"Grieseliges" Fernseh-Bild

Diskutiere "Grieseliges" Fernseh-Bild im Forum Haustechnik im Bereich DIVERSES - Hallo zusammen! Ich habe, seit dem ich in meiner Wohnung wohne, ein leichtes bis mittelschweres Grieseln in meinem Fernseh-Bild (im...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

DerPicknicker

Beiträge
6
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #1
Hallo zusammen!

Ich habe, seit dem ich in meiner Wohnung wohne, ein leichtes bis mittelschweres Grieseln in meinem Fernseh-Bild (im Wohnzimmer).
Meine TV-Dose kommt leider im Schlafzimmer raus und ich muss ein Kabel (ca.10m) in das Wohnzimmer ziehen. Das Bild war ziemlich schlecht.
Das Bild von dem kleinen Fernseher im Schlafzimmer ist übrigens besser.

Gestern habe ich das Kabel ausgetauscht und es gab eine deutliche Verbesserung. Leider ist ein "Rest-Rauschen" noch vorhanden, das ich nicht wegbekomme. Dies ist auch abhängig vom Programm (z.B. VOX und ARD schlechter; SAT1 besser). Jetzt habe ich ein bisschen gesucht und gelesen, dass es Verstärker für das Kabelsignal gibt.

Macht sowas Sinn? Kann es sein, dass das FernsehSignal bei mir (5.Stock Altbau) so schwach ankommt, dass ein Fernseher im Schlafzimmer direkt an der Dose ein besseres Bild hat, als ein Fernseher, der per 10m-Kabel verbunden ist.? Würde ein Verstärker hier Besserungen bewirken?

Vielen Dank schonmal im Voraus!!!

Gruß
Andreas

P.S.: Sollte das Posting hier im falschen Forum stehen, sorry! Es ist mein erstes Posting hier!
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #2
Es kann möglicherweise helfen wenn du einen Verstärker mit Entzerrer benutzt.
Die optimale Lösung ist dies jedoch nicht, da das Rauschen mitverstärkt wird.
Prüf mal die Signalqualität am Hauseingang.
Evtl ist in der Hausverkabelung ein Stecker korrodiert. Falls das Signal am Hauseingang gut ist, Verstärker direkt beim Eingang.
Falls nicht, Kabelnetzbetreiber benachrichtigen.
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #3
Vielen Dank alain für die schnelle Antwort.

Was ich aber nicht verstehe, ist, dass die Qualität bei dem Fernseher im Schlafzimmer dann besser ist. Wenn es sich um eine generelle Schwäche im Hausnetz handeln würde, dass müsste dies ja auch beim Fernseher im Schlafzimmer schlecht sein, oder?
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #4
DerPicknicker schrieb:
Ich habe, seit dem ich in meiner Wohnung wohne, ein leichtes bis mittelschweres Grieseln in meinem Fernseh-Bild (im Wohnzimmer).

Hört sich nach zu hoher Dämpfung an.

Leider ist ein "Rest-Rauschen" noch vorhanden, das ich nicht wegbekomme. Dies ist auch abhängig vom Programm (z.B. VOX und ARD schlechter; SAT1 besser).

Das hängt vom Frequenzbandand ab und auf welchem die einzelnen Sender liegen..

Jetzt habe ich ein bisschen gesucht und gelesen, dass es Verstärker für das Kabelsignal gibt.

Ja, die gibt es.

Kann es sein, dass das FernsehSignal bei mir (5.Stock Altbau) so schwach ankommt, dass ein Fernseher im Schlafzimmer direkt an der Dose ein besseres Bild hat, als ein Fernseher, der per 10m-Kabel verbunden ist.?

Sein kann alles, aber ich würde da gern erst mal wissen wollen, wie die 10m-Leitung überhaupt angeschlossen ist. Es handelt sich vermutlich um ein BK-Hausnetz. Ist die Dose im Schlafzimmer die Abschlußdose pder gibt es da noch andere? Welche Durchgangs-, bzw. Abschlußdämpfung hat diese Dose? Wie ist das weitergehende Kabel genau angeschlossen? falls da am Ende auch eine Dose ist, welche Dämpfung hat diese?

MfG

Würde ein Verstärker hier Besserungen bewirken?

Vielen Dank schonmal im Voraus!!!

Gruß
Andreas

P.S.: Sollte das Posting hier im falschen Forum stehen, sorry! Es ist mein erstes Posting hier! [/quote]
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #5
Hört sich nach zu hoher Dämpfung an.

-> Was auch immer das ist, aber da werde ich mich mal reinlesen müssen

Sein kann alles, aber ich würde da gern erst mal wissen wollen, wie die 10m-Leitung überhaupt angeschlossen ist. Es handelt sich vermutlich um ein BK-Hausnetz. Ist die Dose im Schlafzimmer die Abschlußdose pder gibt es da noch andere? Welche Durchgangs-, bzw. Abschlußdämpfung hat diese Dose? Wie ist das weitergehende Kabel genau angeschlossen? falls da am Ende auch eine Dose ist, welche Dämpfung hat diese?

Was ist ein BK-Hausnetz? Ich wohne in einem Altbau im 5.Stock. Die Dose im Schlafzimmer ist die einzige Dose. Das weitergehende Kabel ist knapp 10 m lang und hat ein Schirmunsgmaß von 75dB (Durchmesser 6mm); es schließt mit einer Antennendurchgangsdose von Skymaster ab. Diese hat einen Abschlußwiderstand von 75 Ohm (so deute ich das Zeichen mal) und hat eine
Anschlußdämpfung: >14dB
Durchgangsdämpfung: <1,2dB
Typ Skymaster 3533.

Die gleiche schlechte Qualität hatte ich auch ohne die Durchgangsdose; also nur mit Stecker.

Es muss fast schon das Kabel und (zulang?) sein, da der Fernseher im Schlafzimmer eindeutlich besseres Bild aufweist.
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #6
Hallo Picknicker,

erstmal Willkommen im Forum !

DerPicknicker schrieb:
Was ist ein BK-Hausnetz?

BK = Breitbandkabelanschluss (Kabelfernsehen)

Ich wohne in einem Altbau im 5.Stock. Die Dose im Schlafzimmer ist die einzige Dose. Das weitergehende Kabel ist knapp 10 m lang und hat ein Schirmunsgmaß von 75dB (Durchmesser 6mm); es schließt mit einer Antennendurchgangsdose von Skymaster ab. Diese hat einen Abschlußwiderstand von 75 Ohm (so deute ich das Zeichen mal) und hat eine
Anschlußdämpfung: >14dB
Durchgangsdämpfung: <1,2dB
Typ Skymaster 3533.
Wie hast du die neue Leitung an die alte Dose angeschlossen ? - mit Stecker oder an den Ausgang in der Dose (wenn Durchgangsdose), also was ist es für eine Dose ?

Am Einfachsten wäre es, an den beiden Enden die Antennen-Stecker zu verwenden (weniger Dämpfung)

Es muss fast schon das Kabel und (zulang?) sein, da der Fernseher im Schlafzimmer eindeutlich besseres Bild aufweist.

Nein, meist alles eine Frage der Dämpfung ;)
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #7
Mal ne Frage:
Soweit ich verstanden hab geht kein Kabel weiter.
Ist ein Endwiderstand vorhanden?
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #8
DerPicknicker schrieb:
Das weitergehende Kabel ist knapp 10 m lang und hat ein Schirmunsgmaß von 75dB (Durchmesser 6mm); es schließt mit einer Antennendurchgangsdose von Skymaster ab. Diese hat einen Abschlußwiderstand von 75 Ohm (so deute ich das Zeichen mal)


Jetz alles klar? :wink:
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #9
Wie hast du die neue Leitung an die alte Dose angeschlossen ? - mit Stecker oder an den Ausgang in der Dose (wenn Durchgangsdose), also was ist es für eine Dose ?

Ich habe einen Stecker in die Enddose gesteckt und das 10m-Kabel führt zu einer Durchgangsdose,

Soweit ich verstanden hab geht kein Kabel weiter.
Ist ein Endwiderstand vorhanden?

die mit einem Endwiderstand versehen ist

Am Einfachsten wäre es, an den beiden Enden die Antennen-Stecker zu verwenden (weniger Dämpfung)

Ich hatte dies auch mit Stecker ---- Stecker probiert; leider ohne eine Verbesserung

An steboes: Was genau möchtest Du mir sagen ...
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #10
Kurzer Nachtrag "in eigener Sache": Tolles Forum hier!!! Soviele Tipps und Antworten in so einer kurzen Zeit! Vielen Dank!!
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #11
Hallo Andreas,

generell denke ich, ist der Antennenpegel zu niedrig.(grieseln)
Was steht auf der Antennendose? Ist da eine Dämpfung angegeben?
Sie sollte bei ca. 9 dB liegen, wenn nicht, auswechseln.
Die neue Leitung zm Fernseher, ist das eine fertig konfektionierte? Die sind vor der Durchgangsdämpfung nicht besonders gut.
Wenn ja, solltest du sie auswechseln gegen ein hochwertiges Koax-Kabel.(auf geringe Dämpfung achten)
Weißt du, wo der Verstärker sitzt? Die haben meißt Dämpfungssteller, man kann da eventuell noch etwas Leistung herausholen.

Gruß Kawa
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #12
Wow, das sind einige Infos und fragen. Ich werde die am Wochenende mal alle angehen.

Die Leitung zum Ferneseher ist ein Kabel von Skymaster (75dB), dass ich zugeschnitten habe und dann mit einem Stecker auf der einen und der Dose auf der anderen Seite verbunden habe.

Gute Nacht!
 
  • "Grieseliges" Fernseh-Bild
  • #13
*snüf*

Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt dein kabel "aus der Wand" zur Dose im Schlafzimmer. Dort gehtst du von vorn mit einem Stecker weg über ein 10m Kabel auf eine Dose von hinten im Wohnzimmer. Dann noch ein Kabel von der WZ-Dose zum Fernseher.

Mach mal einen Versuch: nimm dein 10m Kabel, mach an einem Ende einen Stecker dran der in den Fernseher passt und am Anderen genau das Gegenstück. dann häng's mal direkt (ohne WZ-Dose) an der Schlafzimmerdose an.

sollte eigentlich schon etwas besser sein.

Wenn immer noch mies nimm das gerade gemachte Kabel, steck's am Fernseher an, nimm die andere Seite vom Kabel runter und hängs direkt auf das Kabel, das im Schlafzimmer von aussen ankommt (ohne jede Dose, einfach mal Leiter und schirmung der jeweiligen Kabel zusammenstehenlassen oder _sehr_ vorsichtig 1x zusammendrehen). Für den Test NICHT berühren undnicht auf die Mauer kommen lassen. Ist es dann immer noch schlecht hat's was mit dem Fernseher oder Kabelanbieter. is es dann gut, kauf die eine gute Durchhgangsdose im Schlafzimmer und klemm beide Kabel hinten an und gut is.

Ach ja: Bau keinen Schluss zwischen der Schirmung und dem Leiter. (Is zwar nicht tragisch, ausser für dein Fernsehbild und das deiner Nachbarn) Die Schirmung muss ebenso wie der Leiter immer durchgängig sein (bei den Steckern auf die Schirmung aufpassen, das die wirklich auch den entsprechenden Metallteil des Steckers mit möglichst dem ganzen Schirmmaterial berührt)


LG
Toni.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: "Grieseliges" Fernseh-Bild

Ähnliche Themen

Kabelfernseher richtig anstecken

Bestandsaufnahme UV, DLE(s) nachrüsten

Digitaler Kabelanschluß Sender fehlen

Zurück
Oben