Funkdimmer ITDM-250 in Doppelwippschalter einbauen

Diskutiere Funkdimmer ITDM-250 in Doppelwippschalter einbauen im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, in meinem Wohn-/Essbereich hängen 1 Kronleuchter und zwei weiter Leuchter. Alle Verbraucher hängen an einem Doppelwippschalter....

  1. #1 mustaine83, 15.02.2015
    mustaine83

    mustaine83

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    in meinem Wohn-/Essbereich hängen 1 Kronleuchter und zwei weiter Leuchter. Alle Verbraucher hängen an einem Doppelwippschalter. Der Kronleuchter ist separat, die beiden anderen Leuchter gemeinsam angeschlossen.

    Den Kronleuchter möchte ich mittels ITDM-250 dimmen, die beiden anderen Leuchter sollen davon unberührt bleiben. Die Phase wird über den Dimmer an den Schalter geschlossen. Wenn nun alle Verbraucher angeschaltet sind und nicht gedimmt wird, ist alles ok. Sobald aber der Kronleuchter gedimmt wird, beeinflusst das auch die beiden anderen Leuchten, was ja auch verständlich ist. Nur möchte ich das natürlich nicht haben.

    Wie kann ich das umgehen?

    Für Antworten vorab vielen Dank!

    Gruß
    Konstantin
     
  2. Anzeige

  3. #2 A. u.O., 15.02.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    "Umgehen" kannst Du das nur wenn die 2 ungedimmten Leuchten, einen eigenen Schalter u. einen eigenen Aussenleiter als Zuleitung haben, ganz einfach.

    LG Arno.
     
  4. #3 mustaine83, 15.02.2015
    mustaine83

    mustaine83

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Arno,

    danke für Deine Antwort.

    Unter dem genannten Doppelwippschalter befindet sich ein Einfachwippschalter mit Wechselschaltung für den Flur (1 Verbraucher).

    Kann ich die Wechselschaltung und den Kronleuchter tauschen? Somit wäre dann der Kronleuchter samt Dimmer auf einem eigenen Schalter. Ich denke aber, dass sich die Wechselschaltung nicht auf dem Dopplewippschalter realisieren lässt?

    Gruß
    Konstantin
     
  5. #4 A. u.O., 15.02.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Was bringt Dir der WS für den Flur?
    Du benötigst 1. eine "eigene Leitung" zu den 2 anderen normalen "Nichtdimmbaren" Leuchten plus WS.

    Aber das wird vermutlich in "Eigenregie" nichts, das sollte ein Profi übernehmen der weiss genau welche Leitungen im Detail im Wohnraum vorhanden sind u. dann generell, ob "auftrennen" machbar ist.

    Wir wissen nicht, ob die Aussen-Leiter zu den insgesamt dzt. 3 gemeinsamen Leuchten, vom Schalter getrennt o. gemeinsam verlegt wurden.
     
  6. #5 mustaine83, 15.02.2015
    mustaine83

    mustaine83

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Wechselschaltung kann ich am Lichtschalter im Wohnraum die Beleuchtung im Flur zum Beispiel anschalten und über einen Schalter an der Eingangstür wieder ausschalten.
     
  7. #6 A. u.O., 15.02.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Und was hat das mit der Trennung der 3 Leuchten im Wohnraum damit zu tun?
     
  8. #7 mustaine83, 15.02.2015
    mustaine83

    mustaine83

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich stelle mir vor, die Lampe am Einzelwippschalter (Flurschaltung) an den Doppelwippschalter und den Kronleuchter an den Einzelwippschalter zu klemmen. Somit habe ich Dimmer und Kronleuchter nicht mehr an dem Doppelwippschalter, sondern an dem seperaten Einzelwippschalter. Der Dimmer beeinflusst dann die anderen zwei Leuchten im Wohnraum nicht mehr.
     
  9. #8 A. u.O., 16.02.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Hier noch ein Plan für "Beratungsresistente" Hobbyelektriker:

    [​IMG]
     
  10. #9 leerbua, 16.02.2015
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3.884
    Zustimmungen:
    398
    :roll: ... und wie üblich wieder mal 4 Beiträge die allenfalls die Problematik tangieren und von fachlichen Fehlern strotzen.

    ... wenn Möchtegern-Elektriker "beratungsresistente" Hobbyelektriker erziehen wollen ...


    Lt. Eingangsbeschreibung gehe ich davon aus daß sich der Funkdimmer schaltungstechnisch bereits in der Phase vor den Schaltern befindet und nicht im abgehenden Teil zum Kronleuchter.

    (allerdings erschließt sich mir nicht ganz der Sinn von Schalter und Funkdimmer hintereinander - egal in welcher Reihenfolge)
     
  11. #10 A. u.O., 16.02.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo leerbua!

    Ich bin ja nur so froh dass es solche "E-Technische-Intelligenzler" wie Dich, hier im Forum gibt, die alles besser wissen, obwohl sie nicht mal annähernd wissen, wie es vor Ort tatsächlich angeklemmt wurde!

    Halleluja!
     
  12. #11 mustaine83, 16.02.2015
    mustaine83

    mustaine83

    Dabei seit:
    15.02.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 A. u.O., 16.02.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Du hast den Dimmer leider so angeklemmt dass der die ganze Zuleitung für den Schalter dimmt, also für beide Leuchtengruppen gemeinsam.

    Neu so anklemmen dass dieser nur den gewünschten Lüster dimmt u. zusätzlich die Drähte so abisolierst um dann weniger "blankes Kupfer" rausgucken zu lassen!

    Helau u. Alaaf!
     
  15. #13 leerbua, 16.02.2015
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3.884
    Zustimmungen:
    398
    Danke,

    du schlauerle,

    auf dein dummes, polemisches, Geschwätz vom Beitrag davor gehe ich lieber nicht ein. Aber mit diesem hast du deine bisherigen 5 Beiträge selbst ad absurdum geführt.

    hellau und allaff!!


    PS: Das Thema "Wechselschaltung Flur" ist damit hoffentlich ebenfalls geklärt.

    edit: "t" ergänzt.

    _____________
    nein, ich will nicht von allen etwas lernen
     
Thema:

Funkdimmer ITDM-250 in Doppelwippschalter einbauen

Die Seite wird geladen...

Funkdimmer ITDM-250 in Doppelwippschalter einbauen - Ähnliche Themen

  1. Einbau EVG (VS L15.329)

    Einbau EVG (VS L15.329): Werte Elektriker/innen, ich möchte die durchgeschmorte Vorschaltanlage unserer Aquariumsbeleuchtung austauschen (alt: ED-T8-15W, siehe Bild 1)....
  2. Frage zu Einbau Funkschalter für Wechselschaltung.

    Frage zu Einbau Funkschalter für Wechselschaltung.: Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und hätte ein paar Fragen und hoffe ihr könnt sie mir beantworten. Folgende Situation. Dadurch das wir das...
  3. Einbau eines Qubino DIN Dimmers in Treppenhauslichtschaltung

    Einbau eines Qubino DIN Dimmers in Treppenhauslichtschaltung: Hallo zusammen, ich bin kein Elektriker, habe aber dennoch schon die ein oder andere Verkabelung im Haus durchgeführt - Grundlagen der Elektrik...
  4. Ersatz für E14 250 Watt Halogen in Deckenfluter

    Ersatz für E14 250 Watt Halogen in Deckenfluter: allo forumsfreunde, ich habe mal wieder als nicht-techniker eine frage.. vielleicht kann mir der ein oder andere led-experte helfen. problem:...
  5. RCD Einbau Verständnisfrage

    RCD Einbau Verständnisfrage: Hallo zusammen, Stefan mein Name, ich bin neu hier im Forum. :) Ich habe vor Uhrzeiten eine Ausbildung zum Elektroniker gemacht, also generelles...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden