GU5.3 auf LED: neueTrafos oder gleich GU10?

Diskutiere GU5.3 auf LED: neueTrafos oder gleich GU10? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo allesamt, im Dachüberstand meines Hauses stecken unter anderem 4 x 12V/GU5.3 Halogenlampen, zur Zeit jeweils 50 Watt betrieben durch zwei...

  1. #1 Plasmafrosch, 25.09.2014
    Plasmafrosch

    Plasmafrosch

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allesamt,

    im Dachüberstand meines Hauses stecken unter anderem 4 x 12V/GU5.3 Halogenlampen, zur Zeit jeweils 50 Watt betrieben durch zwei Trafos (mit jeweils 105 Watt max).

    Nun will ich auf 4W-LEDs umrüsten und komme unter die Mindestlast der einzelnen Trafos.
    Es steht häufig beschrieben, daß man nun die Wahl hat:
    • entweder jeweils nur eine der beiden Lampen wechseln (so daß die Mindestlast pro Trafo gegeben ist, in meinem Fall dann jeweils 54 Watt)
    • oder alle LEDs ersetzt, aber die Trafos auf LED-taugliche tauscht.

    Aber bevor ich jetzt neue Trafos kaufe: wäre es nicht viel einfacher (und von den Kosten vergleichbar), auf GU10 umzurüsten?
    Da bräuchte ich dann doch nur neue Fassungen+Einbaurahmen und passende LEDs? Und die jeweilige 230V-Leitung, die in die Trafos geht, leite ich parallel direkt zu den Lampen.

    Scheint mir doch die bessere Lösung zu sein, dann hat man doch zwei Teile (die Trafos) weniger, die kaputtgehen können.
    Oder vergessen ich da irgendwas?
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 25.09.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.588
    Zustimmungen:
    1.053
    Nein, das ist korrekt.
     
  4. #3 Plasmafrosch, 25.09.2014
    Plasmafrosch

    Plasmafrosch

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort. :D

    Dann ist ja alles prima, ich hatte mich nur gewundert, daß diese Variante auf den meisten "auf LED umrüsten"-Seiten, die man finden kann, unterschlagen wird.
     
  5. #4 Plasmafrosch, 25.09.2014
    Plasmafrosch

    Plasmafrosch

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Zusatzfrage: :wink:

    Warum haben die damals denn überhaupt ein 12V-System eingebaut? Hat das irgendwelche Vorteile zu 230V?
     
  6. #5 Moorkate, 25.09.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Die Leuchten bestehen wahrscheinlich nur aus einem Einbauring, wo die G5.3- Fassung lose auf das Leuchtmittel aufgesteckt ist. Kaufe dir einzelne GU10-Fassungen (230V) und schmeißt die Trafos raus. Die Lampen gibt es auch in 230V mit der besagten GU10-Fassung.

    Dient das Licht der Wegbeleuchtung oder hat es mehr dekorative Zwecke? Als Ersatz für 50W Halogen-Strahler wirst du wahrscheinlich noch nichts equvalentes finden, müsstest aber so ca. 8W LED einbauen.

    mfG
     
  7. #6 Plasmafrosch, 25.09.2014
    Plasmafrosch

    Plasmafrosch

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Sowohl Sicherheit als auch Wegbeleuchtung und Deko. Um's Haus herum habe ich 10 normale E27-Leuchten und 4 dieser angesprochenen Halogenlampen im Dachüberstand (die Halos dort, wo weniger Platz ist).

    Die E27 kann ich ja einfach durch Austausch der Leuchtmittel energiesparender betreiben, da gibt es ja kein Problem.
    Als Ersatz für die 50 Watt Halos gibt es bei Amazon 4 Watt GU10 Leuchten, die sind dann vermutlich einen Tick dunkler (sollen 40W ersetzen), aber das sollte reichen.
     
  8. #7 Octavian1977, 25.09.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.086
    Zustimmungen:
    651
    Bei der 12V Variante ist das Halogen Leuchtmittel geringfügig effizienter.
    Dadurch ist die Wärmeentwicklung in der Leuchte geringer und es können geringere Abstände gewählt und die Leuchte in weniger hitzeresistente Materialien (z.B. Holzpaneele oder Möbel) eingebaut werden.

    An der Stromrechung macht sich das allerdings nicht bemerkbar, weil die Einsparung beim Umwandeln von 230V auf 12V wieder aufgefressen wird.

    Bei LED Leuchtmitteln macht die 12V Version keinen Sinn mehr, da es bei den 12V und 230V Leuchtmitteln keinen Energetischen Unterschied mehr macht. Die Wärme Entwicklung ist bei LEDs ja sowieso nur etwa ein 5tel (oder noch weniger)von dem der Halogenleuchten.

    Zusätzlicher Vorteil der 12V Version ist, daß die Spannung unter 50V liegt und somit auch solche Blankdraht Seilsysteme oder blanke schienen möglich sind. Die Materialien werden damit billiger, da Isolation und Sicherheit dieser 12V Systeme recht unwichtig sind, nur das Standard Bauteil Trafo darf dann eben gesichert nicht mehr als 50V herausgeben.

    Nachteil ist dann aber auch wieder das dies gerne von Laien verbaut wird, und dann aber die geringeren Querschnitte der 230V Systeme verwendet werden.
    bei 12V benötigt man aber den 20fachen Strom um die gleiche Leistung zu übertragen und somit auch den 20fachen Querschnitt.
    anders gesagt bei 1,5mm² kann man bei 230V 3,6kW übertragen bei 12V nur 0,187kW (das sind gerade mal 5 Spots a 35W oder 3 a 50W)
    schnell ist da die Leitung überlastet und verursacht durch Überhitzung Brände.
     
  9. #8 Moorkate, 25.09.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Wenn die als Wegebeleuchtung dienen, werfe die ganz raus und hol dir für schmales Geld GX53-Leuchten (á5,50€) von darlux. Du muss dann die Einbaulöcher auf 100mm erweitern.
    Das Leuchtmittel hat etwa eine doppelt so große Fläche als wie die für den R50-Einbauring. Diese haben eine wesentlich bessere Flächenausleuchtung und weichere Hell/Dunke-Übergänge als die R50. Dort wirst du beim Austausch gegen LED schäfere Übergänge bekommen, wodurch die unbeleuchteten Stellen noch dunkler wirken, da das Auge nicht so schnell adaptiert.
    7W LED dafür habe ich schon gesehen, achte beim Kauf auf die Lichtfarbe, diese sollte zu den anderen passen - 6000K ist aber viel zu grell und für außen ungeeignet.

    mfG

    PS Für dekorative Zwecke ist die GX53 weniger geeignet
     
  10. #9 Plasmafrosch, 25.09.2014
    Plasmafrosch

    Plasmafrosch

    Dabei seit:
    25.09.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das wird leider nicht passen, die Halos sind ja nur da, wo kaum weiterer Platz ist. Das ist aber auch sicher nicht zu dunkel mit den 4-Watt-Dingern, dafür ist einfach zu viel Beleuchtung am Haus :)

    Dank euch allen, ich werde dann die GU10-Umrüstung angehen, bin gespannt, wo ich die Trafos finde.
     
  11. #10 Octavian1977, 25.09.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.086
    Zustimmungen:
    651
    6000K ist Tageslichtfarben.
    Für Arbeitsbereiche sehr gut.
    Allerdings reagiert das menschliche Auge auf gelbes Licht am Besten, folglich kann man bei gelblichem Licht schon bei weniger Lichtleistung gut etwas erkennen.
    Deswegen würde ich für eine Wegebeleuchtung eher 3000K verwenden.
     
  12. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    44
    aus den Datenblättern:
    Osram 12V, 36°, 35W > 620lm
    Osram 230V 30°, 40W > 300lm

    wie man sieht, sind 12V Halos nicht geringfügig sondern deutlich effizienter und durch den dickeren Leuchtwendel auch langlebiger. Selbst wenn man den Wirkungsgrad des Trafos (0,9) mit einrechnet geht die Rechnung noch zugunsten der 12V Variante auf.

    J.
     
  13. #12 Octavian1977, 26.09.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.086
    Zustimmungen:
    651
    wenn dann vergleiche bitte auch die passenden Leuchtmittel:

    230V 35° 35W 230lm = 6,7lm/W
    12V 36° 35W 430lm = 12,xxlm/W

    Marken LED ca 80-90 lm/W

    Man sieht also, daß die Effizienz der 12V Variante kaum besser ist.
     
  14. #13 LED_Supplier, 26.09.2014
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    80
    Effizienz der 12 V Variante ist m.M. nach in o.g. Variante knapp 90 % höher. Oder?

    Zum Thema Marken LEDs:

    Osram LED Superstar 5,3 Watt (Verbrauch 7 Watt) GU 10: 350 Lumen. Genau 50 Lm / Watt, m.M. nach eher Marke Funzel & Co. KG.
     
  15. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    44
    :shock: Nein, man sieht das die 12V Variante um fast 100% besser ist. Und was haben jetzt hier die Leds für eine Aussagekraft?
    Die Fragestellung ging um den Effizienzvergleich von 12V / 230V Halogensystemen:

     
  16. #15 Moorkate, 26.09.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen.
    Eine höhere Lumenausbeute gehen auch bei Halogenlampen einher mit einer kürzeren Lebensdauer. Mann muss generell immer alle Parameter beim Vergleich beachten.

    mfG
     
  17. #16 LED_Supplier, 26.09.2014
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    80
    Hier werden Zahlen mit Zahlen verglichen, und Fakt ist nun mal, dass 430 fast 1,9 mal soviel ist als 230 und für deine anderen Behauptungen besteht keine Begründung.
     
Thema:

GU5.3 auf LED: neueTrafos oder gleich GU10?

Die Seite wird geladen...

GU5.3 auf LED: neueTrafos oder gleich GU10? - Ähnliche Themen

  1. LED-Lampe flackert, wenn Laserdrucker an

    LED-Lampe flackert, wenn Laserdrucker an: Hallo, wir wohnen in einem noch recht jungen Haus (9 Jahre) und schon immer hat in meinem Büro beim Druckbetrieb (div. Brother-Laser) die LED...
  2. LED Einbaustrahler

    LED Einbaustrahler: Hallo zusammen, ich wollte bei uns im Badezimmer einen defekten Einbaustrahler erneuern und in diesem Zug dann gleich von Halogen auf LED...
  3. Ampere, Watt, Volt bei gleich bzw Wechselstrom

    Ampere, Watt, Volt bei gleich bzw Wechselstrom: Hi ich habe ein Problem und zwar: Ich habe einen elektro Magneten und weiß auch schon so ziemlich alles aber och habe nur eine Stromquelle für...
  4. 12V LED mit Bewegungsmelder verbinden

    12V LED mit Bewegungsmelder verbinden: Hallo zusammen :) Ich baue für die Freundin zu Weihnachten ein kleines Diorama, mit unter anderem einem "leuchtenden Leuchtturm" :D Mein Plan...
  5. Berker Universal-Schnittstelle 8-fach 75648001 LED anschliessen

    Berker Universal-Schnittstelle 8-fach 75648001 LED anschliessen: Wer hat Erfahrung mit diesem Binäreingang.? Ich möchte gerne 8 LED anschliessen, um Schaltzustände anzuzeigen. Müssen das spezielle LED`s sein ?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden