Gerätedose bei 7cm Putzdicke im Neubau

Diskutiere Gerätedose bei 7cm Putzdicke im Neubau im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, Ich soll an einer Außenwand, bei welcher die innere OSB Platte als Dampfbremse fungiert Steckdosen installieren. Auf diese Wand...

  1. Flyget

    Flyget

    Dabei seit:
    17.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich soll an einer Außenwand, bei welcher die innere OSB Platte als Dampfbremse fungiert Steckdosen installieren. Auf diese Wand kommen noch eine Wandheizung und ein Lehmputz, Gesamtstärke hat 7cm. Mit den tiefen Gerätedosen wären wir da ja schon ganz gut in der Nähe. Nur hab ich jetzt noch keine gute Idee wie die Dose befestigt werden soll.
    Es gibt Gerätedosen mit Schraublaschen vorne, ich bräuchte ja aber eher hinten Schraublaschen. Oder nimmt man einfach ne normale Dose und schraubt durch die Rückfläche ne Schraube durch? Wobei die Sache mit der Dampfbremse dann ja auch noch unbeantwortet ist.... Oder doch kleben? Wenn ja mit was?

    Bin gespannt auf eure Ideen/Lösungen
    Gruß Flyget
     
  2. #2 Pumukel, 18.08.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.490
    Zustimmungen:
    1.552
  3. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.090
    Zustimmungen:
    715
    Klaro, und nächtes Jahr stellt der Hersteller diese serie ein, und dann kannst du das ganze Gehäuse rauskloppen.
    Wie währe es mit doppelseitigem Klebeband?
     
  4. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    708
    Wenn es keine Installationsebene in der Wand gibt, dann bleibt nicht viel uebrig. Bohrungen in der OSB-Platte, Schrauben und dgl. verbieten sich von alleine, Kreuzungen mit der Wandheizung will man moeglichst nicht. Entweder es gibt "wandheizungsfreie" Installationszonen, dann erfolgt die Inst. aehnlich u.P. (halt unter Lehmputz) Ansonsten Sockelleistenkanal oder dgl. aber moeglichst nicht vor der Heizflaeche,...
     
  5. Flyget

    Flyget

    Dabei seit:
    17.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten. Noch denke ich auch, dass es mit normaler UP-Installation funktioniert. Nur is eben die Befestigung der Dose das Problem, da ja nicht wie in gemauerter Wand die Dose in ein Loch eingegipst wird. Ich muss die Dose ja quasi mit 2mm Abstand zur Wand montieren. Im bereich der Steckdosen is Platz an der Wandheizung ausgespart.
    Favorit is momentan noch die Lösung mit Holzklötze unter die Anschraublaschen der UP-Dosen:
     

    Anhänge:

  6. #6 Strippe-HH, 18.08.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.061
    Zustimmungen:
    362
    Das mit der Abgebildeten Dose wird nichts
    Auf alle Fälle müssen in einer Außenwand dieser Machart winddichte Dosen installiert werden.
    Und 7cm Putz? wie soll das halten.
     
  7. #7 leerbua, 18.08.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.611
    Zustimmungen:
    1.103
    Wieso? wenn diese wie geschrieben vor der "Dampfbremse" ?
    Und du bist dir sicher daß du in deinem früheren Leben auf dem Bau gearbeitet hast? :D
     
  8. #8 Strippe-HH, 18.08.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.061
    Zustimmungen:
    362
    1) Sicher ist Sicher.
    2) Ja, über 40 Jahre sogar und die dickste Putzstärke hatte ich mit 4cm erlebt und das war schon viel.
     
  9. Flyget

    Flyget

    Dabei seit:
    17.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    die 7cm setzen sich wie folgt zusammen:
    OSB
    +1,5cm Holzfaser
    +3cm Wandheizung
    +2,5cm Lehmputz

    Was ja aber am Problem nichts ändert...
     
  10. #10 werner_1, 18.08.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.242
    Zustimmungen:
    1.740
    elo22 gefällt das.
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.191
    Zustimmungen:
    344
    Kommen da lehmbauplatten mit integrierter Heizung ran, die dann überputzt werden oder wird das komplett gespritzt?
     
  12. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    180
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.191
    Zustimmungen:
    344
    @Www OSB/3 als luftdichte Ebene mit verkleben Stößen und Anschlüsse ist im holzbau Standard.

    Die Heizung liegt entweder in vorgefertigten Lehmtrockenbaupkatten, die verklebt und überputzt werden oder sind in Halter eingeklickt, die sie auf Abstand bringen für den putz. In jedem Fall liegen sie im Lehm Und nicht auf dem Holz.

    Als Umgebungstemperatur sollte man mit 30°C rechnen in der Planung. Im Betrieb sind Oberflächentemperaturen von 19-23°C der optimale Bereich für eine effiziente behagliche Nutzung.
     
  14. Flyget

    Flyget

    Dabei seit:
    17.08.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Zur Wandheizung wäre noch zu sagen, dass diese vor Ort verlegt/gegeklickt wird und es sich nicht um fertige Module handelt. Brandschutz hatte ich in diesem Sinn auch noch nicht bedacht, danke für den Tipp! Genaugenommen handelt es sich auch nicht um OSB sondern ESB Platten und sogar noch eine zusätzliche Fermazell-Platte. Evtl. erfüllt die Fermazellplatte F30.
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.191
    Zustimmungen:
    344
    Dann werden die Cliphalter auch vorher befestigt, meist in kleber rein gedrückt, ähnlich fliesenkleber. Lass dir davon etwas geben bzw. Den Typ und besorge es selbst zum ankleben der Dosen. Auf keinen Fall Gips nehmen, zementbasierte Sachen funktionieren aber. Fliesenkleber hat den Vorteil gegenüber schnellzement, dass er länger verarbeitet werden kann. Dafür kannst du aber auch an einem Tag nur die Dosen ankleben und erst am nächsten Tag die Leitungen einführen, weil der aushärten muss.
     
  16. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    2.230
    Zustimmungen:
    180
    Oder nehme einfach die Allzweckwaffe des deutschen Handwerkers: PU-Schaum! Damit werden sogar zu groß gestemmte Löcher wieder geschlossen. Solltest nur darauf achten, dass der Putzer vor mir da war und dein Pfusch wegkasschiert hat.
     
  17. #17 Octavian1977, 28.08.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.027
    Zustimmungen:
    1.053
    Ist halt nicht zwingend Diffusions oder Wasserdicht,
     
Thema:

Gerätedose bei 7cm Putzdicke im Neubau

Die Seite wird geladen...

Gerätedose bei 7cm Putzdicke im Neubau - Ähnliche Themen

  1. Hilfe im Neubau

    Hilfe im Neubau: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe auf nette und hilfreiche Kommentare. Wir bauen dieses Jahr ein Einfamilien - Fertighaus...
  2. Neubau. Keine FI's und...

    Neubau. Keine FI's und...: 2-Zimmer-Wohnung, keine FI's, nur 2 Sicherungen N L16a (220/380 A) und 6 Sicherungen B16... Ist das nicht seltsam?
  3. Neubau - Hilfe bei Spots / Lichtplanung

    Neubau - Hilfe bei Spots / Lichtplanung: Hallo, ich bin grad über der Elektroplanung und benötige Hilfe, insbesondere bei Anzahl und Ausrichtung der Spots. Vielleicht kann mal jemand...
  4. Smart Home - Steckdosen und Lichtschalter im Neubau

    Smart Home - Steckdosen und Lichtschalter im Neubau: Liebe Community, ich möchte mich gerne mit zwei Fragen an euch wenden. Meine Frau und Ich planen derzeit unseren Hausbau und als Informatiker...
  5. Mängel beim Neubau

    Mängel beim Neubau: Hallo, ich habe heute festgestellt das bei unserem Neubau sämtliche Lichtschalter Wechselschaltungen nicht funktionieren. Auch der Schaltschrank...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden