Gehäuse für NTBA, Splitter, Router, Steckdosenleisten usw.

Diskutiere Gehäuse für NTBA, Splitter, Router, Steckdosenleisten usw. im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich suche eine fertiges Einbaugehäuse für Wandmontage im Wohnbereich zum zentralen Einbau von Komponenten wie NTBA, Splitter,...

  1. #1 jason004, 14.02.2008
    jason004

    jason004

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich suche eine fertiges Einbaugehäuse für Wandmontage im Wohnbereich zum zentralen Einbau von Komponenten wie NTBA, Splitter, Router, EUMEX-Anlage, Steckernetzteilen, Steckdosenleisten usw.. Das Gehäuse sollte eine möglichst flache Bauform haben. Ich habe vor 1 -2 Jahren ein entsprechendes Gehäuse in einer Fachzeitschrift gesehen, weiß aber nicht ob es überhaupt hergestellt wird und von wem. Gibt es eventuell Vorschäge für Selbstbau? - das Ganze soll optisch einigermaßen ansprechend sein.
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.565
    Zustimmungen:
    186
    Re: Gehäuse für NTBA, Splitter, Router, Steckdosenleisten us

    Das will ich nicht im Wohnbereich haben wollen. Irgeneine Ecke und gut.

    Lutz
     
  4. #3 friends-bs, 14.02.2008
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Das könnte man besser im Hausanschlußraum unterbringen, in einem Netzwerkschrank.
     
  5. #4 Nullvolt, 14.02.2008
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke, es ist klar, dass das ganze Telekommunikationszeug am besten im Hausanschlussraum ausgehoben ist. Aber esgibt auch Leute, die wohnen in einer ETW und haben keine Abstellkammer oder Nische im Flur.

    Für den Anwendungsfall suche ich auch noch etwas.

    0V
     
  6. olby

    olby

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Zählerschrank-Systeme sind in nahezu allen erdenklichen Höhen und Breiten lieferbar.
    Es besteht kein Zwang, dort Zählerfelder einbauen zu müssen :wink:
    1 bis 3-Feld breit (300,550,800mm) und 3 bis 9 Reihen hoch (450 - 1400mm) sollte doch ausreichen, um sich einen passenden Telekomschrank zu "stricken".
    Die Feld-Aufteilung ist modular individuell im 150mm Höhen-Raster nach eigenem Gusto möglich... es muss also nicht stur ein Telekomfeld und ein Verteilerfeld benutzt werden. Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt, denn alle Abdeckungen und Profile sind einzeln konfigurierbar... z.B. um mal mittendrin eine Reihe mit einem Netzteil, oder Schukosteckdosen, oder mit Patchfeldern zu montieren.
    Das Ganze Unterputz versenken und ein hübsches Bildchen drüber hängen :wink:

    [​IMG]
     
  7. #6 roter Lump, 15.02.2008
    roter Lump

    roter Lump

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Leider scheint das nicht bei jedem deutlich angekommen zu sein:

    Es geht um einen Kasten für's Wohnzimmer.

    In einer Mietswohnung z.B. ist nich mit Zählerschrank umbauen, Schlitze kloppen usw.

    Ich habe mir anno 2002 meinen ersten DSL-Kram (Modem, Splitter, NTBA, FritzX USB und PC-Steckdosen mit Schalter) einfach auf eine Sperrholzplatte geschraubt.
    Heute ist der ganze Kram und noch mehr natürlich ordentlich in einem 200x400x600er Rittal VA-Schrank, war da gerade sehr günstig zu haben :wink: , untergebracht, welcher im Öltankraum hängt.
     
  8. #7 jason004, 15.02.2008
    jason004

    jason004

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Dank erstmal für die Antworten, leider ist es tatsächlich so, daß ich das ganze in einer ETW unterbringen muß ohne vorhandenen Abstellraum, Keller oder Hausanschlußraum. Wie bereits erwähnt ist vor einiger Zeit in einer ELektrofachzeitschrift eine industrielle Lösung vorgestellt worden; Metallaufbaugehäuse in 2 Größen so um die 100 -150 €. Ich suche diese oder eine nachbaufähige Lösung, die ich im Arbeitszimmer auf der Wand unterbringen kann.

    jason004
     
  9. #8 emeister1, 15.02.2008
    emeister1

    emeister1

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    im Wohnzimmerschrank!?

    Hallo, warum bringst Du das Ganze nicht einfach im Wohnzimmerschrank unter?
    Ich habe das neulich bei einem Kunden so gelöst:
    Umbau Haus ohne Keller, Büro im EG. Ich habe alle Datenleitungen im Büro zusammenkommen lassen. Der Kunde legte eine Stelle fest, an der mit Sicherheit ein Büroschrank stehen wird. Schränke sind in der Regel ~2mtr. hoch, also kommen alle Datenleitungen unterhalb von 2mtr. aus der Wand. später steht dort ein Schrank, der sein oberstes Fach für ein Patchfeld, NTBA, Splitter und Telefonanlage opfern muss.
    Es waren im Vorgespräch auch Unterputz Verteilerfelder vorgesehen, aber die benötigte Größe und vor allem Tiefe (in der Aussenwand) haben den Kunden bedenklich gestimmt.
     
  10. #9 Fentanyl, 16.02.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1
    Ich persönlich würde in einem solchen Fall zu einem recht einfachen Mittel greifen. Man nehme: Ein paar Kanthälzer 60x40mm oder 80x60mm, Gipskartonplatten 12,5mm, Spachtelmasse uniflott, GK-Schrauben und Steinwolle 40/60mm. Damit kann man sich für wenig Geld, mit wenig Aufwand und leicht rückbaubar eine kleine Nische Schaffen, wo man derartige Geräte und evtl andere Sachen unterbringen kann. Befindet sich in der Nähe z.B. ein PC-Arbeitsplatz, kann man den Rechner da reinstellen (für Luftzirkulation sorgen) und man hat einen schönen leisen Arbeitsplatz. Fällt diese Lösung flach, würde ich einfach die Gehäuse in der bestehenden form montieren und eine stylische abdeckung aus Alu, satiniertem farbigem Plexiglas und evtl. Leuchtdioden machen.

    MfG; Fenta
     
  11. #10 jason004, 07.03.2008
    jason004

    jason004

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin nach weiterer umfangreicher Ermittlungsarbeit nun doch fündig geworden: :idea:

    www.kommbox.de

    Habe aber noch keine Rückmeldung vom Anbieter, ob das Gehäuse erhältlich ist. Die Meldung stammt noch aus dem Jahre 2002.

    Grüße an alle Interessierten

    F.R.
     
  12. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    100 € für so eine Schachtel, das ist wohl etwas übertrieben.
    Bei den üblichen Elektronikversendern findest du für weniger als die Hälfte jede Menge schöne Gehäuse.
    Ein Hersteller der zB auch vom Design her ordentliche Sachen hat ist Bopla. Das meiste davon kannst du dann über einen Händler bestellen.

    Gruß
    Kurt
     
Thema:

Gehäuse für NTBA, Splitter, Router, Steckdosenleisten usw.

Die Seite wird geladen...

Gehäuse für NTBA, Splitter, Router, Steckdosenleisten usw. - Ähnliche Themen

  1. AP Gehäuse für Markenschalter

    AP Gehäuse für Markenschalter: Ich habe letztens im Baumarkt das Zeug hier gesehen. [ATTACH] [ATTACH] So wie ich das verstehe sind das AP Dosen in die wiederum das UP Program...
  2. Strom am Gehäuse von Elektrogeräten

    Strom am Gehäuse von Elektrogeräten: Hallo zusammen, seit Januar lebe ich in Tarragona. Habe hier ein Haus gekauft. Die Verkabelung ist, wie so häufig in Spanien, eine Katastrophe....
  3. Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz)

    Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz): Hallo, da ich seit ein paar Tagen an meinem Unwissen im Bereich Elektronik verzweifle frage ich doch lieber mal hier nach bevor ich mir am Ende...
  4. Verlängerungskabel in Steckdosenleiste?

    Verlängerungskabel in Steckdosenleiste?: Hallo zusammen, ich kenne mich mit Elektronik nicht groß aus und dachte mir ich wende mich mal hier an Profis. Also ich habe unter meinem...
  5. 60Hz an SK II Gehäusen? Komplexe Problemstellung

    60Hz an SK II Gehäusen? Komplexe Problemstellung: Ich grüße euch liebe Community. Aktuell bin ich in Brasilien, und erfahre hier ein Phänomen mit allen SK II Geräten welches ich auch mit den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden