Funkthermostate

Diskutiere Funkthermostate im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, in der Hoffnung hier ein paar Empfehlungen zu erhalten wende ich mich mit meiner Suche an dieses Forum. Mein Anliegen:...

  1. #1 Patrick2103, 29.11.2016
    Patrick2103

    Patrick2103

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    in der Hoffnung hier ein paar Empfehlungen zu erhalten wende ich mich mit meiner Suche an dieses Forum.

    Mein Anliegen:

    Ich suche zur Automatisierung der Heizungsanlage Funkthermostate.
    Meine Vorstellung daran ist wiefolgt:

    -Ich möchte es per App Steuern ( Android, IOS )
    -ich hätte gerne eine Zentraleinheit mit welcher ich jeden Raum steuern kann.
    - Es soll bezahlbar sein.

    Bei der anfänglichen Suche stieß ich auf das "Danfoss Link", welches mich schon anspricht, allerdings noch nicht wirklich erschwinglich ist.

    Vielleicht hat ja sogar ein Forum Mitglied ein System am laufen was er /sie empfehlen kann.

    Ich freue mich auf jeden Beitrag.

    Vielen Dank vorab.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Funkthermostate. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Myxin

    Myxin

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
  4. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.673
    Zustimmungen:
    392
    Na bei ELV gibt es noch das Homematik Zeugs. Aber mal ehrlich eigentlich alles Spielerei, und was du dann evtl. an Heizkosten sparst, brauchst du dann für Batterien oder Strom. Denn wenn es per Smartphone steuerbar sein soll, brauchst du auch einen Serverm der dann ständig läuft.
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.576
    Zustimmungen:
    138
    Was hat das mit Automatisierung zu tun, alles von Hand zu steuern?
     
  6. #5 Octavian1977, 29.11.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Wenn Funk dann wenigstens mit Enocean Technologie, ansonsten muß man als Batterien tauschen.
    Damit allerdings massiv Energie zu sparen ist eine Utopie.
    Es ist ein Spielerei die man haben will oder nicht.
    Ansonsten halte ich von Funktechnik nicht viel, dieser Übertragungsweg ist immer nur eine Notlösung.
     
  7. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.673
    Zustimmungen:
    392
    Wie soll denn Enocean bei einem Heizkörperthermostat den motor drehen? oder wer soll den Piezzo zur Stromerzeugung an einem Temperaturfühler jede Minute mal drücken, damit dieser Strom erzeugt?
     
  8. #7 Patrick2103, 05.12.2016
    Patrick2103

    Patrick2103

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Offensichtlich scheint es nicht sehr einfach zu sein ein entsprechendes System zu finden.

    Nebenbei sei gesagt, ich habe nie etwas von sparen gesagt.

    Ich habe ein Haus welches mit 18 Heizkörpern ( Mit Ausbaureserve ) geheitzt wird. Daher ist es für mich nur Komfortabel alles per App zu steuern.
     
  9. #8 Octavian1977, 05.12.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Enocean heißt nicht piezo, sondern ohne Hilfsenergie.
    Teilweise wird das mit Piezo oder Spulen gelöst.
    manche machen eine kleine Solarzelle auf den Taster.

    Genauer gesagt ist Enocean auch nur ein sehr sparsames Funkprotokoll, was natürlich dann für solche Batterielosen Sachen Anwendung findet und auch explizit dafür entwickelt wurde

    Enocean Heizkörperthermostate gehen mit Thermoelementen und versorgen sich aus der Energie des Temperaturunterschiedes zwischen Heizungsvorlauf und Raumtemperatur.

    hier z.B. von Kieback + Peter:
    http://www.enkey.de/wie-funktioniert-enkey.html

    Die angepriesene Einsparung ergibt sich natürlich nur wenn man vorher nie die Thermostate abgedreht hatte.
    Gibt es bei eigener Heizungsanlage bereits eine Zeitsteuerung oder sonstiges ergibt sich gar keine Ersparnis.
     
  10. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    405
    Wenn es dir nicht ums Sparen geht, sondern um Komfortgewinn, dann ist das genannte Danfoss Link doch schon die Loesung fuer dein Problem. Das man ein technisch vergleichbares System viel kostenguenstiger bekommt, wage ich zu bezweifeln.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.673
    Zustimmungen:
    392
    Tolle Technik, aber wo nimmt der Heizkörpersteller seine Energie her, wenn die Heizung 4 Wochen kalt bleibt? Und was ist bei den Temperaturfühlern in dunklen Räumen. Und wo ist die Anbindung ans Smartphone
     
  12. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.576
    Zustimmungen:
    138
    Schwierig ist es erst einmal herauszufinden, was Du möchtest ...

    Du hast z.B. meine Rückfrage nicht beantwortet.

    Was willst Du denn da steuern? Die Raumtemperatur immer von Hand verstellen, oder wie?
     
  13. #12 clocktower, 10.12.2016
    clocktower

    clocktower

    Dabei seit:
    30.11.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann das Anliegen zumindest nachvollziehen, glaube ich. Wenn ich von mir selbst ausgehe, sieht es so aus, dass ich mich regelmäßig einige Tage nicht in meiner Stadt-Wohnung aufhalte. Die Heizung will ich während meiner Abwesenheit aber auch nicht mehr als nötig weiterlaufen lassen. Wenn ich also wieder zurück in die Wohnung komme, ist es im Winter schweinekalt. Könnte ich das Termostat einige Stunden vorher schon mittels App wieder auf die gewünschte Temperatur einstellen, wäre das für mich auf jeden Fall ein Gewinn.. Vielleicht will der TE ja etwas ähnliches?
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.576
    Zustimmungen:
    138
    Diese Anforderung liesse sich aber anders m.E. besser erfüllen - in unseren Teilautomatisierten Installationen hat der Anwender dafür eine "Abwesend"-Funktion und muss nicht von Hand jede einzelne Raumtemperatur anpassen ... die Temperaturen sind für versch. Szenarien einmal vorprogrammiert und werden dann z.T. automatisch (auch Standort-basiert durch das Smartphone erfasst) oder auf Wunsch von Hand aufgerufen, auch per Smartphone/Tabet/Notebook übers Internet oder wahlweise auch per SMS und zukünftig auch per Whatsapp-Nachricht ...

    Aber man muss für eine klare Empfehlung erst einmal wissen, was eigentlich gewünscht ist an Funktionalität.
     
Thema:

Funkthermostate

Die Seite wird geladen...

Funkthermostate - Ähnliche Themen

  1. Funkthermostat installieren

    Funkthermostat installieren: Hallo Zusammen! Ich möchte gerne ein vorhandenes Thermostat gegen ein Funkthermostat austauschen. Bei dem vorhandenen sind zwei Drähte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden