen gut und sauber geklemmt ( es sind weihnachtsbuden mit 16 A oder 32 A zuleitung) Also zähler, FI und dann LS - immer etwas größer den querschnitt gewählt und am ende alles meinem elektriker gezeigt und messen lassen - und nun kommt etwas neues auf mich zu : es sollen jetzt verschiedene teile der kleininstallation mit separatem FI versehen werden ( sonst, wie üblich bevorzugt bei nässe; mit einem FI alles TOT)
    nun also folgender geplanter zustand : zuleitung 32 A dann zähler 4 pol, dann aufteilen: 1. FI 40 A 4 pol 30 mA dahinter 3 LS mit jeweils 16 A,char. b ( leitung 1: 1,6 kw, leitung 2: 1.6 kw leitung 3: 0,25 kw - jetz eine etage höher das ganze noch einmal (heißt wieder vom 1.FI zum 2.FI - selbe aufteilung - jetz bleibt für leitung 3 noch reichlich übrig und deshalb außerdem für leitung 3 ( vom zähler) noch drei FI 25 A 30mA dahinter wieder Ls 16 oder 10 A für jeweils einmal licht LED (außen, innen) kleinboiler 0,60 kw und eine Spühlmaschine (3,5 kW )
    die aufteilung der phasen wird so schon länger angewendet und kann nicht schlimm falsch sein - es sollen nur mehr FI verbaut werden
    und nun die fragen :

    • kann man das so bemessen ?
    • sind die FI so in ordnung ?
    • muss ich für jeden FI eine extra Null legen , wenn ja, ab wo ?
    • Schutzleitung alles zusammen ?

    vielen dank schon mal für die lösung.

    grüße, scotti
     
  2. Anzeige

  3. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    141
    Mach mal eine Zeichnung
     
  4. #3 werner_1, 12.08.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.007
    Zustimmungen:
    1.221
    Mehrere FIs sind kein Problem. Die Neutralleiter (nicht Null) hinter den FIs dürfen auf keinen Fall eine Verbindung haben, da die FIs sonst auslösen.
    Die FIs dürfen nicht hintereinander geklemmt sein, sondern müssen vor den FIs parallelgeschaltet sein.
    Zu beachten ist, dass die FIs nicht über ihren Nennstrom betrieben werden.
     
  5. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.036
    Zustimmungen:
    498
    Wozu? Ist doch alles beschrieben... Was fehlt sind ein Hauptschalter, der den Verteiler stromlos schaltet und paar Anforderungen aus der DIN VDE 0100-740.
     
  6. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    141
    das war mir nicht ganz klar. Bzw. kann missverstanden werden
     
  7. #6 werner_1, 13.08.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.007
    Zustimmungen:
    1.221
    Einen Hauptschalter würde ich nicht setzen. Mit den FIs kannst du alles abschalten. Um die Verteilung spannungslos zu schalten, kann man die Vorsicherungen rausnehmen oder besser einen Sicherungslasttrennschalter.
     
  8. scotti

    scotti Guest

    guten tag zusammen,

    so wie ich es sehe, wäre alles in ordnung mit der verteilung der lasten und den FI.

    wenn ich es richtig verstanden habe muß mein " blauer drath" ( bei der bezeichnung bin ich eben nicht ganz sattelfest : für mich war das immer "Null" - war wohl nicht korrekt) ebenfalls paralell getrennt werd und mit den jeweiligen verbrauchern hinter den einzelnen FI verbunden werden - nicht zusammen sondern für jeden FI separat.

    was den hauptschalter angeht : a) wenn ichs richtig erinnere , ist einer vor dem zähler verbaut und b) wir haben ihn nie benutz, da ein teil der anlage immer betrieben wird um zb. dem frost entgegen zu wirken - heist, man muss auch über nacht heizen. wir haben dann den rest über schalter auf der hutschiene abgeschaltet oder über LS (die schalter werden wohl wegfallen, da ja nun die plätze für die FI gebraucht werden)

    Hat schon mal jemand FI schalter von LC TEC verbaut ? werden zu akzeptabelen preisen im ebay verkauft.

    was war mit "ein paar anforderungen nach Din VDE........." gemeint ?
    waren die größen der FI richtig ?

    ansonsten danke für die antworten und grüße vom bratwursthof
     
  9. #8 eFuchsi, 13.08.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    782
    Das habe ich nicht ganz kapiert. was meinst Du mit Leitung 3 vom Zähler?
     
  10. #9 werner_1, 13.08.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.007
    Zustimmungen:
    1.221
     
    schUk0 gefällt das.
  11. scotti

    scotti Guest

    hier beide antworten:

    an werner _1:
    der strom von 32 A ist durch die zuleitung vorgegeben, mehr wird`s nicht - bei den 2 poligen wird halt auch nie mehr als 16 A oder (beim Licht) wahrscheinlich nicht mal 10 A fließen ( alles LED) damit ist der nennstrom der FI immer höher als der durch die nachsicherungen begrenzte strom. damit ist die größe wohl richtig ( es hatte nur niemand exakt auf die ersten fragen von mir geantwortet - deshalb noch einmal meine nachfrage ).
    antwort preis : FI 40 A 30 mA 4 pol. 14,00 € LC TEC ebay

    an eFuchsi:
    nach den beiden 4 poligen FI haben die Leitungen 1 und 2 jeweils ca 3,0-3,5 kw (tolleranz der heizungen) last - die leitung 3 aber nur max 0,5 kw ( es sind kleine pumpen) deshalb kommen nach dem zähler paralel auf leitung 3 die übrigen "großverbraucher" ( boiler und spühlmaschine) und das licht - damit ist die last ziemlich gleichmäßig verteilt. bei möglichen 7 kw pro phase bei 32 A ginge es auch anders - so ist es mir lieber wegen der gleichmäßigkeit

    :oops:
    so , beim durchlesen habe ich noch bemerkt, das mir ein 4 pol FI "durch die lappen gegegangen ist" heißt : nicht zwei , sonder drei 4 polige nach dem gleichen prinzip. damit hat leitun 1 und 2 jeweils 4,50-5,0 kw last - passt immer noch. und leitung drei dann für "den rest"

    tja dann wars das wohl für den moment von mir - werde noch die antwort über LC TEC abwarten und dann den bestehenden kasten "auseinanderreißen" und neu verdrathen.

    danke und bis später vielleicht

    PS war mal ne forumsdiskusion mit ergebnis - ist so nicht überall:)
     
  12. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    216
    Sicherlich ist es keine böse Absicht deinerseits, aber hier wurst du (fast) niemanden finden, der dir irgendwelchen Ebay-Kram als akzeptabel empfehlen.

    Und nicht weil wir alle mit der Industrie unter einer Decke stecken, sondern weil es hierbei um Sicherheit geht.
    Ein FI unter 30€ vom namhaften Hersteller ist nun wirklich mehr als akzeptabel.

    Und deine Gedanken zu Papier bringen wäre schon ganz sinnvoll, da du scheinbar keine Ahnung hast wie ein FI funktioniert.

    Da es (komischerweise) bisher noch keiner getan hat, würde ich dir an dieser Stelle ans Herz legen jemanden da ran zu lassen der weiß was er tut.
     
  13. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    141
    Hallo,
    ich konnte auf die schnelle den günstigen No Name RCd nicht finden.
    Beachte das in der Bucht RCD angeboten werden, die in Deutschland nicht zugelassen sind.
    Oft sind die billigen Typ AC. Diese nicht verwenden. Typ A sollte es min. sein.

    ca . 10 Euro mehr für ein Markengerät sind gut angelegt.

    edit
    Habe welche von LC TEC gefunden . Waren nur Typ AC
     
  14. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    141
  15. #14 werner_1, 13.08.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.007
    Zustimmungen:
    1.221
    ABB-FIs 40A, Typ A, 30mA, 4pol. kannst du für 19,80€ haben; im GH wahrscheinlich noch günstiger.
     
  16. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    141
    Hallo Werner hast du eine Vertrauenswürdige Quelle für die RCD?
     
  17. #16 werner_1, 13.08.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.007
    Zustimmungen:
    1.221
    ja
     
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.393
    Zustimmungen:
    475
    Wir bekommen die im Gh nicht günstiger, da muß man eher ca. 25€ o.19% ausgeben
     
  19. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.860
    Zustimmungen:
    230
    Dann solltet ihr mal mit eurem Großhandel über die Rabattierungen reden, denn für 26€ inkl. MwSt. Kannst du den direkt beim Hornbach, Bauhaus oder Globus Baumarkt mitnehmen...
     
  20. #19 Octavian1977, 14.08.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.107
    Zustimmungen:
    771
    Nebenbei fehlt in der Beschreibung der vorgeschriebene Überspannungsschutz vollkommen.
     
  21. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.036
    Zustimmungen:
    498
    ...nur mal zur Erinnerung..es geht hier um sogenannte "Fliegende Bauten", keine Wohnungsinstallation.
     
Thema:

Fragen zur Installation von FI

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Installation von FI - Ähnliche Themen

  1. DDR Standbohrmaschine löst FI aus.

    DDR Standbohrmaschine löst FI aus.: Hallo liebes Forum, habe mir für meine Werkstatt eine alte DDR Standbohrmaschine zugelegt. Voller Vorfreude wollte ich sie nun in die 400V 16A...
  2. Frage zu Anschluss mehrerer Geräte an einer Steckdose

    Frage zu Anschluss mehrerer Geräte an einer Steckdose: Hallo zusammen, eins vorweg: Ich bin absoluter Laie und habe von den ganzen Fachbegriffen etc. sehr wenig Ahnung. Ich habe bei mir aktuell an...
  3. Frage zu Phoenix Relais

    Frage zu Phoenix Relais: Moin Kollegen, Ich hab da mal vlt. auch eine dumme frage Möchte mit einem Phoenix Relais eine Heizwiderstand betreiben (ca 2,5A bei 24VDC) Mit...
  4. Schaltrelais Montage Frage

    Schaltrelais Montage Frage: Hallo...eine Frage: Ich habe bei meinem Teichfilter diese zwei Relais. Eins schaltet ein Motor an und das andere schaltet ein Sprüharm für 8s an....
  5. Frage zur Steuerung von RGBW und CCT Ledstreifen

    Frage zur Steuerung von RGBW und CCT Ledstreifen: Guten Tag , welche Technologie steht hinter der Ansteuerung von RGBW bzw. CCT Ledstreifen ? Gibt es da außer PWM noch etwas anderes ? Was...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden