Generalüberholter 1-Phasen Wechslestromzähler dreht verkehrt - Drehrichtung einstellbar?

Diskutiere Generalüberholter 1-Phasen Wechslestromzähler dreht verkehrt - Drehrichtung einstellbar? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Liebes Forum, ich hätte eine Frage an Sie/ Euch. Ich bin selbst Ingenieur für Elektrotechnik, mache seit Jahren beruflich aber etwas anderes. Um...

  1. #1 kramar, 31.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2021
    kramar

    kramar

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    ich hätte eine Frage an Sie/ Euch.
    Ich bin selbst Ingenieur für Elektrotechnik, mache seit Jahren beruflich aber etwas anderes.
    Um einen Unterverteiler zu installieren, dachte ich mir sollte es aber dennoch reichen (-:
    Jetzt wurde ich aber eines Anderen belehrt, ich muss zu meiner Verteidigung aber auch sagen,
    dass ich nie Zähler angeschlossen hatte. Na wie auch immer....

    Ich habe vor einigen Tagen also einen überarbeiteten und geeichten AEG Wechselstromzähler erstanden
    und diesen gestern verbaut. Ich war dann bei Inbetriebnahme aber sehr überrascht, dass sich dieser verkehrt drehte. Ein eindeutiges Anschlussdiagramm befand sich ja in der Abdeckung.
    (Klemme 1: Netzphase, 3: Lastphase; auf 4: Netz-Null-Leiter und auf die überbrückte 5 den Last-Null-Leiter)

    Daher zwei Fragen:
    1.) weiß jemand ob es technisch möglich ist, dass das Gerät intern, nach dem es überarbeitet wurde, "falsch" verdrahtet wurde?
    2.) Zwischen Klemme 1 (eigentliche Netz-Phase) und Klemme 3 (eigentliche Last-Phase) sitzt auf Klemme 2 ein verschiebbarer Anschluss, der vermutlich auf die Spule vom Zähler geht. Kann man diesen Anschluss durch verschieben einfach "umpolen"? Also die "Spulenanschlüsse" so zwischen Netz und Last tauschen?

    Ich habe einen Film vom Zähler und meiner Schaltung gemacht, bekomme den hier aber nicht hochgeladen... Ein Standbild sollte es aber auch tun, vertraut mir einfach, dass sich der Zähler verkehrt herum dreht...

    Die Einspeisung kommt von dem Kabel rechts,
    Die Last geht nach unten weg,
    dieser verschiebbare "Pin" auf Klemme 2 ist gut zu erkennen.
    Der Bügel geht also von Klemme 1 auf Klemme 2

    Kann ich also einfach Klemme 2 umpolen -> von 3 auf 2?
    Ist es also schon vorgesehen, dass der Zähler innen irgendwie verdrahtet wird, oder falls er nicht
    richitg verdrahtet wurde dann erst bei der Montage mit der Brücke von Klemme 2 richitg eingestellt wird?
    Irgendwie sieht eine Brücke von der Lastleitung nach Klemme 2 verkehrt aus, aber umsonst wird es
    diese Einstellungsmöglichkeit nicht geben.
    (so nach dem Motto falsch x falsch = richtig)

    Ich könnte das natürlich einfach einmal ausprobieren, wollte aber nicht rumpfuschen.
    Wenn sich jemand auskennt damit, würde ich es aber machen.
    Ansonsten würde ich das Gerät reklamieren.
    Ich würde mich aber ungern beim Verkäufer des Zählers lächerlich machen,
    wenn ich das Gerät wegen meiner "Inkompetenz" reklamiere...


    Danke für Antworten.
    Bild_Zaehler.jpg
     
  2. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.807
    Zustimmungen:
    1.437
    Hängt der Zähler senkrecht?
     
  3. kramar

    kramar

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    ja, wie am wunderbaren Tapetenmuster zu erkennen. Der Zähler hängt senkrecht...
     
  4. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    461
    Mich wundert diese Nachfrage. Die Drehrichtung ist doch rein anschlußabhängig und nicht lageabhängig.
     
  5. kramar

    kramar

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ja, mich wunderte die Anfrage wegen der Einbaulage auch, aber ich wollte nett sein und habe sie beantwortet...
    Es geht natürlich um die Anschlussfrage, ich hoffe dass ich das Problem sehr klar geschildert habe.
    Ich könnte das mit dem "Umpolen" natürlich einfach einmal ausprobieren, wollte da aber nicht rumpfuschen.
    Wenn sich jemand auskennt würde ich es aber machen, ansonsten eben reklamieren...
     
  6. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    Dieses Umpolen würde nichts ändern an der Drehrichtung. Die Klemme 2 ist der Anschluss der Spule des sogenannten Spannungseisens. Das andere Ende hängt an der N-Klemme. Wenn das Spannungseisen am Pin 1 hängt, heisst das, dass der Verbrauch des Spannungseisens vom Zähler nicht gezählt wird.
     
  7. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    Ansonsten, wenn deine Schilderung so stimmt, wäre der Zähler schon richtig angeschlossen, also ganz links kommende Phase..

    Was hängt an dem Zähler aktuell dran als Last?
     
  8. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    863
    Wofür "braucht" man einen 45 Jahre alten zähler?

    Normalerweise haben die schon ewig eine (mechanische?) Rücklaufsperre.
    Zu erkennen an einem Symbol auf der Frontplatte.
    Leider ist die Ecke unten links etwas überbrlichtet.
     
  9. kramar

    kramar

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.
    @ EBC41 zu #6: wozu dann diese Brücke?
    zu #7: Als Last hing am Anfang nur eine Leuchte dran, dann dachte ich, ich spinne. Dann habe ich noch einen Boiler dazu gehängt und dann hat man es (wie auch im Film, den ich nicht hochladen konnte) deutlich gesehen, dass sich der Zähler verkehrt herum dreht.
    Kann die Verbraucher durch die wenigen Kreise auch sehr genau "bestimmen" ist nur eine kleiner Kellerraum

    Was könnte es dann auf sich haben? Ist der Zähler defekt? Ich habe jetzt bei meiner Recherche gelesen, dass man bei einer "falschen" Verdrahtung eine umgekehrte Drehrichtung hinbekommen kann. (Nicht nur bei Drehstromzählern oder bei Einspeisung ins Netz .... )
     
  10. kramar

    kramar

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    @ schuko, ich brauche den Zähler nur für eine private Abrechnung für den Untermieter.
    Habe den Zähler als neu überarbeitet gekauft und der hat ja auch ein neues Eichsiegel drauf.
    Ist jetzt aber auch egal, es geht doch um die verkehrte Drehrichtung...
    Und das mit der Rücklaufsperre kann ja wohl auch nicht stimmen.
    Ich könnte das Filmchen ja auch bei Fileshare hochladen, wenn Du denkst ich will hier jemanden verappeln...
     
  11. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    Der Zähler soll ja das Produkt aus Spannung mal Strom mal Zeit aufsummieren. Die Brücke liefert praktisch den Faktor Spannung an die Spannungseisenspule.

    Also bei diesen Lasten müsste der Zähler sich definitiv in Pfeilrichtung bewegen. Wenn die kommende Phase am Pin 1 hängt.

    Theoretisch schon möglich, dass im Inneren etwas verpolt angeschlossen wurde?

    Man weiss ja nie wie zuverlässig heutzutage solche Firmen arbeiten, die Zähler regenerieren.
     
  12. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    Bei mir liegt einer herum, ohne Rücklaufsperre. Ist etwa 60 Jahre alt. Scheinbar wurden damals auch welche mit und ohne Sperre gebaut.
     
  13. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    863
    So war es nicht gemeint, aber nur mal zum Nachdenken.
    https://www.amazon.de/Eltako-WSZ15D...10&hvtargid=pla-420390446830&psc=1&th=1&psc=1

    Der ist neu, geeicht, viel kleiner und wahrscheinlich, wenn überhaupt, nur unwesentlich teurer als der, den du jetzt hast.

    Ich wollte nicht sagen, dass ich dir nicht glaube.
    Aber, wenn man es vermeiden kann, muss man sich nicht mehr solchen Kernschrott hinhängen.
    Auch, wenn er gut zur Tapete passt ;):D
     
  14. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    863
    Ja ich weiß, dass das nicht schon immer so war... Nur ab wann genau weiß ich nicht.
     
  15. cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    102
    Mein Zähler Baujahr 2013 ist auch ohne Rücklaufsperre nur mal so :rolleyes: Und ja er dreht sich im Sommer Rückwerts :p

    Tausch einfach mal die beiden Schwarzen Tauschen.

    Wie grade schon gepostet macht es sinn ein elektronischen Zähler zu Verwenden der ist einfach viel Platzsparender.
     
  16. kramar

    kramar

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    @ EBC: das mit der Spule, die zwischen Nulleiter und Phase hängt macht natürlich Sinn. Ich wohne leider wo anders, aber ich werde das morgen einmal rausmessen. Was mir dazu einfällt ist, dass die Leitung vom Hauptzähler vielleicht verkehrt installiert ist; und Phase und Nullleiter vertauscht sind. Das könnte dann ja vielleicht passen und zu diesem Fehler führen ... oder ?!
     
  17. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    So ein kleines elektronisches Teil für die Hutschiene in der Verteilung ist natürlich eine feine Sache.

    Aber schlecht waren die alten klobigen Ferraris-Zähler auch nicht.

    Mit Sicherheit resistenter gegen Überspannung im Netz, z.B. von Gewitter.

    Bei dem neuen, wenn der wegen Überspannung das Zeitliche segnet, kann man nicht mal mehr ohne Spezialaufwand den Stand des Zählwerks auslesen.
     
  18. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    863
    Wenn du das nicht vorher überprüfen kannst, wäre ich mit solch Aussagen
    sehr vorsichtig.
     
  19. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    Auch, wenn man Phase und Neutral der Zuleitung vertauscht, muss der richtig laufen.

    Nicht dass da noch irgendwelche unbekannte Querverbindungen in der festen Installation existieren?

    Am besten, die jetzige Installation abklemmen und eine neue Versuchsschaltung unabhängig davon aufbauen.

    Zum Beispiel: Schukostecker - Anschlussleitung - Zähler - 100 W Glühlampe
     
  20. kramar

    kramar

    Dabei seit:
    31.01.2021
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    Vielleicht hat ja jemand Lust zum Mitüberlegen. Ich überlege gerade ob es nicht doch Einfluss auf die Drehrichtung hat, in welchen der beiden unteren Schenkel des Eisenankers die Phase anliegt....
     
Thema:

Generalüberholter 1-Phasen Wechslestromzähler dreht verkehrt - Drehrichtung einstellbar?

Die Seite wird geladen...

Generalüberholter 1-Phasen Wechslestromzähler dreht verkehrt - Drehrichtung einstellbar? - Ähnliche Themen

  1. Herd über 2 Phasen angeschlossenen

    Herd über 2 Phasen angeschlossenen: Mein Siemens Herd (Alter 20 Jahre) ist nur über 2 Phasen (N2) angeschlossen, obwohl N3 laut Schaltplan möglich ist und drei Phasenkabel vorhanden...
  2. ABL Sursum, welche Phasenschiene ist kompatibel?

    ABL Sursum, welche Phasenschiene ist kompatibel?: Ich habe 8 LS Schalter von ABL Sursum die hinter einem Fi hängen ebenfalls Sursum. Der damalige Elektriker hatte den FI allerdings in eine Reihe...
  3. Wechselstromwiderstand zwischen den Phasen des Drehstroms

    Wechselstromwiderstand zwischen den Phasen des Drehstroms: Hallo zusammen, ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit über HF-Litzen und habe dazu folgende Grafik gefunden: [ATTACH] Kann mir jemand erklären,...
  4. Netzumschaltung mit Schütz und Phasenwächter

    Netzumschaltung mit Schütz und Phasenwächter: Hallo. Ich habe mal eine Frage. Wie kann ich mithilfe eines Phasenwächters und einem Schütz eine Netzumschaltung verdrahten? Ich verstehe das so,...
  5. Anschluß Herd mit 3 Phasen

    Anschluß Herd mit 3 Phasen: Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig und mir kann hier von Fachleuten geholfen werden. Ich wollte heute einen Herd mit Backofen anklemmen. Die...