Freileitung

Diskutiere Freileitung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich möchte eine Freileitung 5 x 1,5 mm² oder 2,5 mm² über eine Länge von 14 m spannen. Mein Elektriker meint ein Erdkabel NYY-J sei dafür...

  1. #1 al-Fred, 06.11.2013
    al-Fred

    al-Fred

    Dabei seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte eine Freileitung 5 x 1,5 mm² oder 2,5 mm² über eine Länge von 14 m spannen. Mein Elektriker meint ein Erdkabel NYY-J sei dafür ausreichend auch ohne Abspannseil. Passt das?
    Die hierzulande üblichen Kabel mit eingearbeitetem Kunstfaserseil sind ja grausig teuer. Kennt Jemand die in Schweden üblichen Kabel mit einvulkanisiertem Stahldraht?
    Grüße,
    al-Fred
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Freileitung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    zur Not ein normales Drahtseil Spannen und daran in kurzem Abstand die Leitung befestigen. Da gibt es sogar eigene Seilklemmen zur Kabelbefestigung dazu.

    14m ist eindeutig zu weit, für eine Leitung ohne Abspannung.

    NYY statt NYM sollte es zwecks UV Beständigkeit sowieso sein.
     
  4. #3 werner_1, 06.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.777
    Zustimmungen:
    813
    Das sollte es hier auch geben. Habe ich vor vielen Jahren auch schon mal "verlegt". Einen Lieferanten kann ich im Augenblick aber nicht nennen.
     
  5. #4 kaffeeruler, 06.11.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    z.B. YTBKW
    gibt es mittlerweile auch ab 1,5mm², genaueres bitte den Datenblättern entnehmen, hab sie net durchgelesen
     
  6. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du schon 14Meter abspannt, mit den benötigten Zu- und Ableitungen würde ich soweiso gleich mind. 2.5mm² wählen.
     
  7. #6 al-Fred, 06.11.2013
    al-Fred

    al-Fred

    Dabei seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    @ Werner_1: weist du noch wie das Kabel heist?

    @ Kaffeeruler: YTBKW ist bekannt, nur leider 5,x mal so teuer wie NYY-J :?

    @ fuchsi: warum 2,5 mm²? Leitungslänge ca. 30 m, belastung: L1 1x 38W Leuchte geschaltet, L2 4x 58W Leuchten, L3 1x Steckdose ca. 900w Luftentfeuchter ( OK Steckdose könnte theoretisch mit ~3600 W belastet werden.
    Sind die 2,5 tatsächlich notwendig?

    Wobei, bei grad mal 20 € Preisdifferenz (NYY-J) kann man ja auf Nummer Sicher gehen.
    al-Fred
     
  8. #7 werner_1, 06.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.777
    Zustimmungen:
    813
    Nein, das weiß ich leider nicht mehr.

    Bei der Länge solltest du unbedingt 2,5er nehmen.
     
  9. #8 schick josef, 06.11.2013
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ein Niro Seil wie diese zur Aufhängung von Unterwasserpumpen verwendet wird wäre eine dauerhafte Lösung

    mfg Sepp
     
  10. #9 al-Fred, 06.11.2013
    al-Fred

    al-Fred

    Dabei seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Also wäre der Plan ein 5 x 2,5 mm² NYY-J auf 14 m Länge an einem rostfreien Drahtseil aufzuhängen. Befestigung einerseits am Gebäude, andere Seite an einem Peitschenmast. Um 5 m Durchfahrtshöhe auch im Sommer zu erhalten muss ich sicher in 6 m Höhe aufhängen? Welche Bruchlast muss das Seil denn haben?
    Ich Denke mal ein Wantenseil, 1x19, Material 1.4401 in 4mm, Bruchlast 1320 kg sollte reichen.
    Oder?
    Wie befestigen? UV-beständige Kabelbinder?
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.380
    Zustimmungen:
    77
  12. #11 al-Fred, 07.11.2013
    al-Fred

    al-Fred

    Dabei seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    @ T.Paul: Sind diese Kabelklemmen Vorschrift oder reicht nicht doch Kabelbinder?
    Bezüglich der benötigten Bruchlast finde ich dort keine Info. Vielleicht kann mir da einer weiterhelfen?

    Wie ist das mit Blitzschutz? In Vorhandene Anlage Einbinden, mit/ohne Funkenstrecke oder 1 m Sicherheitsabstand?
    al-Fred
     
  13. #12 Octavian1977, 07.11.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.544
    Zustimmungen:
    481
    Der Leitungsquerschnitt ist grundsätzlich nach der Vorsicherung zu dimensionieren und niemals nach einer Lastannahme, auch im Bezug auf den zulässigen Spannungsfall.

    Wie willst Du die in den Blitzschutz einbinden?
    Eine Energieleitung kann man durch eine Blitzschutzanlage schützen, aber nicht in diese einbinden.

    Kabelbinder sind nicht sonderlich alterungsbeständig und nicht für die dauerhafte Befestigung gedacht.
     
  14. #13 werner_1, 07.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.777
    Zustimmungen:
    813
    Ich nehme an, er möchte das Stahlseil in das vorhandene LPS einbinden.
    Da der TE von einer Steckdose und Leuchten sprach, darf er nicht höher als 16A absichern.
     
  15. #14 Octavian1977, 07.11.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.544
    Zustimmungen:
    481
    Das einbinden des Stahlseiles wäre für den Blitzschutz fatal, da diese sicher nicht den nötigen Trennungsabstand zum Kabel hat und sicher auch nicht Blitzstromtragfähig ist.
     
  16. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    341
    Genau umgedreht wird ein Schuh draus: benötigte Anschlussleistung ermitteln -> Leitung dimensionieren -> Leitungsabsicherung festlegen.
     
  17. #16 werner_1, 07.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.777
    Zustimmungen:
    813
    Wenn schon, dann auch ganz richtig: Benötigte Anschlussleistung ermitteln -> Leitungsabsicherung festlegen -> Leitung dimensionieren.
     
  18. #17 al-Fred, 07.11.2013
    al-Fred

    al-Fred

    Dabei seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich eine Wechselstrom Steckdose installiere, muss die 16A ~3,6 kw abkönnen, oder?
    Nach meinem Verständnis muss die Zuleitung so dimensioniert werden dass die 16A abgenommen werden können, darf ich die aber nur mit 16A absichern auch wenn es zulässig wäre das 2,5 mm² Kabel mit 25A abzusichern.

    zum Blitzschutz: es war das Drahtseil gemeint.
    Mit der Entfernung: wie weit muss das Seil von der Blitzschutzanlage entfernt sein, wie weit muss ein Stromkabel vom Blitzschutz entfernt sein?

    Wenn ich mir das so Überlege wird das ganze Unternehmen langsam unübersichtlich, bzw. stößt eindeutig an die Grenze des Legalen.

    Ich beschreib das mal kurz.
    Das ganze geht um landwirtschaftliche Gebäude, das heißt TT-Netz.
    Die Elektrifizierung soll von einem Gebäude, welches mit einer Blitzschutzanlage versehen ist (nur äußerer Blitzschutz), mit einer Freileitung zu einem Stahlmast, welcher mit einem Stahlcontainer verbunden ist, erfolgen. Zweck des ganzen ist eine Außenbeleuchtung an dem Mast, sowie Innenbeleuchtung + Steckdose in dem Container, sowie einem 2ten Container zu Installieren.
    Der 2te Container steht 6m neben dem Ersten, Verbindung ebenfalls per Freileitung.
    Die Container sind nicht in die Blitzschutzanlage eingebunden und nicht geerdet. Ein Banderder ist in unmittelbarer nähe vorhanden.

    Ist das ganze irgendwie halbwegs legal zu bewerkstelligen? Wie seht Ihr das?
    Ich habe von meinem Elektriker sowie von 2 Blitzschutzfirmen so ungefähr 6 verschiedene Meinungen gehört, keiner will sich festlegen und jeder schiebt die Verantwortung auf andere

    :(
    Zur Zeit liegt da ein Verlängerungskabel, das kanns ja auch nicht auf Dauer sein.
    al-Fred Ratlos :roll:
     
  19. #18 werner_1, 07.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.777
    Zustimmungen:
    813
    Ja.

    Ja, nur mit 16A.

    Die Container sollten unbedingt geerdet werden; PA. Und der PE der Elektro-Installation gehört da auch mit ran.

    Zum Blitzschutz sollten andere was sagen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 al-Fred, 10.11.2013
    al-Fred

    al-Fred

    Dabei seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.
    Das wird dann so wie empfohlen umgesetzt.
    Für den Blitzschutz werde ich ein neues Thema erstellen.
    al-Fred
     
  22. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Ist mir neu, dass da ein zwingender Zusammenhang besteht.
     
Thema:

Freileitung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden