Freilaufdiode 1N4007 an Relais

Diskutiere Freilaufdiode 1N4007 an Relais im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Steh gerade vor einem blöden Problem: Möchte eine 1N4007 Freilaufdiode parallel zur Relais Spule anschließen. (Hat mir der Hersteller...

  1. #1 Motox1982, 25.07.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Steh gerade vor einem blöden Problem:

    Möchte eine 1N4007 Freilaufdiode parallel zur Relais Spule anschließen. (Hat mir der Hersteller empfohlen)
    http://www.eltako.com/fileadmin/downloa ... 12-200.pdf

    Tja die Freilaufdiode ist zu kurz, hätte diese mit den Kontakten +A1 und -A2 mitgeklemmt, geht sich aber nicht aus.

    Heißt es jetzt löten oder wie löst Ihr das?

    Vielen Dank!

    mfg, Mario
     
  2. Anzeige

  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.530
    Zustimmungen:
    35
    Freilaufdiode bringt ja nur Sinn wenn du die
    Relais mit DC Steuerspannung betreibst...ist das so ?
     
  4. #3 Motox1982, 25.07.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Jep ist so.

    Das Relais wird mit 24V DC geschalten, mittels digitaler Ausgangsklemme.

    Zur Info: Es werden 230V und 24V geschalten. (2 Schließer Relais)

    Habe da schon Rücksprache mit dem Hersteller gehalten, Freilaufdiode muss/soll rein parallel zur Spule.

    Jetzt scheitert es an der Praxisumsetzung ...
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.530
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,

    löten und dann das Ganze mit etwas Schrumpschlauch isolieren...ist auch optisch "schöner" Ansonsten sehe ich da kein Problem....

    Bietet der Hersteller evtl fertige Module ?
     
  6. #5 Motox1982, 25.07.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Fertige Module gibt's wohl nicht, habe die Relais auch schon :)

    Ok dann werde ich den Lötkolben auspacken und die Diode verlängern.

    Thx!
     
  7. #6 wechselstromer, 26.07.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Und dann natürlich die Diode in die richtige Richtung/ Polung einsetzen. :lol: :lol:
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.533
    Zustimmungen:
    516
    Natürlich gibt es fertige Module! Man muss nur ein wenig auf "Draht" sein, um diese im Internet zu finden!

    :roll:

    Patois

    PS.: die Diode muss so angeschlossen werden, dass sie, wenn die Relaisspule an Spannung gelegt wird, keinen Strom durchläßt, da ja andernfalls ein Kurzschlüß entstehen würde. Also Anode an den Minus-Pol. Die Kathode wird zumeist mit einem Ring auf dem Bauteil markiert.
     
  9. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    48
    Welchen Sinn soll denn wohl eine Freilaufdiode an +A1 und -A2 haben? Das ist ein elektronischer Stromstoßschalter!
    +A1 und -A2 sind nur Steuereingänge.

    Die Spulenanschlüsse des internen Relais liegen sicherlich nicht direkt an den äußeren Klemmen sondern werden von einer internen Schaltung angesteuert und da ist mit Sicherheit auch eine Freilaufdiode verbaut worden.

    Gruß
    Jürgen
     
  10. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.530
    Zustimmungen:
    35

    Na wenn´s der Hersteller nicht weiss..... :?:
     
  11. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    da das eine Hutschienenrelais ist, und A1 A2 auf den gegenüberliegenden Seiten liegt, würde ich neben dem Relais eine Reihenklmme mit eingebauter Diode setzen, und diese verkabeln.
     
  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.533
    Zustimmungen:
    516
    @fuchsi
    rein technisch gesehen hast du natürlich recht,
    aber lies bitte was "hicom" zum Thema, bzw. der Nichtnotwendigkeit einer Löschdiode geschrieben hat.

    Patois
     
  13. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Yepp, stimmt. Das verlinkte Relais benötigt 100% keine Freilaufdiode.

    Aber das passt auch nicht recht zum restlichen Text von Motox.
     
  14. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    PS: Eltaco Relais benötigen generell keine Freilaufdioden. Selbst die elektromechanischen Relais haben eine Induktionsspannung von max 0.2 Unenn an den Steuereingängen.
     
  15. #14 Motox1982, 26.07.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten.

    Ich frage jetzt nochmals beim Hersteller nach, habe gerade gesehen das es "Finder" war die mir für den zusätzlichen EMV Schutz eine Freilaufdiode empfahlen. ( 20.22.9.024.4000)


    @fuchsi: Wie gesagt ich habe eine digitale Ausgangsklemme 24VDC mit dieser betreibe ich die Spule des Relais, also den Schaltvorgang.

    An Schließer 1 liegen 230V AC an und an Schließer 2 liegen 24V DC an.


    230V AC gehen zur Steckdose und die 24V DC dienen für die Rückmeldung zur SPS, damit ich weiß welche Schaltstellung das Relais hat.

    Werde noch die Antwort vom Hersteller abwarten aber seit Ihr Euch 100% sicher das man keine Diode braucht, nicht das es mir die dig. Ausgangsklemme meiner SPS zerfetzt, die war nicht billig :)
     
  16. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Dein verlinktes Teil ist ein Stromstossschalter und kein Relais.......
     
  17. #16 Motox1982, 26.07.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich weiß.

    Finder hat mir ja auch zu deren SSS eine zusätzliche Freilaufdiode empfohlen, warum sollte es bei Eltako dann anders sein?

    ES12-200-8..230V UC. Also da dann zu 100% keine Freilaufdiode, obwohl im Datenblatt nichts davon zu lesen ist das bereits eine verbaut ist?

    Was ich noch vergessen habe:

    ER12-200-8..230V UC habe ich auch im Einsatz, gilt da das selbe Zwecks Freilaufdiode?
     
  18. #17 Motox1982, 26.07.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Gerade Antwort erhalten:

    Zitat:

    Sehr geehrter Herr *******,

    in den Elektronischen UC Geräte ist eine Freilaufdiode drin.
     
Thema:

Freilaufdiode 1N4007 an Relais

Die Seite wird geladen...

Freilaufdiode 1N4007 an Relais - Ähnliche Themen

  1. Welches Relais für 1-10V dimmen

    Welches Relais für 1-10V dimmen: Hallo Ich habe eine Frage zum Thema LED Dimmen mit 1-10V Steuerspannung Ich möchte mit einer Wago Steuerung im Haus die Beleuchtung dimmen. Als...
  2. Tausch Wechselschalter durch Relais Einsatz

    Tausch Wechselschalter durch Relais Einsatz: Guten Abend, ich bin derzeit dabei einige Komponenten in meinem Haus zu automatisieren. Als nächstes stehen meine Deckenleuchten an. Diese sollen...
  3. Schalter durch Relais ersetzen (Doppelkondensatormotor)

    Schalter durch Relais ersetzen (Doppelkondensatormotor): Hallo allerseits, ich bitte hier um einen fachmännischen Rat :) oder gar Lösung meines Problems. Wie man auf dem Bild sehen kann habe ich den...
  4. Relais flattern

    Relais flattern: Hallo Ich habe ein seltsames Problem mit einigen Relais (Schrack ZG 460720) Spulenspannung 220 V Ich habe ca. 20 stk von den Relais und 7 von den...
  5. Frage zu Phoenix Relais

    Frage zu Phoenix Relais: Moin Kollegen, Ich hab da mal vlt. auch eine dumme frage Möchte mit einem Phoenix Relais eine Heizwiderstand betreiben (ca 2,5A bei 24VDC) Mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden