günstiger Installationstester gesucht

Diskutiere günstiger Installationstester gesucht im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, da nun schon seit längerer Zeit mein Chauvin Arnoux 6115 Probleme mit dem Display hat (zeigt quatsch oder einfach alle Zeichen...

  1. #1 Meister_Lampe, 12.01.2021
    Meister_Lampe

    Meister_Lampe

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da nun schon seit längerer Zeit mein Chauvin Arnoux 6115 Probleme mit dem Display hat (zeigt quatsch oder einfach alle Zeichen an), suche ich schon seit längerem nach einem neuen Gerät.
    Da ich jedoch nicht so sehr viel ausgeben möchte, habe ich erstmal mein Budget auf 600€ eingegrenzt.
    Vielleicht kurz zu mir. Ich bin eigentlich Elektroingenieur. Habe jedoch einen guten Grundschatz an Erfahrung im Bereich der Installation, da ich während des Studiums als auch der Schulzeit immer wieder auf Tagesbaustellen als auch auf Montage war. Daher hab vor ein paar Jahren meinen Sachkundenachweis abgelegt, so dass ich auch offiziell Anlagen errichten darf.
    Da für mich die Installation lediglich ein Nebenerwerb aus Spaß an der Arbeit ist, möchte ich nicht so viel ausgeben.
    Ich habe jedoch etwas den Überblick verloren welche Geräte (auch gebrauchte) ein guten Preis-Leistungverhältnis haben und wo man nur den Namen bezahlt.
     
  2. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    310
  3. #3 Meister_Lampe, 12.01.2021
    Meister_Lampe

    Meister_Lampe

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Erdungsmessung wäre recht wichtig, da ich gerade in letzter Zeit einige Umrüstungen auf TN-S durchgeführt habe.
    RCD Typ B ist für mich recht uninteressant, da ich eigentlich ausschließlich in Privatgebäuden tätig bin.
     
  4. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    310
    Hallo,
    im TN ist doch überhaupt kein Erderwert vorgegeben.

    Erdermessung fängt bei > 700 Euro an
    Benning IT 115 Installationstester kalibriert (ISO) versandkostenfrei, A037 | voelkner - direkt günstiger.

    Oder doch etwas mehr als Vorführgerät von Megger mit RCD Typ B Software ...
    Megger : Vorführgeräte Messtechnik - gebrauchte Messgeräte

    Ob der Benning auch wie der Megger die 2-Leiter Erdungsmessung (City-Methode) kann ?
    Ist in dicht Bebauten gebieten Vorteilhaft.

    Mal durch die Anleitungen gehen Ich finde es nicht bei Bennig
     
  5. #5 Meister_Lampe, 12.01.2021
    Meister_Lampe

    Meister_Lampe

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schon mal für die
    Ja theoretisch ist in der 0100-410 explizit nichts genannt, dennoch halte ich mich weiterhin an den Richtwert von 1 Ohm.

    Was ist eure Meinung von gebrauchten Flukes wie die 1653. Gibt es quasi wie Sand im mehr in der Bucht.
     
  6. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    541
    Die bei E-Mobilität auch mal einen B-FI haben können.

    Aber nicht für den Erdungswiderstand oder?
    Und zu messen ist der meiner Meinung nach trotzdem, auch wenn er nicht so eine große Rolle spielt wie beim TT.
     
  7. #7 Meister_Lampe, 12.01.2021
    Meister_Lampe

    Meister_Lampe

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Das kam bei mir bislang noch nicht vor. Es haben ja mittlerweile viele einen eigenen. Ich muss aber sagen, dass ich mir bei Bedarf auch ein Gerät hierfür beim Bekannten leihen kann.

    Doch als Richtwert sehe ich das schon wenn natürlich oft nicht einhaltbar, wie z.B. bei vielen Fachwerkhäusern wo nirgends ein vernünftiger Erder möglich ist. Das Messen sehe ich auch als zwingend an. Finde aber gerade auch nicht ob das irgendwie verpflichtend ist.
     
  8. #8 s-p-s, 12.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2021
    s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    310
    Hallo,
    ich halte nichts mehr von gebrauchten Messgeräten vom Privat aus der Bucht.
    Besser einen Bekannten Händler für Messgeräte mit 1 Jahr Garantie.
    Auch in der Bucht gelegentlich zu finden.
    Hatte schon 2-mal Geräte mit Fehlern.
    Es wird selbst für 20 Jahre alte Geräte noch > 350 Euro bezahlt.
    Beachte das für aussagekräftige Berichte eine Kalibrierung nötig ist.
    Bei einem günstigen gebrauchten aus der Bucht sind da schnell >200 Euro für die Kalibrierung einzuplanen.

    Bei dem Preis gibt es schon fast das Bennig IT 115 mit Erdungsmessung neu.
    Wobei hier der Hersteller zur 2 Pol. Messung (City-Methode) zu befragen wäre.
     
  9. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    310
    Erstprüfung von elektrischen Anlagen
    5., vollständig neu bearbeitete Auflage
    VDE-Schriftenreihe63

    Ist mit C2 wirklich die übliche Schleifenmessung gemeint und es ist kein Erdungsmessgerät nötig?
     
  10. #10 s-p-s, 12.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2021
    s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    310
    Schleifenmessung wird beschrieben im frei zugänglichen Fachbeitrag
    https://www.fbz-e.de/downloads/info/2019-10-16_MP-A_15.pdf

    Würde dann ein Messgerät ohne Erdungsmessung ausreichen?

    1 Ohm wird dann jedoch schon der Erder am Trafo haben ....
    Mir sind da andere übliche Erder Werte bekannt. Mit PEN gemessen kommst du schon auf die 2 Ohm. Ohne PEN wohl nicht.
    Im TT bis 100 Ohm OK.
    https://www.dke.de/resource/blob/19...e59d594/konzept-din-vde-0100-410-pdf-data.pdf
    PDF Seite 10 in der Tabelle
     
  11. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    310
  12. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    541
    Bringt jedenfalls fast den selben Wert.
     
  13. #13 Meister_Lampe, 13.01.2021
    Meister_Lampe

    Meister_Lampe

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Antworten.
    Ich versuche mal auf beide Themen in der Diskussion einzugehen.
    Bei der Neuanschaffung steht der Megger aktuell ganz oben auf meiner Liste. Den hatte ich bis dato auch noch garnicht auf dem Schirm. Daher vielen Dank für den Tipp.

    Zum Thema Widerstand. Es ist tatsächlich so, dass ich in der Regel per Schleifenmessung auf den PE messe. Hab gerade auch mal nachgemessen. Am Einspeisepunkt hab ich einen gemittelten Widerstand von 1,6 und an der letzten Steckdose einen von 1,9. Muss aber sagen, dass wir relativ nah an der Trafostation wohnen.
    Zum Thema ob der Erder vorgeschrieben ist oder nicht, ist mal wieder so ein zweischneidiges Schwert. Die VDE fordert es nicht, jedoch schreibt die TAB vor, dass der PEN nicht zum Potentialausgleich verwendet werden darf.
     
  14. #14 s-p-s, 13.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2021
    s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    310
    Hallo,
    welchen Megger Tester hast du denn auf dem Schirm?
    Alle Verlinkten Megger Geräte sind zusätzlich mit Steuer zu rechnen.

    Der PEN ist in den Potenzialausgleich einzubinden.
    Nur als "Blitzschutz" ist dann ein Erder nötig Sat-Anlagen oder Kabelnetz ...

    Misst du wirklich den Abgeklemmten Erder einzeln oder doch den PEN?
     
  15. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    541
    Ich weiß jetzt nicht was du da gemessen hast, aber für Schleife direkt an der UV klingt das viel zu viel.
     
    leerbua gefällt das.
  16. #16 Meister_Lampe, 13.01.2021
    Meister_Lampe

    Meister_Lampe

    Dabei seit:
    06.01.2021
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Gemessen habe ich Außenleiter gegen PE bei angeklemmten PEN an der PAS. So wurde es mir zumindest damals von Meister erklärt. Quasi als Ersatzmessung gegenüber der "normalen" Erdungsmessung.

    Zum eigentlichen Thema: Es wird wahrscheinlich der MFT 1815 von Megger.
     
  17. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    310
    Hallo, dann ist das keine Erder Messung. Im TN wohl ausreichend.
    Im TT sieht das dann anderes aus.

    Das MFT 1815 ist mit Steuer nur wenig günstiger (549 + 19 % = 653,31) als das Benning IT 115 ( 707,16 €)
    Dabei hat das Benning jedoch die 3 Pol. Erder-Messung. Kann Mann möglicherweise mal Gebrauchen.
     
  18. #18 s-p-s, 13.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2021
    s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    310
    Der Vollständigkeit halber noch das Testboy-TV 445 in der 700 Euro Klasse. War in der Vergangenheit auch schon deutlich günstiger.


    Ich mag von der Bedienung jedoch da Benning lieber
     
  19. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    541
    Sag ich ja... Viel zu viel.
    Vor Allem, wenn du so dicht am Trafo bist.

    Also entweder misst dein Gerät Mist, oder du kannst es nicht bedienen (no offense), oder da ist wirklich was im Argen.
     
    s-p-s gefällt das.
  20. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.628
    Zustimmungen:
    310
    Ja SchUko hat recht. Für eine reine Schleifenwiderstandsmessung sollte der Wert deutlich unter 1 Ohm sein.
     
Thema:

günstiger Installationstester gesucht

Die Seite wird geladen...

günstiger Installationstester gesucht - Ähnliche Themen

  1. E-Installation bei günstiger Sanierung

    E-Installation bei günstiger Sanierung: Hallo Zusammen, folgender Fall: ich denke über den Erwerb eines 2-Fam Hauses nach. Beide Wohnungen sollen für die nächsten 10 Jahre als...
  2. Eltako AR12DX: etwas ähnliches (günstiger?) für Doseneinbau

    Eltako AR12DX: etwas ähnliches (günstiger?) für Doseneinbau: Hallo, ich suche ein Strom(erkennungs)Relais wie das Eltako AR12DX, aber wenn möglich für Doseneinbau (und nicht für Hutschiene) und vielleicht...
  3. Günstiger Onlineshop

    Günstiger Onlineshop: Hallo zusammen. Kennt jemand einen Onlineshop oder Ebayshop, wo man relativ günstig qualitativ gutes Elektromaterial bekommt? Denke dabei an...
  4. günstigeres Kupfer als Tageskupfer ??!

    günstigeres Kupfer als Tageskupfer ??!: Habe gehört, dass manche ein günstigeres Kupfer machen können statt das Tageskupfer an der Börse. Das soll bis zu 100 Punkte drunter sein !?...
  5. günstiger Elektro- Onlinegroßhandel

    günstiger Elektro- Onlinegroßhandel: Hier maal eine Frage! Kennt jemand einen günstigen Elektro Großhandel,der auch ins Außland versendet? Danke!!!!