Grundlagen erlernen

Diskutiere Grundlagen erlernen im Hausaufgaben Forum im Bereich DIVERSES; Hallo! Wo finde ich grundsätzlich Elektriker, die gewillt sind, persönlich einem Anfänger ein paar Grundlagen beizubringen, wie zB...

  1. #1 newbie91, 22.12.2020
    newbie91

    newbie91

    Dabei seit:
    22.12.2020
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wo finde ich grundsätzlich Elektriker, die gewillt sind, persönlich einem Anfänger ein paar Grundlagen beizubringen, wie zB Kabelkonfektionierung, Erdung etc?

    Freue mich über eure Beiträge!

    MFG
    newbie
     
  2. #2 Octavian1977, 22.12.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    29.516
    Zustimmungen:
    1.862
    Es gibt Betriebe die ausbilden.
    Ansonsten mußt Du Dir ein paar Fachleute in Deiner Umgebung suchen die Das können und wollen.
     
    Elektro-Blitz gefällt das.
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    1.171
    . . . und nicht zu vergessen, die Verantwortung für ihr und dein Tun zu übernehmen bereit sind ! ?
     
    Elektro-Blitz und Octavian1977 gefällt das.
  4. #4 KeineAhnung, 22.12.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    197
    Ich find die Frage gar nicht so doof. In mir schlummert ja auch immer der Gedanke, ein bisschen einzutauchen in die klassische Elektrikerarbeit. Ohmsches Gesetz muss mir keiner beibringen, ne Ausbildung brauch ich auch nicht mehr. Aber so einige Kniffe, Normen und handwerkliches Geschick find ich extrem spannend. Kann natürlich nicht ein Baumarkt als Kurs anbieten wie einen "Wie streiche ich mit der Rolle"-Kurs. Schon klar. Trotzdem fänd ich es spannend nach all der Theorie in meinem Berufsleben und den Erfahrungen beim Hausbau nochmal an die Basis zu gehen.
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    1.171
    Der Fragesteller hält es ja nicht einmal für nötig seine bisherige Qualifikation zu nennen.
    Das Alter wäre für mich auch interessant als Entscheidungshilfe, ob eine Antwort überhaupt sinnvoll sein könnte.
     
  6. #6 KeineAhnung, 22.12.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    197
    Korrekt!
     
  7. #7 Joker333, 22.12.2020
    Joker333

    Joker333

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    dann schau doch mal auf Youtube. Berufschullehrer wie "Kurz und Schluss, Elektrotechnik24, "So geht Elektrotechnik", auch Berufsschullehrer glaube ich.
    Proof Wood, Elektro M, die Elektromeister,
    A. Wendt macht auch gute Lernvideos. Hager hat auf der e-Volution auch ein paar Videos.

    MfG
    Joker333
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    1.171
    .
    Meines Erachtens kann dieser Fragesteller mit diesen Vorschlägen nichts anfangen . . .
    .
     
  9. #9 Stromberger, 22.12.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    871
    Wenn es tatsächlich um praktische Dinge geht, die Video-Tutorials nicht leisten können, empfehle ich, anhand der "Gelben Seiten" sich mal ein paar Ausbildungsbetriebe in der Nähe herauszusuchen und dort freundlich anzufragen, ob sie gewillt sind, Dich eine bestimmte Zeit als Praktikanten (für null oder ganz kleines Geld) mitlaufen zu lassen.
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    1.171
    Kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass jemand so etwas anbietet,
    schon garnicht, wenn man an die versicherungstechnischen und
    sonstigen bürokratischen Hürden denkt, die da zu überwinden wären.
     
  11. #11 Stromberger, 22.12.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    871
    Naja, da ein 2-3-wöchiges Praktikum in der Sekundarstufe I und II (9./10. Schuljahr, ggf. auch früher) vielfach verbindlich vorgeschrieben ist, wird es auch demzufolge angeboten und diejenigen Betriebe kennen auch "Hürden und Versicherungen" entsprechend.
    Warum also nicht auch für "unserem" TE, auch wenn er höchstwahrscheinlich schon dem Schüleralter entwachsen ist?
     
  12. #12 bicho, 22.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2020
    bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    142
    Besser wäre wohl eher Literatur im Stile : "Jetzt helfe ich mir selbst ", mit denen wir unsere Käfer repariert hatten.
    Technische Verlage durchforsten!
    bicho
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    1.171
    Ob der TE dieses Durchforsten hinkriegt ? - - - Da mache ich mal ein ganz großes ?
     
  14. #14 Stromberger, 22.12.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    871
    Wenn Du zwei linke Hände hast und ehe Du Dir mit dem Kabelmesser die Pulsadern aufschneidest aus Versehen, ist es wohl besser, da steht jemand aus Fleisch und Blut und erklärt dem Anfänger, wierum ein Schraubendreher gehalten wird. Ich denke, in diese Richtung geht das Problem des TE.
     
  15. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    261
    Das fällt mir schwer zu glauben. Wo unterrichtet der?

    Von einem Berufsschulehrer hätte ich erwartet, dass er nach einem Hinweis grob normwidrige Falschdarstellungen in einem Video über Antennenerdung berichtigt.
     
  16. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    142
    Das wäre für einen Linkshänder aber nicht besonders nachteilig ;)
    bicho
     
  17. #17 Joker333, 23.12.2020
    Joker333

    Joker333

    Dabei seit:
    09.06.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    ich finde diese "Youtuber" eigentlich ganz gut. An Dipol gerichtet. Ich lese ja auch immer Ihre Beiträge. Dann sitze ich immer vor dem Bildschirm
    und denke, was "Der" alles weis ist schon Wahnsinn. Und offensichtlich schreiben Sie alles so aus dem "Stehgreif". Ich müsste bei vielen Sachen erst
    mal den "Dehn Schmöker" raus suchen und ob ich es dann finden würde?
    Ich habe ja auch mal eine Gesellenprüfung, Meisterschule gemacht. Da dachte ich mir auch immer. Na ja , was erzählen könnte ich schon über
    diverse Fachthemen, aber wenn dann jemand was "Megaspezielles" fragen würde, ob ich dann gleich gut darauf antworten könnte?

    Ich kann mich noch daran erinnern, das der Dozent in der Antennentechnik, (Fernsehtechnikermeister), oder Berufschullehrer Elektromeister, wie so oft
    sind oder waren. Und denke mal, Fachthemen und Lehrpläne schon genau recherchiert haben, meisstens, :).

    Ob das eine oder andere dann so ganz genau gestimmt hat, man hoffte es, öfter mal hat der Kopf sowieso "geraucht", und dann, Na ja passt schon!!
    Ich habe ja Abos 20 Jahre von Elektropraktiker, Elektro net und eine Kiste Ordner voll Fachunterlagen, Kurse. Dennoch bin ich schon des öfteren etwas
    desillusioniert was ich so immer noch nicht weis.
    Müsste ich mir noch mal anschauen, ob ich den Fehler via Kurz und Schluss Video finde.

    MfG
    Joker333
     
  18. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    1.171
    Jeden zweiten sogenannten "Fachartikel" kannst du getrost in die Tonne hauen. :mad:
    Ein Glück für diese "Autoren", dass die meisten Leser nicht merken, wenn sie Schwachsinn vorgesetzt bekommen,
    und trotzdem treuherzig ihr Abonnement weiter bezahlen . . . ;)
     
  19. #19 Octavian1977, 23.12.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    29.516
    Zustimmungen:
    1.862
    Man muß die Artikel schon auch mit Verstand lesen, an vielen Stellen gibt es dabei durchaus wichtige Informationen und Denkanstöße.
    Artikel in denen der Autor Hörmann heißt kannst Du prinzipiell ignorieren, in denen sind immer eklatante Fehler drinnen, aufgrund von seit vielen Jahrzehnten überholtem Fachwissen.
     
  20. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    862
    Das sind mindestens etwa zwei Drittel der Dualen Ausbildung + die restliche Zeit bis zur Rente.
    Eine befähigte Person darf nicht umsonst maximal zwei Jahre aus dem Beruf raus gewesen sein.
    Selbst das finde ich schon grenzwertig lange.

    Das ist leider nicht wie Fahrrad fahren und man MUSS sich ständig aktiv weiterbilden.
    Jedenfalls, wenn man gute Arbeit abliefern will.
     
Thema:

Grundlagen erlernen

Die Seite wird geladen...

Grundlagen erlernen - Ähnliche Themen

  1. Grundlagen/Verständnisfrage Stromeinspeisung hinter FI

    Grundlagen/Verständnisfrage Stromeinspeisung hinter FI: Angenommen hinter einem mit FI (30mA) abgesicherten Stromkreis wird mit einer Notstrom oder PV-Anlage direkt eingespeist (z.B. an einer Steckdose...
  2. Grundlagen: 'sichere' Stromkabel-Verbindung / -Verlängerung

    Grundlagen: 'sichere' Stromkabel-Verbindung / -Verlängerung: Welche Variante zur Stromkabel-Verbindung ist zu empfehlen? Das Stromkabel meiner Kühlgefrier-Kombi hatte extrem plattgequetschte Stellen (hatte...
  3. Grundlagen, Atome, Wolle und Plastik

    Grundlagen, Atome, Wolle und Plastik: Ich versuche, die Grundlagen zu lernen, und wenn ich etwas nicht verstehe, vergesse ich es schnell. Deshalb bin ich hier. Könnten Sie Ihre Zeit...
  4. Fragen Grundlagen

    Fragen Grundlagen: Hallo, ich hätte zwei Fragen. 1) Wie entsteht Spannung? Durch Ladungstrennung? Liege ich da richtig? Z.B. bei einer Batterie. Ich habe da eine...
  5. Wer darf was? Rechtliche Grundlagen

    Wer darf was? Rechtliche Grundlagen: Hallo, in einem anderen Forum gab es eine Umfangreiche durch wenig Fachwissen getrübte Diskussion darüber wer an der Hauselektrik herumschrauben...