Gibt es eine Vorschrift zur Montage von Steckdosen

Diskutiere Gibt es eine Vorschrift zur Montage von Steckdosen im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, unser Elektriker hat in unserem Neubau die Steckdosen so montiert, dass die Löcher vertikal angebracht sind. Da hat man das Problem, dass...

  1. #1 claus.moehrle, 29.08.2006
    claus.moehrle

    claus.moehrle

    Dabei seit:
    29.08.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    unser Elektriker hat in unserem Neubau die Steckdosen so montiert, dass die Löcher vertikal angebracht sind. Da hat man das Problem, dass ein abgewinkelter Stecker die angrenzende Steckdose verdeckt, sodass diese nicht nutzbar ist. Das ist immer dann der Fall, wenn eine Steckdosenleiste mehr als eine Steckdose hat un diese horizontal verläuft. Einzelsteckdosen sind so eingebaut, dass die Löcher horizontal ausgerichtet sind; hier hat man kein Problem mit dem abgewinkelten Stecker.

    Gibt es irgendeine Vorschrift oder Norm, die das Verbauen der Steckdosen klar regelt?

    Vielen Dank für diese Information!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Nullvolt, 29.08.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Dies ist die "eigentlich richtige" Montageweise für Steckdosen. Dass dabei ein Winkelstecker die benachbarte Dose überdeckt, halte ich für ein Gerücht.

    Es halt sich aber heutzutage eingebürgert, dass man tatsächlich (wie Du es wahrscheinlich gewohnt bist), Steckdosen auch bei horizontale Mehrfachkombinationen mit dem Löchern waagerecht montiert.

    Diese "falsche" (weil um 90° verdrehte) Montage erfordert aber zwingend eine Befestigung der Einsätze mittels Geräteschrauben. Du früher üblich Montage mittels Krallen ist dann nicht möglich, weil die Krallen quasi ins Leere greifen würden.

    Wahrscheinlich hat den Elektriker dieser klassische Montageweise gewählt.

    0V
     
  4. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das ist richtig, aber ist es zwar richtig oder sogar vorgeschrieben die mit Schrauben zu befestigen, da die Krallen ja in den Kanal, wo ich von einer zuur nächsten Dose brücke greifen würden.

    ich habe es schon oft gesehen, dass die nicht geschraubt sondern gekrallt sind, und daher halt die frage ist das halt nur nicht gut oder verboten?
     
  5. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.311
    Zustimmungen:
    108
    Ich nicht, Bilder kann ich liefern.

    Damit die Leitung am Winkelstecker nach unten geht.

    Bei mir greifen die Krallen in jeder Richtung auch ohne die Leitungen zu beschädigen.

    Lutz
     
  6. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lutz,

    ja das meine ich ja das sie auch greifen, aber halt in die verbindung zwischen den Dosen, und da will ich wissen ob das überhaupt erlaubt ist.
     
  7. #6 matthias, 29.08.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    warum sollts nicht erlaubt sein!?
     
  8. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    kann ja sein das das nicht gestattet ist, da dann die brücken beschädigt werden können usw. und sofort...

    Aber halten tut es ja, was macht ihr, nehmt ihr jedesmal schrauben, oder klemmt ihr die auch waagerecht?
     
  9. #8 Owerning, 30.08.2006
    Owerning

    Owerning

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ich persönlich halte von der Krallenmontage überhaupt nichts.
    Wie oft ist es schon vorgekommen, das Laien bei der Montage mit den Krallen die Phase gequetscht haben und somit die gesamte Steckdose unter Strom stand.
     
  10. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0

    Noch nie, jedenfalss bei mir nicht :D :D :D
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.311
    Zustimmungen:
    108
    Ob es erlaubt ist weiss ich nicht. Wenn Du sicher gehen willst nimm tiefe Dosen oder mach die Verbindung ausserhalb mit Rohr.

    Lutz
     
  12. #11 aherrmann, 30.08.2006
    aherrmann

    aherrmann

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du ne zwillingsdose hast, dann nimm doch einfach mal eine steckdose und schraub sie waagerecht ein, dann fummelst Du mit dem finger in die andere dose hinein, dort wo normal die brückenleitungen reinkommen, dann weisst du genau wieviel platz du hast.
    wichtig ist vor allem WIE du die steckdosen mit den drähten reinbringst. Und es kommt auch darauf an, WELCHE unterputzdosen es sind.
    Ich persönlich hasse senkrecht montierte steckdosen....
    sorgfältig arbeiten eben.
     
  13. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das mal in der Werkstatt angeschaut, ich habe da ne Kaiserdose genommen und nen BuschJäger einsatz.

    Die Krallen greifen in den Verbindungskanal rein, auch bei tiefen Dosen, da die nur hinten was dran haben, aber die Verbindung gleich ist.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Nullvolt, 30.08.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Jepp. Genau so kenne ich das auch.
    (Die Tülle sitzt immer an der gleichen Stelle,
    sonst könnte man tiefe nicht mir normalen koppeln.)

    Des Weiteren haben die Kaiserdosen seitlich so "Riffelflächen". Nur diese sind für den Grip der Krallen gedacht.

    Und weiter haben die Stege über den Verbindungstüllen auch nicht genug Halt, da da nicht genug "Material" (Putz, Gips usw.) hintersitzt, denn es folgt ja die Nachbardose....

    0V
     
  16. #14 Nullvolt, 30.08.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Ja, alles klar! Habe Dein Vorgehen bei der Montage gelesen und stimme mit Dir in ALLEN Punkten überein!


    0V
     
Thema:

Gibt es eine Vorschrift zur Montage von Steckdosen

Die Seite wird geladen...

Gibt es eine Vorschrift zur Montage von Steckdosen - Ähnliche Themen

  1. Steckdose per Funk schaltbar machen

    Steckdose per Funk schaltbar machen: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei unser Schlafzimmer zu renovieren und möchte dabei auch an der Lichtsituation etwas ändern. Im Moment ist...
  2. N-Leiter von Steckdose an Lichtschalter

    N-Leiter von Steckdose an Lichtschalter: Hallo zusammen, Habe das kleine problem dass ich ein wlan lichtschalter kaufen möchte der aber ein Nullleiter benötigt. Jetzt möchte ich den...
  3. Steckdose austauschen - nur 2 von 3 Adern verwendet

    Steckdose austauschen - nur 2 von 3 Adern verwendet: Hallo! aus Mangel an Steckdosen wollte ich eine alte, einfache Steckdose gegen eine 3-fach Steckdose austauschen. Beim Öffnen der alten Steckdose...
  4. Nach Schweißen fliegt Sicherung, Steckdose schmort bei neuer Sicherung

    Nach Schweißen fliegt Sicherung, Steckdose schmort bei neuer Sicherung: Servus, habe vor paar Tagen mal wieder mit einem Elektrodenschweißgerät bis 140 Ampere versucht zu schweißen. Im Keller habe ich angefangen und...
  5. Dauerbelastung von Schuko-Steckdosen

    Dauerbelastung von Schuko-Steckdosen: Dauerbelastung von Schuko-Steckdosen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden