Gebäude Potentialausgleich

Diskutiere Gebäude Potentialausgleich im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, Ich bin ganz neu hier bei euch im Forum...also erstmal ein Hallo an alle :) Nun zu meiner kleinen Frage. (Skizze is unten mit dran)...

  1. #1 Michael123, 22.02.2007
    Michael123

    Michael123

    Dabei seit:
    22.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich bin ganz neu hier bei euch im Forum...also erstmal ein Hallo an alle :)

    Nun zu meiner kleinen Frage. (Skizze is unten mit dran)

    Wir haben bei uns ein altes Gebäude durch ein neues ersetzt (Fundament ist das alte geblieben, wurde nur Stellenweise vergrößert).
    Da jetzt mehr Strom benötigt wird, soll es an den Stromkreis vom nebenstehenden Gebäude mitversorgt werden.
    Bei der vorherigen Stromversorgung (links) kommt eine 1x 10mm² starkes Erdungskabel aus dem Boden...woher auch immer, sprich könnte da auch nur so reingesteckt sein *g*...halt 1976 gebaut.
    Das neue Gebäude von 2000(rechts) hat einen Ringerder im Fundament (alles durch Fachfirma erichtet.)

    Meine Frage: Kann ich den Ringleiter von dem rechten Gebäude für den neuen Gebäudetrakt nutzen? Und dann evtl. noch mit der 1x10mm² PE Leitung vom linken Gebäude verbinden?
    So das dann alle Gebäude miteinander geerdet sind!?

    Vielen Dank schonmal im Voraus!

    Freundliche Grüße
    Michael

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Gebäude Potentialausgleich. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 baum-max, 22.02.2007
    baum-max

    baum-max

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Willkommen :wink:

    Wichtig wäre einmal die Erdereigenschaften von einer Fachfirma messen zu lassen, denn ansonsten kann man dir nicht vernünftig weiterhelfen.

    grtz
    BM
     
  4. #3 Michael123, 22.02.2007
    Michael123

    Michael123

    Dabei seit:
    22.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke schonmal.
    Die installation wird ja dann von einer Fachfirma ausgeführt, nur möchte ich vorher bisschen informiert sein, was machbar ist. Nicht das ich wieder unwissend da stehe und mir alles andrehen lasse. (nur so der hintergrund für meine oben gestellte frage :) )
    Mein Vertrauen zu den Entscheidungen mancher Fachbetriebe ist leider "angekrazt"...

    Freundliche Grüße
    Michael
     
  5. #4 baum-max, 22.02.2007
    baum-max

    baum-max

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Das Problem nämlich ist: Ist das was in das Fundament geht tatsächlich ein brauchbarer Erder oder nicht. Und das lässt sich am Einfachsten mit einer Messung feststellen. Zur Not, oder bei schlechten Werten können auch noch zusätzliche Erder ausserhalb oder ggf. auch innerhalb des Gebäudes eingebuddelt werden.

    grtz
    BM
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.365
    Zustimmungen:
    123
    Grundsätzlich sind alle Erder zu verbinden.

    Lutz
     
  7. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich sind alle Erder zu verbinden

    bei uns ist ein Nullungsschutzschalter 100 mA montiert und zuätzlich sind 2 Erder vorhanden welche keinesfalls verbunden werden dürfen damit sich diese nicht gegenseitig "beeinflussen" ist der Erder welcher aus 10 mm starkem verzinkten Stahl ist im Einfußbereich des Banderders sogar isoliert ins Erdreich eingegraben!
    mfg sepp
     
  8. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.427
    Zustimmungen:
    7
    Nullungsschutzschalter


    Was ist das , ist evtl ein Fehlerspannungschalter gemeint ?
     
  9. #8 Hemapri, 23.02.2007
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Was für eine PE-Leitung? Der PE ist nicht für den Potenzialausgleich da.

    MfG
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.365
    Zustimmungen:
    123
    Ich weiss zwar nicht was das für ein Teil ist aber irgendwas kann bei dir nicht funktonieren. Entweder deine Schutzmassnahme oder dein PA.

    Lutz
     
  11. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Nullungsschutzschalter

    ein Nullungsschutzschalter ist eine Kombination naus beiden und wurde bei der Übernahmen der Lichtgesellschaft 1973 vo Übernehmer (damals OKA)vorgeschrieben.Deshalb auch der Hilfserder für den Fehlerspannungsteil,. mfg sepp
     
  12. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.427
    Zustimmungen:
    7
    Na schön .....woraus denn nun..........was sind " beide"
     
  13. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Zitat:
    ein Nullungsschutzschalter ist eine Kombination naus beiden


    Na schön .....woraus denn nun..........was sind " beide"

    FI und Fu

    mfg sepp
     
  14. #13 Nullvolt, 24.02.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Echt? Bei Euch gibt's Nullungsschutzschalter? Habe mal darüber gelesen aber noch niemals in natura gesehen.

    Somit ich weiß, bestand da doch eine Anpassungspflicht von seitens der damaligen EVU auf entweder sauberes TT-System oder Ausbau des NFU, wenn die Nullungsbedingungen erreicht worden sind, also ein echtes TN-System geschaffen werde konnte....

    In welchem Ort gibt es sowas noch?

    0V
     
  15. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    In welchem Ort gibt es sowas noch?

    Bei uns in Oberösterreich Strombversorger Einergie AG ,Früher OKA
     
  16. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.427
    Zustimmungen:
    7
    Nullungschutzschalter

    Hallo,

    das würde mich mal näher interesieren.
    In einem anderen Beitrag im Netz habe ich gelesen das ein Nullungschutzschalter " nur " eine Art Überspannungsrelais ist . Also kein FI !
    Hat jemand eine Beschreibung für so ein Gerät ?

    Gab es in Deutschland jemals solche Geräte ?
     
Thema:

Gebäude Potentialausgleich

Die Seite wird geladen...

Gebäude Potentialausgleich - Ähnliche Themen

  1. Potentialausgleich Fernwärme

    Potentialausgleich Fernwärme: Hallo Zusammen, vielleicht kann mir ja jemand bei meinem kleinen Problem weiterhelfen. Wir wollen bei uns in der Arbeit ein neues Fernwärmenetz...
  2. Potentialausgleich Rohre Absauganlage

    Potentialausgleich Rohre Absauganlage: Ich plane den Aufbau eines Rohrleitungssystems zur Absaugung von Holzspänen. Die Leitungen sollen in handelsüblichen KG-Rohren DN110 ausgeführt...
  3. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...
  4. Potentialausgleich außenaufgestellte Wärmepumpe und Verrohrung im Technikraum

    Potentialausgleich außenaufgestellte Wärmepumpe und Verrohrung im Technikraum: Hallo zusammen, habe auch mal wieder eine Frage: Wie sieht es mit dem Potentialausgleich einer außenaufgestellten Wärmepumpe und der...
  5. Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen

    Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen: Hallo, leider ist unser Elektriker kurz vor Fertigstellung der Anlage ausgefallen. Der Überspannungsschutz ist bereits montiert, der Rest ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden