Geräteanschlussdose für DLE gesucht ...

Diskutiere Geräteanschlussdose für DLE gesucht ... im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, bislang hatte ich immer das Glück die Zuleitungen für Durchlauferhitzer ungeschnitten ins Gerät führen zu können. Nun wünscht aber ein...

  1. #1 79616363, 21.02.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bislang hatte ich immer das Glück die Zuleitungen für Durchlauferhitzer ungeschnitten ins Gerät führen zu können. Nun wünscht aber ein Kunde, dass für den Anschluss eine Geräteanschlussdose zu setzen sei, weil das Gerät später selbst angeschlossen werden soll - Ich sag nix dazu.

    Allerdings steh ich nun vor dem Problem, dass ich eine geeignete Anschlussdose (UP) finden muss.

    Ich halte eine ungeschnittene Übergabe ausgerechnet in diesem hochsensiblen Bereich für höchst kritisch und es müssen sicher sehr hohe Ansprüche bzgl. der Schutzart gestellt werden.
    Ich vermute IP65, IP66 o.ä., da nicht auszuschließen ist, dass die Anschlussdose direkt dem Wasserstrahl einer Duschdüse ausgesetzt ist - Und das auch noch im wohl kritischsten Schutzbereich, den es überhaupt gibt.

    Ich habe zwar auch schon Installationen gesehen, wo dies mit mit einer umfunktionierten Herdanschlussdose gemacht wurde, aber das kann's ja wohl schwerlich sein!?!?? :shock:

    Welche Dosen verwendet ihr da? Und weil's so schön ist, soll die Chose auch noch UP in ein Fliesenschild rein :shock:

    Jetzt schon vielen Dank für eure Antworten.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    117
    Ablehnen?

    Ich kann mir das nicht vorstellen. Auch wenn Du eine passende Dose finden solltest wie sieht dann der Anschluss im DLE aus? DLEs haben nun mal keine Einführung.

    Da meinst Du sicherlich geschnitten.

    Ich würde da sicher auf IP68 gehen.

    Die enstpricht höchstens IP20.

    IMHO geht gar nicht.

    Lutz
     
  4. #3 79616363, 21.02.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich zwar auch schon dran gedacht, aber ich will Cheffene net schon wieder mit sowas kommen.

    Ähm ja, da hast Du natürlich Recht :lol:

    Denkbar, aber fast schon etwas heavy - Und wie sehen U-Boot-Armaturen in nem Bad aus?
    Aber gut, das könnt wirklich sein, dass da wirklich sogar sowas nötig ist - Die Sache ist ja saugefährlich.


    Korrekt, aber deshalb schüttel ich ja bei solchen Sachen nur noch mit dem Kopf. Da Aufklärungsarbeit zu leisten, endet meist in nem handfesten Streit :cry:

    Seh ich fast auch so :shock:

    Aber sehr vielen Dank für deine Antwort zu dem schwierigen bzw. fast unlösbaren Problem.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  5. #4 spannung24, 21.02.2012
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Normalerweise werden die DLE fest angeschlossen also
    von UV- LSS -ununterbrochen- bis zum DLE.
    Gut kann sicherlich ohne jetzt hier näher drauf einzugehen Vorteile haben wenn man dazwischen eine
    Dose setzt, ich kann mir aber nur vorstellen das hier keine Steckverbindungen erlaubt sind (höchsten CEE bei der Last das wär aber zu aufdringlich) Perlilex gibts die auch in 32A glaube schon kann ich mir aber auch nicht vorstellen.
    Am besten um es VDE gerecht auch von der Last her zu machen wäre eine AP-Abzweigdose mit M-Verschraubungen ausgelegt auf IP68 dann eine Hauptleitungsabzweigklemme (hutschienenstück) rein.
    Dann könnte man getrost zB. von 5x10qmm auf 5x6qmm
    flex. (üblichen Verdächtigen Leitungen...) gehen.
    Was sicher innerhalb des DLE einfacher anzuklemmen wäre als massiv.
    ABER wenn mans so macht wäre da nichts mit Unterputz.
     
  6. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.886
    Zustimmungen:
    294
    Imho gibt es keine geigneten Dosen. Dieselbe Problematik kommt in Grossküchen auch regelmässig auf.

    Mach es doch ganz anders: Leg ein Leerohr in die Wand, und wenn der DH dann später irgendwann mal montiert wird,muss halt dort die Fliese vorsichtig weggestemmt werden, und dann wird da ne Leitung z.B. 4x6 eigezogen. Wenn die Strecke zu lang ist, machste halt irgendwo ausserhalb des Fliesenberreiches. nen UP kasten, wo die Zuleitung vorgehalten wird.

    Mal ne andere Frage: Was macht denn der Installateur mit seinen Wasseranschlüssen? Ich sag mal wegen stehendem Wasser auf dem Stück der Zuleitung und so?
     
  7. #6 helge 2, 21.02.2012
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Die vorbereiteten Wasseranschlüße werden normal mit Baustopfen verschloßen.Und Fachgerecht angebracht halten die auch dicht.

    Gruß Helge 2
     
  8. #7 Octavian1977, 21.02.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    Dürfte man überhaupt dort im Schutzbereich eine Klemmdose setzen?
    Die Boiler und DLHs darf man ja da hin sezten, (was ich bis heute nicht nachvollziehen kann)
    aber ne Klemmdose????

    Mal davon abgesehen, daß diese recht groß und unschön ausfallen würde, der Henselkasten für 6mm² (D9060) ist ja schon ne riesen Kiste und wenn es vielleicht dann doch 10mm² sein muß, oje.
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.886
    Zustimmungen:
    294
    Sieht bestimmt auch todschick aus! Die frage ging auch eher in die richtung was mit dem stehendem Wasser geschieht.
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.536
    Zustimmungen:
    120
    Der Anschluss eines DLE gehört schon nach Anweisungen des Herstellers ausschliesslich in die Hand einer Fachkraft, weder eine Auslassdose noch die Selbstmontage auf der aus der Wand geführten Leitung, wie du es selber machen würdest, ändert daran was - was gibts da noch zu überlegen? Entweder pfuscht er es so hin wie du es selber machen würdest und hat mit Chance ne vernünftige Lösung oder er lässt es so machen, dass ihm der Hersteller auch Garantie einräumt. Punkt.

    Ansonsten sehe ich eh nur die Möglichkeit die fest verlegte Leitung außerhalb des Bades in einen UP-Kasten enden zu lassen und von da aus ein Leer-Rohr zur Position des DLE zu verlegen und aus der Wand zu führen. Aber wie gesagt, da kann man auch gleich die Leitung dorthin verlegen, ich find den Sinn nicht ...
     
  11. #10 spannung24, 25.02.2012
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Wie ich auch geschrieben habe sehe ich auch so ne schöne große AP von Hensel,EKS-Spelsberg,PFRAK etc mit Klemmstein oder noch besser Hauptleitungsabzweigklemme Bei IP68 sollte auch gelegentlicher Wasserdampf der installation nichts anhaben können.
    Bei den "normalen" UP wäre ich mir nicht so sicher wegen Schutzart und eindringen von Feuchtigkeit.
     
Thema:

Geräteanschlussdose für DLE gesucht ...

Die Seite wird geladen...

Geräteanschlussdose für DLE gesucht ... - Ähnliche Themen

  1. Abzweigdose gesucht

    Abzweigdose gesucht: Hallo zusammen, ich habe eine kurze Frage zu einer Abzweigdose. Ich möchte im Garten eine Pollerleuchte anschließen. Die Pollerleuchte ist ca....
  2. HDMI Abdeckung gesucht

    HDMI Abdeckung gesucht: Hallo, ich habe beim Renovieren ein HDMI Kabel in einem Leerrohr vom TV unterputz zur Couch gelegt. Dort kommt das Kabel in einer "tiefen"...
  3. Funk-Wechselschalter gesucht

    Funk-Wechselschalter gesucht: Hi, suche einen Funk-Wechselschalter wie den Kopp 808005128. Gibt es sowas vielleicht auch von Berker, Merten, Gira, BJ etc? Voraussetzungen:...
  4. Hilfe - Steckverbinder gesucht

    Hilfe - Steckverbinder gesucht: Hallo zusammen, ich bin momentan auf der Suche nach dem folgenden Steckverbinder. Kann mir da wer helfen?
  5. Verteilerfeld für Hager System 90 SL Baujahr 1989 gesucht

    Verteilerfeld für Hager System 90 SL Baujahr 1989 gesucht: Hallo zusammen, wir haben Zuhause einen Zählerschrank (Hager System 90 SL aus dem Jahr 1989). Er besteht aus 3 900x250mm Bereichen, von denen 2...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden