Habe ich alles regelkonform/ richtig gemacht?

Diskutiere Habe ich alles regelkonform/ richtig gemacht? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo euch allen, ich würde mal gern wissen ob ich bei folgender Installation alles richtig gemacht habe, in der Praxis ist es ok,....es...

  1. #1 BlackSajetz, 21.11.2011
    BlackSajetz

    BlackSajetz

    Dabei seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo euch allen,

    ich würde mal gern wissen ob ich bei folgender Installation alles richtig gemacht habe, in der Praxis ist es ok,....es funktioniert sowie es sollte, wichtig für mich ist zu wissen, ob das auch regelkonform und laut VDE - Vorschrift richtig ist.

    Also folgendes habe ich gemacht: In einem Altbau musste ich Baustrom installieren.

    Ich habe dafür ein Holzbrett von ca. 1qm genommen und darauf folgendes installiert,...:

    - eine UV mit 20 Automatenplätzen (2 Reihen)
    - 2x Doppelsteckdosen AP
    - 1x CEE-Steckdose 16A-6h
    - 1x CEE-Steckdose 32A-6h
    - 1x Drehstromzähler (Schaltung 4000)

    ...in der UV folgendes untergebracht:

    - 1x FI-Schutzschalter In=40A, I deltaN=0,5A
    - 2x B16A LS-Schalter (für die 2x Doppelsteckdosen)
    - 1x B16A LS-Schalter 3-polig für die CEE-Steckdose
    16A-6h
    - 1x B32A LS-Schalter 3-polig für die CEE-Steckdose
    32A-6h

    ...von den zwei Doppelsteckdosen geht je ein NYM
    3x1,5 mm² zu den Automaten (bzw.N/PE-Schiene).

    ...von den zwei CEE-Steckdosen geht je ein NYM
    5x6mm² zu den Automaten (bzw.N/PE-Schiene.)

    ...vom Drehstromzähler zum FI-Schutzschalter ein NYM
    5x6mm.²

    ...der Hausanschlusskasten hängt im Keller (ca.10m
    vom Brett entfernt), vom HAK geht ein NYY mit
    4x25mm² zum "Stromanbieter"
    (Aderfarben: grau, braun, schwarz, grün/gelb).

    ...der grün/gelbe Leiter der vom Stromanbieter in
    den HAK geht, habe ich dort in blau+grün/gelb
    aufgetrennt (PEN).

    ...vom HAK geht ein H07RNF 5x16mm² zum
    Drehstromzähler, das Kabel ist ca. 13 m lang.

    ...Bitte sagt mir ob das laut VDE so ok ist...vielen Dank im vorraus...

    Gruß BlackSajetz...
     
  2. #2 kaffeeruler, 21.11.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    31
    Der FI muss 30mA haben und besser wären 2 davon damit net alles ausgeht im Fehlerfall..

    Wie ist das ganze im HAK gesichert ?
    Wie ist der Zähler montiert?

    Bilder ?
     
  3. #3 BlackSajetz, 21.11.2011
    BlackSajetz

    BlackSajetz

    Dabei seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi, im HAK ist es mit NH - Sicherungen 63A abgesichert...
     
  4. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    642
    Das ist doch ein Joke, oder?

    Du kannst doch nicht einfach über einen Zähler den du irgendwo her hast, Strom aus dem Netz entnehmen? Wie soll dass den abgerechnet werden?

    Da braucht es eines Baustromzählerschrankes der TAB deines VNB entsprechend, und da hinein montiert dann der VNB seinen! Zähler.

    CEE-Steckdosen über B Automaten sind übrigens auch nicht wirklich prickelnd, der fehlende Überlastschutz der Verbindung Zähler/FI und des FI selbst sowie der offensichtlich nicht gegebene Schutz des Zählers gegen Feuchtigkeit/Staub/Brand des Holzbrettes rundet fatal das Gesamtbild ab.

    Zusammengefasst kann man sagen, das offensichtlich so ziemlich alles falsch ist. :oops:
     
  5. #5 Octavian1977, 21.11.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.303
    Zustimmungen:
    957
    FI mit 0,5A sind seit langen nicht mehr zulässig.
    im TT Netz ist 0,3A Vorschrift.
    Für Steckdosenstromkreise bis 20A ist 0,03A das maximaum.
    Die Montage auf einer Holzplatte halte ich für Brandgefährlich.

    Grundlegend sehe ich es auch so, daß hier ein Baustromverteiler des VNB inklusive Zähler angebracht wäre und nicht so was selbst gebautes.
     
  6. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lang lang ist her als man noch Zähler, Sicherungen auf Holzbrettern montiert hat! mind.70 Jahre etwa vor mehr als 60 Jahren wurde dieses bei uns abgebaut und durch eine Eternittafel ersetzt.Heutzutage Sondermüll für welchen man hoch bezahlen muss .
    mfg sepp
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    642
    Steht wo? Währe mir neu. :?
     
  8. #8 elektroblitzer, 21.11.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.497
    Zustimmungen:
    98
    Kurz, weder TAb noch VDE lassen soetwas zu.

    Es handelt sich um Entziehung elektrischer Energie nach §248c Abs.1 StGB wenn es in Deutschland passiert.

    Sofort stillzulegen!
     
  9. #9 Octavian1977, 22.11.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.303
    Zustimmungen:
    957
    Wo das steht?
    In meinem Tabellenbuch welches sich auf die DIN-VDE bezieht. z.B. auch auf die DIN VDE 0100-410 in der Festgelegt wird, daß alle Steckdosen bis 20A innen und 32A außen mit FI maximal 0,03A ausgestattet werden müssen.
    Für Baustromverteiler gelten auch noch weitere Zusatzregeln.
     
  10. #10 elektroblitzer, 22.11.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.497
    Zustimmungen:
    98
    Ich hoffe ich darf ein wenig genauer die VDE0100-410 zitieren??

    In Abschnitt 411.3.3 steht Zusätzlicher Schutz für Endstromkreise für den Aussenbereich und Steckdosen

    In Wechselspannungstromkreisen muss demnach ein zusätzlicher Schutz durch RCD erfolgen für:

    - Steckdosen mit einem Bemessungsstrom nicht größer als 20A, die für die Benutzung durch Laien und zur allgemeinen Verwendung bestimmt sind.

    - ENDSTROMKREISE für im Aussenbereich verwendete tragbare Betriebsmittel mit einen Bemessungsstrom von nicht Größer als 32 A.

    Bitte die Abschaltbedingungen von 0,4 Sekunden im TN-Netz nicht vergessen.
     
  11. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    642
    Jau!

    Und wo steht jetzt, das keine 0,5er FI im TT-System für Stromkreise die nicht unter diese bedingung fallen verwendet werden dürfen?
     
  12. #12 elektroblitzer, 23.11.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.497
    Zustimmungen:
    98
    Ego1

    Das steht in Kapitel 415 Zusätzlicher Schutz der VDE 0100-410:2007-06. 415.1.1
    Dieses Kapitel gilt für TN,TT und IT Netze.
     
  13. #13 spannung24, 25.11.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Och was alle nur haben es gibt doch so schöne Zählergehäuse, das hätte man auch dem einzelnen Zähler auf dem brett gönnen sollen die Teile lassen sich mit M-Verschraubungen versehen Schutz IP68!!
    sowas hier...
    [​IMG]

    LSS falls diese nicht vom Platz reinpassen sollten (gibt auch Gehäuse mit Hutschiene) ein zus. AP-Feuchtraumgehäuse verwenden.
    Eie bloße Zählertafel ist im Aussenbereich Mist und auch nicht zulässig.
    Mein Beispiel mit dem Gehäuse ist allerdings nur wenn nach einem bereits vorhandenen EVU Zähler (also schon gezählte Energie) eine kleine Baustromverteilung benötigt wird, ist noch gar kein Zähler vorhanden muss (leihweise) beim örtlichen Elektriker ein zugelassener Baustromverteiler bestellt werden- der Elex kümmert sich dann meist auch um den Anschluss an den HAK und die Zählerbeantragung.
     
  14. #14 elektroblitzer, 27.11.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.497
    Zustimmungen:
    98

    Einen Zähler draussen kenne ich nur bei Baustromzähler, Marktplatzzähler und Baucontainers, sonst wird er immer im Haus verbaut.

    Wenn ausserhalb dann aber nicht nach TAB, sondern nur mit Freigabe durch den VNB (EVU gibt es schon seit 8 Jahren nicht mehr).
     
  15. #15 spannung24, 28.11.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Einen Zähler draussen...

    Eben es ging aus dem posting nicht 100% hervor was er meinte, "draußen" kommen zähler schon vor oft auch "Zwischenzähler" und DAFÜR werden in der Regel nämlich auch die vielen Zählergehäuse angeboten (die es für Wechselstrom oder Drehstromzähler gibt oder beides ein wechselstrom lässt sich ohne weiteres in dem Gehäuse verwenden was auch einen Drehstrom aufnimmt, andersherum gehts natürlich nicht da spezielle Gehäuse nur für den kleinen Wechselzähler keinen größeren Drehstromzähler aufnehmen können)Im
    Innenbereich hingegen werden heutzutage eh Schränke
    bei neuinst.verbaut,gibt aber auch Situationen wo mal ein Zähler in ein Gehäuse für eine best.Zeit prov.eingebaut wird zB. wenn eine Wand abgerissen wird an der die alte Tafel/Schrank hing oder ein Schrank gewechselt oder die Wand neuverputzt wird.
     
  16. #16 BlackSajetz, 01.12.2011
    BlackSajetz

    BlackSajetz

    Dabei seit:
    20.11.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe eventuell in meinem ersten Post nicht ausführlich niedergeschrieben, was ich gemacht habe....das hole jetzt nach...

    Ein Bekannter von mir hat für wenig Geld ein Fachwerkhaus Anno 1900, oder so erstanden...die gesamte Elektroinstallation wurde in den 1970er Jahren erneuert...der HAK war oben unterm Dach angebracht, wo der Anschluß über eine Dachantenne eingespeisst wurde.

    Das Haus musste komplett neu saniert werden, somit auch die Elektroinstallation...der Stromversorger der Satadt war da, hat die Dachantenne abmontiert und den neuen HAK im Keller montiert.

    Daraufhin war das gesamte Haus ohne Strom, mein Bekannter hat dann mich angesprochen ob ich ihm für die Bauphase Strom machen könnte...

    Bis auf das 5x16mm² NYM, habe ich alle Betriebsmittel die in der UV vorher installiert worden waren, übernommen, habe auch die Stromversorger (während sie da waren, um den neuen HAK zu installieren)angesprochen ob ich den vorher installierten Zähler wieder verwenden darf gefragt, was die bejahten.

    Auf den folgenden Fotos sieht man zum einen die ursprüngliche UV, den neuen HAK (im Keller), den vorher in der UV verwendeten FI und mein angebrachtes Brett.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich danke im vorraus für eure Tips...
     
  17. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.852
    Zustimmungen:
    642
    Was willste denn noch für Tipps haben?
    Bis auf die Tatsache, das der Zähler wohl dem VNB gehört, und somit zum glück kein Strom gestohlen wird, wurde doch schon alles gesagt, oder?

    Sieh zu das dort ein Raum vernünftig hergerichtet wird, und lass einen beim VNB eingetragenen Fachbetrieb dort einen neuen Zählerschrank montieren. An ihn können dann die Bausteckdosen und später die Hausinstallation geklemmt werden.
     
  18. #18 Zelmani, 02.12.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    11
    Was hat das denn mit Zusatzschutz zu tun? Hier geht's erst Mal um Fehlerschutz durch automatische Abschaltung, und da kann im TT-System grundsätzlich sehr wohl ein selektiver 0,5A-RCD zum Einsatz kommen. Forderungen nach zusätzlichem Schutz für bestimmte Stromkreise bleiben natürlich bestehen.
     
Thema:

Habe ich alles regelkonform/ richtig gemacht?

Die Seite wird geladen...

Habe ich alles regelkonform/ richtig gemacht? - Ähnliche Themen

  1. siedle tle 511 01 Richtig anschließen

    siedle tle 511 01 Richtig anschließen: -
  2. Wie richtig anschließen ?

    Wie richtig anschließen ?: Hallo alle zusammen, ich bin neu im Elektrikforum und hoffe das ihr mir helfen könnt bei meinem kleinen Problem. Ich bin gerade dabei ein die...
  3. Neue Lampe im Flur richtig anklemmen / flackert

    Neue Lampe im Flur richtig anklemmen / flackert: Guten Tag, bin neu hier denn mich führt ein Problem in unserem Haus hier her. Wir haben in den letzten Wochen die Lichtschalter und Steckdosen...
  4. Wie schließe ich einen Bewegungsmelder richtig an?

    Wie schließe ich einen Bewegungsmelder richtig an?: Als Physiotherapeut bin ich leider in Sachen Elekrik eine absolute Niete und deswegen lasse ich lieber einen Fachman ran, ehe ich in diesem...
  5. Überspannungsschutz richtig an TNC-S Netz anschließen

    Überspannungsschutz richtig an TNC-S Netz anschließen: Moin Leute, derzeit setze ich mich mit dem Thema Überspannungsschutz auseinander. Folgendes habe ich vorgefunden: Komplettsanierung der Elektrik...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden