Gegensprechanlage Anschluss/ Installation

Diskutiere Gegensprechanlage Anschluss/ Installation im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Folgende Frage: Ich habe eine Gegensprechanlage SSS Siedle HT 611-01. Darin ist nur ein Summer. Gong einbauen Lohnt sich nicht da neues Gerät...

  1. #1 Norb83, 13.06.2019 um 17:54 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.06.2019 um 18:39 Uhr
    Norb83

    Norb83

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Folgende Frage: Ich habe eine Gegensprechanlage SSS Siedle HT 611-01. Darin ist nur ein Summer. Gong einbauen Lohnt sich nicht da neues Gerät genau so viel Kosten würde. Nun meine Frage: Kann ich jede Gegensprechanlage anschließen mit den Kabeln die aus der Wand kommen? Und kann ich dann auch eine Anlage anschließen die ein anderen Ton gibt als summen bzw die auch so anschließen dass man sie ganz aus machen kann, sprich auf stumm schaltet? Bin kein elektriker denke aber muss doch machbar sein, mit den ganzen Kabeln die aus der Wand kommen wie auf den Fotos zu sehn ist. :) Ah und wenn ich eine neue Anlage hätte, genau so anschließen wies auf den Bildern mit der alten war, oder?
    20190613_111609.jpg 20190613_111644.jpg 20190613_111637.jpg 20190613_111627.jpg
     
  2. Anzeige

  3. werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.550
    Zustimmungen:
    736
    Alle Stationen der Anlage (außen und innen) müssen zueinander passen. Verschiedene Fabrikate passen eigentlich nie zusammen.
    Wenn du eine Station wechselst, müssen alle gewechselt werden.
    Achtung: Eigentum oder Mietwohnung?
     
    patois gefällt das.
  4. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.259
    Zustimmungen:
    97
    Ist das dein Eigentum?

    Lutz
     
    patois gefällt das.
  5. kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    300
    Innenstellen sind normal immer das Eigentum des "Wohnungsbesitzers" aber nicht unbedingt des Mieters.

    Wenn es die Wohnung selber "aufhübscht", wird sich selten ein Vermieter weigern, wenn der Mieter aus dessen eigenem Budget durch eine neuere Innenstelle ersetzt!
     
  6. #5 Norb83, 13.06.2019 um 19:38 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2019 um 19:55 Uhr
    Norb83

    Norb83

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    werner_1 mietwohnung, aber es gibt verschiedene gegensprechanlagen im haus. vermieter würds egal sein was ich da mache. geht nur darum obs technisch möglich wäre. obs technisch möglich wäre eine andere gegensprechanlage zu installieren, mit den kabeln die es gibt, gibt ja zb 6+n system oder 1+n System. Wobei ich leider nicht weiß was das genau heißen soll. meine Anlage hat 6+n weils ja HT 611-01 SSS Siedle
     
  7. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.010
    Zustimmungen:
    442
    Gong - Summer ? Willst du "nur" an Stelle des Gong einen Summer oder soll das der Ruftonunterscheidung dienen. (Etagenruf)
     
  8. kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    300
    Bei Dir ist es eine 6+n Mehrdraht-Anlage u. wenn Aussen auch Siedle draufsteht, würde ich beim selben Hersteller bleiben, Nachfolge-Modelle sind 711- o. 811-HTA Geräte.
     
  9. Norb83

    Norb83

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Am liebsten wär mir eine Gegensprechanlage mit der ich die Lautstärke einstellen kann, oder auch ganz Tonlos stellen kann. Nur sollte es eine 6+n Mehrdraht Anlage sein. und nicht zu teuer.
     
  10. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.010
    Zustimmungen:
    442
    Richtig. Aktuell ist es das HTA 811-0.
    Ist kompatibel und vom Hersteller der übrigen Anlage.

    Anschluß / Montage kann im Prinzip 1:1 übernommen werden.
    brauchbare Anleitung (auch bebildert) dabei.
    edit meint: nicht zu teuer ist relativ ;)
    und den Ärger bei anderen billigen kann dir im Vorfeld keiner beziffern.
     
  11. kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    300
    Siedle hat leider Apothekerpreise, aber nicht jede 6+n Mehrdraht-Anlagen sind unteinander kompatibel, da kochen viele Hersteller ihr eigenes Süppchen, bzw. zum Abschalten des Tones könnte man sich ja mit einem Schalter behelfen, ob das dann Jeder selber ganz einfach machen kann, ist wieder ein anderes Thema.
     
  12. Norb83

    Norb83

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hts 811 würde nicht passen oder? und könnte man einfach davor ein schalter legen um die ganze eletronik ein und aus zu schalten? wär das so schwer, kompliziert?
     
  13. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.010
    Zustimmungen:
    442
    NEIN !
     
  14. Norb83

    Norb83

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    ah und würde nicht mal das HTA 711-01 gehn? das wär stufenlos einstellbar von der lautstärke
     
  15. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.010
    Zustimmungen:
    442
    doch, aber auch bereits ANTIK :D

    und preislich kaum Unterschied zum 811
     
  16. Norb83

    Norb83

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    das würde sicher gehn vom Anschluss und Technik? wie alt das Ding ist mir eig egal, Hauptsache ich kanns leiser machen, das andere weckt tote. Darum gehts.
     
  17. Norb83

    Norb83

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    und noch eine blöde frage, aber wo liegt der untschied dass eine geht und das andere nicht. ist ja nur die Verkabelung drin, sonst beziehts ja auch nur Strom :)
     
  18. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.010
    Zustimmungen:
    442
    dafür würde auch ein einfacher Schalter genügen. :rolleyes:

    Na ja, vielleicht wissen wir auf Seite 3 ja mal um was es letztendlich geht.
     
    patois gefällt das.
  19. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.010
    Zustimmungen:
    442
    HTS ist ein Bus oder adersparendes System und das HT, bzw. deren Nachfolger HTA ist letztlich analoge Klappertechnik.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Norb83

    Norb83

    Dabei seit:
    Donnerstag
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    verstehe, was nun besser ist, ist mir relativ egal. anschließen könnte ich doch jede gegensprechanlage oder?
    und wie gesagt hab das model wie oben geschrieben, wills tauschen gegen egal was für eins, aber es sollte regelbar sein von der lautstärke oder dass mans ausmachen kann. aber ich versteh nur nicht warum es nicht geht , warum ich nicht jedes anbringen kann. auch wenn ich jetzt als der blödeste hier gelte. was moderner ist, ist mir durchaus bewusst gewesen auch wenn ich nicht genau wusste was hts, ht, hta war. :) sorry leute :) tut mir echt leid für euch dass ich hier gelandet bin :)
     
  22. kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    300
    Wenn man sich die Klemmen vergleicht, da sind am alten HTA wesentlich mehr als am HTS.

    Um den Ton abschalten zu können, musst Du nur den Draht an Klemme "7" am alten HT611 mit einem Schalter abschaltbar machen.
     
Thema:

Gegensprechanlage Anschluss/ Installation

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden