Funkschalter 3 Draht Schaltung

Diskutiere Funkschalter 3 Draht Schaltung im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Ich verstehe die Anschlußzeichnung von meinem Funkdimmer nicht ganz: siehe: http://iomo.de/images/dimmeranschluss.gif Verwirrend...

  1. #1 holgerM, 27.10.2006
    holgerM

    holgerM

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich verstehe die Anschlußzeichnung von meinem Funkdimmer nicht ganz:

    siehe: http://iomo.de/images/dimmeranschluss.gif

    Verwirrend ist, dass N durchgezeichnet ist.
    Meinen die das so, dass L an Dimmer und Lampe geleitet wird, N an Dimmer und der geschaltete N an Lampe?
    Dann wäre es so, dass an der Lampe immer Strom anliegt (!?)

    mfg
    HolgerM
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Funkschalter 3 Draht Schaltung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nullvolt, 27.10.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Was ist denn das für ein bekloppter Hersteller, der solche dämlichen Beschreibungen rausgibt. Die Beschriftung ist ja wohl völliger Schwachfug!

    Aber die Verbindungen scheinen dennoch richtig zu sein! Aber oben ist die Zuleitung! Und diese beinhaltet L1 und N (und natürlich PE, nicht eingezeichnet). Der rechteckige Kasten mit dem schrägen Strich ist der Verbraucher, der geschaltet werden soll. Der Funkschalter benötigt natürlich Dauerspannung damit er arbeiten kann.

    0V

    PS: N bedeutet Neutralleiter, dann heißt es L1 statt L und das steht für den Außenleiter. Und beides zusammen inkl. des Schutzleiters PE bildet die Zuleitung!
     
  4. #3 holgerM, 27.10.2006
    holgerM

    holgerM

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Intertechno / Düwi. Auf der Website haben die eine Installationsanleitung von 2001. Da ist der Dimmer noch mit 4 Anschlüssen beschrieben. :-(


    Ich mus nochmal fragen:
    Der untere N auf der Zeichnung darf doch nur in den Dimmer und nicht (wie gezeichnet) auch an den Verbraucher, oder ?
    Also: N geht nur von Dimmer an Lampe...?

    Und: ist das richtig, dass bei der Schaltung an der Lampe immer Spannung anliegt?

    Danke
    mfg
     
  5. #4 Nullvolt, 27.10.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Oje.
    Hmm?!!? Haben wir ein anderes Bild?
    Also die eingezeichneten Verbindungen sind schon richtig :!: Was meinst Du mit unterem N? Auf dem Bild, das ich sehe, ist nur ein N eingezeichnet.

    Der N muss natürlich sowohl an den Dimmer als auch an die Leuchte! Wie soll sonst die Leuchte leuchten und der Dimmer arbeiten?

    Nein.

    0V
     
  6. #5 holgerM, 27.10.2006
    holgerM

    holgerM

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Alles Klar.
    Danke. Das hat mir gehofen.

    mfg
    holgerM
     
  7. #6 holgerM, 27.10.2006
    holgerM

    holgerM

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Der Dimmer war zwar neu aber kaputt. Der Umgetauschte läuft.
    Wenn Ihr die Wahl habt zwischen Düwi und einem Hersteller, bei dem die Geräte nicht schon kaputt verkauft werden, solltet ihr euch für letzeren entscheiden. Das spart viel Zeit, Ärger und Lauferei :-(

    mfg
     
  8. #7 Nullvolt, 27.10.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Das war mir bekannt :wink: Aber danke für den Hinweis trotzdem! Mancher wusste das vielleicht noch nicht.

    0V
     
  9. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    düwi,

    das hätte ich dir auch vorher sagen können :lol: :lol: :lol:
     
  10. #9 holgerM, 28.10.2006
    holgerM

    holgerM

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Schon etwas ärgerlich. Ich hatte Anfang 2005 in 2 Zimmern insgesamt 5 Empfänger und 7 Sender von Düwi verbaut und immerhin über 200 Euro bezahlt.
    2 Standorte funktionierten von vornherein nur zuverlässig bis 50 cm (Zentimeter!) Entfernung. Muss wohl irgendwie an der Umgebung mit der Metalltapete liegen, wie mir der Support nach dem Kauf verraten hat. Die beiden habe ich dann wieder durch herkömmliche Schalter ersetzt. Ein anderer Dimmer funktionierte zwar, jedoch flackerte nervend das Licht, weshalb der dann auch kaum genutzt wurde. 2 weiterere Dimmer haben prima funktioniert. Zumindest ein Jahr lang. Dann musste man mit dem Sender bis auf 15 cm rangehen, damit der reagierte. Dasselbe Schicksal wiederfuhr ein paar Monate später dann auch den 3 Dimmer. Immerhin, alles von Obi anstandslos ausgetauscht, da noch keine 2 Jahre ab Kaufdatum vergangen waren.

    Vermutlich werden sich die Geräte in einem Jahr dann wieder verabschieden....

    Wie sind denn eure Erfahrungen mit Funk Dimmern/Steckdosen. Ich sehe ab und an 4 Funksteckdosen mit einem Handsender zum Setpreis von unter 20 Euro, wie auch glaube ich, im Moment bei Aldi. Gibt es auch Geräte, die so funktionieren, wie man es erwartet?

    mfg
     
  11. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Hier auf die Schnelle meine Erfahrungen mit Funk-Systemen:

    Von Schalk gibt es ein ganz brauchbares und verhältnismäßig günstiges Funksystem:
    http://www.schalk.de/de/produkt.php?id= ... HALTSYSTEM

    Der Funk-Bus von Gira, Berker und Jung ist auch in Ordnung. Hier ist die Reichweite auch bei ungünstigen Verhältnissen recht gut. Allerdings etwas teurer als Schalk.
    http://www.jung.de/jung/container/conta ... hp?id=1699
    http://www.berker.de/de/deutschland/pro ... e/funkbus/
    http://www.gira.de/

    Besonders interessant finde ich das Funk-KNX von Hager. Damit lassen sich auch komplexe Vorhaben realisieren, weil es ein abgespecktes EIB/KNX-System ist. Ausserdem ist die Reichweite groß, da jedes Gerät als Repeater funktioniert.
    Nachteil ist, das man zur Programmierung ein spezielles handgerät braucht. Dafür ist die Programmierung aber kinderleicht :)
    http://www.hager.de/menu/downloads/bedi ... 3.1203.htm
    Dort gibt es auch eine interaktive Simulation des Programmiergerätes zum spielen ;)

    Pollin hat in Sachen FUnksteckdosen auch günstiges anzubieten:
    http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=p ... p=ODk4OTE5
    Allerdings kann man bei diesen Preisen nicht allzuviel erwarten...
     
Thema:

Funkschalter 3 Draht Schaltung

Die Seite wird geladen...

Funkschalter 3 Draht Schaltung - Ähnliche Themen

  1. Schaltung mit Timer

    Schaltung mit Timer: Hallo zusammen, Ich möchte mit einen Zeitrelais ein Magnetventil ansteuern. Ablauf Ich möchte einen Knopf betätigen, dann soll sich ein...
  2. Widerstand für Schaltung

    Widerstand für Schaltung: Tagesgruß, das beigefügte Foto zeigt den Anschluss eines Mischermotors inkl. Regelung, der in meiner Heizung den 4-Wegemischer nach Wärmebedarf...
  3. Altbau Herdanschluss 3 Adern - Denkanstoß benötigt

    Altbau Herdanschluss 3 Adern - Denkanstoß benötigt: Guten Abend, ich bin gelernter Elektriker jedoch für Neubau und habe sehr selten mit Altbau zu tun. Jedoch hat mich jemand im Bekanntenkreis...
  4. 4 draht haustelefon

    4 draht haustelefon: Hallo, Habe eine alte Sprechanlage in einem Mehrfamilienhaus. In einer Wohnung hat sich jemand eine neues Haustelefon mit 4 Drahttechnik...
  5. Steckdose austauschen - nur 2 von 3 Adern verwendet

    Steckdose austauschen - nur 2 von 3 Adern verwendet: Hallo! aus Mangel an Steckdosen wollte ich eine alte, einfache Steckdose gegen eine 3-fach Steckdose austauschen. Beim Öffnen der alten Steckdose...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden