Hab da ein Problem zum Schaltungsentwurf für eine AC Senke..

Diskutiere Hab da ein Problem zum Schaltungsentwurf für eine AC Senke.. im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Und die Probleme nehmen ihren Lauf! :( Entwickle ja gerade eine AC Senke und habe schon die tollsten Ideen gehabt und auch viele gleich...

  1. #1 Hightowerxxx, 14.09.2005
    Hightowerxxx

    Hightowerxxx

    Dabei seit:
    13.09.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Und die Probleme nehmen ihren Lauf! :(

    Entwickle ja gerade eine AC Senke und habe schon die tollsten Ideen gehabt und auch viele gleich wieder in die Ablage P geworfen!
    Bin jetzt schon ziemlich am fertigen Objekt angelangt!Mit fertigen Objekt meine ich meine entworfenes Widerstandsnetzwerk, welches von 0,05Ohm - 500 Ohm reicht!

    Hier mal ein paar Daten zur AC Senke:
    Eingangsspannung: 5V AC bis 500V AC
    Eingangsstrom : 100A AC bis 0
    Max. Verlustleistung: 500W
    Bemessungsfrequenz: 14Hz bis 450Hz
    Geschaltet werden soll nur mit Relais/Schütze und Belastung mit R (eigentlich R+L, aber das legen wir erstmal auf Eis)

    Nur so zur Einstimmung! :wink:
    Ich hätte gerne mal eure Meinung dazu gehört, nur leider kann man ja keine Attachements anhängen!
    Wäre echt mal sehr interessant, eure Meinung dazu zu hören und auch Kritik!
    Könnt mir ja bescheid sagen und ich schicke euch mal meinen Plan per E-Mail!

    Das eigentliche Problem bei der sache ist auch nicht das Widerstandsnetzwerk, sondern die Ansteuerung!

    Jetzt wird´s kompliziert!
    Man kann sich das am Besten so vorstellen!
    Ich habe ja meine Quelle und möchte sie mit meiner AC Senke belasten! Spannung wie gesagt,5V - 500V AC, Strom 0 - 100A AC!
    Jetzt soll die Senke sich so "einregeln", daß sie den passenden Widerstandswert, durch das Schalten der verschiedenen Schütze, erreicht!
    Ich habe mir das so vorgestellt und geplant!
    Ich habe am Eingang der Senke einen Spannungsmessumformer und einen Strommessumformer!
    Je nach Vorgabe (Strom/Spannung) werden durch die Umformer Stromwerte von 0-20mA zu einer SPS geschickt, welche dann die richtige Kombination an Widerständen durchschaltet!
    (Dazu habe ich auch einen Plan! Könnte ich auch per E-Mail versenden!!)
    Problem hierbei ist nur, ich weiß nicht so recht, wie ich das schaltungstechnisch mit den Umformern gestalten soll!
    Bei dem Strommessumformer ist das, glaube ich , nicht so schlimm!
    Das ist so ein Umformer, wo der Leiter durch das Gerät geht!Läuft wohl irgendwie mit Induktionspannung, oder so! :?
    Bei dem Spannungsumformer habe ich einen Ri von 1Mohm und um den Strom am Anfang so klein wie möglich zu halten, muß ich ja wohl (korrigiert mich falls ich falsch liege!!) den Widerstandswert möglichst groß wählen!
    Aber rechnet mal selber! 1Mohm parallel zu max. 500ohm! das wird wohl nichts?!
    Muß ich wohl mit meinem max. Wert höher gehen!

    So das war allerhand Text!
    Ich kann wohl verstehen, wenn eure Antworten mäßig bis gar keine ausfallen! :roll:

    Bin aber für jeden noch so kleinen Tipp dankbar..

    Gruß

    Sascha
     
  2. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.613
    Zustimmungen:
    69
    Ich kann dir nur raten dafür industriell hergestellte
    Wandler zu verwenden. Wenn du nämlich beim " Selbstzusammenlöten" einen Fehler machst gefährdest du unter Umständen deine SPS. Die industriellen Geräte arbeiten genau und du hast auch gleich eine galvanische Trennung zur SPS.
    Die Teile gibts evtl bei ebay....
     
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.613
    Zustimmungen:
    69
  4. #4 Hightowerxxx, 15.09.2005
    Hightowerxxx

    Hightowerxxx

    Dabei seit:
    13.09.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.613
    Zustimmungen:
    69
    Meßumformer Stromwandler Spannungswandler

    Hallo,

    ja kannst du nach meiner Meinung nehmen.
    Das Bild stimmt allerdings nicht mit der Überschrift bzw.Typenbezeichnung überein.
    Für die Spannung hast du schon den richtigen:
    Type:DMU50-500-V02
    Eingang:0-500 V AC
    Ausgang:4-20mA
    Bestellnummer: 99942105 Wechselspannungsmessumformer
    Beachte aber deinen SPS Eingang: 4...20 ma oder 0...20 ma.Wenn du 0...20 ma Eingang hast nimm besser den 0-500 V AC 0-20 mA 20-250 V AC/DC DMU50-500-V01 99942104. Da sparst du dir dir Umrechnerei.


    Welchen willst du für Strom nehmen ? Direkt kannst du ja nicht anschliessen. Willst du über Stromwandler
    oder über Shunt messen?
     
Thema:

Hab da ein Problem zum Schaltungsentwurf für eine AC Senke..

Die Seite wird geladen...

Hab da ein Problem zum Schaltungsentwurf für eine AC Senke.. - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Trafo-Wechsel

    Probleme beim Trafo-Wechsel: Hallo :) Ich habe eine Anfängerfrage. Ich möchte die Unterbauleuchten in meiner Küche (4 Stück) von Halogen auf LED umrüsten. Dazu habe ich...
  2. Bosch Tronic 3500 TO diverse Probleme

    Bosch Tronic 3500 TO diverse Probleme: Guten Tag Ich habe eine Frage zum Bosch Tronic 3500 TO der in unserer Küche seinen Dienst vernichtet. Lt Handwerker soll das Wasser bei diesem...
  3. Einschalt-Strombegrenzer ESB1 Installationsprobleme

    Einschalt-Strombegrenzer ESB1 Installationsprobleme: Hallo zusammen Ich habe mir eine neue LED Lampe gekauft. Da ich das Problem habe, dass mir immer die Sicherung rausfliegt habe ich mich dazu...
  4. Lichtschalterproblem

    Lichtschalterproblem: Hallo, in meiner Mietwohnung sind 3 Lichtschalter untereinander. Nach anbringen meiner Lampen, ist nun aufgefallen, dass der oberste Schalter auf...
  5. Kein übliches Problem mit dem Fi-Schalter?

    Kein übliches Problem mit dem Fi-Schalter?: Moin, Bevor der Elektriker kommt möchte mein wissbegieriges ich das Problem endlich mal verstehen. Kurz und knapp erklärt: Eine Lampe war in der...